Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kindergeld/Azubi

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2007, 15:35   #1
Jokerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.07.2007
Ort: Viersen
Beiträge: 12
Jokerin
Standard Kindergeld/Azubi

Erstmal hallo zusammen,

habe mich gestern hier registriert und schonmal über die Suche versucht an Infos zu kommen die ich brauche.
Meine Tochter beginnt zum 1. August eine Ausbildung. Habe gestern auch bei der ARGE den Vertrag vorgelegt und warte jetzt auf einen neuen Bescheid.
Hier im Forum habe ich gelesen das das Kindergeld wohl den Eltern , also mir als Einkommen angerechnet werden wird.
So wie ich das verstanden habe besteht wohl die Möglichkeit das KG auch aufs Konto des Kindes überweisen zu lassen.
Könnte man das KG auch alternativ z.B aufs Konto der Oma überweisen lassen?
Bekomme für 2 Kinder also 308 Euro KG.
Bin mir bei meiner Großen leider mehr als unsicher ob sie das Geld dann auch rausrückt weil Sie es jetzt schon nicht einsieht sich dann hier an den Kosten zu beteiligen.Sie sieht das so das ich schuld bin weil ich Hartz4-ler bin.


Und wie belege ich das dann der ARGE das das KG nicht mehr auf mein Konto geht? Anhand meiner Kontoauszüge oder wie läuft sowas?

Danke schonmal fürs lesen

Grüße Jokerin
Jokerin ist offline  
Alt 17.07.2007, 17:27   #2
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Jokerin Beitrag anzeigen
Meine Tochter beginnt zum 1. August eine Ausbildung. Habe gestern auch bei der ARGE den Vertrag vorgelegt und warte jetzt auf einen neuen Bescheid.

Was wird sie netto erhalten? Nimmt die ARGE sie aus der BG?

Hier im Forum habe ich gelesen das das Kindergeld wohl den Eltern , also mir als Einkommen angerechnet werden wird.
So wie ich das verstanden habe besteht wohl die Möglichkeit das KG auch aufs Konto des Kindes überweisen zu lassen.

richtig

Könnte man das KG auch alternativ z.B aufs Konto der Oma überweisen lassen?

Wie willst du das begründen? Dann wird es heißen, daß die Oma es dir dann ja geben kann - keine Lösung!
Dann versuch es lieber mit einer schriftlichen Erklärung, daß du deiner Tochter unterhaltsverpflichtet bist und deshalb ihr das Kindergeld weiter gibst, da sie es für ihren eigenen Bedarf braucht.

Oder das sie dir keine Miete zahlt, weil du das Kindergeld bekommst, das ihr eigentlich zustehen würde oder ähnlich, je nachdem, wie hoch ihr Mietanteil ist.

Ob das dann allerdings funktioniert...

Bekomme für 2 Kinder also 308 Euro KG.

Bin mir bei meiner Großen leider mehr als unsicher ob sie das Geld dann auch rausrückt weil Sie es jetzt schon nicht einsieht sich dann hier an den Kosten zu beteiligen.Sie sieht das so das ich schuld bin weil ich Hartz4-ler bin.

Dann solltest du ihr klar sagen: zahlt sie am ersten ihren Anteilen an den festen Kosten nicht, stellst du ihr ihre Sachen vor die Tür und vermietest ihr Zimmer notgedrungen anderweitig unter... wo gibts denn sowas?

Und wie belege ich das dann der ARGE das das KG nicht mehr auf mein Konto geht? Anhand meiner Kontoauszüge oder wie läuft sowas?

Ja

Danke schonmal fürs lesen

Grüße Jokerin
Würde sie ausziehen, könnte sie einen Antrag auf Überleitung des Kindergeldes stellen...
 
Alt 17.07.2007, 17:29   #3
cidmutt
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

Hallo Jokerin, ich habe fast das gleich Problem wie du mit dem Kindergeld, aber mein Sohn in 2. Lehrjahr beteidigt sich freiwillig an den Kosten unserer Unterkunft. Er sieht das schon von sich aus ein. Nun einige Sachen zwecks Kindergeld. Du kannst auf der Kindergeldkasse anrufen und sagen, sie möchten das KD auf das Konto deiner Tochter überweisen und die ARGE fragt dann dort nach. Oder du machst ein Überweisungsauftrag und zeigst den der ARGE. Ihr müsst aber rechnen,wenn deine Tochter Lehrlingsgeld bekommt und ihr wird das KG auch angerechnet, wie hoch ihr Einkommen dann ist. Es kann dann nämlich passieren, dass sie kein ALG II mehr bekommt.
cidmutt ist offline  
Alt 18.07.2007, 03:30   #4
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von cidmutt Beitrag anzeigen
Es kann dann nämlich passieren, dass sie kein ALG II mehr bekommt.
Das hört sich irgendwie negantiv an: was könnte ihr besseres passieren als aus der BG genommen zu werden?
Dann hätte sie vielleicht sogar einen Wohngeldanspruch... auf jeden Fall wäre sie die ARGE ein für alle mal los, müßte sich nicht mehr an die regeln halten, nicht widersprechen müssen und könnte weitaus freier leben als bisher...
 
Alt 18.07.2007, 12:05   #5
cidmutt
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

ich meinte das so, jokerin währ das KG los (Ihre Tochter, die es nicht hergibt). Jetzt wird ihr zwar das KG angerechnet, aber sie kann die Pauschale von 30 € bekommen und wenn sie ein KfZ hat kann dort auch die Haftpflicht abgesetzt werden. Dann hätte jokerin wenigstens etwas. Das mit der Oma würde ich lassen, denn dann müsste sie nachweisen, das die Oma ihre Tochter ernährt oder irgendwie unterstützt. Sagt sie der ARGE, das jokerin das KG von der Oma erhält, wird es ihr ja wieder angerechnet. Das mit dem Kind aus der BG raus ist ja gut und schön, aber wenn man jeden Pfennig braucht, muss man vorher alles durchrechnen, wie man besser weg kommt. z. B. unser Sohn bekommt ab August 300 € Lehrlingsgeld. Nach Abzug der Freibeträge stehen ihm noch ca. 110 € ALG II zu plus Unterkunftskosten. Er hätte dann gesamt 300 + 110 + 57 = 467. Wenn ich jetzt das anderst rechne hat er 300 Lehrlingsg. + im Höchstfall 108 Unterkunftskosten + 35 anrechnung KG = 443 € Jetzt wird vom KG für uns 30 € Pauschale + 46 € KFZ (1.Auto) + 17 € (2.Auto) = 93 € Abzug gerechnet, was dann auch wegfällt. Also muss man erst alles genau nachrechnen, wie man am besten weg kommt.
cidmutt ist offline  
Alt 18.07.2007, 12:55   #6
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von cidmutt Beitrag anzeigen
ich meinte das so, jokerin währ das KG los (Ihre Tochter, die es nicht hergibt).

Dafür hätte Jokerin aber dann das Wohngeld, das sie dann nicht an ihre Tochter weiter gibt, wenn die das Kindergeld fürs andere Kind nicht rausrückt ;-)

Jetzt wird ihr zwar das KG angerechnet, aber sie kann die Pauschale von 30 € bekommen und wenn sie ein KfZ hat kann dort auch die Haftpflicht abgesetzt werden.

Das ist richtig, aber dafür gibts dann kein Wohngeld...und die Tochter wäre weiterhin en zwängen von hartz IV unterworfen: welche mutter wünscht das ihrem Kind, und sei es noch so bockig?

Da sollte sie lieber einen schriftlichen Vertrag mit ihrer Tochter aufsetzen, daß die das kindergeld fürs 2. Kind am 01. sofort nach Eingang überweist - und wenn nicht, sich der sofortigen Pfändung unterzieht (müßte notariell beglaubigt werden)



Dann hätte jokerin wenigstens etwas.

Es geht hier aber um einen Vorteil für die tochter, wenn ich mich recht entsinne

Das mit der Oma würde ich lassen, denn dann müsste sie nachweisen, das die Oma ihre Tochter ernährt oder irgendwie unterstützt. Sagt sie der ARGE, das jokerin das KG von der Oma erhält, wird es ihr ja wieder angerechnet.

Schrieb ich bereits

Das mit dem Kind aus der BG raus ist ja gut und schön, aber wenn man jeden Pfennig braucht, muss man vorher alles durchrechnen, wie man besser weg kommt.

Eben, und man kommt weit besser weg, wenn man das Kind aus der BG holt!

z. B. unser Sohn bekommt ab August 300 € Lehrlingsgeld. Nach Abzug der Freibeträge stehen ihm noch ca. 110 € ALG II zu plus Unterkunftskosten.

Abzüglich Kindergeld, wenn er in der Bg ist!

Er hätte dann gesamt 300 + 110 + 57 = 467. Wenn ich jetzt das anderst rechne hat er 300 Lehrlingsg. minus 90 € Ausbildungsfreibetrag hast du vergessen + 154 € Kindergeld + Wohngeld, und er kann noch 30 e Versicherungspauschale absetzen und die KFZ Steuer.

im Höchstfall 108 Unterkunftskosten + 35 anrechnung KG = 443 € Jetzt wird vom KG für uns 30 € Pauschale + 46 € KFZ (1.Auto) + 17 € (2.Auto) = 93 € Abzug gerechnet, was dann auch wegfällt. Also muss man erst alles genau nachrechnen, wie man am besten weg kommt.
Deine Rechnung kann ich so nicht nachvollziehen.

Wie gesagt: Kind raus aus der Bg und dann hätte sie vielleicht sogar einen Wohngeldanspruch und damit mehr Geld... auf jeden Fall wäre sie die ARGE ein für alle mal los, müßte sich nicht mehr an die regeln halten, nicht widersprechen müssen und könnte weitaus freier leben als bisher...
 
Alt 18.07.2007, 13:09   #7
cidmutt
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

ich meine meine Aussagen doch nidht böse, aber ich komme langsam auch nicht mehr so mit der Berechnung hin. Da wir kein Wohngeld sondern Lastenzuschuß beantragen müssen für unseren Sohn und keiner mir die Berechnung dafür richtig geben kann, ist meine Rechnung etwas kompliziert. Kannst du mir bitte mal deine Rechnung erklären? Was meinst du mit Ausbildungsfreibetrag? Ich glaube ich muss dafür lieber eien separaten Beitrag machen oder?
cidmutt ist offline  
Alt 18.07.2007, 13:13   #8
Jokerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.07.2007
Ort: Viersen
Beiträge: 12
Jokerin
Standard

Hallo Ludwigsburg,

Meine Tochter wird wohl ca. 530 Euro netto erhalten lt. Bescheinigung des Arbeitgebers für die Familienkasse. Die SB von der Arge sagte das sie warscheinlich rausfällt aus der BG. Was ich auch für besser halte...

Das mit dem KG aufs Konto der Oma wollte ich damit begründen das sie dort essen geht. Wir leben mit der Oma zusammen in einem 2 Familienhaus.
Kommt also jetzt auch schonmal vor...
Naja...aber warscheinlich doch keine so gute Idee.

Mit meiner Tochter hab ich nun abgesprochen das sie sich irgendwie an den KdU beteiligen muss und sich ansonsten selbst versorgt.
Wir werden also ne Art WG haben. Sie ist jetzt schon kaum zuhause und wäscht und putzt auch jetzt schon für sich selbst.
Ich hätte ihren Anteil dann irgendwie mit dem KG verrechnet...


Grüße Jokerin
Jokerin ist offline  
Alt 18.07.2007, 13:20   #9
cidmutt
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

das freut mich für dich, das ihr das so gut geklärt habt und du keine Probleme zwecks BG hast. Das ist auch so viel besser. Ich versuche ja auch schon eine Weile einen Weg zu finden, wie ich unseren Sohn rausbekomme, aber ohne finanziellen Nachteil für ihn und für uns. Das ist garnicht so einfach. Ludwigsburg hat mir da auch schon einige Tipps gegeben und ich bin auch froh, das es dieses Forum gibt.
cidmutt ist offline  
Alt 18.07.2007, 13:44   #10
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von cidmutt Beitrag anzeigen
ich meine meine Aussagen doch nidht böse, aber ich komme langsam auch nicht mehr so mit der Berechnung hin.

Tu mir einen Gefalen und bring hier nicht alles durcheinander, weil du mal wwas du dir und mal was zu Jokerin schreibst: wozu gehört das obige Zitat? (nrauchst das nicht beantworten)

Da wir kein Wohngeld sondern Lastenzuschuß beantragen müssen für unseren Sohn und keiner mir die Berechnung dafür richtig geben kann, ist meine Rechnung etwas kompliziert.

Damit kenn ich mich nicht aus..

Kannst du mir bitte mal deine Rechnung erklären? Was meinst du mit Ausbildungsfreibetrag? Ich glaube ich muss dafür lieber eien separaten Beitrag machen oder?
Wär das Beste!
 
Alt 18.07.2007, 13:50   #11
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Jokerin Beitrag anzeigen
Hallo Ludwigsburg,

Meine Tochter wird wohl ca. 530 Euro netto erhalten lt. Bescheinigung des Arbeitgebers für die Familienkasse. Die SB von der Arge sagte das sie warscheinlich rausfällt aus der BG. Was ich auch für besser halte...

Dann besteht darauf!

Das mit dem KG aufs Konto der Oma wollte ich damit begründen das sie dort essen geht. Wir leben mit der Oma zusammen in einem 2 Familienhaus.
Kommt also jetzt auch schonmal vor...
Naja...aber warscheinlich doch keine so gute Idee.

Nein, denke ich auch

Mit meiner Tochter hab ich nun abgesprochen das sie sich irgendwie an den KdU beteiligen muss

und an den sonstigen Kosten, die alle betreffen!

und sich ansonsten selbst versorgt.

Richtig, so ist es sinnvoll

Wir werden also ne Art WG haben.

Die haben wir auch - auch wenn die Ämter das ganz anders bezeichnen

Sie ist jetzt schon kaum zuhause und wäscht und putzt auch jetzt schon für sich selbst.

Auch die Gemeinschaftsräume?
Wie gesagt: ich würde das gesamte Kindergeld auf ihr Konto gehen lassen, um die Anrechnung zu vermeiden, erklär es ihr, sie wird einsehen, daß sie ihrem Bruder nicht sein Kindergeld wegnehmen darf...du wirst doch wohl mit deier Tochter fertig? ;-)
 
Alt 18.07.2007, 14:15   #12
Jokerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.07.2007
Ort: Viersen
Beiträge: 12
Jokerin
Standard

@ Ludwigsburg

Ok...ich werde mal mit meiner Tochter reden...vlt sieht sie es ja ein mit dem KG. Schließlich hat sie ja auch was davon...
Und will hoffen das die Arge das dann auch akzeptiert das es auf ihr Konto geht. Werden dann wohl bei ihr nachfragen???


Das sie sich in Zukunft selbst versorgt halte ich für die beste Lösung.
Sie hat in der Vergangenheit mal erwähnt das ich sie doch locker für 50 Euro im Monat ernähren kann und mir den Rest in die eigene Tasche stecke.
Nun, sie solls ausprobieren :)
Immo putzt sie das Treppenhaus....gegen Taschengeld. In Zukunft hat sie dafür aber keine Zeit mehr ;)
Wie du siehst...ich werd nicht immer mit ihr fertig ;)

Grüße Jokerin
Jokerin ist offline  
Alt 18.07.2007, 15:12   #13
Jokerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.07.2007
Ort: Viersen
Beiträge: 12
Jokerin
Standard

Hallo cidmutt

danke für deine Bemühung mir ein wenig weiter zu helfen.
Ich hoffe für dich das du deinen Sohn irgendwie aus der BG rauskriegst.
Es immer besser nicht auf die von Arge angewiesen zu sein selbst wenn man dann auch nicht viel reicher ist.

Grüße Jokerin
Jokerin ist offline  
Alt 18.07.2007, 15:13   #14
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Jokerin Beitrag anzeigen
@ Ludwigsburg

Ok...ich werde mal mit meiner Tochter reden...vlt sieht sie es ja ein mit dem KG. Schließlich hat sie ja auch was davon...

richtig, erklärs ihr das in Ruhe: das Kindergeld steht dir zu...und die Arge würde es dir abziehen bis auf 30 € versicherungspauschale.

Wenn das gesamte Kindergeld auf dein Konto geht, was nur mit deinem Einverständnis geht und was du jederzeit wieder ändern könntest, dann müßte sie einsehen, da sie nur dann etwas von der Aktion hat, wenn sie dir tatsächlich das geld fürs andere Kind regelmäßig am ersten, am besten per Dauerauftrag, überwiest.

Und tut sie das nicht, änderst du eben wieder die Bankverbindung und sie bekommt eben auch kein Kindergeld mehr (ihren Anteil) - sollte sie verstehen können.

Und ich würd mir das trotzdem unterschreiben lassen, daß sie dir die Hälfte per dauerauftrag überweist und regelmäßig auch ihren Mietanteil: Vertrag zwischen Mutter und Tochter...kann nichts schaden ;-) So lernt sie das auch gleich, was ein vertrag ist :-)

Und will hoffen das die Arge das dann auch akzeptiert das es auf ihr Konto geht. Werden dann wohl bei ihr nachfragen???

Nur wer in der BG ist, hat Mitwirkungspflicht...deine Tochter dann wohl nicht.

Du mußt deine Kontoauszüge zur Einsicht vorlegen, daß du das Kindergeld nicht mehr bekommst - wenn überhaupt. Du kommst deiner Mitwirkungspflicht ja schon damit nach, daß du es meldest...so liefs bei mir.

Nur solange sie noch in der BG ist, sollte sie dir einen ersten Kontoauszug als beweis geben, den du vorlegen kannst.


Das sie sich in Zukunft selbst versorgt halte ich für die beste Lösung.
Sie hat in der Vergangenheit mal erwähnt das ich sie doch locker für 50 Euro im Monat ernähren kann und mir den Rest in die eigene Tasche stecke.
Nun, sie solls ausprobieren :)

Gute Einstellung :-)

Und wenn sie das nicht schafft, bestimmst du ihren Anteil, den sie dann wieder zahlen muß, wenn sie versorgt werden will.

Immo putzt sie das Treppenhaus....gegen Taschengeld. In Zukunft hat sie dafür aber keine Zeit mehr ;)

Ja, meine Tochter, die in der Ausbildung, aht auch kaum Zeit... aber am Wochenende tut sie dann ihren Anteil an der Hausarbeit...ihr Zimmer und das Bad.
Ich die Küche... die kleine die Toilette und die Tiere versorgen.
Man muß es nur gemeinsam klären, wer für was zuständig ist und wann.


Wie du siehst...ich werd nicht immer mit ihr fertig ;)

Grüße Jokerin
Och, mal haben wir auch ne Auseinandersetzung (meist ich mit der jüngeren) ... aber das wird weniger mit der zeit:-)
 
Alt 18.07.2007, 23:27   #15
Jokerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.07.2007
Ort: Viersen
Beiträge: 12
Jokerin
Standard

@ Ludwigsburg

Danke erstmal für die Infos und die nützlichen Tips :)

Werde das dann mal alles in die Wege leiten.


Sobald ich nen Bescheid von der Arge habe werde ich hier nochmal
schreiben ob alles geklappt hat.


Grüße Jokerin
Jokerin ist offline  
Alt 28.07.2007, 13:29   #16
Jokerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.07.2007
Ort: Viersen
Beiträge: 12
Jokerin
Standard

Zwischenmeldung!!

Habe heute den Bescheid der Arge bekommen. Ich glaub ich krieg ne Krise.
So wie es aussieht haben die meine Tochter in der BG gelassen.

Zitat aus dem Bescheid:
Folgende Änderung ist eingetreten
-Beginn der Ausbildung Ihrer Tochter und Anrechnung der Ausbildungsvergütung auf die Leistungsgewährung.

Wenn ich den Bescheid richtig deute ist mir und auch meiner jüngeren Tochter Einkommen von der Großen übertragen worden :(

Brauche eure Hilfe....was kann ich da jetzt gegen unternehmen?


Grüße Jokerin
Jokerin ist offline  
Alt 28.07.2007, 15:06   #17
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Jokerin Beitrag anzeigen
Zwischenmeldung!!

Habe heute den Bescheid der Arge bekommen. Ich glaub ich krieg ne Krise.
So wie es aussieht haben die meine Tochter in der BG gelassen.

Zitat aus dem Bescheid:
Folgende Änderung ist eingetreten
-Beginn der Ausbildung Ihrer Tochter und Anrechnung der Ausbildungsvergütung auf die Leistungsgewährung.

Wenn ich den Bescheid richtig deute ist mir und auch meiner jüngeren Tochter Einkommen von der Großen übertragen worden :(

Brauche eure Hilfe....was kann ich da jetzt gegen unternehmen?

Hingehen und erst gehen,wenn du einen Änderungsbescheid hast!

Grüße Jokerin
Stell mal das Schreiben rein mit dem du beantragt hast, daß sie aus der Bg soll.(geschwärzt, was persönliche Angaben betrifft)
 
Alt 28.07.2007, 15:54   #18
rivkele->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 54
rivkele
Standard

Jokerin, wie alt ist deine Tochter? Wenn sie volljährig ist, bist du dazu verpflichtet, ihr das Kindergeld zu geben und eigentlich darf man es dir dann auch nicht anrechnen.
rivkele ist offline  
Alt 28.07.2007, 16:00   #19
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Meines Wissens nach, besteht keine Pflicht dem volljährigen Kind das Ki'geld weiterzureichen - abgesehen von der moralischen...


Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 28.07.2007, 17:07   #20
Jokerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.07.2007
Ort: Viersen
Beiträge: 12
Jokerin
Standard

@ Ludwigsburg

sorry ich wußte nicht das man das extra beantragen muss das meine Tochter aus der BG zu nehmen ist,
ich dachte es reicht wenn ich den Ausbildungsvertrag vorlege aus dem ja hervorgeht das Sie in Zukunft selber für sich sorgen kann .

hab da wohl was falsch gemacht?


Grüße Jokerin
Jokerin ist offline  
Alt 28.07.2007, 18:14   #21
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Jokerin Beitrag anzeigen
@ Ludwigsburg

sorry ich wußte nicht das man das extra beantragen muss das meine Tochter aus der BG zu nehmen ist,
ich dachte es reicht wenn ich den Ausbildungsvertrag vorlege aus dem ja hervorgeht das Sie in Zukunft selber für sich sorgen kann .

hab da wohl was falsch gemacht?


Grüße Jokerin
Ja, du hast was falsch gemacht: du hast nicht mit der Ignoranz der SB gerechnet.

Die müssten nur mal in ihre Arbeitsanweisungen schauen um zu wissen, daß deine Tochter NICHT in deine BG gehört.

Nur weil die das geltende Recht nicht anwenden, muß man einen formlosen Antrag stellen, bzw du solltest jetzt einen fristwahrenden Widerspruch einlegen. Und deine Tochter ebenso.

Und dann solttet ihr beide einen Überprüfungsantrag stellen... da kann ich euch helfen.

Aber das hat etwas Zeit: im Moment bin ich voll ausgelastet.

Frag nächste Woche noch mal nach...hier im Thread. Dann bekomm ich ja die email Benachrichtigung und kann es nicht übersehen.
 
Alt 29.07.2007, 17:24   #22
Jokerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.07.2007
Ort: Viersen
Beiträge: 12
Jokerin
Standard

@ Ludwigsburg


Habe einen Widerspruch verfasst den ich morgen bei der Arge
einreichen will.
Vielleicht kannst du kurz einen Blick drauf werfen ob das so ok ist.

Grüße Jokerin

Adresse Arge





, 30.07.2007




Betr.: Widerspruch gegen den Bescheid vom 25.07.2007



Sehr geehrte Damen und Herren,

Hiermit lege ich Widerspruch gegen den Bescheid vom 25.07.07 ein.

Begründung:

Meine Tochter XXXXX XXXXX fängt zum 1. August 2007 eine Ausbildung an. Mit der Ihr künftig auszuzahlenden Ausbildungsvergütung plus
Unterhalt und Kindergeld kann sie dann Ihren Lebensunterhalt selbst
bestreiten. Damit gehört sie nach § 7, Abs. 3 SGB 2 nicht mehr zu meiner
Bedarfsgemeinschaft.

Ich bitte Sie daher meine Tochter aus der Bedarfsgemeinschaft zu
nehmen und mir kurzfristig einen neuen Bescheid zukommen zu
lassen.


Mit freundlichem Gruß



(xxxxxxxxxxxx)



XXXX XXXXX
BG xxxxxBGxxxxxx
Jokerin ist offline  
Alt 29.07.2007, 17:57   #23
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Jokerin Beitrag anzeigen
@ Ludwigsburg


Habe einen Widerspruch verfasst den ich morgen bei der Arge
einreichen will.
Vielleicht kannst du kurz einen Blick drauf werfen ob das so ok ist.

Grüße Jokerin

Adresse Arge





, 30.07.2007




Betr.: Widerspruch gegen den Bescheid vom 25.07.2007



Sehr geehrte Damen und Herren,

Hiermit lege ich Widerspruch gegen den Bescheid vom 25.07.07 ein.

Begründung:

Meine Tochter XXXXX XXXXX fängt zum 1. August 2007 eine Ausbildung an. Mit der Ihr künftig auszuzahlenden Ausbildungsvergütung plus
Unterhalt und Kindergeld kann sie dann Ihren Lebensunterhalt selbst
bestreiten. Damit gehört sie nach § 7, Abs. 3 SGB 2 Punkt 4 nicht mehr zu meiner
Bedarfsgemeinschaft.

Ich bitte Sie daher meine Tochter aus der Bedarfsgemeinschaft und damit aus meinem Bescheid zu
nehmen und mir bis zum einen neuen Bescheid zukommen zu
lassen.

Mit freundlichem Gruß



(xxxxxxxxxxxx)



XXXX XXXXX
BG xxxxxBGxxxxxx
Das Kindergeld geht aufs Konto deiner Tochter?
 
Alt 29.07.2007, 18:04   #24
Jokerin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.07.2007
Ort: Viersen
Beiträge: 12
Jokerin
Standard

danke, werde es entsprechend ändern.

Kindergeld ging bislang immer auf mein Konto.
Ein SB von der Arge meinte letztens ich solle meiner Tochter das Kindergeld überweisen dann könne man es rausrechnen...

aber wirklich trauen tu ich denen jetzt auch nicht mehr...
Jokerin ist offline  
Alt 29.07.2007, 19:57   #25
rivkele->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.07.2007
Beiträge: 54
rivkele
Standard

@Jokerin: Macht meine Mutter auch so (auf mein Konto überweisen) und es wird ihr nicht angerechnet.
rivkele ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
kindergeld or azubi, kindergeldazubi

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vollj.Azubi in BG, Kindergeld ela1953 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 157 22.08.2013 20:46
Azubi raus aus der BG ? cidem2 U 25 0 22.07.2008 19:10
U25 Azubi/Verzicht auf ALG2? pepi U 25 17 16.09.2007 18:45
BG: 1 ALG2 Empfänger + Azubi _Sandra_ Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 21.08.2007 11:36
Kindergeld für Azubi fishmam1 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 19.08.2005 21:07


Es ist jetzt 03:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland