Zwischenzeugnis vorzeigbar? Neues verlangen möglich? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Marsmensch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Oktober 2010
Beiträge
170
Bewertungen
1
Hallo, könnt ihr euch das vielleicht durchlesen und mir sagen ob ich dies bei Bewerbungen verwenden kann? =/ Bin mir nach Recherche unsicher..

Herr .... arbeitete sich, dank seiner guten Auffassungsgabe, schnell in diese Aufgabengebiete ein. Sein Telefonverhalten gegenüber den Kunden des Einsatzbetriebes ist stets selbstständig und sicher. Die Telefonsgespräche werden von ihm treffend formuliert und der jeweiligen Situation angepasst.

Die ihm übertragenen Aufgaben erledigt er stets selbstständig und mit großer Sorgfalt und Genaigkeit zu unserer und unserers Kunden vollen Zifriedenheit. Auch unter hoher Arbeitsbelasung wegen vorübergehender Arbeitsspitzen erledigt er seine Aufgaben stets ordnungsgemäß und zeitgerecht.

Sein Verhalten gegenüber unserem Kunden, seinen Vorgesetzten und Kollegen ist einwandfrei und vorbildlich. Auch sein Verhalten gegenüber den Kunden des Einsatzbetriebes ist einwandrfei.

Dieses Zeugnis wird auf ausdrücklichen Wunsch von ..... ausgestellt.


Na ich weiß ja nicht oder? Sollte es mies sein, kann ich ein neues verlangen?

Gruß
 

kljfoai

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juni 2012
Beiträge
216
Bewertungen
29
Ist insgesamt sehr merkwürdig formuliert. Als ob derjenige der deutschen Sprache nicht mächtig ist.
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.344
Bewertungen
612
Hallo, könnt ihr euch das vielleicht durchlesen und mir sagen ob ich dies bei Bewerbungen verwenden kann? =/ Bin mir nach Recherche unsicher..

Herr .... arbeitete sich, dank seiner guten Auffassungsgabe, schnell in diese Aufgabengebiete ein.

Na, gott sei Dank!

Sein Telefonverhalten gegenüber den Kunden des Einsatzbetriebes ist stets selbstständig und sicher.

Er arbeitet nicht im Team und ist arrogant.


Die Telefonsgespräche werden von ihm treffend formuliert und der jeweiligen Situation angepasst.

soweit ok

Die ihm übertragenen Aufgaben erledigt er stets selbstständig und mit großer Sorgfalt und Genaigkeit zu unserer und unserers Kunden vollen Zifriedenheit.

Fehlt wieder Teamarbeit und zur vollsten Zufriedenheit ist besser.
Im Übrigen war er sehr pedantisch und hypergenau.

Auch unter hoher Arbeitsbelasung wegen vorübergehender Arbeitsspitzen erledigt er seine Aufgaben stets ordnungsgemäß und zeitgerecht.

Ist m.E. ok

Sein Verhalten gegenüber unserem Kunden, seinen Vorgesetzten und Kollegen ist einwandfrei und vorbildlich. Auch sein Verhalten gegenüber den Kunden des Einsatzbetriebes ist einwandrfei.

Irgenwie doppelt und verwirrend geschrieben.

Dieses Zeugnis wird auf ausdrücklichen Wunsch von ..... ausgestellt.

Wir würden ihm ja kein Zeugnis ausstellen, aber wir müssen es.


Na ich weiß ja nicht oder? Sollte es mies sein, kann ich ein neues verlangen?

Ja, das kannst du und würde ich auch dringend empfehlen. Vielleicht selber schreiben und denen vorlegen. Häufig gehen AG`s darauf ein. Rechtlich ist das ok.

Gruß
Viel Glück.
 
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
273
Hallo, könnt ihr euch das vielleicht durchlesen und mir sagen ob ich dies bei Bewerbungen verwenden kann? =/ Bin mir nach Recherche unsicher..

Herr .... arbeitete sich, dank seiner guten Auffassungsgabe, schnell in diese Aufgabengebiete ein. Sein Telefonverhalten gegenüber den Kunden des Einsatzbetriebes ist stets selbstständig und sicher. Die Telefonsgespräche werden von ihm treffend formuliert und der jeweiligen Situation angepasst.

Die ihm übertragenen Aufgaben erledigt er stets selbstständig und mit großer Sorgfalt und Genaigkeit zu unserer und unserers Kunden vollen Zifriedenheit. Auch unter hoher Arbeitsbelasung wegen vorübergehender Arbeitsspitzen erledigt er seine Aufgaben stets ordnungsgemäß und zeitgerecht.

Sein Verhalten gegenüber unserem Kunden, seinen Vorgesetzten und Kollegen ist einwandfrei und vorbildlich. Auch sein Verhalten gegenüber den Kunden des Einsatzbetriebes ist einwandrfei.

Dieses Zeugnis wird auf ausdrücklichen Wunsch von ..... ausgestellt.


Na ich weiß ja nicht oder? Sollte es mies sein, kann ich ein neues verlangen?

Gruß
Der letzte Satz:"............wird auf ausdrücklichen Wunsch geschrieben" ist

dermaßen mies das du da bestimmt eine Nachbesserung verlangen kannst.

Sowas habe ich noch nie unter einem Arbeitszeugnis gelesen.
 

Marsmensch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Oktober 2010
Beiträge
170
Bewertungen
1
Danke für eure Antworten!

Habe nachgefragt bezüglich einer Berichtigung.

Da kam als Antwort: "Wir haben den Beurteilungsbogen der Firma erhalten und demenstprechend das Zeugnis ausgestellt. Es ist eine 1-2. Wird nix mehr geändert"

also nicht in dem Wortlaut aber halt diese Nachricht.

Was soll ich tun? Kann ich das nun iwo vorzeigen oder nicht? >-<
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
129
selber schreiben ist immer so ein ding das sollten nur welsche machen die von der Materie Arbeitszeuging richt ahnung haben denn so etwas kann (wenn auch unbeabsichtigt) nach hinten los gehen (Formunlierungen) - nicht jede gutklingende Formulierung ist auch wirklich gut (z.b geselligkeit ist eine umschreibung für der trinkt gerne mal einen)
 

Marsmensch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Oktober 2010
Beiträge
170
Bewertungen
1
Bin eben am Bewerben und hadere damit dieses Zwischenzeugnis mitzusenden.

Was soll ich tun? :/
 
C

Catwizel

Gast
Kannst Dich in Kurzform bewerben, sprich Anschreiben und Lebenslauf.
Wenn Unternehmen mehr haben wollen, dann melden die sich schon!
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.548
Bin eben am Bewerben und hadere damit dieses Zwischenzeugnis mitzusenden.

Was soll ich tun? :/
Das Z.-Zeugnis ist vollkommen in Ordnung.
Man kann da auch viel "hineininterpretieren"!
Der Text ist insgesamt schlüssig und enthält keine "Brüche", wie z.B. "war bei den Kollegen sehr beliebt" (Pausenclown oder das Gegenteil)
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.346
Bewertungen
12.871
Bin eben am Bewerben und hadere damit dieses Zwischenzeugnis mitzusenden.
Abgesehen von deinen Tippfehlern ist das Zwischenzeugnis völlig okay!

Kein hinausloben übertriebene Formulierung usw.

Und mal eine Frage wie lange bist du dort schon tätig?

:icon_pause:
 
Oben Unten