Zwei Vorstellungstermine kollidieren - wie den einen absagen?

sabinchen28

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
395
Bewertungen
39
Huhu,

ich habe morgen zwei Vorstellungsgespräche. Daher muss ich eine Firma vertrösten. Das möchte ich gerade per E-Mail tun. Wie sollte ich das schreiben ohne eine Sanktion zu riskieren, falls die Firma dies dem Jobcenter meldet?

Soll ich den Grund mit reinschreiben? Oder einfach nur angeben, dass ich absagen muss?

Ich habs mal so geschrieben ABER noch nicht abgeschickt:

Hallo Frau XXXXX,

vielen Dank für Ihre Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Leider muss ich den Termin am 08.05.2014 um 08:30 Uhr aufgrund eines Vorstellungsgesprächs bei einer anderen Firma absagen. Da mir dort eine Vollzeitstelle angeboten wird, haben Sie sicher Verständnis dafür, dass ich diesen Termin vorziehe.

Gerne setze ich mich wieder mit Ihnen in Verbindung.
Geht das klar?
 

ks712

Elo-User*in
Mitglied seit
6 September 2013
Beiträge
243
Bewertungen
76
Ich würde die Mail nicht so schreiben! Wenn du die Vollzeitstelle nicht bekommst, hast du bestimmt auch keine Chance mehr auf die andere Stelle.

Schreibe doch einfach, dass du aus wichtigem Grund verhindert bist, dies bedauerst und um einen neuen Termin zeitnah bittest.
 

sabinchen28

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
395
Bewertungen
39
Ich würde die Mail nicht so schreiben! Wenn du die Vollzeitstelle nicht bekommst, hast du bestimmt auch keine Chance mehr auf die andere Stelle.

Schreibe doch einfach, dass du aus wichtigem Grund verhindert bist, dies bedauerst und um einen neuen Termin zeitnah bittest.
ok danke
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.868
Bewertungen
2.314
@sabinchen28

Ich würde nur schreiben, dass du aufgrund von einem anderen Vorstellungsgespräch, diesen Termin verschieben musst und um Ersatztermin bitten.

Um welche Stelle es sich handelt geht doch diese andere Firma nichts an.
 

Surfing

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
2.336
Bewertungen
1.632
Um die Frage "sachgerecht" beantworten zu können müsste man wissen wie die Vorstellungsgespräche zu Stande kamen. Selber gesuchte Stellen, Vermittlungsvorschläge ect.?

Die Mail hätte ich so auch nicht geschrieben!

Ein böswilliger SB könnte dir bewusstes Absagen einer Stelle unterstellen mit dem Vorwand eines anderen V-gespräches.
(mit dem Hintergrund dass du eine vorgesschlagene Stelle nicht haben willst)
 

AntiHartz

Elo-User*in
Mitglied seit
26 August 2013
Beiträge
128
Bewertungen
29
Ich hätte den "besseren" Termin nach persöhnlichen Kriterien ausgewählt und den anderen nur verschoben, nicht abgesagt.
Beim Verschieben gleich 3 Vorschläge, auch tagesgleich und geäußert, das man auch einen anderen Termin wahrnehmen würde.
Frage ist, von wem man zuerst den Termin erhalten hat. Den müsste man eigentlich wahrnehmen, wenn man da zuerst zugesagt hat.
Auf jeden Fall, eine Absage wäre nicht nötig gewesen. Das kann Probleme erzeugen. Eine Verschiebung wäre sanktionssicher gewesen.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
2.333
Bewertungen
1.411
Das andere Vorstellung s Gespräch nur erwähnen wenn es eine ungewollt stelle ist .
Edit:ach so ist schon älter .aber trotzdem
 

Chrisman

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
1.675
Bewertungen
1.239
Handelt es sich um Stellen vom JC, oder hast Du sie Dir selbst gesucht?
Wenn dem so wäre, warum sollte der Arbeitgeber den JC kontaktieren, wenn Du einen Vorstellungstermin verschiebst??
 
Oben Unten