Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eigene wohnung mit 20 Jahren??

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2014, 15:42   #1
Nessy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.09.2014
Beiträge: 5
Nessy
Unglücklich Eigene wohnung mit 20 Jahren??

Hallo zusammen

Ich weiß grade nicht genau wo ich anfangen soll also bitte nicht böse sein wenn mein Thema hier grade etwas wirr klingt.
Ich entschuldige mich im voraus für meine schlechte Rechtsschreibung.

So jetzt zum Thema
Ich bin 20 Jahre alt Lebe seit ca 5 Jahren wieder bei meiner Mutter habe ca 8 Jahre lang im Heim gelebt bin dann mit 15 wieder zu meiner Mutter gezogen. Seit ich wieder bei ihr Lebe gibt es immer Stress habe leider Anfang 10. Klasse die Schule abgebrochen und somit erstmal nichts weiter gemacht. Vor 3 Monaten habe ich eine Maßnahme mitgemacht die ich mir selbst ausgesucht hatte und dann das ok vom JC bekommen habe so in derzeit ist viel passiert... Ich bin immer für meine Familie da unterstütze meine Mutter wo ich kann ich helfe ihr bei den zwei kleinen Kindern wo ich drauf aufpasse damit sie zu ihrem Freund oder sonst wohin fahren kann oder höre mir ihre Probleme an und versuche Lösungen zu finden aber leider denk ich dabei viel zu wenig an mich.. Bin in meiner Kindheit schon immer eingesprungen also bis zum 6. Lebensjahr hab ich ihr schon immer geholfen ob es füttern bei meiner Schwester war usw aber lange Geschichte..Was ich sagen möchte ist meine Mutter interessiert sich einen Sch.... für mich sie beleidigt mich bei anderen sogar als Schlam.... und selbst wenn ich weinend vor ihr stehe redet sie immer nur von sich und ihren Problemen wir geraten jeden Tag aneinander das Problem ist ich halte das nicht mehr aus laufend unterschiedliche Partner der eine hatte mich sogar fast geschlagen und mich durchs schubsen mehrfache Prellungen an der Wirbelsäule zugefügt selbst da hat sie ganz einfach nur daneben gestanden..Ich habe sogar ein zimmer mit meinem 6 Jährigen Bruder geteilt das heißt überhaupt keine Privatsphäre dann wird hie nur rum geschrieen sodass ich mich auf Garnichts richtig konzentrieren kann. Ich bin an dem Punkt angekommen das ich mein Leben wieder in den Griff bekommen möchte und somit auch bei meiner Mutter ausziehen möchte bzw sie mich bald raus schmeißen will wenn nichts passiert.. Das habe ich bei meiner Sachbearbeiterin vom JC erzählt sie meinte ich bekomme Definitiv keine eigene Wohnung aber was soll ich machen meine Mutter schmeißt mich raus und dann bin ich Obdachlos :( Habe keine Familie hier und auch keine Freunde habe mich nur noch zurück gezogen... In der Maßnahme habe ich psychologische Hilfe angenommen und die Sozialarbeiterin die dort bei der Maßnahme arbeitet meint auch das es sich nur Positiv auf meine Gesundheitliche Lage und der Teilhabe am Berufsleben durch eigene Wohnung verbessern würde das hat sie für mich in einem Schreiben fürs JC auch rein geschrieben.. Das schreiben habe ich auch hier.. Jetzt hatte ich mir einfach einen Antrag auf Zustimmung das ich umziehen darf geholt obwohl meine Sachbearbeiterin mir klar gesagt hat das es mir nicht zustehen würde das ich eine eigene Wohnung bekomme. Den Antrag habe ich ausgefüllt und habe mir eine Wohnung angesehen die passt und auch Preislich weil die viele Harz 4 Empfänger haben also das ist eine Wohnungsbaugesellschaft. Jetzt werde ich morgen zum JC gehen weil die mir obwohl ich mehrfach dort angerufen haben keinen Termin gegeben haben für dieses Thema. Was meint ihr oder was könnt ihr mir für Tipps geben für morgen??

Sorry das ich so viel und so durcheinander geschrieben habe es liegt einfach daran das ich so durch den wind bin.

Würde mich über Tipps und eure Meinungen dazu sehr freuen.
Nessy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 16:11   #2
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.098
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Eigene wohnung mit 20 Jahren??

Zitat von Nessy Beitrag anzeigen
So jetzt zum Thema
Ich bin 20 Jahre alt Lebe seit ca 5 Jahren wieder bei meiner Mutter habe ca 8 Jahre lang im Heim gelebt bin dann mit 15 wieder zu meiner Mutter gezogen.

Was meint ihr oder was könnt ihr mir für Tipps geben für morgen?.
Deine SB hat dir definitiv was Falsches gesagt.
es gibt für U25 einen Passus im Gesetz?
§ 22 SGB II, dort Absatz 5.
Es gibt also sehr wohl eine Regelung für problematische Familienverhältnisse und Umzugsthemen.
Lies dir doch den Absatz 5 genau durch, dann findest du auch 2 Punkte, die genau auf deine Situation zutreffen.
Du kannst auch versuchen, das Jugendamt (dort die Abtlg. für junge Erwachsene) um Mithilfe zu bitten.
Wichtig ist, dass dein Umzug vom JC als notwendig angesehen wird. Dann zahlt das JC auch die Kosten und die späteren Wohnkosten.
Besorge dir das Mietangebot von dieser Gesellschaft und beantrage dann schriftlich:
Antrag auf Zusicherung der Kostenübernahme gem. § 22 (4,6)SGB II
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 16:26   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Eigene wohnung mit 20 Jahren??

Zitat:
Besorge dir das Mietangebot von dieser Gesellschaft und beantrage dann schriftlich:
Antrag auf Zusicherung der Kostenübernahme gem. § 22 (4,6)SGB II
GAnz wichtig. Und versuch, dass Du jemanden mitnimmst zum Jobcenter. Du hast das Recht auf einen Beistand. Der kann später das gesagte notfalls auch bezeugen.
Bestehe darauf, dass die Dir bei Ablehnung einen rechtsmittelfähigen Bescheid geben. Gegen den kannst Du Widerspruch erheben und dann würde ich eine EA beim Sozialgericht machen.
Das mit dem Jugendamt kannst DU auch noch versuchen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 16:37   #4
Nessy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.09.2014
Beiträge: 5
Nessy
Standard AW: Eigene wohnung mit 20 Jahren??

Also beim Jugendamt war ich schon leider haben die gemeint sie wären nicht mehr für mich zuständig und haben gesagt das ich mich nicht so anstellen soll und das es schlimmere Fälle gibt und die sich darum kümmern müssen

Ja zum JC werde ich morgen jemand als Beistand mitnehmen und das Wohnungsangebot habe ich auch schon hier zuhause.
Den Antrag auf Zusicherung der Kostenübernahme gem. § 22 (4,6)SGB II habe ich schon ausgefüllt und nehme ich morgen mit zum JC.
Nessy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 16:43   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Eigene wohnung mit 20 Jahren??

Wenn die sich weigern, zum Sozialgericht. Die Rechtspfleger sollten da auch helfen. Schriftstück vom Therapeuten da auch mit hinnehmen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 16:51   #6
Nessy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.09.2014
Beiträge: 5
Nessy
Standard AW: Eigene wohnung mit 20 Jahren??

Okay Danke für den Tipp. Werde es nochmal beim JC versuchen und sonst andere Schritte einleiten.
Nessy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 17:22   #7
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.098
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: Eigene wohnung mit 20 Jahren??

Zitat von Nessy Beitrag anzeigen
Also beim Jugendamt war ich schon leider haben die gemeint sie wären nicht mehr für mich zuständig und haben gesagt das ich mich nicht so anstellen soll und das es schlimmere Fälle gibt und die sich darum kümmern müssen

Ja zum JC werde ich morgen jemand als Beistand mitnehmen und das Wohnungsangebot habe ich auch schon hier zuhause.
Den Antrag auf Zusicherung der Kostenübernahme gem. § 22 (4,6)SGB II habe ich schon ausgefüllt und nehme ich morgen mit zum JC.
Bitte gewöhne dir an, alles schriftlich zu machen.
Jedes Jugendamt hat auch Mitarbeiter für Probleme junger Erwachsener.
Mit einem gut formulierten Antrag, den du nachweislich dem Jugendamt zustellst, kommt nicht so eine bescheuerte antwort von " nicht zuständig".

Du hast ein Formular ausgefüllt wegen der Zusciherungen nach § 22 SGB II
? Das habe ich noch nie gehört.
Darf ich fragen, in welchem bundesland oder Landkreis du wohnst?
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 17:25   #8
Nessy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.09.2014
Beiträge: 5
Nessy
Standard AW: Eigene wohnung mit 20 Jahren??

Ich wohne in Brandenburg. Ich werde ab jetzt alles schriftlich machen ist wohl besser.
Nessy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2014, 22:02   #9
Cha
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 777
Cha Cha Cha Cha Cha
Standard AW: Eigene wohnung mit 20 Jahren??

Zitat von Nessy Beitrag anzeigen
.....habe ca 8 Jahre lang im Heim gelebt ...
..die Sozialarbeiterin .. hat .. für mich in einem Schreiben fürs JC ...
Grundsätzlich werden Personen unter 25 Jahren auf die Wohnung der Eltern verwiesen.
Wenn jedoch "schwerwiegende soziale Gründe" oder "ähnlich schwerwiegende Gründe" vorliegen kann eine eigene Wohnung gezahlt werden.
Der lange Aufenthalt im Heim und die Einschätzung der Sozialarbeiterin deuten darauf hin, dass genau solche Gründe vorliegen.

Der Weg ist folgender:
1) Den nicht unterschriebenen Mietvertrag oder das konkrete Mietangebot dem JC vorlegen
2) Die "schwerwiegenden Gründe" durch das Jugendamt und die Sozialarbeiterin bescheinigen lassen.
(Das Jugendamt hat alleine wegen dem Heimaufenthalt passende Unterlagen)
3) Konkret um eine (schriftliche) Zusicherung zum Umzug bitten.

Eine Zusicherung ist ein Verwaltungsakt.
Bei einer Ablehnung kann man Widerspruch einlegen und ggf. die Sache auch gerichtlich klären lassen.

Die Regelung ist zu finden unter § 22 Abs. 5 SGB II
§ 22 SGB II Bedarfe für Unterkunft und Heizung

Viele Grüße

Cha
Cha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2014, 09:43   #10
Nessy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.09.2014
Beiträge: 5
Nessy
Unglücklich AW: Eigene wohnung mit 20 Jahren??

Vielen dank. Ich habe jetzt erstmal ganz normal einen Antrag gestellt und das angemessene Wohnungangebot plus Beurteilung der Sozialarbeiterin und meine Begründung warum ich ausziehen möchte bzw muss und Naja und jetzt muss ich leider abwarten das macht einen echt wahnsinnig weil meine Mutter mich sonst bald raus schmeißt.. am Freitag hab ich alles abgegeben.. oh Mann ich kann deswegen schon kaum noch schlafen weil der Vermieter auch noch besser gestern als morgen das ok vom JC haben will...
Nessy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
jahren, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1. eigene Wohnung summerrain Anträge 21 27.08.2012 22:39
BAföG, eigene Wohnung, JC-Zuschuss, und fristlose Kündigung der Wohnung behördenaffe U 25 4 07.10.2011 14:55
U25, seit 5 Jahren eigene Wohnung, Anspruch auf ALG II nach Ausbildung? Montilein U 25 8 19.08.2009 19:25
WICHTIG:DRINGEND HILFE:ALG2+Eigene Wohnung mit 19 Jahren! oMurdocKo U 25 5 10.05.2009 21:07
Unter 25 J. eigene WHG seit 2 Jahren - Regelsatz? tara U 25 2 03.11.2007 19:18


Es ist jetzt 04:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland