Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fragen zu bedenken bei Überprüfung zu Eignung einer selbstvorgeschlagenen Maßnahme beim Medizinischen Dienst..

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2018, 11:21   #1
schokokind44
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.07.2017
Beiträge: 145
schokokind44
Standard Fragen zu bedenken bei Überprüfung zu Eignung einer selbstvorgeschlagenen Maßnahme beim Medizinischen Dienst..

Hallo alle zusammen

Ich wollte folgendes Wissen

Ich habe meiner Arbeitsvermittlerin ja vorgeschlagen meinen Haupschulabschluss nachzuholen an einer Fernschule..SGD oder SDG...bin mir jetz nicht ganz sicher wie die hieß, jedenfalls sagte meine Arbeitsvermittlerin das der Medizinische Dienst erst Prüfen müsse ob ich die Fähigkeiten dafür besitze diesen Abschluss zu schaffen..


Wenn sie das aber so Prüfen als wäre ich schon mal Hauptschüler gewesen dann schaffe ich diese Überprüfung garantiert nicht, denn ich war auf einer Förderschule weil ich bei manchen Sachen damals etwas länger brauchte um sie zu verstehen...

Kann mir jemand Sagen wie genau man überprüft wird um herauszufinden ob man geeignet ist fürs nachmachen eines Schulabschlusses..?
schokokind44 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 12:53   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.689
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu bedenken bei Überprüfung zu Eignung einer selbstvorgeschlagenen Maßnahme beim Medizinischen Dienst..

Hallo @schokokind44

lies bitte mal in diesem Link aus dem Forum, achte da mal auf den Beitrag von @BurnsTorn dort hat er auch den Eignungstest beschrieben:

https://www.elo-forum.org/allgemeine...nungstest.html
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 14:03   #3
schokokind44
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.07.2017
Beiträge: 145
schokokind44
Standard AW: Fragen zu bedenken bei Überprüfung zu Eignung einer selbstvorgeschlagenen Maßnahme beim Medizinischen Dienst..

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Hallo @schokokind44

lies bitte mal in diesem Link aus dem Forum, achte da mal auf den Beitrag von @BurnsTorn dort hat er auch den Eignungstest beschrieben:

https://www.elo-forum.org/allgemeine...nungstest.html

Ich hab mir das Durchgelesen, der Punkt is...Diese Sache kostet keine 5000 Euro

sondern 3000 maximal


meine Arbeitsvermittlerin sagte mir..Unter 5000 müsse sie nur den BPS einschalten und ab 5000 Müsse sie Ihren Teamleiter fragen...
schokokind44 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bedenken, fragen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erforderlichkeit von einem Rechtsbeistand beim medizinischen Dienst? Taipanshu Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 11.08.2014 03:27
Wichtig Termin beim Medizinischen Dienst des Jobcenters Gebauer1964 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 26.07.2014 01:19
Untersuchung beim Medizinischen Dienst. samus Allgemeine Fragen 15 01.01.2010 18:16
Gutachten beim Medizinischen Dienst des Arbeitsamtes dko74 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 30.07.2009 11:10
Jetzt ein Termin beim Medizinischen Dienst ellen Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 21.06.2006 19:44


Es ist jetzt 12:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland