zwei maßnhamen innerhalb kürzester zeit, ist das rechtens? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

lilli001

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Dezember 2007
Beiträge
5
Bewertungen
0
hallo,


vor einer woche beendete ich mein 6 wöchiges berwerbungstraining ( was mir vom hartz 4 amt aufgezwungen wurde und was für mich sinnlos war). In der zeit diese bewerbungstrainings bekam ich vom amt, eine stelle zugewiesen wo ich mich bewerben sollte ( tankstelle) , was ich auch getan habe ( wo ich aber noch auf antwort warte). und heute ruft mich meine SB vom amt an und meint ich soll am montag mich bei soeiner arbeitsförderungsgesellschaft vorstellen, sonst droht mir eine 100 % ige sperrung meines ALG 2.


und nun meine fragen dazu:

1. Ist es normal, das ich nach einer woche "pause" gleich wieder eine neue maßnahme anfangen soll?

2. Ist es rechtens das mir am Freitag , Telefonisch mittgeteielt wird das ich mich montag dort vorzustellen habe? Allerdings wurde mir keine genaue adresse genannt und auch kein ansprechpartner, mir wurde nur gesagt das ich genaue angaben per post zugeschickt bekomme.

3. Darf man mir bei der ersten ablehnung ( also wenn ich mich da nicht vorstellen würde) schon mit einer 100 %igen sperrung des ALG 2 drohen, obwohl ich vorher nie entwas abgelehnt habe?



Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen :icon_smile:


lg lilli001
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten