Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2009, 10:35   #26
mondfan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 50
mondfan
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Hallo ihr lieben,

ich habe mir nun alles durchgelesen und sehe nun bald gar nicht mehr durch.

Also, erst mal zu meinen Prospekten. Die werden am Haus angeliefert. Das Prospektegeld gilt als Nebeneinkommen und wird auch so berechnet mit der 100-Euro-Grenze. Aber es werden ja Grundsätzlich jeden Monat 30,00 Euro als Einkommen erst mal angerechnet. Also, auch wenn ich nicht auf 100 Euro komme und drunter bleibe, werden 30 Euro abgezogen, da das Geld immer unterschiedlich ist. :(

Wegen dem Kindergeld habe ich beantragt, das auf das Konto meines Sohnes zu überweisen. Mal abwarten. Ab 18 wird ja dann geprüft, aber ich glaube, es steht ihm dann noch zu. Mit dem Kindesunterhalt - momentan ist mein Ex noch nicht auf die Idee gekommen, da was abziehen zu wollen.

Das Einkommen meines Sohnes würde sich mit KG, Unterhalt, Lohn, sowie seinem Prospektegeld (er trägt auch aus - zusammen kommen wir sehr selten über 100 Euro) auf ca. 633 Euro belaufen. Der Lohn steigt ja dann von Lehrjahr zu Lehrjahr noch etwas. Er braucht eine Monatskarte um auf Arbeit zu kommen, da er knapp 1 Stunde mit Bahn und Bus fahren muss.

Jetzt nochmal so, wie ich es hier verstanden habe:

ALGII berechtigt ist er nicht mehr. Wohngeld muss ich beantragen. Kindergeld und Unterhalt möglichst auf sein Konto überweisen lassen. Und er muss mir die halbe Miete zahlen. Alle anderen Kosten kann man sich ja selbst ausmachen, wie Handy etc. Mit der Barunterhaltspflicht, das kannte ich auch nicht. Man lernt hier immer dazu. :)

Wenn ich sein Einkommen angeben muss, hat er ja dann auch noch einen Freibetrag, ehe mir was angerechnet wird davon, so hab ich das verstanden. Ich mein, wegen der Kindergeldübertragung.
Dann werd ich mal den Wohngeldantrag holen.
mondfan ist offline  
Alt 28.07.2009, 15:16   #27
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von mondfan Beitrag anzeigen
Also, erst mal zu meinen Prospekten. Die werden am Haus angeliefert. Das Prospektegeld gilt als Nebeneinkommen und wird auch so berechnet mit der 100-Euro-Grenze. Aber es werden ja Grundsätzlich jeden Monat 30,00 Euro als Einkommen erst mal angerechnet. Also, auch wenn ich nicht auf 100 Euro komme und drunter bleibe, werden 30 Euro abgezogen, da das Geld immer unterschiedlich ist. :(
Nur um ganz sicher zugehen: Es handelt sich hier nicht um die -30 € Einkommensbereinigung, die vom anzurechnenden Einkommen abgezogen wird, ja?
Was steht denn in den Zeilen (Deine Spalte) "Netto-Erwerbseinkommen", "abzüglich Freibetrag" und "Einkommensbereinigung"? Hast Du noch anderes Einkommen, z.B. Unterhalt?

Bei monatlich unterschiedlich hoch ausfallendem Einkommen wird in der Regel nach Vorlage der Verdienstbescheinigung bzw. Kontoauszug neuberechnet; dann würdest Du Geld zurückbekommen, wenn Dir zuviel angerechnet wurde.


Zitat:
Das Einkommen meines Sohnes würde sich mit KG, Unterhalt, Lohn, sowie seinem Prospektegeld (er trägt auch aus - zusammen kommen wir sehr selten über 100 Euro) auf ca. 633 Euro belaufen. Der Lohn steigt ja dann von Lehrjahr zu Lehrjahr noch etwas. Er braucht eine Monatskarte um auf Arbeit zu kommen, da er knapp 1 Stunde mit Bahn und Bus fahren muss.
Seine Brutto-Ausbildungsvergütung wird mit dem Prospekte-Verdienst addiert.
Daraus errechnet sich dann der Freibetrag (100 € Grundfreibetrag und vom Rest 20 % (bis 800 € Verdienst, aber er ist ja darunter).
Der Freibetrag kann sich noch erhöhen, wenn er hohe Aufwendungen hat, um dieses Einkommen zu erzielen, z.B. Fahrtkosten.
Zählst Du zu der Vers.pauschale (30 €) und der Werbungskostenpauschale (15,33 €) die Fahrtkosten dazu und kommst über 100 € Grundfreibetrag, ersetzt dieser höhere Betrag den Grundfreibetrag --> Das anzurechnende Einkommen vermindert sich also.

Den Gesamtfreibetrag ziehst Du vom Nettoverdienst (Ausbildungsvergütung netto + Prosekte-Geld brutto wie netto) Deines Sohnes ab.
Übrig bleibt das auf seinen (fiktiven) Alg-II-Bedarf anrechenbare Erwerbseinkommen.
Dazu dann das Kindergeld und den Unterhalt zählen = Gesamteinkommen.

Sein (fiktiver) Bedarf beträgt 287 € RL + KdU-Anteil (laut Bescheid).

Einkommen - Bedarf = zur Bedarfsdeckung nicht benötigtes Einkommen = Kindergeldübertrag an Dich.


Zitat:
ALGII berechtigt ist er nicht mehr. Wohngeld muss ich beantragen.
Nein, ist er nicht mehr, er könnte aber, wenn er seinen Mietanteil nicht zahlen könnte, einen Zuschuss zu den ungedeckten Kosten der Unterkunft und Heizung nach § 22 (7) beantragen - das ist aber hier nicht der Fall, nachdem ich mal grob durchgerechnet habe.
Wohngeld kann er - bzw. Du als Mieterin der Wohnung - beantragen. Nach Aufforderung von der ARGE muss er bzw. Du.

Zitat:
Kindergeld und Unterhalt möglichst auf sein Konto überweisen lassen. Und er muss mir die halbe Miete zahlen. Alle anderen Kosten kann man sich ja selbst ausmachen, wie Handy etc. Mit der Barunterhaltspflicht, das kannte ich auch nicht. Man lernt hier immer dazu. :)

Wenn ich sein Einkommen angeben muss, hat er ja dann auch noch einen Freibetrag, ehe mir was angerechnet wird davon, so hab ich das verstanden. Ich mein, wegen der Kindergeldübertragung.
Dann werd ich mal den Wohngeldantrag holen.
Zum Freibetrag siehe oben.
Vielleicht meinst Du auch das noch einigermaßen aktuelle BSG-Urteil, welches aussagt, dass auch Minderjährigen vor Kindergeldübertrag die 30 € Versicherungspauschale zu gewähren ist (wenn sie durch bedarfsdeckendes Einkommen nicht mehr zur BG gehören; so steht's auch immer schon im SGB II ...) und dem Kindergeldberechtigten nach Übertragung und Anrechnung als sein Einkommen selbst auch.
Also wären maximal 164 - 30 Kind - 30 Kindergeldberechtigter = 104 € vom Kindergeld übertragbar bzw. anrechenbar.
Da ihr beide aber (Erwerbs-)Einkommen habt, wird die 30-€-Versicherungspauschale bereits bei euch abgesetzt; ihr habt sie quasi schon "verbraucht"
__


biddy ist offline  
Alt 28.07.2009, 19:57   #28
mondfan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 50
mondfan
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Achso, danke für die Erklärung. Ich schreib hier mal auf, was bei mir steht:

Ich hatte ja neue Bescheide bekommen, da ich bis Anfang April krank war und die haben bis 15.07. gebraucht, um das zu bereinigen! Nun steht z.B. für August 09 folgendes (da war noch nicht raus, das er eine Lehre bekommt):


646,00 Euro Regelsatz
43,00 Euro Alleinerziehendenzuschlag
420,05 Euro anerkannte monatl. Kosten Unterkunft (ab September nur 419,78 Euro, wieso weiss ich nicht, stand keine Begründung da - tatsächliche Miete 432,00 Euro warm)

Nettoerwerbseinkommen haben die gleich mal 150,00 Euro angenommen (!)
abzüglich Freibetrag 120,00 Euro
zu berücksichtigendes Erwerbseinkommen 30,00 Euro

Von den angeblichen 150,00 Euro sind 100,00 Euro bei mir eingetragen und 50,00 Euro bei meinem Sohn

Einkommensbereinigung wären somit -30,00 Euro (stehen bei mir)

Erwerbseinkommen (ALGII) 30,00 Euro ( steht auch bei mir)

Danach sind dann 164 Euro Kindergeld und 127,16 Euro Kindesunterhalt aufgeführt. Weiter haben wir kein Einkommen bisher gehabt.

Wenn dann das Ausbildungsgeld berücksichtigt wird, ändert sich ja dann alles. Mit dem Gesetz zu den Versicherung hab ich keine Ahnung. :(

VG mondfan
mondfan ist offline  
Alt 28.07.2009, 20:03   #29
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Wer keine BAB beziehen kann wegen SGB III, 64 Abs I , der ist iin vollem Umfang ALG II berechtigt.

A) Der Azubi im Elternhaus wohnend, ist dem Grunde nach nicht BAB berechtigt (SGB III, § 64 Abs.1)
Nebenfolge: kein Zuschuss zu den ungedeckten KdU; Der KdU-Zuschuss ist eine Aufstockung des niedrigen BAB/Bafög-Mietanteils; kein Bafög/BAB = kein KdU-Zuschuss zum BAB/Bafög.

B) Der Azubi im Elternhaus ist nicht vom ALG2 ausgeschlossen § 7 Abs. 6 (Es besteht ALG 2 Anspruch).

zu A) § 64 Sonstige persönliche Voraussetzungen (SGB III)
(1) Der Auszubildende wird bei einer beruflichen Ausbildung nur gefördert, wenn er
1. außerhalb des Haushaltes der Eltern oder eines Elternteils wohnt und
2
. die Ausbildungsstätte von der Wohnung der Eltern oder eines Elternteils aus nicht in angemessener Zeit erreichen kann. ...

zu B) § 7 Berechtigte (SGB II)
"§ 7 (5) Auszubildende, deren Ausbildung im Rahmen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes oder der §§ 60 bis 62 des Dritten Buches dem Grunde nach förderungsfähig ist, haben keinen Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts. In besonderen Härtefällen können Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts als Darlehen geleistet werden." [Abs. 5 Bab-berechtigter Azubi = kein ALG 2 möglich]

§ 7 (6) Absatz 5 findet keine Anwendung auf Auszubildende,
1. die auf Grund von § 2 Abs. 1a des Bundesausbildungsförderungsgesetzes keinen Anspruch auf Ausbildungsförderung oder auf Grund von § 64 Abs. 1 des Dritten Buches keinen Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe haben, ... [weitere Ausnahmen in Nr. 2., Nr. 3. ]
[Abs. 6 Ausnahmefälle: Azubis, die doch ALG 2 erhalten können]
Erolena ist offline  
Alt 28.07.2009, 20:20   #30
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Ok, danke ... BAB ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln, langsam kapier's ich's aber wohl jetzt mit dem Anspruch ja bzw. nein. ;)

Er hat ja eh ausreichend eigenes, also bedarfsdeckendes Einkommen, wie ich bereits anmerkte (wenn meine grobe Berechnung hinhaut), daher war das fett und groß schreiben jetzt m.E. nicht unbedingt nötig. :s
__


biddy ist offline  
Alt 28.07.2009, 20:35   #31
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von mondfan Beitrag anzeigen
Achso, danke für die Erklärung. Ich schreib hier mal auf, was bei mir steht:

Ich hatte ja neue Bescheide bekommen, da ich bis Anfang April krank war und die haben bis 15.07. gebraucht, um das zu bereinigen! Nun steht z.B. für August 09 folgendes (da war noch nicht raus, das er eine Lehre bekommt):


646,00 Euro Regelsatz
43,00 Euro Alleinerziehendenzuschlag
420,05 Euro anerkannte monatl. Kosten Unterkunft (ab September nur 419,78 Euro, wieso weiss ich nicht, stand keine Begründung da - tatsächliche Miete 432,00 Euro warm)
Die 419,78 € sind ok, weil eine Pauschale (je nach Prozentsatz der Regelleistung) von den Heizkosten für die Aufbereitung von Warmwasser abgezogen werden, wenn man WW über die Heizung und nicht über Strom aufbereitet. Die WW-Aufbereitungskosten sind im Regelsatz enthalten (angeblich ...); man soll sie daraus selbst zahlen ...
Ab 1. Juli beträgt diese Pauschale 6,79 € für Dich (100 % Regelleistung) und 5,43 € für Deinen Sohn (80 % RL), gesamt 12,22 €. Abgezogen von den 432 € Warmmiete: 419,78 €KdU.

Vor dem 1. Juli betrug euer Warmwasserabzug 11,94 € gesamt. Siehe letzte Seite hier:
http://www.harald-thome.de/media/fil...20.06.2009.pdf


Zitat:
Nettoerwerbseinkommen haben die gleich mal 150,00 Euro angenommen (!)
abzüglich Freibetrag 120,00 Euro
zu berücksichtigendes Erwerbseinkommen 30,00 Euro

Von den angeblichen 150,00 Euro sind 100,00 Euro bei mir eingetragen und 50,00 Euro bei meinem Sohn
Wichtig ist, was in Deiner Spalte steht, nicht in der 1. Spalte, die euch beide betrifft.
Bei Dir werden also als Nettoeinkommen 100 € angesetzt. Darauf hast Du einen Freibetrag von 70 € + 30 € Einkommensbereinigung also nix mehr da, um es anzurechnen (in Deinem Bescheid: -30 € Einkommensbereinigung + 30 € zu berücksichtigendes Erwerbseinkommen = 0 €)


Zitat:
Einkommensbereinigung wären somit -30,00 Euro (stehen bei mir)

Erwerbseinkommen (ALGII) 30,00 Euro ( steht auch bei mir)

Danach sind dann 164 Euro Kindergeld und 127,16 Euro Kindesunterhalt aufgeführt.
Dies steht aber nicht in Deiner Spalte, sondern in der Deines Sohnes und auch in der 1. Spalte (Gesamtspalte).

Zitat:
Wenn dann das Ausbildungsgeld berücksichtigt wird, ändert sich ja dann alles. Mit dem Gesetz zu den Versicherung hab ich keine Ahnung. :(

VG mondfan
Wenn der neue Bescheid da ist, meldest Du Dich halt noch mal und scannst ihn ein oder fotografierst in ab und stellst ihn hier anonymisiert ein.
__


biddy ist offline  
Alt 28.07.2009, 20:50   #32
mondfan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 50
mondfan
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

@biddy

Ja, ich werde das einstellen. Achso, mit den Warmwasser und Heizkosten. Ich bereite das Warmwasser in Küche und Bad mit einem Gasboiler zu, das ist so bei uns. Wir kochen ja auch mit Gas. Da gibt es wohl nichts extra?


@Erolena

ja, das mit dem Paragraphen 7 Abs. 5 hatte ich schon gelesen, hatte schon jemand eingestellt. Da er ja um 600 Euro an Einkommen hat, bekommt er keine BAB.
Mal abwarten, wann der Bescheid kommt.

VG mondfan
mondfan ist offline  
Alt 28.07.2009, 21:03   #33
mondfan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 50
mondfan
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen

Wichtig ist, was in Deiner Spalte steht, nicht in der 1. Spalte, die euch beide betrifft.

Bei Dir werden also als Nettoeinkommen 100 € angesetzt. Darauf hast Du einen Freibetrag von 70 € + 30 € Einkommensbereinigung also nix mehr da, um es anzurechnen (in Deinem Bescheid: -30 € Einkommensbereinigung + 30 € zu berücksichtigendes Erwerbseinkommen = 0 €)


Dies steht aber nicht in Deiner Spalte, sondern in der Deines Sohnes und auch in der 1. Spalte (Gesamtspalte).
Doch, die -30,00 Euro stehen in meiner Spalte und in der 1.Spalte. Bei meinem Sohn steht 0,00 Euro.

Kindergeld und Kinderunterhalt stehen bei ihm und in der 1.Spalte, ja.

Also bei mir 100,00
Freibetrag 70,00

somit Einkommensbereinigung -30,00
und bei Erwerbseinkommen 30,00

Bei meinem Sohn 50,00
abzügl. Freibetr. 50,00

somit Einkommensbereinigung 0,00
und bei Erwerbseinkommen 0,00

Kindergeld 164,00 Euro
Ki.-Unterhalt 127,16 Euro

Somit werden bei mir noch 4,16 Euro abgezogen.
Danke auch noch für die Links.
mondfan ist offline  
Alt 28.07.2009, 21:28   #34
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von mondfan Beitrag anzeigen
@biddy

Ja, ich werde das einstellen. Achso, mit den Warmwasser und Heizkosten. Ich bereite das Warmwasser in Küche und Bad mit einem Gasboiler zu, das ist so bei uns. Wir kochen ja auch mit Gas. Da gibt es wohl nichts extra?
Womit heizt ihr denn? Auch mit Gas? Wenn ja, gibt's da eine Gesamtrechnung vom Energieanbieter bzw. zahlst Du die monatliche Pauschale an diesen für beides zusammen ohne separate Auflisten Kochen/Heizen?

Da ich mit Gas nicht koche und meine Warmwasser über die Heizung (Gas) erwärmt wird, wär's besser, wenn andere antworten,die ebenfalls mit Gas kochen.

Wenn das "Koch- und WW-Gas" in Deinem Fall nicht von der ARGE übernommen wird, Du es also selbst bezahlst (außerhalb Deiner vorhin erwähnten Gesamtmiete inkl. Heizkosten) dann darf allerdings auch keine Pauschale von den Heizkosten abgezogen werden.
__


biddy ist offline  
Alt 28.07.2009, 21:34   #35
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.174
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
[

Da ich mit Gas nicht koche und meine Warmwasser über die Heizung (Gas) erwärmt wird, wär's besser, wenn andere antworten,die ebenfalls mit Gas kochen.
Ich koche auch nicht mit Gas, habe aber schon öfter gelesen, dass dann ein Betrag für "Kochenergie" abgezogen wird.

Ich hab ja im Bad einen elektrischen Durchlauferhitzer - das dauerte schon ewig, bis der SB endlich mal auf den Warmwasserabzug verzichtete. Aber dann hat er dauernd gefragt, ob ich mit Gas koche. Er wollte nämlich irgendwas kürzen.
ela1953 ist offline  
Alt 28.07.2009, 21:40   #36
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat:
Also bei mir 100,00
Freibetrag 70,00
hier müsste dann noch stehen: zu berücksichtigendes Erwerbseinkommen: 30,00 EUR (--> 100-70 = 30)
---------------------------------------------------
---------------------------------------------------
Einkommensbereinigung -30,00
und bei Erwerbseinkommen 30,00
Unter der Zeile "zu berücksichtigendes Erwerbseinkommen" oben denk' Dir einen Abschlussstrich, danach wird weitergerechnet:

- 30 Einkommensbereinigung
+ 30 Erwerbseinkommen (ALG2) (also das zu berücksichtigende, welches oben errechnet wurde)
-----------------------------
0,00 EUR zu berücksichtigendes Gesamteinkommen
-----------------------------


Zitat:
Bei meinem Sohn 50,00
abzügl. Freibetr. 50,00

somit Einkommensbereinigung 0,00
und bei Erwerbseinkommen 0,00

Kindergeld 164,00 Euro
Ki.-Unterhalt 127,16 Euro

Somit werden bei mir noch 4,16 Euro abgezogen.
Die 4,16 € wären sein Einkommensüberhang, welcher seinen KdU-Anteil reduziert (weiter unten im Berechnungsbogen)

Bedarf Sicherungs des Lebensunterhalts Sohn: 287 EUR
Abzüglich zu berücksichtigendes Einkommen: 291,16 EUR
...
Ggf. Einkommensüberhang: 4,16 EUR

und dann geht's weiter mit den Kosten der Unterkunft ...

Ohnen den Bescheid vor Augen zu haben, ist das etwas "kuddelig" für mich
__


biddy ist offline  
Alt 28.07.2009, 21:42   #37
mondfan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 50
mondfan
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Womit heizt ihr denn? Auch mit Gas? Wenn ja, gibt's da eine Gesamtrechnung vom Energieanbieter bzw. zahlst Du die monatliche Pauschale an diesen für beides zusammen ohne separate Auflisten Kochen/Heizen?

Da ich mit Gas nicht koche und meine Warmwasser über die Heizung (Gas) erwärmt wird, wär's besser, wenn andere antworten,die ebenfalls mit Gas kochen.

Wenn das "Koch- und WW-Gas" in Deinem Fall nicht von der ARGE übernommen wird, Du es also selbst bezahlst (außerhalb Deiner vorhin erwähnten Gesamtmiete inkl. Heizkosten) dann darf allerdings auch keine Pauschale von den Heizkosten abgezogen werden.
Hallo ihr beiden,

ich koche mit Gas und das Warmwasser in Bad und Küche wird mit Gasdurchlauferhitzer (Gastherme) erwärmt. Dauert etwas, eh das Wasser warm ist. Geheizt wird aber mit Zentralheizung. Das ist hier in den Plattenbauten so, irgendwann soll das mal wegfallen. Das Gas der Therme und für das Kochen bezahle ich selbst.

VG mondfan
mondfan ist offline  
Alt 28.07.2009, 21:45   #38
mondfan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 50
mondfan
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Unter der Zeile Freibetrag denk' Dir einen Abschlussstrich, danach wird weitergerechnet:

- 30 Einkommensbereinigung
+ 30 Erwerbseinkommen (ALG2) (also das zu berücksichtigende, welches oben errechnet wurde)
-----------------------------
0,00 EUR zu berücksichtigendes Gesamteinkommen
-----------------------------
...................

Ohnen den Bescheid vor Augen zu haben, ist das etwas "kuddelig" für mich

kuddelig? Man könnte denken, du hast hier vorm Bescheid gesessen. Bin froh, dass Ihr Euch so auskennt und alles Idiotensicher erklärt. :) Daaaaaaaaaaanke.
mondfan ist offline  
Alt 28.07.2009, 21:49   #39
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von mondfan Beitrag anzeigen
Das Gas der Therme und für das Kochen bezahle ich selbst.
Also ist die Zahlung auch nicht in Deiner Gesamt-Miete, die Du der ARGE angegeben hast (Kaltmiete, Beriebskosten, Heizkosten) berücksichtigt?

Dann darf es Dir nicht noch einmal von den Heizkosten abgezogen werden, da Du ja eh schon selbst bezahlst. Also bitte Widerspruch einlegen. Wenn zu kurzfristig (1 Monat Widerspruchsfrist nach Zugang des Bescheids), dann Überprüfungsantrag nach SGB X § 44.

Was meinen die anderen? Kann auch für Kochgas das ALG II reduziert werden - siehe ela 1953?
__


biddy ist offline  
Alt 28.07.2009, 21:52   #40
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von mondfan Beitrag anzeigen
Man könnte denken, du hast hier vorm Bescheid gesessen.
*lol* Ist beinahe richtig ... Das war mein eigener Bescheid, der hier neben mir liegt ... ich drück' mich die ganze Zeit davor, den x-ten Widerspruch zu formulieren *hass, hals und unlust hab*
__


biddy ist offline  
Alt 28.07.2009, 22:20   #41
mondfan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 50
mondfan
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Also ist die Zahlung auch nicht in Deiner Gesamt-Miete, die Du der ARGE angegeben hast (Kaltmiete, Beriebskosten, Heizkosten) berücksichtigt?

Dann darf es Dir nicht noch einmal von den Heizkosten abgezogen werden, da Du ja eh schon selbst bezahlst. Also bitte Widerspruch einlegen. Wenn zu kurzfristig (1 Monat Widerspruchsfrist nach Zugang des Bescheids), dann Überprüfungsantrag nach SGB X § 44.

Was meinen die anderen? Kann auch für Kochgas das ALG II reduziert werden - siehe ela 1953?
Also, nach diesem Paragraphen habe ich schon mal einen Zettel auf dem Amt unterschreiben müssen, das war im Mai 2005. Bisher hat sich dazu nichts getan, nur eine große Nachforderung kam, weil vieles falsch berechnet bzw. Nebeneinkommen nicht angerechnet worden war. Gehe da Freitag zum Anwalt. In diesem Zettel stand:

Ich bitte um nochmalige Überprüfung gem. § 44 des SGB X, da ich in meiner Wohnung einen Gasdurchlauferhitzer habe. Der Abzug der Warmwasserpauschale ist daher nicht rechtens.

Werde wohl nochmal so einen Zettel fertig machen und mit einem Widerspruch hinschicken.
mondfan ist offline  
Alt 28.07.2009, 23:58   #42
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von mondfan Beitrag anzeigen
Da er ja um 600 Euro an Einkommen hat, bekommt er keine BAB. ..
Grund warum er keine BAB bekommt ist: weil er bei den Eltern wohnt.So lange er bei den Eltern wohnt, bekommt er auch bei einem Lehrlingsgeld von 1,- Euro/Monat keine BAB, sondern ALG 2.
Ich weiß schon, dass es für Deinen Sohn egal ist, weil er genug Lehrlingsgeld bekommt und so aus der BG herausfällt. Aber es ist gerade Beginn des Ausbildungsjahres, deshalb schreib ichs nochmal hierher (und vorhin so groß).
Und wenn Euer BAB-Bescheid kommt und da steht was anderes, dann schreib mal bitte die Begründung ins Forum. Danke im Voraus.

Darf ich mal dazwischen fragen wg. Bereinigung des Erwerbseinkommens bei der Mutter?
Wieso rechnet ihr 100-70? Wo kommt die 70 her?

Wieso nicht so: 100 Brutto=Netto // - 100 Erw.tätigenfreibetrag //
= 0 Euro anrechenbares Erwerbseinkommen
§ 11 Abs. 1: ..... Bei erwerbsfähigen Hilfebedürftigen, die erwerbstätig sind, ist an Stelle der Beträge nach Satz 1 Nr. 3 bis 5 ein Betrag von insgesamt
100 Euro monatlich abzusetzen.
Erolena ist offline  
Alt 29.07.2009, 00:02   #43
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat:
Darf ich mal dazwischen fragen wg. Bereinigung des Erwerbseinkommens bei der Mutter?
Wieso rechnet ihr 100-70? Wo kommt die 70 her?

Wieso nicht so: 100 Brutto=Netto // - 100 Erw.tätigenfreibetrag //
= 0 Euro anrechenbares Erwerbseinkommen
Das wurde in meinem Berechnungsbogen (habe Erwerbseinkommen) früher auch so gehandhabt, wie Du es erwähnst (Zitat). Irgendwann dann nicht mehr und ich/wir vermuten, dass es daran liegt, weil die Versicherungspauschale ja auch auf anderes Einkommen, welches nicht Erwerbseinkommen ist, gewährt wird und daher separat aufgelistet wird (also aus dem Grundfreibetrag herausgenommen). Man muss dann halt Freibetrag und Einkommensbereinigung zusammenrechnen und hat den Gesamtfreibetrag.

Ich kenne sogar Bescheide, die immer diese "-30" Einkommensbereinigung aufweisen, auch wenn gar kein Einkommen vorhanden ist, welches zu bereinigen ist bzw. die in Spalten der Minderjährigen steht, obwohl sie keinen Anspruch darauf haben, auch kein Kindergeld übertragen wird; wird dann allerdings auch nicht berücksichtigt.
__


biddy ist offline  
Alt 29.07.2009, 01:12   #44
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Danke. Vielleicht noch was Gutes zum Beginn des Ausbildungsjahres:
Der Bedarf des Sohnes:
287 Bedarf
210,02 Mietanteil
497,02

anrechenbares Einkommen des Sohnes:
0 anrechenbares Erwerbseinkommen
127,16 Kindesunterhalt
164 Kindergeld
291,16 anrechenbares Einkommen Sohn

Gegenüberstellung (Feststellung KG-Überhang)
291,16 anrechenbares Eink. Sohn
-497,02 Bedarf Sohn
-205,86 ungedeckter Bedarf Sohn
kein Kindergeldüberhang, Übertrag an Mutter = 0

Verlust bei KG-Übertrag von 4,16 bei d. Mutter:
24,96 pro 1/2 Jahr (Bewilligungszeitraum)
49,92 pro Jahr
Erolena ist offline  
Alt 29.07.2009, 08:41   #45
mondfan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 50
mondfan
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Grund warum er keine BAB bekommt ist: weil er bei den Eltern wohnt.So lange er bei den Eltern wohnt, bekommt er auch bei einem Lehrlingsgeld von 1,- Euro/Monat keine BAB, sondern ALG 2.
Ich weiß schon, dass es für Deinen Sohn egal ist, weil er genug Lehrlingsgeld bekommt und so aus der BG herausfällt. Aber es ist gerade Beginn des Ausbildungsjahres, deshalb schreib ichs nochmal hierher (und vorhin so groß).
Und wenn Euer BAB-Bescheid kommt und da steht was anderes, dann schreib mal bitte die Begründung ins Forum. Danke im Voraus.

Darf ich mal dazwischen fragen wg. Bereinigung des Erwerbseinkommens bei der Mutter?
Wieso rechnet ihr 100-70? Wo kommt die 70 her?

Wieso nicht so: 100 Brutto=Netto // - 100 Erw.tätigenfreibetrag //
= 0 Euro anrechenbares Erwerbseinkommen
§ 11 Abs. 1: ..... Bei erwerbsfähigen Hilfebedürftigen, die erwerbstätig sind, ist an Stelle der Beträge nach Satz 1 Nr. 3 bis 5 ein Betrag von insgesamt
100 Euro monatlich abzusetzen.

Hallo Erolena,

wenn der Bescheid kommt, werde ich Ihn hier einstellen, auf jeden Fall. Und danke für die Berechnung. Mit den 70 Euro hat sich ja nun erledigt.

VG mondfan
mondfan ist offline  
Alt 29.07.2009, 09:35   #46
mondfan->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.07.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 50
mondfan
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Mir ist noch etwas eingefallen. Mein Sohn trägt ja dann hälftig die KdU, muss ich da was schriftlich machen? Es muss ja ersichtlich sein, dass er diesen Anteil bezahlt, oder? Denn ich werde ja kaum die volle Miete bekommen, wenn ich alleine gerechnet werde.
mondfan ist offline  
Alt 29.07.2009, 12:20   #47
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Das Amt macht das Amt von allein, wenn es den Kindergeldüberhang beim Sohn prüft. Dann ordnet es den beiden Personen die Hälfte der Wohnkosten zu. Du bekommst die Hälfte der KdU.
Es ist jedenfalls bei mir, auch unproblematisch, wenn dein Sohn seine Hälfte der Miete auf dein Konto überweist, weil bei Dir die Miete abgebucht wird.

P.S. wg. Berechnung Kindergeldüberhang: Ich meinte die 4.16 sind rückholbar (einf. Mitteilung für laufenden Bew.zeitraum, für frühere BWZ Überprüfungsantrag). Aber ich denke, das hast Du so verstanden.
Hab grad noch mal nachgelesen: aufs Schulstarterpaket hat dein Sohn keinen Anspruch, weil er eine Ausbildungsvergütung in betr. Ausb. erhält.
Erolena ist offline  
Alt 29.07.2009, 13:42   #48
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Der Sohn hat ja momentan kein bedarfsdeckendes Einkommen, also gibt's auch keinen Kindergeldübertrag von 4,16€. Diese 4,16 € sind lediglich der Einkommensüberhang (so wird es im Berechnungsbogen bezeichnet), der sich aus der Gegenüberstellung von Regelleistungs-Bedarf (nicht KdU! Im Bescheid: "Sicherung des Lebensunterhalts ohne Kosten der Unterkunft und Heizung") und Einkommen (momentan Kindergeld + Unterhalt) ergibt.
Diese 4,16 €, die er noch übrig hat nach Abzug der RL, verringern dann seinen KdU-Bedarf.
__


biddy ist offline  
Alt 29.07.2009, 14:36   #49
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Zitat von mondfan Beitrag anzeigen
Bei meinem Sohn 50,00, abzügl. Freibetr. 50,00, somit Einkommensbereinigung 0,00, und bei Erwerbseinkommen 0,00, Kindergeld 164,00 Euro, Ki.-Unterhalt 127,16 Euro.
Somit werden bei mir noch 4,16 Euro abgezogen.
Ich verstehe das so, dass die 4,16 falsch als angeblicher Kindergeldüberhang bei der Mutter angerechnet werden. Was ja nicht sein darf, weil Bedarf des Sohnes nicht gedeckt ist, da sind wir uns einig.
Erolena ist offline  
Alt 29.07.2009, 15:15   #50
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: 17-jähriger raus aus der BG - was muss ich tun?

Ja, ich hatte das "bei mir abgezogen" natürlich auch gelesen, aber den Satz dann (einfach mal so *lach*) - da der Sohn ja kein bedarfsdeckendes Einkommen hat - umgedeutet in: "... mir vom ALG II (bzw. die 4,16 € von den Kosten der Unterkunft), welches auf mein Konto geht, abgezogen ..."
__


biddy ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
17jähriger

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Muss ich raus oder doch nicht?? solino KDU - Miete / Untermiete 14 22.11.2009 12:41
Muss aus der Wohnung mit Mutter raus, will in andere Stadt ziehen GlobalPlayer U 25 5 26.07.2009 12:59
Alles muss raus, der Ausverkauf Deutschlands Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 29.05.2009 08:31
Muss 16 jähriger Sohn der Arge unterschreiben,dass er auf seinen Bedarf verzichtet ? Higgy U 25 16 18.04.2008 08:00
ich muss raus ben182 U 25 7 27.07.2007 12:18


Es ist jetzt 19:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland