Zwei Monate Nebenverdienst zu einem zusammengefasst da Auszahlung in einem Monat (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Reacher

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2016
Beiträge
57
Bewertungen
27
Hey und Hallo,

bevor ich näher ins Detail gehe, reicht vielleicht auch eine einfachere Antwort aus. Ich hatte im Monat Februar zwei Tage an denen ich mir etwas dazuverdiente, und zwei Tage im März. Komparse bzw. Statist. Jeder Tag wurde einzeln abgerechnet. Überwiesen wurden alle vier Arbeitstage Ende März an einem einzigen Tag für Februar und März auf mein Konto.

Die Verdienstbescheinigungen habe ich beim Jobcenter abgegeben, und jetzt eine Gegenrechnung bekommen, in der es heißt, dass ja die Beträge alle im Monat März ausgezahlt wurden, auch der Gesamtbetrag der mir überwiesenen Beträge im März der Neuberechnung für den Monat März zugrunde liegt.

Ist das korrekt? Ich hatte gehofft, dass man mir Februar und März separat und einzeln anrechnet und mir dadurch ein paar mehr Euro bleiben. Nun wird die Gesamtsumme angerechnet obwohl an zwei Monaten gearbeitet.

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt, da ich nicht genau wusste, wie ich das Problem beschreiben sollte.

Liebe Grüße an alle fleißigen hier :peace:
 

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
880
Bewertungen
642
Es gilt das sogenannte Zuflussprinzip, also das Einkommen wird in dem Monat angerechnet, in dem dir das Geld zur Verfügung steht. Wie wurden die Freibeträge berücksichtigt?
 

Reacher

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2016
Beiträge
57
Bewertungen
27
AW: Zwei Monate Nebenverdienst zu einem Zusammengefasst da Auszahlung in einem Monat

Ich glaube, soweit wurde, wenn die Gesamtsumme genommen wurde, alles vom Jobcenter richtig ausgerechnet. Ich habe ungefähr 200 Euro netto bekommen, und soll knapp 50 Euro zurückzahlen. So ungefähr.

Würden die Monate einzeln abgerechnet war ich Netto immer knapp bei 100 Euro. Den einen Monat knapp drüber, den einen Monat knapp drunter.

Wenn das aber mit dem Zuflussprinzip so ist, dann passen die Beträge schon. Schade. Nicht wirklich schlimm, denn die Arbeit hat wirklich Spaß gemacht. Und irgendwie hab ich auch schon damit gerechnet.

Wir kennen doch das Jobcenter :love:
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
AW: Zwei Monate Nebenverdienst zu einem Zusammengefasst da Auszahlung in einem Monat

---> BSG, Urteil vom 17.7.2014, B 14 AS 25/13 R
 

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
880
Bewertungen
642
Deswegen meine Frage nach der Berücksichtigung der Freibeträge.

Hier noch der Link

https://juris.bundessozialgericht.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bsg&Art=en&nr=13579

BUNDESSOZIALGERICHT Urteil vom 17.7.2014, B 14 AS 25/13 R

"Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommensberücksichtigung und -berechnung - Zufluss der Arbeitsentgeltzahlung für mehrere Monate in einem Monat - Mehrfachabsetzung des Grundfreibetrags und des Erwerbstätigenfreibetrages

Leitsätze

Fließt einem Leistungsberechtigten mit nur einem Beschäftigungsverhältnis innerhalb eines Monats in mehreren Monaten erarbeitetes Arbeitsentgelt zu, so ist auch das weitere Einkommen um den Grundfreibetrag für jeden dieser Monate gesondert zu bereinigen."
 

musiker01

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Februar 2009
Beiträge
403
Bewertungen
67
AW: Zwei Monate Nebenverdienst zu einem Zusammengefasst da Auszahlung in einem Monat

Stehen im Moment vor dem gleichen Problem. Meine Partnerin bekommt wohl mindestens den Lohn von 2 Monaten zusammen ausgezahlt.

Wenn ich o.g. richtg verstehe, muss das Einkommen dann auf die Monate (also quasi pro Monat) gerechnet werden?

Würde das im Zuflussmonat brechnet, hätte sie ja quasi fast einen Monat umsonst gearbeitet.
 

Reacher

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2016
Beiträge
57
Bewertungen
27
AW: Zwei Monate Nebenverdienst zu einem Zusammengefasst da Auszahlung in einem Monat

Auf meiner Personbezogenen Berechnung für den Monat März steht unter anderem:

Grundfreibetrag pauschal 100 Euro
Absetzbetrag Brutto/Netto 87,15 Euro
Einkommensfreibetrag
Erwerbstätigkeit St 35,80 Euro


Ist es das was Du meinst? Leider verstehe ich das alles nicht immer so einfach und sofort.

Versteh ich das jetzt richtig, dass der Freibetrag 2x Mal in die Berechnungen einfließen muss, und ich eventuell weniger zurückzahlen müsste? In der Berechnung sieht das für mich wie nur nach einer einmaligen Berücksichtigung aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
AW: Zwei Monate Nebenverdienst zu einem Zusammengefasst da Auszahlung in einem Monat

Richtig.
Da 2 Einkommen muss da 200 € Grundfreibetrag aufgeführt sein.

Gegen den Bescheid Widerspruch einlegen, auf oberes BSG-Urteil hinweisen und erklären das hier 2 Einkommen vorliegen.
 

Reacher

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2016
Beiträge
57
Bewertungen
27
AW: Zwei Monate Nebenverdienst zu einem Zusammengefasst da Auszahlung in einem Monat

Ah. Ok und Dankeschön. Ich hatte in dem Schreiben des Jobcenters auch gleich einen Antwortbogen dazu. Also so ein Wisch auf dem ich zu vorformulierten Sätzen antworten und ankreuzen kann.

- Sachverhalt trifft zu
- Sachverhalt trifft nicht zu. Ich möchte mich dazu äußern. Dazu bitte Rückseite benutzen. Datum. Unterschrift.


Reicht es aus, wenn ich dort den Sachverhalt nicht zugebe und einfach dort die Begründung niederschreibe, oder ist ein Widerspruch ohne den Antwortbogen besser?

Ich frag lieber Euch dazu, da das Jobcenter so seine berühmten Tücken und Tricks hat. Dankeschön.
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
AW: Zwei Monate Nebenverdienst zu einem Zusammengefasst da Auszahlung in einem Monat

Ah. Ok und Dankeschön. Ich hatte in dem Schreiben des Jobcenters auch gleich einen Antwortbogen dazu. Also so ein Wisch auf dem ich zu vorformulierten Sätzen antworten und ankreuzen kann.

- Sachverhalt trifft zu
- Sachverhalt trifft nicht zu. Ich möchte mich dazu äußern. Dazu bitte Rückseite benutzen. Datum. Unterschrift.
Demnach hast du keinen Bescheid, sondern eine Anhörung bekommen, dagegen kannst du keinen Widerspruch einlegen.
Sachverhalt schildern, dabei auf das BSG-Urteil hinweisen und nachweislich beim JC einreichen. Dabei die Frist beachten, die im Anschreiben drinstehen muss.
 

Reacher

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2016
Beiträge
57
Bewertungen
27
AW: Zwei Monate Nebenverdienst zu einem Zusammengefasst da Auszahlung in einem Monat

Hey und Hallo,

hab jetzt ein Schreiben bekommen, in dem ich aufgefordert werde, in knapp 2 Wochen zu einem genauen Termin meine Kontoauszüge zu dieser Nebentätigkeit vorzulegen. Bzw. heißt es in dem Schreiben "persönlich an Schalter X zu dieser Zeit und an diesem Tag, abzugeben"

Sollte ich dazu noch etwas wissen oder beachten?

Eine schönes Wochenende allen Lesern und Leserinnen :bigsmile:

(Na ja, fast, ist ja erst Donnerstag)

Liebe Grüße.
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
AW: Zwei Monate Nebenverdienst zu einem Zusammengefasst da Auszahlung in einem Monat

Sollte ich dazu noch etwas wissen oder beachten?
Hallo Reacher,

eigentlich brauchst du nichts weiter beachten, außer, dass du die Unterlagen in der gewünschten Form an der gewünschten Stelle abgibst. Ich denke, dass du dir eine Eingangsbestätigung geben lässt, hattest du bereits auf dem Schirm ;)
 

Reacher

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2016
Beiträge
57
Bewertungen
27
AW: Zwei Monate Nebenverdienst zu einem Zusammengefasst da Auszahlung in einem Monat

Mal ein Update dazu.

Bis heute nichts wieder vom Jobcenter gehört. Ohne Eure Hilfe hätte ich sicherlich die knapp 50 Euro zurück überwiesen. Vielen lieben Dank an Euch.
 
Oben Unten