Zweimal Reha hintereinander, habt ihr das schon erlebt? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

FrauRossi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 August 2016
Beiträge
204
Bewertungen
47
Ich komme gerade ( nach einer Operation) aus einer 28 tägigen Reha und erhalte jetzt Krankengeld. Bin seit 3 Wochen erst zu Hause. Natürlich ist die KK wohl etwas angenervt von mir, da es das dritte mal Krankengeld fast hintereinander ist, die letzten 2 mal bis zur Aussteuerung. Ok, müssen die durch 😆. Jetzt hab ich nun gerade Post und ich soll wieder eine Reha beantragen. Und zwar eine medizinische. ( psychosomatische und Schmerztherapie). Ich bin grad 3 Wochen zu Hause 😳 spinnen die ? Kennt ihr das? Ist ja klar, Reha vor Rente und meine Leistungsfähigkeit ist ja massiv gefährdet. Ich gehe ja immer brav zur Reha : 2011 ( DRV) 2012 (BG) 2013 (BG) 2014 ( DRV) 2015 ( DRV);2017 ( DRV)::: somit bin ich nicht gerade jemand, der sich gegen Rehabilitation wehrt. Hab noch nicht mal meine Irena beendet ( geht noch bis März). Ja, wir oft muss man denn?~

Ich muss mal kurz selber ergänzen: oder kann es sein, dass ich diesen zweiten Rehabilitationsantrag stellen soll, damit sie das in einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente umwandeln können?
 

LisaS

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
306
Bewertungen
80
Mein Mann hatte vor zwei Jahren zwei Rehas hintereinander. Die erste Reha wegen seines neuen Kniegelenkes und die zweite Reha einen Monat später wegen seiner neurologischen Erkrankung. Bei beiden Rehas war die Deutsche Rentenversicherung der Kostenträger.

Dieses Jahr hat mein Mann einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente gestellt. Diese wurde auch genehmigt, allerdings rückwirkend für fast vier Jahre. "Als Rentenantrag gilt der am xxx gestellte Antrag auf Leistungen zur medizinischen Rehabilitation oder auf Leistungen zur Teilnahme am Arbeitsleben." :mad:
 
Oben Unten