Zwangsverrentung: Koalition stoppt Verschärfung !

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.466
Bewertungen
1.024
Frühere Rente bei Hartz-IV-Beziehern: Koalition stoppt Verschärfung - Unternehmensnachrichten - FAZ

BerLIN (dpa-AFX) - Die Koalition hat Gesetzespläne für mehr vorzeitige Verrentungen von Hartz-IV-Empfängern gekippt. Es werde gesetzlich klargestellt, dass Betroffene nicht dafür bestraft werden, wenn sie dem Jobcenter dafür nötige Unterlagen verweigern, teilte der CDU-Sozialexperte Karl Schiewerling am Donnerstag in Berlin mit. "Daher wird es auch nicht vermehrt zu Renten mit Abschlägen kommen."

Zwansverrentung wird also gekippt - ja was denn nun los? Ach ja - richtig - Bundestagswahlen stehen vor der Tür - mal warten bis nach der Wahl :icon_hihi:

Aber in Ordnung ist das Ergebnis ja doch erst mal :wink:
 
P

Pichilemu

Gast
Merken die jetzt endlich doch, dass das völliger Quatsch ist, was die da durchzudrücken versuchen? Erst das mit den Alleinerziehenden, jetzt die Zwangsverrentung.

Hoffentlich kommt am Ende das ganze Gesetz in die Tonne.
 
G

Gast1

Gast
Aber die Pisse mit der Verschärfung des § 34 SGB II, die wird nicht zurückgenommen.

Die fassen sich doch alle in die Hose und sniffen danach an ihren Fingern.

Nachtrag: In dem Link steht auch drin:

So sollen Arbeitslose künftig in einem Zeitraum von fünf Jahren drei statt zwei Jahre eine öffentlich geförderte Beschäftigung ausüben können.

Damit sind sehr wahrscheinlich Ein-Euro-Jobs gemeint. Super, dann kann mensch ja noch länger in diese Jobs gedrückt werden.
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.466
Bewertungen
1.024
bezüglich des § 34 SGB II müssen die Sozial- und Wohlfahrtsverbände bzw. pariätischer Wohlfahrtsverbänd - Die Linke - die MLPD die Violetten und alle die gegen dieses menschenunwürdige ALG II - Gesetz sind -wie jeder Einzelne Druck, Druck, Druck machen

Geld ist ein Zwangs-Instrument um mehr oder weniger nötiges gewünschtes Zwangs- Verhalten herbeizuführen - aber keine dem der einzelnen Person nutzende und weiterbringende intelligente Erziehungsmöglichkeit !
 
G

Gast1

Gast
MLPD? Wuhaha!

Dieser Stalinistenverein soll sich bitteschön aus der Sache raushalten.
 
G

Gast1

Gast
Pichilemu, das SGB II ist ein Bundesgesetz, das gilt überall in Deutschland, nicht nur in Berlin. Der 16e SGB II gilt überall.

Aber Du kannst Recht haben, dass der 16e SGB II hier gemeint ist.
 

Atze Knorke

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
2.526
Bewertungen
3.146
An die Forumsrunde, hallo Dagegen72,

was, du bist der Meinung, das ist in Ordnung? Nö, bin ich nicht, die unrunden Schlagzeilen geben das nicht wieder, was da noch kommen mag. "Zwangsverrentung gekippt" - was ist denn so gekippt?

Allein deine Hofberichterstattungen werden das menschenverachtende System NICHT kippen!

Die Debatte in dem Trööt könnt ihr euch mal ganz doll sparen, denn hier z. B. hat sich auch keiner dafür
interessiert und nun den Jammer-Hallus raus lassen, nee laßt mal sein, die sozialen und ökonomischen Strukturen verhärten sich mehr und mehr, denn der Erwerbslose/Aufstocker/Niedriglöhner/ZAF- und Leiharbeiter ist erpressbar. Alleinerziehende und Rentner (besonders Frauen - Kindererziehung/Pflege von Angehörigen) werden zynisch abgespeist -> unwürdige Altersarmut.

https://www.elo-forum.org/austausch...g-petition-ablehnung-rechtsvereinfachung.html
 
E

ExitUser

Gast
Die Zwangsverrentung ist keinen Millimeter verhindert worden.
Nach wie vor kann JEDE/R 63jährige zur Zwangsrente aufgefordert werden!

Lediglich die geplante sofortige Ermorderung (damit ist die Verschärfung gemeint) von zukünftigen Zwangsrentnern, wenn sie nicht willig sind, ist gestoppt worden (Existenzminimum verweigern, wenn Unterlagen nicht bereitgestellt werden = MORD)

DAS bitte nicht als Gnade ansehen!!!

Gruß
Wanda
 

Surfing

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
2.378
Bewertungen
1.681
Was die Regierung als "Entschärfung" bekannt geben lässt sich keine Rücknahmen, das ist nur Einlullen wegen Landtagswahlen im Herbst! Das Wahlvieh soll (wie immer) geblendet werden.
 

PeterMM

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
938
Bewertungen
336
was ist eigentlich wenn die Zwangs_Antrag des Mobcenter abgelehnt wird. Gibt es dann Sankionen?
das ganze ist doch eh nur eine Verschiebung von rechts nach links..Und am Ende wohl teurer..
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten