Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ausbildung ab 1.8.2007-wer kann mir bitte helfen?

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2007, 21:58   #1
Engelchen148
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ausbildung ab 1.8.2007-wer kann mir bitte helfen?

Einen wunderschönen guten Abend,
ich lebe mit meinem 21-jährigen Sohn in einer BG und erhalten beide Hartz4. Mein Sohn ist noch Schüler (Wirtschaftsschule) und hat seinen Realschulabschluss nachgemacht. Am 1.8. 2007, fängt er eine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellter an, wobei er 300,00€ im 1.Ausbildungsjahr erhält. Wir sind sehr glücklich, dass er endlich eine Lehrstelle bekommen hat, leider aber nicht viel Geld.... denn er hat nach zig Absagen, den Vertrag erst jetzt vor 1 Woche erhalten.

Ich habe keinerlei Ahnung, was nun beim Arbeitsamt auf uns zukommt.

Bafög erhält er nicht, weil er es eine betriebliche Ausbildung ist; .....und Ausbildungsbeihilfe, würde ihm nun auch nicht zustehen, da er noch bei mir im Haushalt lebt.
Darf das Arbeitsamt den gesamten Betrag (300,00€) seines Verdienstes anrechnen? Kindergeld steht ihm ebenfalls zu.
Wird die komplette Miete in Höhe von insgesamt 474,00€ warm trotz allem weiterhin bezahlt?? Wie errechnet sich das alles??

Wer kann mir bitte helfen?? Über eine Antwort wäre ich sehr, sehr dankbar !!!
 
Alt 07.07.2007, 23:40   #2
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Hallo Engelchen

Willkommen im Forum und herzlichen Glückwunsch an Deinen Sohn zur gefundenen Lehrstelle!

Zitat:
Darf das Arbeitsamt den gesamten Betrag (300,00€) seines Verdienstes anrechnen? Kindergeld steht ihm ebenfalls zu.
Es wird wohl folgendermaßen gerechnet:

Bedarf: 278 Euro

minus
160 Euro Erwerbseinkommen (300€ - 100€ Grundfreibetrag = 200€; 20% von 200€ = 40€; also insgesamt 140€, die nicht angerechnet werden, die er also behalten darf)

minus
154 Euro Kindergeld
__________________
gleich -36 Euro
__________________

Dieser Einkommensüberhang vermindert seine Kosten der Unterkunft, die ArGe zahlt dafür also weniger aus und geht davon aus, dass Dein Sohn diesen Teil durch sein Einkommen, das er nun erhält, deckt.
Sein Anteil würde nach Deinen Angaben 474€ : 2 Pers. = 237€ betragen (ihr seid doch 2 Personen im Haushalt, oder?)
237€ - 36 € = 201€ AlgII für Deinen Sohn.

Die Versicherungspauschale in Höhe von 30€, die bisher wohl sein anrechenbares Kindergeldeinkommen verringert hat, fällt nun weg, findet sich aber im Grundfreibetrag von 100€ wieder.

Falls Dein Sohn außerdem noch Unterhalt erhält, könnte er höchstwahrscheinlich aus der BG heraus und hätte somit nichts mehr mit der ArGe zu tun.


Gruß von Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 08.07.2007, 21:29   #3
Engelchen148
Gast
 
Beiträge: n/a
Daumen hoch

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Hallo Engelchen

Willkommen im Forum und herzlichen Glückwunsch an Deinen Sohn zur gefundenen Lehrstelle!


Es wird wohl folgendermaßen gerechnet:

Bedarf: 278 Euro

minus
160 Euro Erwerbseinkommen (300€ - 100€ Grundfreibetrag = 200€; 20% von 200€ = 40€; also insgesamt 140€, die nicht angerechnet werden, die er also behalten darf)

minus
154 Euro Kindergeld
__________________
gleich -36 Euro
__________________

Dieser Einkommensüberhang vermindert seine Kosten der Unterkunft, die ArGe zahlt dafür also weniger aus und geht davon aus, dass Dein Sohn diesen Teil durch sein Einkommen, das er nun erhält, deckt.
Sein Anteil würde nach Deinen Angaben 474€ : 2 Pers. = 237€ betragen (ihr seid doch 2 Personen im Haushalt, oder?)
237€ - 36 € = 201€ AlgII für Deinen Sohn.

Die Versicherungspauschale in Höhe von 30€, die bisher wohl sein anrechenbares Kindergeldeinkommen verringert hat, fällt nun weg, findet sich aber im Grundfreibetrag von 100€ wieder.

Falls Dein Sohn außerdem noch Unterhalt erhält, könnte er höchstwahrscheinlich aus der BG heraus und hätte somit nichts mehr mit der ArGe zu tun.


Gruß von Arwen

Hallo Arwen,

herzlichen Dank für die schnelle Antwort und für die Glückwünsche Es ist uns eine große Hilfe!! :icon_klarsch:

Nur was bedeutet Versicherungsbeitrag in Höhe von 30,00€. Hat es etwas mit der Krankenversicherung zu tun? Derzeit war mein Sohn bei mir Familienversichert, was jesdoch zum 1.8. nicht mehr der Fall ist.

Gruß Engelchen148
 
Alt 08.07.2007, 21:42   #4
Engelchen148
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Hallo Engelchen

Willkommen im Forum und herzlichen Glückwunsch an Deinen Sohn zur gefundenen Lehrstelle!


Es wird wohl folgendermaßen gerechnet:

Bedarf: 278 Euro

minus
160 Euro Erwerbseinkommen (300€ - 100€ Grundfreibetrag = 200€; 20% von 200€ = 40€; also insgesamt 140€, die nicht angerechnet werden, die er also behalten darf)

minus
154 Euro Kindergeld
__________________
gleich -36 Euro
__________________

Dieser Einkommensüberhang vermindert seine Kosten der Unterkunft, die ArGe zahlt dafür also weniger aus und geht davon aus, dass Dein Sohn diesen Teil durch sein Einkommen, das er nun erhält, deckt.
Sein Anteil würde nach Deinen Angaben 474€ : 2 Pers. = 237€ betragen (ihr seid doch 2 Personen im Haushalt, oder?)
237€ - 36 € = 201€ AlgII für Deinen Sohn.

Die Versicherungspauschale in Höhe von 30€, die bisher wohl sein anrechenbares Kindergeldeinkommen verringert hat, fällt nun weg, findet sich aber im Grundfreibetrag von 100€ wieder.

Falls Dein Sohn außerdem noch Unterhalt erhält, könnte er höchstwahrscheinlich aus der BG heraus und hätte somit nichts mehr mit der ArGe zu tun.


Gruß von Arwen

Hallo Arwen,
Habe leider noch eine zusätzliche Frage!!

Wird der Betrag, den mein Sohn in der Ausbildung nun mehr zur Verfügung hat, bei mir (Hartz4) mit angerechnet ? Oder ist dieses nicht rechtens?

Herzlichen Dank noch einmal im Voraus.
Gruß Engelchen
 
Alt 08.07.2007, 21:57   #5
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Engelchen148 Beitrag anzeigen
Einen wunderschönen guten Abend,
ich lebe mit meinem 21-jährigen Sohn in einer BG und erhalten beide Hartz4. Mein Sohn ist noch Schüler (Wirtschaftsschule) und hat seinen Realschulabschluss nachgemacht. Am 1.8. 2007, fängt er eine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellter an, wobei er 300,00€ im 1.Ausbildungsjahr erhält. Wir sind sehr glücklich, dass er endlich eine Lehrstelle bekommen hat, leider aber nicht viel Geld.... denn er hat nach zig Absagen, den Vertrag erst jetzt vor 1 Woche erhalten.

Ich habe keinerlei Ahnung, was nun beim Arbeitsamt auf uns zukommt.

Nichts Gutes, wenn du nicht sofort tätig wirst...
lies mal meine beiträge im U 25 Bereich, da steht alles drin.
Kindergeld auf sein Konto, Wohngeld beantragen (die sollen den Antrag ruhen lassen, bis du den neuen ALG II Bescheid hast) , und Überprüfungsantrag stellen, wenn man deinen Sohn nicht aus der BG entläßt, sofern er ausreichend eigenes Einkommen hat.

Bei 300 € netto + Kindergeld gehe ich davon aus.

Wie Arwen auf einen Absetzbetrag von 100 € kommt, weiß ich nicht: ich weiß, daß es einen ausbildungsbedingten Freibetrag von 90 € gibt, so hats mir der Anwalt und der Familienrichter und mein SB gesagt.

Das Problem, wenn er aus der BG kommt, ist, daß er den erste Lohn erst am Monatsende erhält, Wohngeld auch nicht früher, und daß die ARGE im Monat August seine Ausbildugsvergütung als Einkommen anrechnet, somit entweder nicht mehr zahlt oder den überwiesenen Betrag zurück fordert.


Bafög erhält er nicht, weil er es eine betriebliche Ausbildung ist; .....und Ausbildungsbeihilfe, würde ihm nun auch nicht zustehen, da er noch bei mir im Haushalt lebt.

richtig

Darf das Arbeitsamt den gesamten Betrag (300,00€) seines Verdienstes anrechnen?

nein

Kindergeld steht ihm ebenfalls zu.

Wird die komplette Miete in Höhe von insgesamt 474,00€ warm trotz allem weiterhin bezahlt?? Wie errechnet sich das alles??

Wie hoch ist sein Mietanteil laut jetzigem Bescheid?
Das Kindergeld sollte er auf sein Konto überwiesen bekommen, einfach bei der Kindergeldkasse sofort eine neue Bankverbindung angeben, das geht telefonisch.
 
Alt 08.07.2007, 22:03   #6
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von Engelchen148 Beitrag anzeigen
Hallo Arwen,

herzlichen Dank für die schnelle Antwort und für die Glückwünsche Es ist uns eine große Hilfe!! :icon_klarsch:

Nur was bedeutet Versicherungsbeitrag in Höhe von 30,00€. Hat es etwas mit der Krankenversicherung zu tun? Derzeit war mein Sohn bei mir Familienversichert, was jesdoch zum 1.8. nicht mehr der Fall ist.

Gruß Engelchen148
Hallo

Nein, die Versicherungspauschale (für private Versicherungen - hat nichts mit der KV zu tun) kommt bei der Einkommensbereinigung zum Einsatz. Sie verringert das anzurechnende Einkommen bei Erwerbstätigkeit oder das Kindergeld-Einkommen bei volljährigen Kindergeldbeziehern um die besagten 30€, die man dann quasi "geschenkt" bekommt.


Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 08.07.2007, 22:05   #7
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Engelchen148 Beitrag anzeigen


Wird der Betrag, den mein Sohn in der Ausbildung nun mehr zur Verfügung hat, bei mir (Hartz4) mit angerechnet ?

Kindergeld kann übertragen werden

Oder ist dieses nicht rechtens?

Das kommt drauf an...
ich hab damals meiner Tochter unser Auto geschenkt: Dadurch mußte sie KFZ Steuer bezahlen und Kindergeld konnte nicht mehr auf mich übertragen werden...

bei der minderjährigen Tochter hab ich alle Kosten, die nicht im Regelsatz aufgelistet sind angeführt wie Klassenfahrten, Zahnklammer, Kontaktlinsen usw und darauf verwiesen, daß sie auch ihr Kindergeld selbst braucht... seither wird kein kindergeld mehr auf mich übertragen.

Ist also immer eine Frage der Argumentation :-)
 
Alt 08.07.2007, 22:08   #8
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat:
Wie Arwen auf einen Absetzbetrag von 100 € kommt, weiß ich nicht: ich weiß, daß es einen ausbildungsbedingten Freibetrag von 90 € gibt, so hats mir der Anwalt und der Familienrichter und mein SB gesagt.
Ich bin davon ausgegangen, dass hier die gleichen Richtlinien wie bei "normalem Erwerbseinkommen" gelten, sprich 100€ Grundfreibetrag, der sogar bei in Ferienzeiten jobbenden Schülern gilt, sorry.

Dass es sowas wie "ausbildungsbedingten Freibetrag" gibt, war mir nicht bekannt.

Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 08.07.2007, 22:22   #9
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Hallo

Nein, die Versicherungspauschale (für private Versicherungen - hat nichts mit der KV zu tun) kommt bei der Einkommensbereinigung zum Einsatz. Sie verringert das anzurechnende Einkommen bei Erwerbstätigkeit

( ist da in der Pauschale enthalten)

oder das Kindergeld-Einkommen bei volljährigen Kindergeldbeziehern um die besagten 30€, die man dann quasi "geschenkt" bekommt.


Gruß, Arwen
...
 
Alt 08.07.2007, 22:52   #10
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Ist mir bekannt, dass die Vers.-Pauschale im Freibetrag enthalten ist, danke. Steht auch bereits weiter unten/oben.
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 09.07.2007, 16:53   #11
Engelchen148
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Hallo

Nein, die Versicherungspauschale (für private Versicherungen - hat nichts mit der KV zu tun) kommt bei der Einkommensbereinigung zum Einsatz. Sie verringert das anzurechnende Einkommen bei Erwerbstätigkeit oder das Kindergeld-Einkommen bei volljährigen Kindergeldbeziehern um die besagten 30€, die man dann quasi "geschenkt" bekommt.


Gruß, Arwen

Hallo Arwen,

Ich möchte mich noch einmal für die hilfreichen Antworten bedanken!! Am Donnerstag habe ich einen Termin beim Job-Center. Werde mich melden, was dabei raus kommt. Bis dahin eine schöne Woche.

Gruß
Engelchen
 
Alt 09.07.2007, 16:55   #12
Engelchen148
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
...
Herzlichen Dank für die hilfreichen Antworten!!
Am Donnerstag habe ich einen Termin beim Job-Center. Werde mich melden, was dabei raus kommt. Bis dahin eine schöne Woche.

Gruß
Engelchen
 
Alt 09.07.2007, 17:19   #13
Engelchen148
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Engelchen, schreib doch einfach: @ Ludwigsburg und @ Arwen ;-)

Ist gut, mache ich das nächste Mal ;-)

Bis bald
Engelchen
 
Alt 09.07.2007, 17:21   #14
Engelchen148
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Zitat von Arwen Beitrag anzeigen
Hallo

Nein, die Versicherungspauschale (für private Versicherungen - hat nichts mit der KV zu tun) kommt bei der Einkommensbereinigung zum Einsatz. Sie verringert das anzurechnende Einkommen bei Erwerbstätigkeit oder das Kindergeld-Einkommen bei volljährigen Kindergeldbeziehern um die besagten 30€, die man dann quasi "geschenkt" bekommt.


Gruß, Arwen

Hallo Arwen,

der Mietanteil beträgt z.Zt. 226,00€, obwohl die volle Miete 469,00€ beträgt. Den Rest (17,00€ )mussten wir seit Januar 2006, seitdem ich mit meinem Sohn in diese Wohnung gezogen bin, selbst tragen. Man sagte mir, es stehen uns 60qm² zu, alles was darüber ist, müsste man selbst zahlen. Unsere Wohnung hat die Größe von 63,??qm². Ob dieses so rechtens ist, weiß ich leider auch nicht. Ich lebe mit meinem Sohn alleine und Unterhalt erhalten wir nicht.
Ich melde mich die Tage noch einmal, was beim Job-Center rausgekommen ist. Bis dahin eine schöne Woche....und herzlichen Dank für die bisher hilfreichen Antworten.

Gruß
Engelchen
 
Alt 12.07.2007, 12:03   #15
Engelchen148
Gast
 
Beiträge: n/a
Blinzeln

Zitat von Engelchen148 Beitrag anzeigen

Hallo Arwen,
Habe leider noch eine zusätzliche Frage!!

Wird der Betrag, den mein Sohn in der Ausbildung nun mehr zur Verfügung hat, bei mir (Hartz4) mit angerechnet ? Oder ist dieses nicht rechtens?

Herzlichen Dank noch einmal im Voraus.
Gruß Engelchen

Guten Morgen Arwen, guten Morgen Ludwigsburg,

ich bin heute Morgen beim Job-Center gewesen...
Da mein Sohn ja erst zum 1.8. die Ausbildung anfängt; und den ersten Lohn wohl erst Ende August, Anfang September erhält, konnte man mir noch nicht genau sagen, was ihm und mir zusätzlich noch monatlich von der Arge zusteht....Es kann erst berechnet werden, wenn er die erste Abrechnung (Ausbildung) erhalten hat.
(wegen KV, RV-Abzüge etc.)

Damit wir nächsten Monat keine Probleme mit der Mietzahlung etc. (Hartz4) bekommen, wird der Gesamtbetrag (Alg2) von meinem Sohn und mir erst einmal weiter gezahlt, bis es richtig berechnet werden kann.

Es werden lediglich ab den 1.8. ,160,00€ davon abgezogen...
Das heißt mit anderen Worten !" Von den 276,00€, die mein Sohn bisher von der Arge erhalten hat, werden erstmal 160,00€ abgezogen", damit nachher keine evtl. zu hohe Rückzahlung anfällt.

Leider kann ich heute noch keine 100% ige Aussage darüber machen

Danke noch einmal für die Informationen !!
Es war mir eine große Stütze und ich konnte diese beim Job-Center gut einsetzen.

Viele Grüße
Engelchen148
 
Alt 12.07.2007, 12:57   #16
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Engelchen148 Beitrag anzeigen


Damit wir nächsten Monat keine Probleme mit der Mietzahlung etc. (Hartz4) bekommen, wird der Gesamtbetrag (Alg2) von meinem Sohn und mir erst einmal weiter gezahlt, bis es richtig berechnet werden kann.

Korrekt - falls er überhaupt noch in die BG gehört

Es werden lediglich ab den 1.8. ,160,00€ davon abgezogen...
Das heißt mit anderen Worten !" Von den 276,00€, die mein Sohn bisher von der Arge erhalten hat, werden erstmal 160,00€ abgezogen", damit nachher keine evtl. zu hohe Rückzahlung anfällt.

Leider kann ich heute noch keine 100% ige Aussage darüber machen

Das könnte man schon, denn auf der Krankenkasse kann man dir sagen, was an Abzügen anfallen wird - und auch der Arbeitgeber kann eine vorläufige Bescheinigung ausstellen - hat bei uns fast auf den Cent genau gestimmt. Danach kann man auch das ALG II berechnen...

Danke noch einmal für die Informationen !!
Es war mir eine große Stütze und ich konnte diese beim Job-Center gut einsetzen.

Viele Grüße
Engelchen148


Du solltest abklären, ob es möglich ist, daß die erste Ausbildungsbvergütung erst Anfang September überwiesen wird... dann bräuchte das ALG II für August nicht zurück gezahlt werden!


 
Alt 13.07.2007, 09:14   #17
Engelchen148
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
[/color]

Du solltest abklären, ob es möglich ist, daß die erste Ausbildungsbvergütung erst Anfang September überwiesen wird... dann bräuchte das ALG II für August nicht zurück gezahlt werden!
Hallo Ludwigsburg,

Dieses sind ja super Tips von Dir, Klasse


Dann wird nun mein Sohn seinen Arbeitgeber
auf jeden Fall darauf ansprechen !!

Denn der Monat August, wird sonst für meinem Sohn
und mich ganz schön hart werden, wenn kaum Geld zur Verfügung steht. (zwecks Fahrkosten zur Arbeitsstätte, Lebensmittel etc).

Ebenfalls werden wir
noch heute zur Krankenkasse gehen, um Bitte, die monatlichen Abzüge auszurechnen und zu quittieren.

Ich melde mich wieder !!

Herzlichen Dank und ein schönes Wochenende


Gruß Engelchen
 
Alt 13.07.2007, 10:37   #18
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Engelchen148 Beitrag anzeigen
Hallo Ludwigsburg,

Dieses sind ja super Tips von Dir, Klasse

Dann wird nun mein Sohn seinen Arbeitgeber auf jeden Fall darauf ansprechen !!

Denn der Monat August, wird sonst für meinem Sohn und mich ganz schön hart werden, wenn kaum Geld zur Verfügung steht. (zwecks Fahrkosten zur Arbeitsstätte, Lebensmittel etc).

Ebenfalls werden wir noch heute zur Krankenkasse gehen, um Bitte, die monatlichen Abzüge auszurechnen und zu quittieren.

Ich melde mich wieder !!

Herzlichen Dank und ein schönes Wochenende

Gruß Engelchen
Die Kindergeldkasse hast schon informiert, daß das Kindergeld ab sofort auf ein anderes Konto überwiesen werden soll (auf das deines Soh
nes?)
 
Alt 14.07.2007, 10:05   #19
Engelchen148
Gast
 
Beiträge: n/a
Lächeln

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Die Kindergeldkasse hast schon informiert, daß das Kindergeld ab sofort auf ein anderes Konto überwiesen werden soll (auf das deines Soh
nes?)

Guten Morgen,
nein, die Kindergeldkasse habe ich noch nicht informiert. Habe noch garnicht daran gedacht, wenn ich ehrlich bin.
Dann muss ich es am Montag sofort machen.
Herzlichen Dank für die Erinnerung ;-)

Gruß
Engelchen
 
Alt 14.07.2007, 10:22   #20
Engelchen148
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Engelchen148 Beitrag anzeigen
Guten Morgen,
nein, die Kindergeldkasse habe ich noch nicht informiert. Habe noch garnicht daran gedacht, wenn ich ehrlich bin.
Dann muss ich es am Montag sofort machen.
Herzlichen Dank für die Erinnerung ;-)

Gruß
Engelchen

Mein Sohn hat die AB-Verträge (3 Exemplare) am 6.8. beim Rechtsanwalt unterschrieben und zurück gegeben.
Sie müssen noch von der IHK oder der Rechtsanwaltskammer, (ich weiß leider nicht genau, wie diese Stelle für Rechtsanwaltskanzleien heißen) unterschrieben werden. Ebenfalls muss mein Sohn dort eingetragen werden (Ausbildung).
Bisher haben wir den unterschriebenen Arbeitsvertrag noch nicht zurück erhalten!!

Ist es normal, dass es etwas länger dauert?? Denn ohne Vertrag, können wir noch nicht so viel unternehmen bei den Ämtern. Wir möchten auch noch nicht gleich bei seinem Arbeitgeber anrufen und nachfragen; sondern wollen bis Dienstag abwarten.
Oder welchen Vorschlag gibt es ?
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
ausbildung, 182007wer, mir, bitte, helfen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich-AG, bitte mal helfen EvaSch Existenzgründung und Selbstständigkeit 5 20.07.2007 22:11
wer kann mir helfen??? can0405 ALG II 3 04.07.2007 18:21
wer kann mir beim berechnen helfen, bitte mahawk U 25 2 09.05.2007 13:08
wer kann mit info helfen? bernardo ALG I 11 09.05.2006 19:18
Wer kann Helfen? gera0409 Anträge 3 18.04.2006 21:17


Es ist jetzt 04:22 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland