Zwingend Antrag auf Grundsicherung stellen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

papier

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Oktober 2007
Beiträge
278
Bewertungen
38
Ich habe einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt und beziehe bis zum Bescheid noch Alg II.
Jetzt will die Arge mich zwingen, schon einen Antrag auf Grusi zu stellen, während das Rentenverfahren noch läuft. Mir werden von der Arge laufend formlose Anträge zur Grundsicherung gesendet, die ich unterschreiben und zur Arge zurück schicken soll.

Dürfen die mich dazu nötigen?
 

Tuckman

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Januar 2008
Beiträge
68
Bewertungen
0
Hallo!
Das Problem habe ich auch. Ich will das ganze so lange wie möglich raus zögern. Ich möchte nicht so schnell in die Grundsicherung abgeschoben werden. Das kommt noch früh genug.
 
E

ExitUser

Gast
Steht denn schon fest, dass du dauerhaft weniger als 3 Stunden arbeiten kannst?

Nötigen dürfen die niemanden. Rechtlich begründet und nachvollziehbar sollte es schon sein.
 

papier

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Oktober 2007
Beiträge
278
Bewertungen
38
Die Arge hat mich für dauerhaft erwerbsunfähig erklärt. Und mich aufgefordert, diese Rente zu beantragen.
Ich will auch gar nicht in die Grundsicherung. Ich habe Eigentum.
Aber die Arge nervt mich ständig damit, zeitgleich zum Rentenantrag und noch im Bezug von AlgII Grundsicherung zu beantragen. Die haben sicher Angst, wenn die Rente durch ist, eine Überzahlung nicht ordentlich zurück zu bekommen.

Tuckman, mir bleibt keine Wahl, ich muss raus aus AglII. Wenn das mit der Rente nicht klappt, steh ich doof da. In die Grusi kann ich noch nicht mal. Obwohl, da haste soweit ich weiß, wenigstens deine Ruhe.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.775
Bewertungen
2.030
Papier, du solltest der DRV etwas Druck machen. Es ist einfach unmöglich, dass die sich so viel Zeit lassen. Ich habe auf den Bescheid über ein Jahr gewartet. Wie lange wartest du denn schon?
 

papier

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Oktober 2007
Beiträge
278
Bewertungen
38
Seit in etwa zwei Wochen erst. Die Untersuchungen kommen auch erst noch. Soweit bin ich noch nicht. Nur mein FM nervt rum, der will mich garantiert so schnell wie möglich loswerden.
Das will ich aber nicht.

:cool:
 
Mitglied seit
12 September 2009
Beiträge
42
Bewertungen
0
Nun, die Praxis zeigt: Hat die ARGE die Vermutung, dass Du unter 3 Std. täglich/ unter 15 Std./wöchentlich erwerbsfähig ist, kann sie dich an die Grusi verweisen. Die muß nämlich dann beweisen, dass Du tatsächlich erwerbsfähig nist. Und zu welchen Lasten gehen dann die Kosten für ein ärztliches Gutachten? Na? Richtig, die ARGE spart ca. 190€ :)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten