Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wohneigentum und Kinder aus BG

U 25 Alles für junge Erwachsene unter 25


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.06.2007, 20:48   #1
cidmutt
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard Wohneigentum und Kinder aus BG

Tag alle zusammen, habe ein problem mit der ARGE ( wie immer )

Mir wurde gesagt, das ich meinen Sohn (22 J) nicht aus der BG bekomme, da er unter 25 Jahre ist.

er wurde einfach in unsere BG mit reingenommen.

Da habt ihr sicher den Fehler gemacht den Antrag dazu zu unterschreiben...ich habs einfach verweigert...

Er ist AZUBI erhält 298 € Lehrlingsgeld. Nachdem ich vieles von die gelesen habe, habe ich einiges unternommen, um ihn aus der BG rauszubekommen. Heute war ich auf der ARGE um nachzufragen, ob das Kindergeld bei ihn angerechnet werden kann. ZUerst hieß es nein, aber ich habe ja meinen Dickkopf und kam dann an den Bearbeiter unserer Unterlagen ran. Dort legte ich einige Aussagen (die ich von Dir hatte) vor und daraufhin sagte

ja, sagen tun die viel: gibt er dir die Aussagen auch schriftlich? Frag da mal bitte nach: dann hättest was in der Hand für eine Fachaufsichtsbeschwerde :-)Das Kindergeld MUSS zuerst beim Kind angerechnet werden - nur was das Kind an Kindergeld - Einkommen über dem Bedarf hat darf auf andere BG Mitglieder übertragen werden

er mir, dass das Kindergeld bei meinen Sohn angerechnet werden kann.

Laut Rechnung hätte dann mein Sohn 298 € + 154 € Kindergeld.

Abzüglich Ausbildungsfreibetrag...abzüglich Versicherungspauschale...abzüglich KFZ Steuer, falls er die zahlt. Wie hoch ist sein Mietanteil?

Nun sagte ich, dass er nicht mehr Hilfebedürftig sei und aus der BG raus könnte.

Denke ich auch, aber ich brauch seinen Mietanteil, um nachrechnen zu können.

Der SB sagte mir nein, er müsse bis 25 Jahre in der BG bleiben.

Blödsinn! Nur, wenn er über kein ausreichend eigenes Einkommen verfügt!

Was soll ich nun weiter tun?

Einen schjriftlichen Überprüfungsantrag stellen, abgeben und auf Kopie Annahme bestätigen lassen. Schriftlichen Bescheid fordern, gegen den du dann notfalls Widerspruch einlegen kannst.

Also zu den Mietkosten: wir haben eine Eigentumswohnung und sein Anteil beträgt 53 €.

Das ist aber wenig...ich denke, da stimmt was nicht. Hat er einen Untermietvertrag? Was ist mit Nebenkosten wie Heizung, Wassser, Strom ?

Der SB sagte mir noch, das wir machen können was wir wollen, unser Sohn würde nicht rauskommen,

das hat meiner auch mal gemeint, daß meine Töchter nicht rauskönnten... :D

weil das Kindergeld so was ähnliches wie stütze währ

Blödsinn!

und so gerechnet werden würde.

Nach dem SGB II ist Kindergeld immer erst mal Einkommen des Kindes, soweit es das braucht - oder als Unterhalt von euch bekommt.

Wir sind sehr sparsam und haben nur sehr wenig Nebenkosten. Die 53 € stimmen, da habe ichalles bis aufs kleinste nachgerechnet. Einen Untermietervertrag haben wir nicht, denn hatten wir mal Anfang 2005 gemacht und die Widerspruchsstelle hatte diesen damals nicht akzeptiert.

Also existiert er? Dann ist er auch gültig! Warum wurde er nicht akzeptiert? Was hätte er danach monatlich bezahlen sollen?

Unser Sohn hatte damals den erhähten BaföG Satz und uns wurde gesagt, dass dort bereits die ganzen Unterkunftskosten enthalten sind.

Ja, im Bafög sind Unterkunftskosten enthalten. Allerdings nicht immer die ganzen (wie auch, jeder hat unterschiedliche Kosten)
Auch wenn er kostenfrei bei euch wohnt: Nebenkosten Strom Heizung Warmwasser, Müllkosten usw - da soll sein Anteil nur 53 € betragen? Ich denke, da vergeßt ihr was! Ist eure Wohnung denn schon abbezahlt, daß er keine Miete zahlt?

Darum haben wir weiter nichts mehr in der Richtung gemacht.

Aber da ist die Klagefrist ja längst verstrichen....

Juli 2005 war unser Sohn 2 Monate arbeitslos und hat ab da an ALG II erhalten, weil er nur eine schulische Ausbildung hatte.

richtig

Im August 2005 fing er eine Lehre an und bekam zu seinem Ausbildungsgeld noch ALG II.Er war aber zu der Zeit eine eigene BG.

auch richtig

Wieviel Ausbildungsvergütung hat er denn erhalten?

Ab Mitte 2006 kam das neue Gesetz und als sein Bescheid lief im November aus. Anschließen´d bekam er Nachricht, das er keine BG mehr ist und er wurde bei uns reingenommen.

Und das war nicht richtig, da er ausreichend eigenes Einkommen hat.

Seit dem läuft er unter uns. Ich habe die ganze Nacht Nachgedacht und mir das Gespräch mit meinem SB nochmal durch den Kopf gehen lassen. Da ist mir noch was eingefallen. Mein SB fragte mich, warum wir unseren Sohn raus haben wollen, weil jetzt das KG bei mir anrechnet kann er dort die 30 € Pauschale und KFZ abrechnen.

Gut, das sind vielleicht zusammen 50 €.... so wie bei meiner Ältesten auch.... aber ob das für deinen Sohngünstiger ist, ist nicht gesagt. Denn dadurch hat er ja nun keinen Wohngeldanspruch, den er hätte, wäre er nicht in deiner BG
Und es ist auch falsch, denn erstens ist ALG II nachrangig und zweitens muß das Kindergeld zuerst beim Kind als Einkommen angesetzt werden.

Bei meinem Sohn ist schon bei der Berechnung des Lehrligsgeldes die 100 € und vom Rest 20 % Abrechnung drin

ist auch falsch J

und da können nicht nochmal die anderen Kosten abgerechnet werden.

Soll ja auch nicht...

Leider muss ich in diesem Punkt meinen SB Recht geben

Wieso?

und wir würden uns ins eigene Fleisch schneiden.

Das seh ich noch nicht!

Nun habe ich mir was anderes überlegt und meine Frage ist, ob das realisierbar währ? Wenn ich einDauerauftrag mache über z.B. die Hälfte des Kindergeldes.

Du solltest bei der Kindergeldkasse veranlassen, daß das Kindergeld direkt an deinen Sohn überwiesen wird: einfach eine neue Bankverbindung angeben.
cidmutt ist offline  
Alt 27.06.2007, 22:42   #2
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hat sonst jemand hier das Problem gehabt, daß ein Untermietvertrag nicht anerkannt wurde?
 
Alt 27.06.2007, 23:01   #3
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das vergangene habe ich nun schon abgehakt, ich möchte nur in Zukunft das richtig machen.

Das solltest du auf jeden Fall zurück stellen – einen Überprüfungsantrag kann man bis zu 4 Jahren noch stellen ab Bescheiddatum.

Nochmals zu de Unterkunftskosten. Wie haben nur monatlich:
Zinsen 10,55
Müll 12,34
Gas 38,54
Verwalter 80,00
Schorstein 3,07
Reparaturkostennachzahlung 15,72 diese Kosten müssen dann durch 3 geteilt werden.

Unser Sohn wohnt kostenfrei, weil wir seinen Anteil von der ARGE erhalten und wir ihn nicht noch von seinem Lehrlingsgeld 288 € was wegnehmen wollen.

Hier glaube ich immer noch an ein Mißverständnis.
Kannst du den bescheid einscannen und (persönliche Daten geschwärzt) im Forum einstellen?

Die Autos haben wir über unseren Namen laufen, da die Versicherung so günstiger ist.18 € und einmal 46 €. Das eine läuft über meinen Mann 18 € + 30 € Pauschale und das andere über mich 46 € und 30 € Pauschale
Der SB sagte mir, das von den Lehrlingsgeld 100 € für meinen Sohn sind und vom Rest 20 % gesamt 137,60 € und der Gesetzgeber sagt, das davon die KFZ und pauschale bezahlt werden soll
Entschuldigung in der Aufregung habe ich mich vertippt ich meine natürlich das Kindergeld

Wie gesagt: die Rechnung des Amtes ist falsch! Und ob sie günstiger ist, muß man nachrechnen. Zuerst einmal möchte ich noch die Frage der Wohnkosten klären.

Du hast bisher von 53 € gesprochen. Das sind aber nur die Nebenkosten, die er zahlen muß. Was ist mit Miete?m Ich meine Kaltmiete? Nichts?
 
Alt 28.06.2007, 12:02   #4
cidmutt
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

Hallöchen, ich möchte deine Frage nun beantworten. Leider kann ich zur Zeit nicht immer im Internet sein. Kaltmiete brauch unser Sohn nicht zu zahlen. Die ARGE sagte damals auch, ein Mietvertrag unter Eltern und Kindern ist nicht zu akzeptieren.BZW. das sagte uns die Mitarbeiterin von der Widerspruchsstelle. Die liegt mir so und so im Magen. Die sagte uns auch, das Kindergeld könnte nur durch eine Abzweigung an unseren Sohn gehen und eine Abzweigung ist nur möglich, wenn wir ihn rausschmeißen oder uns verstreiten und ich dürfte dann keine Verbindung zu ihn haben, noch nicht einmal seine Wäsche waschen. Wir sollen Assi werden. Das kannst du mir glauben wortwörtlich. Als mein Mann dann ausgerastet ist, und den Raum verließ sagte sie zu mir, er ist ja gefährdet und wollte mir die Telefonnummer von einem Züchater geben. Da bin ich auch aufgestanden und gegangen. Darum haben wir zwecks Untermiete nichts mehr gemacht, weil wir das ersteinmal verdauen mussten und dort nicht wieder hin wollten.
cidmutt ist offline  
Alt 28.06.2007, 12:23   #5
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Kaltmiete brauch unser Sohn nicht zu zahlen. Die ARGE sagte damals auch, ein Mietvertrag unter Eltern und Kindern ist nicht zu akzeptieren.BZW. das sagte uns die Mitarbeiterin von der Widerspruchsstelle.

Habt ihr einen schriftlichen Widerspruchsbescheid?

Die liegt mir so und so im Magen.

Die sagte uns auch, das Kindergeld könnte nur durch eine Abzweigung an unseren Sohn gehen und eine Abzweigung ist nur möglich, wenn wir ihn rausschmeißen oder uns verstreiten und ich dürfte dann keine Verbindung zu ihn haben, noch nicht einmal seine Wäsche waschen.

So ist das nicht!

Die beste Methode, die Ohnmacht und die Wut los zu werden ist, es denen zu zeigen, daß ihr heute wißt, wie ihr euch wirkungsvoll wehren könnt.

Und hier im Forum erhaltet ihr das nötige Wissen und Unterstützung!

Wir sollen Assi werden. Das kannst du mir glauben wortwörtlich. Als mein Mann dann ausgerastet ist, und den Raum verließ sagte sie zu mir, er ist ja gefährdet und wollte mir die Telefonnummer von einem Züchater geben. Da bin ich auch aufgestanden und gegangen.

Wenn das so ist, dann macht ihr das jetzt nur schriftlich.

Geht bitte zum Amtsgericht uind holt euch einen Beratungshilfeschein.
Damit kann ein Anwalt euch weiter helfen.
Dem druckt ihr alles aus, was wir hier schreiben, damit er die nötigen Informationen hat.
Das würd ich euch raten!

Dann habt ihr weder das Problem euch mit dem SB auseinander setzen zu müssen noch das Problem, immer betteln zu müssen, daß die Annahme der Schreiben schriftlich bestätigt wird.

Darum haben wir zwecks Untermiete nichts mehr gemacht, weil wir das ersteinmal verdauen mussten und dort nicht wieder hin wollten

Kann ich gut verstehen!
Aber: die konnten das nur mit euch machen, weil ihr nicht wußtet, wie ihr eiuch wehren könnt!

Also: Kopf hoch und durch :-)
 
Alt 28.06.2007, 12:24   #6
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.317
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen

Nochmals zu de Unterkunftskosten. Wie haben nur monatlich:
Zinsen 10,55
Müll 12,34
Gas 38,54
Verwalter 80,00
Schorstein 3,07
Reparaturkostennachzahlung 15,72 diese Kosten müssen dann durch 3 geteilt werden.

Unser Sohn wohnt kostenfrei, weil wir seinen Anteil von der ARGE erhalten und wir ihn nicht noch von seinem Lehrlingsgeld 288 € was wegnehmen wollen.


Du hast bisher von 53 € gesprochen. Das sind aber nur die Nebenkosten, die er zahlen muß. Was ist mit Miete?m Ich meine Kaltmiete? Nichts?

Ludwigsburg,

wenn die in einer Eigentumswohnung wohnen, zahlen sie keine Miete, nur Wohngeld. Das ist oft weniger als Miete, aber die Zahlen hier kommen mir auch etwas sehr niedrig vor.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 28.06.2007, 13:00   #7
cidmutt
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

Jetzt bin ich wieder da, bitte entschuldigt, dass ich aufgehört hatte, aber das hat mich wieder so augewühlt. Also der Reihe nach. Wir haben eine Eigentumgswohnung in einem Neubau. Wir sind 10 Parten und haben dafür einen Verwalter. Andiesem müssen wir monatlich geld bezahlen worin z.B. Grundsteuer, Wasser, Abwasser u.s.w. sind. Unteranderem sind dort auch 50 € Reparaturkosten enthalten. Weil wir diese nicht von der ARGE erhalten sind wir im Juli 2005 zu der besagten Widerspruchsstelle gegangen. Die waren der Auffassung, das die Reparaturkosten eine Wertsteigerung ist und haben abgelehnt. Daraufhin sind wir zum Anwalt und seit ca. 1 Jahr liegt diese Sache beim Sozialgericht. Nun müssen wir auf jeden Bescheid ein Widerspruch machen, da dieses Geld nie enthalten ist. Als ich mal ein Überprüfungsantrag stellte wegen einer anderen Sache, hat die ARGE diesen einfach weitergeleitet zur Widerspruchsstelle, mit der Begründung, ein Überprüfungsantrag ist auch ein Widerspruch. Von der Widerspruchsstelle erhielten wir die Antwort, das man auf einen Bescheid nur ein Widerspruch machen kann und da der schon erfolgt ist( Reparaturkosten) kann ein Überprüfungsantrag nicht bearbeitet werden. Darum habe ich geschrieben, die Zeit bis jetzt ist abgehackt. Nun zu den 52 €. Damit meine ich den Anteil von meinem Sohn. Insgesamt erhalten wir von der ARGE 160 € Unterkunftskosten.
cidmutt ist offline  
Alt 28.06.2007, 13:03   #8
cidmutt
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

Entschuldigung ich meinte natürlich 53 €.
cidmutt ist offline  
Alt 29.06.2007, 17:48   #9
cidmutt
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

ich habe mal noch eine frage, wenn wir den wohngeldantrag stellen, wer muß diesen stellen? ich als mutter oder mein sohn?
cidmutt ist offline  
Alt 30.06.2007, 03:04   #10
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von cidmutt Beitrag anzeigen
ich habe mal noch eine frage, wenn wir den wohngeldantrag stellen, wer muß diesen stellen? ich als mutter oder mein sohn?
Du als Mieterin der Wohnung mußt den Wohngeldantrag stellen.
 
Alt 30.06.2007, 16:50   #11
cidmutt
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

hallo, ich will mich ersteinmal bedanken, das du scheibst. Aber wenn ich den wohngeldantrag stelle, dann kommt doch das wohngeld auch auf mein konto. rechnet mir den die ARGE das geld an?
cidmutt ist offline  
Alt 30.06.2007, 17:36   #12
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von cidmutt Beitrag anzeigen
Aber wenn ich den wohngeldantrag stelle, dann kommt doch das wohngeld auch auf mein konto.

Warum gibst bei Bankverbindung nicht einfach das Konto deines Sohnes an?
rechnet mir den die ARGE das geld an?
darf sie nicht - und wenn sie es tut ist das rechtswidrig... dann melde dich und ich helf dir beim Widerspruch.
 
Alt 30.06.2007, 17:54   #13
cidmutt
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Mansfelder Land / Sachsen-Anhalt
Beiträge: 117
cidmutt
Standard

danke, wir wollen nächste woche alles in angriff nehmen und nun weiß ich was ich mache. ich teile dir dann meine ergebnisse mit und hoffe, das alles klappt.
cidmutt ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
wohneigentum, kinder

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kosten Wohneigentum bert62 ALG II 1 03.12.2007 19:34
kdu bei wohneigentum ofra KDU - Eigentum/Eigenheim 15 11.09.2007 15:43
umzug bei wohneigentum ofra Allgemeine Fragen 2 21.08.2007 07:09
Umstellung der BG Erwerbstätige+Kinder in reine BG der Kinder? Emily Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 19 11.04.2007 11:04
Verkauf von NRW Wohneigentum Ironwhistle Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 2 27.10.2006 09:39


Es ist jetzt 02:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland