Zweiter Umzug

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Tauss

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Februar 2009
Beiträge
8
Bewertungen
1
Hallo Forengemeinde!

Vor einem halben Jahr bin ich mit meiner Familie wegen arbeitsaufnahme von Bayern nach NRW gezogen, arge in Bayern hatte den Umzug komplett bezahlt.
Bin aber mittlerweile wieder arbeitslos, kann aber eine andere Arbeitsstelle antreten, für die ich aber nochmal umziehen müsste.
Kann ich bei der arge jetzt den zweiten Umzug auch beantragen, oder würden die von vornherein ablehnen, weil der letzte Umzug ja erst ein halbes jahr her ist?
Macht das Sinn es zu versuchen?
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Kommt ganz drauf an, sollte es nur ein befristeter Arbeitsvertrag sein, wird es sich wohl nicht lohnen. Das wird die ARGE ähnlich sehen. So ein Umzug kostet dem Steuerzahler viel Geld.
 

Tauss

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Februar 2009
Beiträge
8
Bewertungen
1
Naja, ich habe gehört, das man zum Beispiel von der arge keine weitere Umschulung finanziert bekommt, wenn man in den Jahren zuvor bereits eine hatte.
Vielleicht ist das mit der Finanzierung von Umzügen genauso?
Das es eine vielleicht Regelung gibt, die besagt, das ein arbeitsbedingter Umzug von der arge (zum Beispiel) nur alle 3 Jahre gefördert wird, oder sowas?
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Bei einem unbefristeten Arbeitsvertrag stehen die Chancen natürlich nicht schlecht. Wird denn mit dem Einkommen dauerhaft dein/euer Lebensunterhalt gedeckt? Oder bist du trotz Arbeit weiter im Leistungsbezug? Das sollte für die ARGE Grund genug sein die Kosten zu übernehmen.
 

Tauss

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Februar 2009
Beiträge
8
Bewertungen
1
Ich wäre trotz der Arbeit auch weiter auf Hartz4 angewiesen, bekäme aber wohl nur noch ungefähr 300-400 Euro.
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Zusicherung von der ARGE besorgen. Falls sie abgelehnt wird dagegen vorgehen. Alles schriftlich machen. Oder auf eigene Gefahr und Kosten umziehen. Vorher bitte bei der zuständigen ARGE am neuen Wohnort nach den Angemessenheitskriterien für die Nettokaltmiete erkundigen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten