Zweimal 1.Eurojob hintereinander?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sunrock1978

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo ,

Ich bin neu hier und bin grad auf dieses Forum gestoßen.
Ich möchte Euch meine Situation schildern.Vielleicht
habt ihr ja ein ähnliches Problem oder habt bedauerlicherweise
schon selbst die Erfahrung machen müssen.?

Also ich wurde von der Arge Ende September 2008 bis Ende Mai 2009
zu einen 1.Eurojob verdonnert.
Ich musste also über ein halbes Jahr eine 1 Eurojobmaßnahme machen
und bin jetzt erst 3 Wochen zuhause ,wo ich auch froh darüber bin, weil ich jetzt erstmal so richtig Zeit habe mir effektiv anständige Arbeit zu suchen.
Ich nutzte natürlich die Zeit die mir zur Verfügung steht intensiv und fahre
zu Vorstellungsgesprächen sitze oft am Pc und suche nach Arbeitsstellen e.t.c.....

Es war mein erster und hoffentlich letzter 1.Eurojob , dachte ich so
(Naja die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt).
Und heute dann der Schock!!Da liegt schon das nächste 1.Eurojob-
angebot von der Arge in meinem Briefkasten.
Ich traute meinen Augen nicht.Wie kann das sein??
Obwohl ich erst vor drei Wochen mit einen 1.Eurojob fertig war.
Also ich denke das es doch so etwas wie Vermittlungssperre gibt?
und das geht so 12 Wochen?? Das sagen jedenfals die meisten die ich kenne!
Jetzt muss ich mich nächsten Mittwoch zu einer solch dummen Veranstaltung einfinden wo 1.Eurojobs verteilt werden.
Der Beginn für die Maßnahme wäre ab 29.06.09!
Ich weis nicht ob das überhaupt rechtlich in ordnung ist???
oder ist das rechtswiedrig von der Arge???

Vielleicht kann mir diesbezüglich jemand weiterhelfen?? das wäre echt nett!

mfg Sandro
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
"Verteilung von Ein-Euro-Jobs" kann nicht korrekt sein, weil der Ein-Euro-Job an sich ganz konkret auf deine Situation passen muss. Beim Losverfahren wird das wohl eher nicht der Fall sein.

Hast du eine gültige Eingliederungsvereinbarung? Magst du die mal anonymisiert hier reinstellen?

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
"Verteilung von Ein-Euro-Jobs" kann nicht korrekt sein, weil der Ein-Euro-Job an sich ganz konkret auf deine Situation passen muss. Beim Losverfahren wird das wohl eher nicht der Fall sein.

Hast du eine gültige Eingliederungsvereinbarung? Magst du die mal anonymisiert hier reinstellen?

Mario Nette

Ergänzend dazu: Die meisten Ein-Euro-Jobs lassen sich leicht abwehren. Vermutlich hättest du auch den letzten gar nicht machen müssen. Es muss aber richtig gemacht sein und es ist nicht ganz risikolos. Wie erwähnt: Man müsste die Zuweisung sehen und - wenn vorhanden - die unterschriebene EGV.
 

Sunrock1978

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
Ergänzend dazu: Die meisten Ein-Euro-Jobs lassen sich leicht abwehren. Vermutlich hättest du auch den letzten gar nicht machen müssen. Es muss aber richtig gemacht sein und es ist nicht ganz risikolos. Wie erwähnt: Man müsste die Zuweisung sehen und - wenn vorhanden - die unterschriebene EGV.

Hy erstmal danke für deinen Rat
aber wie meinst du das denn mit abwehren ?
Ich musste doch die EGV unterschreiben
bevor ich den 1.Eurojob gemacht habe sonst hätte ich doch eine Kürzung
der Leistungen bekommen.oder nicht?
 

Sunrock1978

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
"Verteilung von Ein-Euro-Jobs" kann nicht korrekt sein, weil der Ein-Euro-Job an sich ganz konkret auf deine Situation passen muss. Beim Losverfahren wird das wohl eher nicht der Fall sein.

Hast du eine gültige Eingliederungsvereinbarung? Magst du die mal anonymisiert hier reinstellen?

Mario Nette

Hy Mario

Also ich habe für diesen neuen 1.Eurojob noch keine neue Eingliederungsvereinbahrung bekommen wenn du das meinst?
Bis jetzt jedenfals noch nicht.
Um genau zu sein handelt es sich
um eine "Informationsveranstaltung" und es soll ein Projekt vorgestellt werden welches meine Eingliederung in den sogenannten allgemeinen
Arbeitsmarkt dient. bla bla bla..So die Erläuterung aus diesen Schreiben welches ich bekommen habe Ich weis aber aus sicherer Quelle das die IEB (Schulungsgesellschaft) nur 1.Eurojobs vergibt!
Und sicherlich wäre das wunderbar wenn die Arge für jedem etwas passendes hätte aber die Realität sieht da ein wenig anderst aus -)

Nagut ist vielleicht auch von Region zu Region verschieden.
Aber da wo ich her komme , da gibt es nur eine Holzwekstatt , den grüne Bereich also Rasen mähen Scheiße zusammenharken
und dann Müll einsammeln! Ich bin gelernter Schlosser/Industriemechaniker
das passt dann ein bissl schlecht wenn ich dann mit der Eisensäge Holz
rasple..

mfg sandro
 
E

ExitUser

Gast
Also Sunrock, schlage es dir aus dem Kopf, dass du etwas unterschreiben "musstest" oder einen EEJ antreten "musstest". Es wäre eine Nötigung, wenn man Unterschriften erzwingen kann und eine Versklavung, wenn man Arbeit antreten "muss".

Kannst du bitte hier den Absatz aus der EGV eintippen, in dem steht, dass dir eine "Arbeitsgelegenheit angeboten wird"?

Und kannst du auch bitte die Zuweisung zum EEJ hier eintippen? Bitte nur vom Betreff bis zu den Rechtsfolgebelehrungen.

Man müsste hier sehen, was die falsch gemacht haben und ob der Job zusätzlich ist. Dann kann man in an diesem PUnkt abwehren. Vorher kann dir keiner helfen.
 

Sunrock1978

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
Also Sunrock, schlage es dir aus dem Kopf, dass du etwas unterschreiben "musstest" oder einen Ein-Euro-Job antreten "musstest". Es wäre eine Nötigung, wenn man Unterschriften erzwingen kann und eine Versklavung, wenn man Arbeit antreten "muss".

Kannst du bitte hier den Absatz aus der EGV eintippen, in dem steht, dass dir eine "Arbeitsgelegenheit angeboten wird"?

Und kannst du auch bitte die Zuweisung zum Ein-Euro-Job hier eintippen? Bitte nur vom Betreff bis zu den Rechtsfolgebelehrungen.

Man müsste hier sehen, was die falsch gemacht haben und ob der Job zusätzlich ist. Dann kann man in an diesem PUnkt abwehren. Vorher kann dir keiner helfen.



Ich weis man muss garnichts außer "sterben"
EGV habe ich leider nicht zur hand
ich kann dir demnächst mal eine letzte EGV hier eintippen.
die neue habe ich ja noch nicht bekommen.

Ok das schreiben kann ich jetzt mal eintippen

Zuweisung zum Ein Euro Job!!
--------------------------------
Im Rahmen der Informationsveranstaltung soll Ihnen ein Projekt vorgestellt werden,welches Ihrer Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt dienst.
Bitte planen Sie an diesem Tag etwa 1 Stunde ein Maßnahmebeginn ist der 29.06.09.
Dies ist eine Einladung gemäߧ59.......
 
E

ExitUser

Gast
Ich weis man muss garnichts außer "sterben"
EGV habe ich leider nicht zur hand
ich kann dir demnächst mal eine letzte EGV hier eintippen.
die neue habe ich ja noch nicht bekommen.

Ok das schreiben kann ich jetzt mal eintippen

Zuweisung zum Ein Euro Job!!
--------------------------------
Im Rahmen der Informationsveranstaltung soll Ihnen ein Projekt vorgestellt werden,welches Ihrer Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt dienst.
Bitte planen Sie an diesem Tag etwa 1 Stunde ein Maßnahmebeginn ist der 29.06.09.
Dies ist eine Einladung gemäߧ59.......

Wenn ich das richtig verstehe, hast du eine Einladung für die Vorstellung eines Ein-Euro-Job oder einer Maßnahme bekommen. Das ist schon möglich, dass man dir dort eine neue EGV vorlegt. Diese müsstest du einstecken und nicht sofort unterschreiben. Auch wenn alle anderen unterschreiben. Anschließend stellst du sie hier ins Forum rein oder gehst damit zu einer Erwerbsloseninitiative. Die EGV müsste richtig geprüft werden und evtl. ein Gegenvorschlag ausgearbeitet werden. Die sind nämlich alle nicht in Ordnung. Wenn du dazu noch eine Zuweisung zum Ein-Euro-Job bekommst, dann stelle sie hier auch rein. Sie müsste schriftlich abgelehnt werden.

Wenn du das hier reinstellst, teile auch gleich bitte mit, ob du noch eine gültige EGV vorliegen hast. Dann kann man das von dieser Seite her anpacken.


Aber in dem Moment, wo du etwas unterschrieben hast, kann dir kaum einer mehr weiterhelfen, denn du hast dich ja "freiwillig" einverstanden erklärt.
 
E

ExitUser

Gast
Und heute dann der Schock!!Da liegt schon das nächste 1.Eurojob-
angebot von der Arge in meinem Briefkasten.
Ich traute meinen Augen nicht.Wie kann das sein??
Obwohl ich erst vor drei Wochen mit einen 1.Eurojob fertig war.
Also ich denke das es doch so etwas wie Vermittlungssperre gibt?
und das geht so 12 Wochen?? Das sagen jedenfals die meisten die ich kenne!

mfg Sandro

Im September sind Bundestagswahlen. Bis dahin muss die Arbeitslosenstatistik geschönt werden.
 

Sunrock1978

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
Wenn ich das richtig verstehe, hast du eine Einladung für die Vorstellung eines Ein-Euro-Job oder einer Maßnahme bekommen. Das ist schon möglich, dass man dir dort eine neue EGV vorlegt. Diese müsstest du einstecken und nicht sofort unterschreiben. Auch wenn alle anderen unterschreiben. Anschließend stellst du sie hier ins Forum rein oder gehst damit zu einer Erwerbsloseninitiative. Die EGV müsste richtig geprüft werden und evtl. ein Gegenvorschlag ausgearbeitet werden. Die sind nämlich alle nicht in Ordnung. Wenn du dazu noch eine Zuweisung zum Ein-Euro-Job bekommst, dann stelle sie hier auch rein. Sie müsste schriftlich abgelehnt werden.

Wenn du das hier reinstellst, teile auch gleich bitte mit, ob du noch eine gültige EGV vorliegen hast. Dann kann man das von dieser Seite her anpacken.


Aber in dem Moment, wo du etwas unterschrieben hast, kann dir kaum einer mehr weiterhelfen, denn du hast dich ja "freiwillig" einverstanden erklärt.


Ist ja interessant was es alles für Möglichkeiten gibt-)
Danke für deinen Rat ja das werde ich mal machen.:icon_daumen:
 
E

ExitUser

Gast
Ist ja interessant was es alles für Möglichkeiten gibt-)
Danke für deinen Rat ja das werde ich mal machen.:icon_daumen:

Verstehe es bitte nicht falsch: Die Möglichkeiten sind da. Es muss aber alles richtig gemacht werden, manchmal ist es nicht so einfach und es gehört etwas Mut dazu. Aber dann ist es vom Tisch. Für diese persönliche Betreuung sind die Erwerbsoseninitiativen vor Ort am besten (jedenfalls sofern jemand dabei ist, der sich in dieser Sache auskennt). Es geht hier im Forum aber auch.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten