• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zwangsumzug - bin ich die Einzige?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Emmi2512

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2005
Beiträge
50
Gefällt mir
1
#1
Mußte keiner von euch allen umziehen?


Grübel.....

Hab ich was falsch gemacht? :oops:


LG Emmi
 

Gina

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#2
Nein, habe Dir eben schon auf Dein anderes Posting geantwortet ;)
Wir sind vor 4 Wochen umgezogen (worden).
Von 123 m² auf 80 mit 4 Personen....eine heftige Umstellung, ich musste mich erst dran gewöhnen, dass man sich hier so nah auf der Pelle hockt....
aber die Wohnung hat auch viele Vorteile und an sich sind wir sehr zufrieden.
 

parvati

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
Ich habe mir zu dem Thema auch schon Gedanken gemacht, weil meine Miete 70 Euro zu hoch ist. Eigentlich sollte ab Juli nur noch die angemessene KdU übernommen werden, aber vor ein paar Tagen wurde mir überraschend mitgeteilt, dass für Juli und August doch noch die ganze Miete bezahlt wird (wurde auch überwiesen). Das liegt möglicherweise daran, dass ich meine Eigenbemühungen vorgewiesen habe, aber so genau weiß ich es auch nicht. Gerechnet habe ich damit auf jeden Fall nicht.
 

Emmi2512

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2005
Beiträge
50
Gefällt mir
1
#4
wenn man sich überlegt

dass man wegen 70€ seine Bleibe aufgeben muss ... ob sich das letztendlich lohnt?

Bei mir ist die Miete jetzt 360€ weniger ... und macht schon Sinn ....

Aber nun ist auch noch meine gute alte Waschmaschine beim Transport hinüber gegangen ... :shock:

Alles nicht so lustig ....

LG Emmi
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#5
Ich/wir werden irgendwann (bald?) auch aufgefordert werden...83qm für 2 Personen ist ja zuviel, obwohl die Wohnung an sich wirklich preiswert ist.

Wir zahlen momentan 38 Euro mehr als wir dürften.
Also ist das nur eine Frage der Zeit... :roll:
 

Visionen2005

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#6
Neeee Emmi, du bist nicht die einzigste. Ich wurde am Mittwoch auch dazu verdonnert :shock:
 

kyra54

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
92
Gefällt mir
0
#7
Zwangsumzug

Ein guter Bekannter von mir, alleinerziehender Vater eines 8 jährigen Sohnes aus OBERHAUSEN wurde auch aufgefordert, sich eine kostengünstigere Wohnung zu suchen. Er hat mir das Auffoderungsschreiben zur Einsicht geschickt, ich bin total entsetzt, wie man mit uns ALGII Empfängern umgeht.
Ich selber wohne im Rhein-Sieg-Kreis, habe bisher noch keine Probleme, und hoffe, dass so schnell auch keine in dieser Richtung kommen, aber man weiß ja nie..., der Folgeantrag wurde bei uns ohne Probleme weiterbewilligt. Man sollte sich auf jeden Fall beraten lassen, wenn man zu so etwas aufgefordert wird. Diese Unterschiede bei der KDU sind haarsträubend..
 

Visionen2005

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#8
hallo kyra,

OB hat einen rundschlag gemacht und alle angeschrieben, die keine angemessene wohnung haben.

die haben hier echt einen schatten neben sich herlaufen. 45 - 50 qm zu 216 € km für einzelperson. die kriegste hier absolut nicht. Nicht mal 51 qm genehmigen die.

hab dann gesagt, wenn ich schon umziehen muss, dann will ich nach bottrop zurück, weil ich gebürtige bottroperin bin.

jetzt streiten sich die ArGe OB und Bot darüber, ob ich überhaupt "einreisen" darf, weil OB sich bei solchen anträgen von Bot querstellt und die Bot das jetzt genauso machen.

ich faß mich langsam an meinen kopf.
 

kyra54

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
92
Gefällt mir
0
#9
Zwangsumzug

Hallo Visionen,

meinem Bekannten haben sie 60 qm zugebilligt.

Grundmiete 270,00 €
Betriebskosten 40,00 €
Heizkosten 32,80 €

Seine Bemühungen soll er laufend nachweisen, und vor Abschluss eines neuen Mietvetrages beim Amt die Zustimmung holen, da sonst die notwendigen Kosten des Umzuges nicht übernommen werden können.
Seine jetzigen Kosten werden bis 01.01.2006 übernommen. Er hat auch schon eine weitere Einladung bezüglich dieser Angelegenheit in den nächsten Wochen..

Wie ich sehe, heißt das in Oberhausen SODA, (soziale Dienstleistung am Arbeitsmarkt)....ich frage mich nur, was da noch sozial ist..
 
E

ExitUser

Gast
#10
... schaut immer mal hier nach, ob die "Angemessenheit" nicht falsch vom Amt verstanden wurden bzw. sogar unberechtigt Kürzungen erfolgen :!:

Klick mich

:stern:
 

Emmi2512

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2005
Beiträge
50
Gefällt mir
1
#11
hier

kleine kreisstadt fürstenfeldbruck

2 personen: 500€ kaltmiete
1 person: 370€ (könnte zwischenzeitlich erhöht sein, da die 2-personen-miete angehoben wurde

kann man schon was finden - allerdings natürlich nicht mehr firstclass


zieht doch alle hierher <freu> :mrgreen:

lg emmi
 
E

ExitUser

Gast
#12
Re: Zwangsumzug

hi

[/quote]jetzt streiten sich die ArGe OB und Bot darüber, ob ich überhaupt "einreisen" darf, weil OB sich bei solchen anträgen von Bot querstellt und die Bot das jetzt genauso machen.
das finge ich verfassungswidrig

heist es im gg nicht in artikel 11 1. .....geniessen freizügigkeit??
und die in 2 genannten lasten sind grundsätzlich die gleichen
nur werden sie einer anderen gemeinde zugeschoben

oder soll das in meldungen wie:

stadt XY meldet hartz IV emfänger frei

enden??????

ich glaube auch das es garnicht soviel sgb konformen
wohnraum gibt (freien) und somit nicht alle eine
solche wohnung beziehen können

wombel
 

Visionen2005

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#13
Hallo Kyra,

genuso ist es, wie du schreibst. Hab schon direkt für den 29.08. einen Termin bekommen zwecks Nachweis. Ich sammel alles aus den Zeitungen, aber bisher habe ich keine Wohnung in der Größenordnung geschweige denn, zu dem Preis gefunden. Leg das alles in einen Ordner. Den schenk ich ihm dann.

216.00 € Grundmiete für Einzelperson
45,79 € für Betriebskosten
50,00 € für Heizung

Das ist ne Lachnummer.

Aber ich bin damit noch nicht durch. Sollten die sich querstellen mit dem Umzug nach Bottrop, bin ich beim Anwalt. Gnauso mit den 150 € Umzugskosten.

Das beste daran, ich bin gleich durch zu meinem SB, den ich bis dato noch nicht kannte, weil ich nix von denen gehört habe. Der hat mit ohne Stellenangebot nach Hause geschickt. Seine Aussage: Es gibt einfach keine Arbeit.
 

Visionen2005

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#14
ich fass es nicht

Ich fass es nicht :motz: :motz: :motz:

ich krieg die Bescheinigung nicht, dass ich in Bottrop einreisen darf :motz: :motz: :motz:
Begründung: Dann müßten sie mir den Umzug bezahlen :sleep:

Man hätte mich nur aufgefordert, die Kosten zu senken. Hab meinen SB gefragt, ob er eigentlich weiß, was er da erzählt. Ich habe das schriftlich. Ich könnte keine 120 € aus dem Regelsatz bezahlen. :motz: :motz: :motz: Und wenn ich umziehen muß, dann will ich nach Bottrop. Und er soll sich nicht einbilden, daß ich mich mit 150 € Helferkosten abspeisen lasse. :motz:

Jetzt will er mich am Dienstag nochmal anrufen, weil er mit seinem Kollegen sprechen will. Der Mann bringt mich zur Weißglut :motz: :motz: :motz:
 
E

ExitUser

Gast
#15
Re: ich fass es nicht

Visionen2005 sagte :
Ich fass es nicht :motz: :motz: :motz:

Man hätte mich nur aufgefordert, die Kosten zu senken.

Jetzt will er mich am Dienstag nochmal anrufen, weil er mit seinem Kollegen sprechen will. Der Mann bringt mich zur Weißglut :motz: :motz: :motz:
hi

frag ihn doch einfach ob du bei ihm einziehen kannst
:p :p :p
spart auch den weg zum amt
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
der soll mal einsatz zeigen
:twisted: :twisted: :twisted:

wombel
 

Visionen2005

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#16
Re: ich fass es nicht

frag ihn doch einfach ob du bei ihm einziehen kannst
:p :p :p
spart auch den weg zum amt
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

´hiiiiiiillllllfeeeeeeee ne, dem kannste beim laufen die Schuhe besohlen :shock:

der soll mal einsatz zeigen
:twisted: :twisted: :twisted:

Der hat echt absolut keine Ahnung, kann ohne einen Kollegen nix sagen, weder wegen dem Umzug noch wegen ner Stellenvermittlung :|
 
E

ExitUser

Gast
#19
Hallo, Emmi!

Wir sollen auch umziehen, konnte es aber bisher abwenden, weil man Mann krank ist und es hier keine Wohnungen gibt... heut war wieder EINE 2 Zimmer Wohnung für den "angemessenen" Preis für 4 personen drin: freie 4 Zimmer Wohnungen Kosten immer soviel wie die, die wir haben...

Ich suche schon seit 3 Jahren, seit wir wegen Eigenbedarfs umziehen mußten: 1 angemessene Wohnung wurde in dem zeitraum angeboten: und die haben wir nicht bekommen, weil es damals Bedürftigere gab.

Mit unserem SB gabs zum Glück kleine Probleme: auf dem letzten Bescheid steht, daß man mit unseren Bemühungen zufrieden ist... nur was regelmäßig nachweisen heißt, das hätt ich schon gern genauer...

ansonsten hat man meinen Brief mit meinen Fragen nicht beantwortet... mündlich sagte man mir, es würde Kaution als Darlehen geben und Umzugskosten: ich soll 3 Kostenvoranschläge einreichen... alles andere würde nicht übernommen... (tja, wenn ich keinen Makler beauftragen kann, seh ich schwarz fürs Amt!)

Das bringt aber erst was, wenn ich was in Aussicht hab... so ein Kostenvoranschlag macht ja nur Sinn, wenn er zeitnah erstellt wurde.

Was ich mich nur frage: wenn wir umziehen, muß das Amt den Umzug bezahlen... wir können nicht schleppen... wird also teuer werden.

So, dann sitzen wir also in der neuen Wohnung, und dann zieht meine Tochter, die nächstes Jahr 18 wird, aus...(wird sie wohl müssen, wenn sie keinen Ausbildungsplatz in der Nähe bekommt.)

und dann? dann geht das Spiel von vorne los: Wohnung unangemessen... teurer Umzug muß bezahlt werden....usw

Tja, und dann sind wir in ner 3 Zimmer Wohnung und dann wird die andere ausziehen...

Das soll Sinn machen?

Das Amt sollte sich da mal Gedanken machen, drauf hingewiesen hab ich die sogar schriftlich... aber 0 Reaktion.

Im Moment sind wir 160 € zu teuer, mit 4 Personen.

Ich laß es erstmal auf mich zukommen: solang nichts in der Zeitung ist, werden die wohl weiter zahlen müssen... find ich eine, schauen wir weiter...

Dann ist die Wohnun, die wir finden, wohl weg, bis die auf dem Amt die Fragen geklärt haben, und es erledigt sich erstmal wieder...

abwarten und tee trinken <s>

Gruß
 

Emmi2512

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2005
Beiträge
50
Gefällt mir
1
#20
nicht so einfach

Liebe Ludwigsburg,

ich kann mir gut vorstellen, welche Problematik bei euch vorherrscht.

Bei meiner Wohnungssuche, ich gab eine Anzeige auf, gab ich meinen Beruf an .... Ich hatte wirklich Glück .... es haben sich etliche gemeldet...

Es ist auch nicht gelogen gewesen, da ich regelmäßig arbeite - wenn auch fast alles angerechnet wird, egal - man ist unter Menschen....

Mit der Kaution wird es teilweise sehr verschieden gehandhabt - hier bei uns bekommt man die Kaution darlehensweise aber ohne Abtretungserklärung vom Vermieter, einige Orte weiter - andere Kreisstadt - bestehen sie auf diese Abtretungserklärung und eine Bekannte, die vor dem Sozialgericht geklagt hat, wurde diesbezüglich abgewiesen. Ich finde es schon diskriminierend, wenn man sich so bloßlegen muss.

Das mit deiner Tochter ist sicher ein Riesenproblem, am besten du suchst gleich eine kleinere Wohnung. Ich hatte auch das Pech wegen meiner Tochter jetzt die Wohnung wechseln zu müssen - da sie ausgezogen ist und natürlich viel zu gross für mich war.

Der Umzug wurde mir voll gezahlt - ich musste auch nichts tragen (naja... hab genug geschleppt trotz allem). Die Umzugsfirma war die größte Pleite.

Kopf hoch, wenn ich irgendwie helfen kann, melde dich bitte. :stern:

LG Emmi
 
E

ExitUser

Gast
#21
>Das mit deiner Tochter ist sicher ein Riesenproblem, am besten du suchst gleich eine kleinere Wohnung. <

Werd ich sicher nicht tun... mit 4 Personen in eine 2 Zi Wohnung... wie soll das gehen?

Wohin mit unserer Einrichtung? USW

Solang das Amt keine Schwierigkeiten macht...

wenn nicht der Preis wär, gäbs keinen Grund umzuziehen

Die Frage, die irgenndwann auf mich zukommen wird und die sicher jetzt schon auch andere betrifft: die Behörde hat eine Wirtschaftlichkeitsprüfung vorzunehmen... tuts aber nicht von selbst...
und da muß man sich halt durchsetzen, daß der Einzelfall geprüft wird.

Ansonsten: wenn ich Fragen hab, such ich im Internet und schreib auch meine Fragen hier rein:

Gegenseitige Hilfe ist wichtig, ich helf auch wo ich kann, und hab schon Rückmeldungen von Leuten, die ihre Widersprüche durchsetzen konnten...

Gruß
 
Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#22
Re: ich fass es nicht

Wombel sagte :
Visionen2005 sagte :
Ich fass es nicht :motz: :motz: :motz:

Man hätte mich nur aufgefordert, die Kosten zu senken.

Jetzt will er mich am Dienstag nochmal anrufen, weil er mit seinem Kollegen sprechen will. Der Mann bringt mich zur Weißglut :motz: :motz: :motz:
Hab die mündliche Genehmigung, dass ich "ausreisen" darf. Angeblich hat er das mit Bot geklärt. Ich trau der ganzen Sache nicht. 8)
 
E

ExitUser

Gast
#23
> Ich trau der ganzen Sache nicht<

Warum läßt dir das nicht schriftlich geben? Sonst solltest auch nicht auf das vertrauen, was die sagen: heute so und morgen anders!

Gruß
 
Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#24
Ludwigsburg sagte :
> Ich trau der ganzen Sache nicht<

Warum läßt dir das nicht schriftlich geben? Sonst solltest auch nicht auf das vertrauen, was die sagen: heute so und morgen anders!

Gruß
Weil ich mich heute auf Konfrontation mit dem eingestellt habe und baff war, dass das jetzt doch gehen soll. :roll:

Aber macht nix. Hab ihm gesagt, dass ich mich eh nochmal melde deswegen. Werd ich dann in einem Rutsch erledigen. :pause:
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#25
Hallo Visionen,


vergiß nicht einen "Passierschein" zu beantragen.Es könnte sein,das der am
"Checkpoint Bot" verlangt wird ;) :pfeiff:
 
Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#26
Silvia V sagte :
Hallo Visionen,


vergiß nicht einen "Passierschein" zu beantragen.Es könnte sein,das der am
"Checkpoint Bot" verlangt wird ;) :pfeiff:
:lol: Mal gut, dass ich wenigstens ohne "Passagierschein" meine Familie dort besuchen darf :lol:
 
E

ExitUser

Gast
#27
SGB II - Grundsicherung für Arbeitsuchende -

Kapitel 3
Leistungen

Abschnitt 2
Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts

Unterabschnitt 1
Arbeitslosengeld II

§ 22

Leistungen für Unterkunft und Heizung



(1) Leistungen für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen erbracht, soweit diese angemessen sind. Soweit die Aufwendungen für die Unterkunft den der Besonderheit des Einzelfalles angemessenen Umfang übersteigen, sind sie als Bedarf des allein stehenden Hilfebedürftigen oder der Bedarfsgemeinschaft so lange zu berücksichtigen, wie es dem allein stehenden Hilfebedürftigen oder der Bedarfsgemeinschaft nicht möglich oder nicht zuzumuten ist, durch einen Wohnungswechsel, durch Vermieten oder auf andere Weise die Aufwendungen zu senken, in der Regel jedoch längstens für sechs Monate.



(2) Vor Abschluss eines Vertrages über eine neue Unterkunft soll der erwerbsfähige Hilfebedürftige die Zusicherung des kommunalen Trägers zu den Aufwendungen für die neue Unterkunft einholen. Der kommunale Träger ist nur zur Zusicherung verpflichtet, wenn der Umzug erforderlich ist und die Aufwendungen für die neue Unterkunft angemessen sind.

Erforderlich ist der Umzug ja wohl bei 120 Euro Eigenanteil :twisted:

(3) Wohnungsbeschaffungskosten sowie Mietkautionen und Umzugskosten können bei vorheriger Zusicherung durch den kommunalen Träger übernommen werden. Die Zusicherung soll erteilt werden, wenn der Umzug durch den kommunalen Träger veranlasst oder aus anderen Gründen notwendig ist und wenn ohne die Zusicherung eine Unterkunft in einem angemessenen Zeitraum nicht gefunden werden kann.


(4) Die Kosten für Unterkunft und Heizung sollen von dem kommunalen Träger an den Vermieter oder andere Empfangsberechtigte gezahlt werden, wenn die zweckentsprechende Verwendung durch den Hilfebedürftigen nicht sichergestellt ist.



(5) Mietschulden können als Darlehen übernommen werden, wenn sonst Wohnungslosigkeit einzutreten droht und hierdurch die Aufnahme einer konkret in Aussicht stehenden Beschäftigung verhindert würde.


Ich würde den netten Herrn mal darauf aufmerksam machen und sofort schriftlich die Übernahme der Kosten verlangen, ansonsten : Widerspruch und Klage, wenn die die 120 Euro weniger überweisen demnächst. Denn ohne die Kostenübrnahme ist dir ja ein Umzug gar nich möglich.
 
Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#28
Lillybelle sagte :
.....
Ich würde den netten Herrn mal darauf aufmerksam machen und sofort schriftlich die Übernahme der Kosten verlangen, ansonsten : Widerspruch und Klage, wenn die die 120 Euro weniger überweisen demnächst. Denn ohne die Kostenübrnahme ist dir ja ein Umzug gar nich möglich.
Danke für dein Posting. Hab mir das mal zur Gedächnisstütze ausgedruckt. Die Reduzierung der Kosten kommt wohl erst ab 01.01.06 auf mich zu.

Aber wenn ich an die Kosten denke für den Umzug, doppelte Miete, Renovierung der Altwohnung, Kaution usw....

Woher nehmen? Die sind doch schräg im Kopf oder :motz:
 
E

ExitUser

Gast
#29
>Aber wenn ich an die Kosten denke für den Umzug, doppelte Miete, Renovierung der Altwohnung, Kaution usw....<

Da sollte mal eine Art Checkliste erstellt werden, daß man nix vergißt, wenn man beantragen muß. BZW daß man sich die kostenübernahme schnell bestätigen lassen kann!

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
#30
Kurz vorher Kostenvoranschläge von so ca. 3 Angeboten einholen. Renovierungszeugs auflisten ( sie können verlangen, das man das selbst macht allerdings), - aber Möbelwagen und Träger, Regal- und Schrankaufbau, Doppelmiete ggf. und Maklercourtage, Mietsicherheit.
Fein säuberlich zusammenstellen beantragen mit dem Hinweis, dass ein Umzug dir ohne Übernahme der KOSTEN nicht möglich ist.
Wenn sie nicht zeitnah entscheiden, kannst du die Wohnung, da anderweitig vergeben womöglich - auch nicht mehr beziehen- ergo schon wieder nicht umziehen-also dürfen sie auch hier nicht die 120 Euro abziehen, WEIL DIR EIN UMZUG NICHT MÖGLICH WAR. :twisted:


Solltest du auf die Idee kommen doch die 120 Euro aus dem RL zuzahlen, sind die womöglich so schizophren zu behaupten, dass du gar nicht bedürftigt bist und geheime Geldquellen hättest.
 

ramona34

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
163
Gefällt mir
0
#31
Also, wenn ich hier nachschaue,http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/wogg_2/__8.html,
dann würde für uns folgendes zutreffen:
ab 1. Januar 1966 bis zum 31. Dezember 1991
Mietstufe II 485 Euro
Uns wird aber nur eine "angemessene Miete" von 475 Euro gewährt :kratz:
Und ganz verstehe ich das immer noch nicht mit dem Zuschlag. Also,bei 4Personen,bei Mietstufe II einen Zuschlag von 3*60=180 Euro? :hmm:
 
E

ExitUser

Gast
#32
>sie können verlangen, das man das selbst macht allerdings<

Tja, das ist die Frage... eine Wohnungsrenovierung kann man selbst machen, aber es muß "fachmännisch" sein.

Wenn das jemand noch nie gemacht hat... oder wenn sich beim Renovieren Probleme ergeben... was dann? Viele haben 2 linke Hände...

Und woher weiß ich vorher genau, was ich alles brauch? da hätt ich meine Probleme... zum Beispiel: mein vormieter hat die falsche Farbe genommen, sodaß sich inzwischen alles von ihm Ausgebessertes gelb verfärbt hat... ich selbst hab mal versucht ne Wand vom Vormieter überzustreichen, weil mir die Farbe nicht gefiel...da hat sich alles angefangen zu kriseln..schöne Sauerrei war das! dabei hatt ich vorher im Baumarkt gefragt, was ich für Farbe nehmen muß...tja, und dann kam einiges mehr an Kosten auf mich zu als geplant.

Ist es nicht fachmännisch gemacht, nimmt der Vermieter die Wohnung nicht ab... und dann? Nicht jeder ist "Fachmann" - manche haben einfach 2 linke Hände, wenns ums selber machen geht!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#33
Lillybelle sagte :
...
Solltest du auf die Idee kommen doch die 120 Euro aus dem RL zuzahlen, sind die womöglich so schizophren zu behaupten, dass du gar nicht bedürftigt bist und geheime Geldquellen hättest.
Ne, so schlau war ich, dass ich denen gesagt habe, dass ich das nicht kann 8)

Ziehst du jede Woche 3 x um :hihi: Danke für Deine Tipps. :D An was man alles denken muß :idee:
 
Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#34
Ludwigsburg sagte :
Wenn das jemand noch nie gemacht hat... oder wenn sich beim Renovieren Probleme ergeben... was dann? Viele haben 2 linke Hände...
Ich glaub, diesmal hab ich 4 linke Hände 8) Woher soll ich als Frau handwerkliche Fähigkeiten haben :pfeiff:
 
E

ExitUser

Gast
#35
Wenn Jemand behindert ist oder kleine Kinder hat, alleinerz. , die er nicht unterbringen kann, kann er natürlich auch nicht selbst renovieren.

Ein Fachmann ist laut Mietrecht nicht erforderlich, "Fachmännisch" heisst, dass es ordentlich aussehen muss, muss nicht absolut perfekt sein.
Sonst könnte ja auch jeder Vermieter verangen, dass man ihm den Maler bezahlt, den er dann kommen lässt.

Zwingend vorgeschreiben sind andere Sachen- z. B. -ach ja- Herdanschluss darf nur ein Elektriker machen ( Starkstrom)- Gleich mal mit auf die Rechnung, falls erforderlich :twisted:

Die rechnen dafür eine halbe Stunde ab an Lohnkosten. ( Dauert ca. 5 Minuten)
 
Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#36
Lillybelle sagte :
Zwingend vorgeschreiben sind andere Sachen- z. B. -ach ja- Herdanschluss darf nur ein Elektriker machen ( Starkstrom)- Gleich mal mit auf die Rechnung, falls erforderlich :twisted:

Die rechnen dafür eine halbe Stunde ab an Lohnkosten. ( Dauert ca. 5 Minuten)
:klatsch:

Sag mal, kann ich auch meine Fliesenarbeiten von 3.000 DM einreichen, die ich vor 3 Jahren beim Einzug ausgegeben habe? Die stehen sogar im Mietvertrag. Ich hatte ja schließlich nicht vor, so schnell wieder hier auszuziehen. :cry: Sonst wär ich für dat Geld lieber in Urlaub gefahren :motz:
 
E

ExitUser

Gast
#37
Lillybelle sagte :
Ein Fachmann ist laut Mietrecht nicht erforderlich, "Fachmännisch" heisst, dass es ordentlich aussehen muss, muss nicht absolut perfekt sein.
Sonst könnte ja auch jeder Vermieter verangen, dass man ihm den Maler bezahlt, den er dann kommen lässt.
Ist es nicht fachmännisch gemacht, nimmt der Vermieter die Wohnung nicht ab.
Nicht jeder ist "Fachmann" - manche haben einfach 2 linke Hände, wenns ums selber machen geht!

und dann?
 
E

ExitUser

Gast
#38
>Sag mal, kann ich auch meine Fliesenarbeiten von 3.000 DM einreichen, die ich vor 3 Jahren beim Einzug ausgegeben habe? Die stehen sogar im Mietvertrag. Ich hatte ja schließlich nicht vor, so schnell wieder hier auszuziehen.<

Wer hat das schon?

Aber ich wüßte nicht, wie man da etwas zurück bekommen könnte...

kannst dir nur wünschen, daß du keine "angemessene" Wohnung findest und vorläufig in deiner jetzigen bleiben kannst... vielleicht kommt ja doch ein Arbeitsplatz VOR einen neuen Wohnung...ist ja beides inzwischen eine Seltenheit geworden.
 

Emmi2512

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2005
Beiträge
50
Gefällt mir
1
#39
Attest

Soweit ich weiss haben Bekannte von mir ein Attest vom Arzt vorlegen müssen, demnach bekommen sie den Umzug "gemacht" und auch brauchen sie selbst nicht zu renovíeren. Mir irgendwie unverständlich. Ich habe mich mit meinem Vermieter geeinigt, dass er das aus der Kaution selbst erledigt.

Naja...
 
E

ExitUser

Gast
#40
Re: Attest

Emmi2512 sagte :
Soweit ich weiss haben Bekannte von mir ein Attest vom Arzt vorlegen müssen, demnach bekommen sie den Umzug "gemacht" und auch brauchen sie selbst nicht zu renovíeren. Mir irgendwie unverständlich. Ich habe mich mit meinem Vermieter geeinigt, dass er das aus der Kaution selbst erledigt.

Naja...

Was ist denn daran unverständlich?

Es gibt Leute, die es nicht selbst machen können... egal, ob krank oder was sonst... und in deiner Wohnung war vielleicht nicht viel zu machen, oder der Vermieter brauchte Geld?

Unser Vermieter würd nen Maler kommen lassen, und den könnt man nicht aus der Kaution bezahlen... zumal: die gehört mir ja nicht mal
 

Emmi2512

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2005
Beiträge
50
Gefällt mir
1
#41
ja du hast natürlich recht

aber ich meinte damit die verschiedentliche Handhabung der ARGEN

Wenn jemand krank ist kann er natürlich nichts selbst machen .....
 
E

ExitUser

Gast
#42
<aber ich meinte damit die verschiedentliche Handhabung der ARGEN <


jeder kocht sein eigenes Süppchen...

aber mit der Rechtschreibreform, das find ich noch schlimmer, was ich da grad so mitbekomm!

Hier (BW) ists ein Fehler, da wieder nicht (Bayern/NRW) , die Zeitungen benutzen weiter die alte Schreibweise, weil die neue auch nicht besser ist usw

Was machen eigentlich alle anderen? Wie schreibt ihr eure Bewerbungen?Wär das nicht mal ein Thema für ne Umfrage? :D

Gruß
 

RedSector

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#43
Visionen2005 sagte :
Ludwigsburg sagte :
Wenn das jemand noch nie gemacht hat... oder wenn sich beim Renovieren Probleme ergeben... was dann? Viele haben 2 linke Hände...
Ich glaub, diesmal hab ich 4 linke Hände 8) Woher soll ich als Frau handwerkliche Fähigkeiten haben :pfeiff:

Wenn du Hilfe brauchst melde dich einfach – wohn ja nicht weit von dir weg Essen Borbeck
 
Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
97
Gefällt mir
0
#44
RedSector sagte :
Visionen2005 sagte :
Ludwigsburg sagte :
Wenn das jemand noch nie gemacht hat... oder wenn sich beim Renovieren Probleme ergeben... was dann? Viele haben 2 linke Hände...
Ich glaub, diesmal hab ich 4 linke Hände 8) Woher soll ich als Frau handwerkliche Fähigkeiten haben :pfeiff:

Wenn du Hilfe brauchst melde dich einfach – wohn ja nicht weit von dir weg Essen Borbeck
Oh oh, sei vorsichtig mit deiner Aussage, ich nehm dich glatt beim Wort :D
 
E

ExitUser

Gast
#45
Gina sagte :
Nein, habe Dir eben schon auf Dein anderes Posting geantwortet ;)
Wir sind vor 4 Wochen umgezogen (worden).
Von 123 m² auf 80 mit 4 Personen....eine heftige Umstellung, ich musste mich erst dran gewöhnen, dass man sich hier so nah auf der Pelle hockt....
aber die Wohnung hat auch viele Vorteile und an sich sind wir sehr zufrieden.
hi gina. wollte dir ne pn senden. geht aber mom. nicht. kann ich dich mal zur arbeitsplatzsituation in & um murmau fragen?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten