Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Keiner will zahlen? 3 Monate Sperre

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.08.2014, 14:52   #1
Parahybana->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.02.2009
Beiträge: 15
Parahybana
Standard Keiner will zahlen? 3 Monate Sperre

Hallo ihr Lieben,

Es geht darum, dass mein Sohn(19J), der seine eigene Wohnung seit über 1 Jahr hat, ein kleines bis großes Problem hat.
Er hat über 1,5 Jahre in einem Callcenter gearbeitet, dann wegen Differenzen und der Hoffnung auf mehr Lohn zu einem anderen Callcenter gewechselt hat(04.2014).
Diese neue Stelle hat jedoch viele Probleme mit sich gezogen und er kam mit dem Vorgesetzten garnicht zurecht!
So kam es zu Fehlzeiten und er wurde natürlich gekündigt.
Da er aber aus seiner alten Wohnung raus musste (hatte nur 1 Jahresmietvertrag) , ich keine Wohnung habe musste er sich natürlich was Neues suchen, was er auch tat und zum 01.08 umgezogen ist.
Nun sieht es aber so aus, dass er sich erstmal Arbeitslos melden wollte/musste! Der Exarbeitgeber hat im August keinerlei Geld mehr gezahlt wegen der unentschuldigten Fehlzeiten.
Doch das Arbeitsamt sagt auch von denen bekommt er erstmal nur eine sperre für 3 Monate, da sie die Kündigung wegen des Grundes der Fehlzeiten als selbst gekündigt auslegen.
Das Jobcenter, bei dem er anschliessend war sagt genau das selbe! 3 Monate sperre!
Mein Sohn ist nicht Faul und hat sich auch schon eine neue Stelle gesucht, die er im Oktober antreten kann, doch woher bekommt er bis dahin Geld?
Er hat wirklich garkein Einkommen und ich auch nicht, sodass er tatsächlich bis zu seinem nächsten (ersten) Gehalt bei seinem neuen Arbeitgeber zum einen verhungert und zum anderen die Wohnung wieder verliert!
Welche wege kann er gehen? Das kann doch so nicht rechtens sein.

Wäre für Ratschläge wirklich dankbar.

Parahybana
Parahybana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 16:00   #2
Parahybana->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Beiträge: 15
Parahybana
Standard AW: Keiner will zahlen? 3 Monate Sperre

Nein, die haben tatsächlich gesagt er habe 3 Moante keinen Anspruch auf Leistungen und ob sie die Miete übernehmen würden in der Zeit müssten sie erst Prüfen.
Den Antrag hat er heute mitbekommen!
Eigentlich war er ja heute "nur" den Arbeitslosengeld Antrag abgeben.
Parahybana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 16:03   #3
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keiner will zahlen? 3 Monate Sperre

Hauptstrategie sollte sein, die Sperrzeit zu vermeiden oder zumindest die Zeit zu vermindern.

Es ist zu unentschuldigten Fehlzeiten gekommen. Dann gilt tatsächlich das Prinzip "ohne Arbeit kein Lohn". Der Arbeitgeber braucht für diese Zeiten also nicht zu zahlen. Allerdings sollte man prüfen, ob die restlichen Zeiten korrekt abgerechnet worden sind.

Handelt es sich um eine fristlose Kündigung oder um eine fristgemäße? Ist bei einer fristgemäßen Kündigung vorher wegen entstandener Fehlzeiten eine schriftliche Abmahnung des Arbeitgebers erfolgt?

Bei einer auch formal zulässigen Kündigung des Arbeitgebers, für welche der Arbeitnehmer den Grund in Gestalt eines "arbeitsvertragswidrigen Verhaltens" geliefert hat, kann in der Tat eine Sperrzeit verhängt werden. Hier müßte man aber die näheren Umstände kennen, siehe oben.

Es wäre für deinen Sohn besser gewesen, sich bei gesundheitlichen Problemen, die in solchen Belastungssituationen oftmals auftreten, einfach krankschreiben zu lassen. Einfach nicht zur Arbeit zu gehen ist keine Lösung. Das wird er jetzt aber vermutlich schon selber gemerkt haben.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 16:54   #4
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 6.041
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Keiner will zahlen? 3 Monate Sperre

Vor einer Arbeitgeberkündigung müssen die Ursachen für die schlechten Arbeitsbedingungen ermittelt werden. Meistens sind Call-Center der letzte raffende Unternehmerdreck. Wenn die den Anlaß fürs unentschuldigte Fehlen geliefert haben, dann ist die Arbeitgeberkündigung nicht ausschlaggebend für die 3-Monatssperre.

Nur beweisen muß das der Arbeitnehmer, jetzt Arbeitslose, können. Nur in diesen Call-Center-Buden gibt es überhaupt keine gewerkschaftliche Interessenvertretung. Das ist das Problem!!!!

Vor jeder ordentlichen, sprich fristgerechten Kündigung, gehört zuerst eine Anhörung und Abmahnung. Fehlt die Anhörung und Abmahnung, hat sich die Kündigung erledigt, ist nicht rechtsgültig. Wenn nicht rechtsgültig, ist auch die 3-Monatssperre vom Alg rechtsunwirksam.

Die Anhörung und Abmahnung ist nicht nötig bei einer außerordentlichen, sprich fristlosen Kündigung.

So greift ein Rechtsfehler in den anderen, sofern es sich um eine ordentliche Kündigung handelt und die Abmahnung als Wirksamkeitsvoraussetzung fehlt.

arbeitsrecht.de - Rechtslexikon - Abmahnung

arbeitsrecht.de - Keine Hartz-IV-Kürzung bei rechtswidriger Abmahnung

arbeitsrecht.de - Newsletter - Abmahnung - Vorstufe zur Kündigung? (04/2000)

arbeitsrecht.de - Newsletter - Abmahnung - Ein Überblick (16/2000)

Also 1. Wirksamkeitsvoraussetzung bei einer ordentliche Kündigung - Anhörung und Abmahnung.

Bei Arbeitnehmern, die gewerkschaftlich organisiert sind - 2. Wirksamkeitsvoraussetzung: Der Arbeitgeber muß die Abmahnungs- und Kündigungsgründe dem Betriebsrat vortragen und beweisen.

Fehlt mindestens 1. und/oder 2. wird die Kündigung zur Luftnummer und damit auch die 3-Monatssperre.

Also sollte Dein Sohn gegen den schriftlichen Sperrbescheid der Arbeitsagentur innerhalb der vorgegebenen Frist von 4 Wochen ab Ausstellungsdatum des Sperrbescheids schriftlich Widerspruch einlegen. Der Arbeitgeber hat zu beweisen, daß er vor der ordentlichen Kündigung eine Anhörung und schriftliche Abmahnung ausgesprochen hat. Wenn er das nicht beweisen kann, hat sich die Sperre erledigt.

Bei einer außerordentlichen Kündigung sieht's allerdings düster aus.

Was lehrt uns das?

Werdet Gewerkschaftsmitglied und organisiert Euch gegen raffende Unternehmer!!!! So könnt Ihr jedes arbeits- und sozialrechtliches Problem nachprüfen lassen. Aber dazu muß man mindestens 3 Monate Beitrag zahlendes Mitglied gewesen sein, bevor die Gewerkschaft helfen darf.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 19:26   #5
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Keiner will zahlen? 3 Monate Sperre

Noch ergänzend:

1. Die letzte Beschäftigung bestand ab April 2014. Weil noch keine sechs Monate verstrichen sind, besteht kein Kündigungsschutz. Es kann also hier arbeitsrechtlich nur darum gehen, ob eine eventuelle fristlose Kündigung überhaupt zulässig ist. Fristgemäß darf ein Arbeitgeber in solchen Fällen auch ohne Grund kündigen.

2. Bezüglich der Arbeitsagentur wäre die Frage, ob ein "arbeitsvertragswidriges Verhalten" vorlag. Das wäre wichtig, falls eine fristgemäße Kündigung ausgesprochen wurde, ohne daß eine vorherige Abmahnung erfolgt ist.

Zu diesem beiden Punkten müßte sich der Fragesteller aber zunächst mal konkreter äußern.

3. Die Widerspruchsfrist beträgt einen Monat nach Zugang des Bescheides (nicht vier Wochen, und auch nicht "ab Ausstellungsdatum").
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2014, 20:09   #6
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 6.041
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Keiner will zahlen? 3 Monate Sperre

Zitat von Fritz Fleißig Beitrag anzeigen
Noch ergänzend:

1. Die letzte Beschäftigung bestand ab April 2014. Weil noch keine sechs Monate verstrichen sind, besteht kein Kündigungsschutz. Es kann also hier arbeitsrechtlich nur darum gehen, ob eine eventuelle fristlose Kündigung überhaupt zulässig ist. Fristgemäß darf ein Arbeitgeber in solchen Fällen auch ohne Grund kündigen.

2. Bezüglich der Arbeitsagentur wäre die Frage, ob ein "arbeitsvertragswidriges Verhalten" vorlag. Das wäre wichtig, falls eine fristgemäße Kündigung ausgesprochen wurde, ohne daß eine vorherige Abmahnung erfolgt ist.

Zu diesem beiden Punkten müßte sich der Fragesteller aber zunächst mal konkreter äußern.

3. Die Widerspruchsfrist beträgt einen Monat nach Zugang des Bescheides (nicht vier Wochen, und auch nicht "ab Ausstellungsdatum").
Gut Zugang statt Austellungsdatum - gebongt - juristische Spitzfindigkeit. Wegen der paar Tage Unterschied mache ich mir nicht ins Knie. Die Frage ist dann nur wie der real eingetretene Postzugang zweifelsfrei zu beweisen ist.

Andere Frage:

Was ist der Unterschied zwischen 4 Wochen und ein Monat?

Mal hat der Monat 28 bis 31 Kalendertage, aber meist 4 Wochen, manchmal ne angebrochene 5. Woche

Noch ne Frage:

Nach welchen Kalender wollen wir den Monat nehmen?
  • den gregorianischen Kalender oder
  • den julianischen Kalender
oder rechnen wir die Zeit
  • als Sonnenjahr oder
  • als Mondjahr ab - bedenke die siderische Umlaufzeit des Mondes
Da tun sich juristische Abgründe und Welten auf. Was für ein Horror.

Mal Prof. Harald Lesch fragen, welcher Kalender oder Zeitbegriff rechtsverbindlich sein soll?

Ist alles relativ.

alpha Centauri - Weltuntergang und Mayakalender

alpha Centauri - Was ist Zeit?

Abenteuer Forschung - Atemlos - Im Wettlauf mit der Zeit

alpha Centauri - Zeit in der Speziellen Relativitätstheorie

Pink Floyd - Time
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
monate, sperre, zahlen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schulpraktikum keiner will Fahrkosten zahlen Teelicht Allgemeine Fragen 13 08.01.2013 21:51
ALG1 3 Monate Sperre korrekt ? chanell ALG I 4 08.03.2011 02:08
Probezeit Kündigung = 3 Monate Sperre? Robin77 Allgemeine Fragen 8 30.11.2009 17:38
Sperre von der ARGE für drei Monate Elanur ALG II 22 12.03.2008 15:39
Stiefkind_ keiner will zahlen nasch2 Allgemeine Fragen 5 16.05.2007 20:33


Es ist jetzt 05:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland