• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zwangsarbeit und Arbeitslager in Ungarn

E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
das dürfte grosse probleme inerhalb der EU sorgen^^
entweder fliegen die raus oder die lassen die finger davon

denke nicht das die EU das mit machen wird
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
#4
Glaubst du wirklich, dass du in der BRD die Wahl hast? Hier sagt man dir nicht: Arbeitslager oder Zwangsarbeit! Hier heisst es: Sie müssen etwas tun, oder wir tun nichts für Sie! Und am Ende tun Sie alle so, als ob es Ihnen Leid täte, dass X und Y sich das Leben genommen haben. Kotzen darfst du, aber bitte über unsere Gesellschaft!


jimmy
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#6
Kotzen darfst du, aber bitte über unsere Gesellschaft!
Ein Blick über den Tellerrand der eigenen Froschperspektive ist immer ratsam, und es wichtig zu wissen, was im EU-Ausland so abgeht.

Dass unsere Gesellschaft nicht viel besser ist, brauchen wir hier wohl nicht mehr großartig zu diskutieren.
 

jimmy

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
#7
Ein Blick über den Tellerrand der eigenen Froschperspektive ist immer ratsam, und es wichtig zu wissen, was im EU-Ausland so abgeht.

Dass unsere Gesellschaft nicht viel besser ist, brauchen wir hier wohl nicht mehr großartig zu diskutieren.
Nicht? Kein wunder, dass die BRD immer sofort hunderte von Millionen €´s für Soforthilfen hat, während Sie das eigene Volk ordentlich und mit System bis auf Null sanktioniert. Schließlich brauchen wir uns um unsere Gesellschaft nicht kümmern. Die schaukelt das schon von ganz alleine. Da ist jeder Brocken erbrochenes zuviel! :icon_neutral:


jimmy
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#8
Ein Blick über den Tellerrand der eigenen Froschperspektive ist immer ratsam, und es wichtig zu wissen, was im EU-Ausland so abgeht.

Dass unsere Gesellschaft nicht viel besser ist, brauchen wir hier wohl nicht mehr großartig zu diskutieren.
Sie kommt: Zwangsarbeit für Roma / Sozialhilfeempfänger « Pusztaranger
Und dieses „gemeinnützige“ Beschäftigungsprogramm wird ab 2012 nicht mehr dem Ministerium für Soziales und Arbeit, sondern dem Innenministerium unterstellt, und Armee und Polizei sollen in Planung und Logistik einbezogen werden, um Arbeitstrupps im ganzen Land mobil und flexibel einsetzen zu können. Als Einsatzbereich für die aus dem Vorruhestand zurückgeholten Ordnungskräfte ist die Schaffung einer bewaffneten Überwachungseinheit für solche Arbeitstrupps im Gespräch.
Besonders perfide: Victor Orban will die Ungarn darüber abstimmen lassen ( „soziale Konsultation“)! Schon klar.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#9
Besonders perfide: Victor Orban will die Ungarn darüber abstimmen lassen ( „soziale Konsultation“)! Schon klar.
Na, er hat doch im letzten Jahr schon für Schlagzeilen gesorgt, als er die Medienlandschaft Ungarns reformieren wollte.

Vermutlich wird die ungarische Bevölkerung von den Medien heute genauso gut "informiert" (ich möchte eigentlich lieber ge-brieft oder instruiert schreiben) wie die Deutsche?!

Soll bloß keiner denken, daß sowas wie das dritte Reich nicht wieder vorkommen könne! Auch in Ungarn herrscht heute der Kapitalismus, was aber gar nicht mal die Voraussetzung für menschenunwürdige Verhältnisse ist. Da reichen schon Unmenschen an der Macht - oder auch hinter den Kulissen!
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
514
#10
@jimmy: In diesem Thread geht es um die Situation in Ungarn. Wenn du dich über die deutsche Situation auslassen möchtest, kannst du das gerne in den 9356325907 anderen Threads tun.

@thorschroeer: Danke für den Link.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#11
Na, er hat doch im letzten Jahr schon für Schlagzeilen gesorgt, als er die Medienlandschaft Ungarns reformieren wollte.

Vermutlich wird die ungarische Bevölkerung von den Medien heute genauso gut "informiert" (ich möchte eigentlich lieber ge-brieft oder instruiert schreiben) wie die Deutsche?!

Soll bloß keiner denken, daß sowas wie das dritte Reich nicht wieder vorkommen könne! Auch in Ungarn herrscht heute der Kapitalismus, was aber gar nicht mal die Voraussetzung für menschenunwürdige Verhältnisse ist. Da reichen schon Unmenschen an der Macht - oder auch hinter den Kulissen!
Nicht im Fokus der EU-Kritik stand die umstrittene Besetzung der Medien-Kontrollbehörde, die potenziell ruinöse Strafen für inhaltlich als falsch eingestufte Berichterstattung verhängen kann. Die Chefin dieser Behörde wurde von Regierungschef Orbán ernannt. Der beigeordnete Medienrat ist ausschließlich mit Mitgliedern der regierenden rechtskonservativen Partei Fidesz besetzt.
Pressefreiheit: EU stimmt Änderung des ungarischen Mediengesetzes zu | Politik | ZEIT ONLINE
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#13
Das ist dann auch bald bei uns Mode ! Ein Land macht immer den Anfang.
den anfang haben wir gemacht ! bei uns heißt das bildungsträger und ist nicht freiwillig !
in holland haben wir das mit jungen erwachsenen eingeführt unter 23 jahren. der hintergrund war, das man die von der straße holen wollte. aus dem(sinnvollen und mittlerweile beendeten selbstbedienungsladen)wurde in absurdistan eine regelung für alle elo geschaffen(ohne kontrollinstanz, weswegen die bt wie pilze aus dem boden spriessen), worüber in holland nie jemand gesprochen hatte(verschlimmbesserung :eek:)
in ungarn macht man aus der(aus holland kopierten, in deutschland verschlimmbesserten) bildungsträger-idee, gleich offene zwangsarbeit

die können bloß falsche konzepte kopieren und als eigene verkaufen
 

Sprotte

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Mrz 2008
Beiträge
1.922
Gefällt mir
1.242
#14
:eek:

Les ich das richtig ? Die Arbeiter sollen von reaktivierten Polizisten bewacht werden ?

Die haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank :icon_motz:
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#15
in ffm hat eine polizistin die sg-bücher mit der dienstwaffe durchgesetzt !

das war kein einzelfall(bezüglich gewalt im zusammenhang mit der sozialgesetzgebung). wieso fi**t ihr euch an wegen der ungarn(schei§§ auf die ungarn !)

in deutschland müßt ihr den :icon_dampf:arsch auf die straße schwingen:icon_dampf:, bevor ihr kasaniert und entrechtet seid !!
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#17
@kiwi

du hast recht :icon_twisted:

in ffm hat man eine deutsche he, schwarzer hautfarbe(in einem JC) nicht wegen des perversen murks IV-systems an/erschossen, nein nein...............

man hat auf sie geschossen, weil sie beim brötchenklauen(in einer bäckerei) erwischt worden ist !

glotzt ruhig weiter nach ungarn, weil das ja interessanter ist und euch eher bertrifft, wie die pläne in d-land die gegen euch geschmiedet werden

thread schließen und tread-ersteller grün anstreichen ! :icon_party:

habe fertig :icon_smile:
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#18
das dürfte grosse probleme inerhalb der EU sorgen^^
entweder fliegen die raus oder die lassen die finger davon

denke nicht das die EU das mit machen wird
das einzige problem was die eu momentan beschäftigt ist, wie man selbst steuern eintreiben kann, von den eu-bürgern :icon_twisted:

wasser auf die mühlen von wilders zb :icon_neutral:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#19
Besonders perfide: Victor Orban will die Ungarn darüber abstimmen lassen ( „soziale Konsultation“)! Schon klar.
Und das wiederum wird bei katastrophalem Wahlausgang dazu dienen, in Deutschland zu sagen: "Seht ihr, warum wir hier in Deutschland dagegen sind, dass das Volk über direkte Demokratie (mehr) Macht bekommt?"

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#20
Und das wiederum wird bei katastrophalem Wahlausgang dazu dienen, in Deutschland zu sagen: "Seht ihr, warum wir hier in Deutschland dagegen sind, dass das Volk über direkte Demokratie (mehr) Macht bekommt?"

Mario Nette
Der "katastrophale Wahlausgang" in Ungarn ist sicher; es ist auch nicht das erste Mal, daß Orban sich auf populäre Art und Weise Rückhalt für extreme Gesetze von der Bevölkerung holt.
Er kann dann sagen: "Seht her, das Volk will es so." So wird er auch bequem die Roma los, ohne sie zwangsweise deportieren zu müssen!
Die EU kann dann auch nicht viel mehr machen, als mit dem Zeigefinger zu zeigen.

@Mario Nette, auf direkte Demokratie in Deutschland bezogen, fällt mir als Beispiel zuerst das Rauchverbot in Bayern ein.
Stell Dir mal vor, wie eine Abstimmung mit der Frage:
"Sind Sie dafür, daß Arbeitslose nur noch Unterstützung bekommen, wenn sie dafür auch für 1 €/Std. (oder umsonst) ganztags arbeiten müssen?" ausgehen würde.
Das Ergebnis wäre wohl so klar wie bei der Abstimmung über: "Freibier für alle?".

Durch die Massenverblödung ist mehr direkte Demokratie in Deutschland ein möglicher Weg zur Diktatur, der Diktatur der Meinungsmacher, der Massenverblödungsmedien.
Es ist ein Dilemma. Frage mal Kinder, ob die Schule abgeschafft werden sollte! Antwort ist klar.
Diktatur
Direkte Demokratie
 

galadriel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Feb 2007
Beiträge
1.519
Gefällt mir
56
#21
Schon zu sozialistischen Zeiten wurde versucht Roma und Sinti sesshaft zu machen. Dafür wurden eigens ganze Dörfer gebaut.
Es ist nie gelungen.
Das ist ist ein weiterer Versuch (verschärfter).
Kann man die Leute nicht einfach lassen wie sie sind?:confused:
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#23
Kann es sein, dass hier mit Ressentiments gespielt wird?
So werden die Normalerwerbslosen aus der Schusslinie genommen, wenn einfach behauptet wird, es geht gegen Roma.
Möglich, dass sie vor allem Betroffene sind und bekanntlich herrscht in Ungarn eine miese Stimmung gegen sie.
Aber dieser Zusammenhang ist konstruiert, und wenn dann berichtet wird, dass vor allem Nichtroma in den Arbeitslägern sind, werden alle aufatmen.
Und was AiH schrieb, dass es sich möglicherweise um Beschäftigungen a la AWO, Rotkreuz, Diakonie handelt, um die die Deutschen Erwerbslosen sich kloppen, leuchtet ein.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#24
Kann es sein, dass hier mit Ressentiments gespielt wird?
So werden die Normalerwerbslosen aus der Schusslinie genommen, wenn einfach behauptet wird, es geht gegen Roma.
Möglich, dass sie vor allem Betroffene sind und bekanntlich herrscht in Ungarn eine miese Stimmung gegen sie.
Aber dieser Zusammenhang ist konstruiert, und wenn dann berichtet wird, dass vor allem Nichtroma in den Arbeitslägern sind, werden alle aufatmen.
Und was AiH schrieb, dass es sich möglicherweise um Beschäftigungen a la AWO, Rotkreuz, Diakonie handelt, um die die Deutschen Erwerbslosen sich kloppen, leuchtet ein.
[FONT=Trebuchet MS,Tahoma,Verdana,Arial,Helvetica,Sans-serif,sans-serif][SIZE=+1]Staat kapituliert vor Neonazis[/SIZE][/FONT] [FONT=Trebuchet MS,Tahoma,Verdana,Arial,Helvetica,Sans-serif,sans-serif] Am Rande eines Bürgerkrieges: Roma in Ungarn werden "evakuiert"[/FONT][FONT=Trebuchet MS,Tahoma,Verdana,Arial,Helvetica,Sans-serif,sans-serif] Weil die Staatsmacht in Ungarn nicht in der Lage oder Willens ist, die Einwohner vor Übergriffen rechtsextremistischer Paramilitärs zu schützen, hat das Rote Kreuz Frauen und Kinder aus der Gefahrenzone evakuiert. Die Regierung spricht von “Osterurlaub”. Der Staat bleibt so untätig wie zuvor, versucht lediglich die "Kontrahenten" zu trennen. Inzwischen organisieren sich auch die Roma.[/FONT]
Ungarn am Rande eines Brgerkriegs: Neonazi-Lager aufgelöst
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#25
In dden Büros erschossen, in den Dörfern von Nazis überfallen, in den Ländern in Arbeitsläger versteckt.

Wenn das nicht Erwerlose mit dem Rücken zur Wand sind....
Wehrt Euch!
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#26
06.07.2011 / Ausland / Seite 6
Orban kopiert »Rot-Grün«

Ungarn führt Zwangsarbeit für Arbeitslose ein. Vor allem Roma betroffen
Von Tomasz Konisz

[Bildunterschrift:] Zuviel in Schröders »Agenda 2010« gelesen: Ungarns erzkonservativer Ministerpräsident Victor Orban


Ungarn steht vor der Einführung einer allgemeinen Zwangsarbeit für bisherige Sozialhilfeempfänger. Künftig soll allen arbeitslosen Ungarn jedwede Sozialhilfe gekappt werden, die sich einer Beschäftigung in sogenannten öffentlichen Arbeitsprogrammen verweigern.
06.07.2011: Orban kopiert »Rot-Grün« (Tageszeitung junge Welt)

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#27
In einem Interview machte Orban kürzlich auch klar, daß diese Zwangsarbeit unter Vernachlässigung aller technischen Fortschritte des letzten Jahrhunderts zu leisten sei. Die künftig aufzuschüttenden Dämme etwa würden »nicht mit der Technologie des 21. Jahrhunderts gebaut (...), sondern mit der Hand«
KZ - Vergleich in diesem Fall zulässig?
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob man solche Lager schon KZ nennen darf. Doch, darf man, denn Menschen sollen vernichtet werden.
 

götzb

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Apr 2008
Beiträge
1.585
Gefällt mir
763
#28
Gemeinsamkeiten mit gewissen Elementen der Nazizeit drängen sich auf. Da hilft dann nur offensive Sabotage,um diesen Mistkräbeln Paroli zu bieten.
 
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.468
Gefällt mir
864
#30
Der Faschismus in Europa ist wieder massiv auf dem Vormarsch...nur tarnt er sich dieses Mal als pseudodemokratisch.
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#31
Da sich die Zwangsarbeit in Ungarn gegenüber der in Schland dadurch unterscheidet, dass es dort vor allem Minderheiten in Lägern treffen soll und hier alle in verschiedensten Einrichtungen, kannst du das pseudo getrost weglassen.
 

Merkur

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.898
Gefällt mir
119
#32
AW: Zwangsarbeit und Arbeitslager in Ungarn für Arbeitslose

Ungarn: Regierung beschließt Zwangsarbeit für Arbeitslose
Das ungarische Parlament hat am vergangenen Montag mit der Zweidrittelmehrheit der regierenden Fidesz-Partei von Premier Victor Orban ein Gesetz beschlossen, das Arbeitslose zu Arbeitsdiensten zwingt. Sollten die Betroffenen dies ablehnen, haben sie kein Anrecht mehr auf Sozialleistungen
Auszug:
Ebenfalls drastisch verschärft wurden die so genannten Zumutbarkeitskriterien für Arbeitslose. Sollte der Fahrweg von der Einsatzstelle zum Wohnort für die Betroffenen zwei Stunden überschreiten, werden sie in Baracken vor Ort untergebracht.
Alles :
Ungarn: Regierung beschließt Zwangsarbeit für Arbeitslose

Sollte das war sein ist das vom Arbeitslager zum Lager vor 45 nicht mehr weit. Man kann es kaum glauben das Menschen ,Menschen so unterdrücken können.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#33
jetzt kommt es auf die EU an

entweder ungarn fliegt raus oder die EU geht massive dagegen vor mit sanktionen

sollte da in dieser richtung nix passieren
wird sich das auf deutschland aussweiten
unsere politiker sind ganz heiss drauf

was besseres für die verbrecher politiker kann denen nicht passieren wenn die EU die zwangsarbeit in ungarn zuläst
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#34
AW: Zwangsarbeit und Arbeitslager in Ungarn für Arbeitslose

... Alles :
Ungarn: Regierung beschließt Zwangsarbeit für Arbeitslose

Sollte das war sein ist das vom Arbeitslager zum Lager vor 45 nicht mehr weit. Man kann es kaum glauben das Menschen ,Menschen so unterdrücken können.
Ich kann mir gut vorstellen, dass es dafür eine breite Zustimmung in der Bevölkerung geben wird:

Betroffen von den Maßnahmen wird hauptsächlich die Minderheit der ungarischen Roma sein, die fast 8 Prozent der Bevölkerung ausmacht. Aufgrund allgegenwärtiger Diskriminierung herrscht unter den Roma derzeit eine Arbeitslosenquote von mehr als 50 Prozent, in vielen Gegenden sogar bis zu 80 Prozent.


Gruppen von Zwangsarbeitern sollen nach dem Willen der Regierung von pensionierten Polizisten überwacht werden. Tausende von pensionierten Polizisten kommen mit ihrer Rente kaum über die Runden und sind mehr oder minder gezwungen, eine solche Arbeit anzunehmen.
Ein Anfang ist gemacht.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#36
was geht das die eu/un an :icon_kinn:

den dänen ihre grenzkontrollen, den ungarn ihre roma-lager und in d-land hartz4.->hauptsache es verstößt gegen eu/un-regelungen :icon_mad:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#37
was geht das die eu/un an :icon_kinn:

den dänen ihre grenzkontrollen, den ungarn ihre roma-lager und in d-land hartz4.

den ungarn ihre roma-lager

genau das geht nicht
wer nicht arbeitet bekommt keine leistungen
wer zu weit wegwohnt der wird in lager verfrachtet vor ort

hitler läst grüssen oder wie ????

sowas geht einfach nicht
zwangsarbeit
und dann noch mit aufpasser
ehmalige polizisten und renter von diese

will mir das nicht bildlich vorstellen wie das da drüben dann ausehen wird

und wenn die EU nix dagegen unternimmt
werden andere EU länder nachziehen
deutschland wartet doch nur drauf
wie die politische lage zurzeit ist

wenns einer vormacht
ziehen die anderen nach
und das macht mir angst das die das alles wiederhollt
diesmal keine juden sondern arbeitslose
 
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
3.468
Gefällt mir
864
#38
Wie lange wurde schon gewarnt, dass der Faschismus in neuer Variation auf dem Vormarsch ist?`Fast 20 Jahre! Aber waren immer nur Verschwörungstheorien. Man hätte den Müll längst beenden können, aber die Leute wollen ja die Wahrheit nie glauben, bis das Kind im Brunnen schon ersoffen ist. Dann ist es aber zu spät. :icon_pfeiff:
 
Oben Unten