Zwei Anhörungen zu möglichen Sanktionen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Blob

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 März 2012
Beiträge
63
Bewertungen
18
Hallo,

ich bin über 25....

Zu meinem Problemen:

Habe heute 1 Brief per Förmliche Zustellung erhalten.

Darin wird mir zum einem, eine nicht eingereichte Bewerbungsliste
vorgeworfen.

Und zum anderen, ein Vermittlungsvorschlag für eine
Arbeitsvermittlung, wo ich mich nicht gemeldet habe.

Zu 1.

In meiner EGV-VA wurde vereinbart, dass ich die Liste zum Termin vorzulegen habe.
Sollte ich den Termin nicht wahrnehmen können, habe ich die Liste
postialisch einzureichen.

Am 28.08.12 hatte ich ein Termin der aber wegen Krankheit der SB von einem anderen SB per Telefon abgesagt wurde.
Bin ich jetzt Ihr Virus und muss eventuell 30% kürzungen hinnehmen?

Zu 2.

Der Monat August ist für mich bis jetzt die Hölle!
Meine Schwester ist leider die Chemo nicht bekommen, wo durch
sich im Kopf der Herpesvirus entzündet hat.
Die Ärtze wissen nicht ob sie wieder gesund wird.

Ám 14.08.12 wurde mein Insolvenzverfahren eröffnet, und mein
Rechtsanwalt hat mir nicht gesagt dass mein Konto gesperrt wird.
Kein Geld...ich konnte meine Miete, Strom und Telefon bis gestern
nicht bezahlen.

Gerstern erhielte ich glücklicherweise einen Bar-Scheck.....

Ja ich habe mich auf Grund der ereignisse nicht um den Vermittlungsvorschlag gekömmert.

Was kann ich jetzt noch Retten?

Gruß
Blob
 

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
10.037
Bewertungen
9.527
Zu der Bemühungsliste schreibste rein das du bis jetzt noch keinen Termin bei deinem SB gehabt hast, um es abzugeben. Es gab einen aber der wurde wegen Krankheit des SB abgesagt und du solltest es nur postalisch einreichen wenn du wegen Krankheit an einem Termin nicht teilnehmen kannst. Du wartest weiterhin auf einen Abgabetermin.

Hast du den VV auch bekommen? Wenn er mit normaler Post und nicht per PZU oder Einschreiben kam, ist er bei der Post wohl verloren gegangen.
 
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
4.186
Bewertungen
344
Der Fehler:
Kommunikation mit SB per Telefon.

Die Bewerbung ist sicherlich rausgeschickt.
Soll SB doch das Nichtankommen beim pot. Arbeitgeber nachweisen. Der pot. Arbeitgeber kann nur seine Unkenntnis zu Protokoll geben.

SB hat max. eine nicht verifizierbare Auskunft eines Dritten. Sanktion lässt sich so nicht sichern.
 
Oben Unten