Zwei Termine beim AA, was erwartet mich?

Arbeitssuchend

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
9
Bewertungen
0
Grüß Gott, Ich habe Dienstag und Donnerstag Termine beim Amt, jeweils 1x Agentur für Arbeit und 1x Jobcenter. Jeweils auch zwei unterschiedliche Mitarbeiter, die ich noch nicht kenne.

In beiden Schreiben steht nur "Ich möchte mit ihnen über ihre aktuelle berufliche Situation sprechen."

Hab dort mal die Hotline angerufen, ob das stimmt mit den zwei Terminen und mir wurde gesagt, das Eine wäre wohl zwecks Ausbildung und das Andere eher allgemein, k.a. was ich davon halten soll...

Bin seit Mitte Februar arbeitssuchend gemeldet, und das sind jetzt die ersten Termine nach Meldung beim Amt.

Was erwartet mich da?

Ich muss zugeben, dass ich mich bis heute auch kaum beworben habe bzw. nur bei Stellen die mindestens ~8€ die Stunde zahlen. Eigentlich soll ich wohl ~4 Bewerbungen pro Monat schreiben, finde aber kaum vernünftige Jobangebote in der Region((Erfurt) hier. ZAF will ich nicht, da ich schlechte Erfahrungen damit gemacht habe.

Ich war letztes Jahr schon mal arbeitslos und da hat mir das Amt noch haufenweise Jobangebote geschickt, und so hatte ich auch recht schnell wieder Arbeit für ~8 Monate. War zwar nicht so prall(Zalando über ZAF), aber totgemacht hat man sich da auch nicht. Habe aber dieses Jahr nicht ein einziges Jobangebot vom Amt bekommen, was mich sehr wundert.

Hatte eigentlich vor ab September eine Ausbildung anzufangen, was wohl für dieses Jahr(2014) nicht klappt. Für ein Studium fehlt mir wohl das Geld.

Was soll ich dort nun erzählen? Soll ich die beiden Frauen anlügen mit der Anzahl meiner Bewerbungen, damit mir mein Geld nicht gestrichen wird? Soll ich Bewerbungen mitbringen? Davon steht in den Schreiben aber nichts, nur dieser einzelne Satz, siehe oben.
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
963
Bewertungen
428
In beiden Schreiben steht nur "Ich möchte mit ihnen über ihre aktuelle berufliche Situation sprechen."
Was erwartet mich da?
Das ist ein Standardsatz, der in vielen "Einladungen" drin steht. Mit Sicherheit wird der SB dir eine Eingliederungsvereinbarung (EGV) vorlegen.

Die musst du keinesfalls gleich beim Termin unterschreiben. (!!!) Nimm Sie mit nach Hause und sag, du musst sie erst prüfen. Dann stellst du sie hier ein und wir sehen, was der SB mit dir so vorhat :icon_frown:

Beim Termin "Ich möchte mit ihnen über ihre aktuelle berufliche Situation sprechen" finde ich es sinnvoll, von Zukunftsplänen zu berichten. Das hören die SBs gern und auch, was du bisher so gemacht hast. Aber was genau dich erwartet, kann man leider nicht sagen.

Bewerbungen würde ich nicht vorlegen, denn dazu bist du nicht aufgefordert worden in der "Einladung".

P.S. Mach dich vorm Termin hier im Forum noch mal schlau zum Thema EGV.
 

Arbeitssuchend

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
9
Bewertungen
0
EGV hatte ich damals wohl leider schon unterschrieben, die sagte von von mindestens 4 Bewerbungen pro Monat, also wären Stand heute ~16 Bewerbungen fällig gewesen, die ich natürlich nicht habe. Da werd ich mir wohl was aus den Fingern saugen müssen...
 

Maddrax

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
193
Bewertungen
19
Hallo,
zu diesen Einladungen mit Standartsatz

"Ich möchte mit ihnen über ihre aktuelle berufliche Situation sprechen."

habe ich auch mal eine Frage.
das ist ja eine sehr vage Formulierung....

Ich habe am Samstag auch mal wieder so ein nettes Einladungsschreiben bekommen.
Ich habe keine unterschriebenen EGV; wollte mit dem SB über den Inhalt der EGV "verhandeln" und habe drei Briefe geschrieben, ohne Reaktion. Eine EGV als VA kam daraufhin aber nie.
Das ist aktueller Sachstand seit Mitte Januar 2014.
Ich vermute, jetzt will SB es nochmal mit einer EGV probieren...
Darum habe ich mir jetzt mal überlegt, mein SB per Brief vorab zu fragen, WAS SB denn genau mit mir besprechen will, so etwa in der Art


[FONT=Arial, sans-serif]Einladung zum Gespräch[/FONT]



[FONT=Arial, sans-serif]Sehr geehrt xxx
[/FONT]



[FONT=Arial, sans-serif]Vielen Dank für Ihr Schreiben vom vom xxx 2014 mit der Einladung zum Gespräch für[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]xxx, den xxx2014 um xxx[/FONT]


[FONT=Arial, sans-serif]Sie schreiben in diesem Brief lediglich, dass Sie mit mir meine aktuelle berufliche Situation besprechen wollen.[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Um mich im Vorfeld auf dieses Gespräch vorbereiten zu können, bitte ich Sie um schriftliche Auskunft darüber, um was es exakt in diesem Gespräch gehen soll. [/FONT]


[FONT=Arial, sans-serif]Mit freundlichen Grüßen[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]xxx
[/FONT]

hat das schon mal jemand probiert?
Wie war die Reaktion vom SB, bzw. gab es überhaupt eine ?
und wie habt ihr euch dann verhalten beim "Gespräch" (zum bsp. bei keiner Reaktion)
 
Oben Unten