• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Zwischen Schulabgang und Bundeswehr??

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Solo123

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
20 Sep 2006
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo
Ich habe folgendes Problem: Ich habe im Juni 2006 mein Abitur gemacht und fange vorraussichtlich im Januar 2007 bei der Bundeswehr an. (Mein Einberufungsbescheid liegt bereits vor). Da zwischen Schulabgang und Bundeswehr mehr als 4 Monate liegen, wird in der Zwischenzeit kein Kindergeld mehr für mich gezahlt. Ich habe mich also Arbeitslos gemeldet, auch wegen der Rente etc., ohne irgendwelche Bezüge zu beantragen. Arbeitslos musste ich mich auch melden, damit weiterhin das Kindergeld gezahlt wird. Nun verlangt meine Sachbearbeiterin aber von mir, dass ich mich im Monat um mindestens 10 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze bewerbe und eigenständig nach einer Lehrstelle (!!!) ausschau halte. Wie irrsinning ist das? Ich habe definitiv im Januar eine Arbeitsstelle für 2 Jahre und soll mich jetzt noch für andere Jobs bzw. Lehrstellen bewerben? Meine Frage lautet also: Ist es legitim von der Sachbearbeiterin mir diesen Quatsch aufzubürden?
Hoffe mir kann jemand helfen.
Gruß
Michael
 

Seebarsch

Neu hier...
Mitglied seit
13 Apr 2006
Beiträge
887
Bewertungen
178
Die spinnen die Römer ! (frei nach Asterix)

Ich glaube da hat jemand einen kleinen Vogel !
Nachdem was ich da gelesen habe, beziehst Du keine Leistungen, so dass bei Nichtbefolgung dieser blödsinnigen Regel, auch keine Sanktion eintreten kann.
Wenn sich ein Arbeitsvermittler so einen Quatsch leisten kann, wird er denen die es nötig haben, wichtige Zeit wegnehmen.

An Deiner Stelle würde ich mal das Gespräch mit dem Vorgesetzten des Vermittlers suchen und auf den Unfug hinweisen !
Vielleicht kannst Du anderen damit etwas helfen !!!
:p
 

Solo123

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
20 Sep 2006
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo
Danke für die Hilfe. Nun ist es doch so, dass für mich Kindergeld gezahlt wird. Können sie mir dieses nicht kürzen, bzw. streichen wenn ich die 10 Bewerbungen nicht nachweise?
Gruß
Michael
 

silkem

Neu hier...
Mitglied seit
30 Dez 2005
Beiträge
282
Bewertungen
4
Solo123 schrieb:
Nun ist es doch so, dass für mich Kindergeld gezahlt wird. Können sie mir dieses nicht kürzen, bzw. streichen wenn ich die 10 Bewerbungen nicht nachweise?
Nein!

LG

Silke
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten