Zwangsarbeit Ein-Euro-Job # Wer hat's getan? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Bones

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2012
Beiträge
172
Bewertungen
13
Hi all :icon_party:,

den durch EGV oder VA verhängten 1EuroJob abwenden...

Wer von euch hier aus dem Forum hat es schon mal so gemacht, wie es in der angehängten PDF Datei beschrieben wird?
Und wie ist die Sache ausgegangen?

Kann jemand was dazu sagen, der selbst so gehandelt hat?
Ich möchte bitte keine keine Geschichten wie, mein Nachbar hat das so gemacht.... Ich habe gehört etc...
sondern einen Erfahrungsbericht auch 1. Hand. :icon_daumen:

Bin echt gespannt... :biggrin:
 

Anhänge:

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
844
Bewertungen
230
So etwas fällt doch wohl unter den Begriff 'SATIRE' - oder ?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.831
Bewertungen
15.829
Im Eigenverständnis sieht sich der esoterisch rechtslastige Verlag als...


 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.190
Hi all :icon_party:,

den durch EGV oder VA verhängten 1EuroJob abwenden...

Wer von euch hier aus dem Forum hat es schon mal so gemacht, wie es in der angehängten PDF Datei beschrieben wird?
Und wie ist die Sache ausgegangen?

Kann jemand was dazu sagen, der selbst so gehandelt hat?
Ich möchte bitte keine keine Geschichten wie, mein Nachbar hat das so gemacht.... Ich habe gehört etc...
sondern einen Erfahrungsbericht auch 1. Hand. :icon_daumen:

Bin echt gespannt... :biggrin:
oh jeh, ich glaube kaum, dass das sehr hilfreich ist. Da gibt es bessere Abwehrformen. In fast allen Fällen fehlt es an hinreichenden Bestimmungen udn damit kippt man dann so etwas. Aber hier mit Sachen zu kommen, die schon viele andere erfolglos versucht haben ist nun wahrlich keine neue Sensation.

Warum liest du dich nicht einfach hier ein wenig durch?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.311
:icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral: Der Spielplatz heißt SGB II und nicht GG! Im übrigend muss man einer argen Kreatur nicht in aller Freundlichkeit die Fakten darlegen - wie "geraten" wird:icon_neutral:. Die Idioten wissen, was sie da machen - zumindest der überwiegende Teil. Als HE interessieren die sich NULL,NULL für deine Belange. Schade um die viele Arbeit. Vielleicht investierst du das nochmal, nachdem du dich ordentlich in die Materie eingelesen hast! Links hat man dir ja schon genannt. Es ist nicht so einfach wie du es dir machen willst. Wäre es so, dann würde Hatz-IV nicht seinen 7. Geburtstag feiern!
 

alvis123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 August 2009
Beiträge
2.007
Bewertungen
398
Hi...

...also, hier bei mir im Saarland erreichste mit diesen Begründungen gar nix. Die liegen voll auf einer Linie mit dem Richterbund.

Die "urteilen nach deutschen Gesetzen.":icon_mued: (was immer das sein soll... :icon_neutral:)

MfG
 
Mitglied seit
10 März 2012
Beiträge
374
Bewertungen
79
1. Den 1Euro Job mangelns hinreichender Bestimmung abzuweisen ist zwar eine schöne Idee, aber das nützt wenig wenn die Enteignung von Grundsicherung (Sanktion wegen nicht erscheinens) trotzdem vollzogen wird.

2. Habe schon 1Euro job wegen vermittlung gegen die Gesundheitlichen Fähigkeiten abgewendet. (Sanktion wurde nicht vollzogen), aber im SG Beschluss stand dann sowas wie Zitat:" Der Massnahmeträger hätte durchaus auch eine andere Tätigkeit anzubieten gehabt". hahaha

3. Eine Massnahme jeglicher Art weist man professionell mit Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ab!
- und Zwar ohne Anzutreten!
- Wenn nötig auch 10x hintereinander bis die JC Flitzpipe verstanden hat

was ARBEITSVERMITTLUNG bedeutet !
 

Bones

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2012
Beiträge
172
Bewertungen
13
3. Eine Massnahme jeglicher Art weist man professionell mit Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ab!
- und Zwar ohne Anzutreten!
- Wenn nötig auch 10x hintereinander bis die JC Flitzpipe verstanden hat

was ARBEITSVERMITTLUNG bedeutet !
Ich müsste ja morgen eine AGH antreten, für wie lange sollte ich mich ab morgen krankschreiben lassen, reichen 2-3 Tage? Bzw. ich werde doch bestimmt, nachdem die Kranschreibung ausläuft, sofort vom JC wieder zum Antritt der AGH aufgefordert. (Die AGH kann täglich angetreten werden, hat keine festen Eintrittstermine)
Dann wieder zum Arzt usw., usw...?

So etwas fällt doch wohl unter den Begriff 'SATIRE' - oder ?
Ich verstehe die Reaktionen hier nicht so wirklich, schliesslich wurde das von einem erfahren Mietglied hier vorgeschlagen:
https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/90404-neue-egv-fehlern-inkl-sinnlosem-euro-job-abwenden.html#post1104676
Dachte das hätten wirklich schon hier einige so gemacht.:confused:
Wäre auch zu schön gewesen.:icon_dampf:
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.541
Bewertungen
1.831
Hi all :icon_party:,

den durch EGV oder VA verhängten 1EuroJob abwenden...

Wer von euch hier aus dem Forum hat es schon mal so gemacht, wie es in der angehängten PDF Datei beschrieben wird?
Und wie ist die Sache ausgegangen?

Kann jemand was dazu sagen, der selbst so gehandelt hat?
Ich möchte bitte keine keine Geschichten wie, mein Nachbar hat das so gemacht.... Ich habe gehört etc...
sondern einen Erfahrungsbericht auch 1. Hand. :icon_daumen:

Bin echt gespannt... :biggrin:
Warum einen Erfahrungsbericht aus 1. Hand, wenn diese Empfehlung von jemand empfohlen wird, der, wie er selber schreibt, gar kein ALGII bekommt?

Und hier nun mein Erfahrungsbericht:

Ich bekam einen Ein Euro Job im Kindergarten. Erzählt wurde, dass ich mit den Kindern spielen soll, ihnen vorlesen soll, beim Mittagessen behilfsein sein soll.
Das alles neben meinem Minijob als Zeitungszustellerin. Könne ich doch gut machen, da die Zeitung ja um 6 im Kasten sein muss. Heimfahrt, duschen und eine Erholung war nicht vorgesehen, sollte um 8 Uhr am anderen Ende der Stadt sein. Ich wäre ja super geeignet, da ich ja früh aufstehen kann und auch schon Kinder erzogen hätte.

Ich bin dann am ersten Tag auch dorthin gefahren - aber nur, weil ich zufällig in der Woche Urlaub hatte.
Ich wurde mit den Worten empfangen: "Als erstes putzen Sie mal alle Fenster. Der Putzfrau wurden die Stunden gekürzt und sie schafft nur noch die gesetzlich vorgeschriebenen Arbeiten (Sanitärräume u.ä.)

Habe dann auch son bisschen geputzt - Regale weggeschoben, Leiter rauf und runter mit 10 liter Eimer.

Nachmittags war ich dann bei meinem Hausarzt, der mir ein Attest ausstellte, dass ich so schwere körperliche Arbeit nicht machen darf.

Meine SB meinte nur, dass ich dann nach der AU wieder dort hin solle. Sie würde den EEJ nicht zurücknehmen.

ch musste dann noch zum Maßnahmeträger, der mich dann nach der AU in die Altenbetreuung stecken wollte. Hier auch wieder vorlesen oder spazieren gehen.

Habe dann schriftlich den Antrag gestellt, den Job als beendet zu erklären. Wegen der Auskunft meines Arztes und dass ich dann wohl meinen Minijob wegen vieler AU dann auch verlieren würde. Die Zeitung wäre jetzt schon "ange****t" dass ich ne Woche krank wäre.

Auch könne ich ja nicht die Auflage der EGV erfüllen mit X Bewerbungen.

Sie solle dafür Sorge tragen dass ich den Minijob behalten kann und dass ich erst mal meine Bewerbungen machen kann. (mein Beruf hatte nichts mit Kindern oder Putzen zu tun)

Wurde dann auch genehmigt.

Als ich dann die geforderten Bewerbungen abgeben wollte, war die SB gar nciht mehr da. Der neue war neu erstaunt über die Höhe der Bewerbungen. Ich bräuchte mich doch nicht so oft zu bewerben, sondern nur, wenn ich meinen würde, dass es passen würde.

Schließlich hätte ich ja den Nebenjob seit fast 18 Jahren (habe den auch immer während einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit gemacht) und aufgrund meines Alters wäre es sowieso schwierig, einen Job zu bekommen.
 
Mitglied seit
10 März 2012
Beiträge
374
Bewertungen
79
Ich müsste ja morgen eine AGH antreten, für wie
lange sollte ich mich ab morgen krankschreiben lassen, reichen 2-3 Tage?
Bzw. ich werde doch bestimmt, nachdem die Kranschreibung ausläuft, sofort
vom JC wieder zum Antritt der AGH aufgefordert. (Die AGH kann täglich
angetreten werden, hat keine festen Eintrittstermine)

Dann wieder zum Arzt usw., usw...?
Ja du machst morgen erst mal 2 Wochen AU ( persönlich mit bestätigung
abgeben) und dann wartest Du ob eine neue Einladung beim selben Träger kommt.

Die AU geht erstmal bis Freitag und solltest Du eine neue Ladung zum
selben Träger erhalten gehst du wieder zum Arzt und machst ab Montag eine neue AU.

Du kannst auch incl. Wochenende 6 Wochen beim Hausarzt machen.
(Migräne Rücken Allergie)


Meist weist das JC den Trägern mehr Personen zu als tatsächlich antreten
können. Deshalb wird deine Stelle zumeist von anderen besetzt.

Natürlich wird dein SB versuchen dir dann die nächste sch.. massnahme
anzudrehen. Wenn eine Pause ohne AU dazwischen liegt ist das kein
problem. Gleiches spiel von vorn.


Natürlich muss man die Kohle für die Praxisgebühr haben.


Bei der nächsten EGV auf Vermittlung in den 1. Arbeitsmarkt bestehen und
schwachsinnige aktivierungskurse generell durch NICHTUNTERSCHRIFT
verweigern.

Man kann dann auch zwischendurch mal eine Zuweisung als
Feststellungsklage beim SG einreichen. Wegen mangelnder Bestimmtheit.
Da findet sich fast immer was. Aber auf Keinen Fall beim Träger antreten
oder anrufen.

Tel. Absage beim Träger wird als Verweigerung gewertet!
 

Bones

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 März 2012
Beiträge
172
Bewertungen
13
Man kann dann auch zwischendurch mal eine Zuweisung als
Feststellungsklage beim SG einreichen. Wegen mangelnder Bestimmtheit.
Da findet sich fast immer was.
Verstehe ich nicht, kannst du mir das ausführlicher erklären?

Und kannst du mir sagen bis wie viel Uhr ich morgen beim JC anrufen muss, um mich krank melden? Und bis wann die, die AU vorliegen haben müssen?:icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
oh jeh, ich glaube kaum, dass das sehr hilfreich ist. Da gibt es bessere Abwehrformen. In fast allen Fällen fehlt es an hinreichenden Bestimmungen udn damit kippt man dann so etwas. Aber hier mit Sachen zu kommen, die schon viele andere erfolglos versucht haben ist nun wahrlich keine neue Sensation.

Warum liest du dich nicht einfach hier ein wenig durch?
Halte ich auch für eine wunderbare Idee!:icon_party:

Sperling
AW: Zwangsarbeit Ein-Euro-Job # Wer hat's getan?
Zitat:
Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen

Warum liest du dich nicht einfach hier ein wenig durch?
Zum Beispiel hier...

Information - Ein Euro Job / Mini Job im Erwerbslosen Forum Deutschland

oder hier...

Information - Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen im Erwerbslosen Forum Deutschland

oder hier...

Information - Eingliederungsvereinbarung im Erwerbslosen Forum Deutschland
Das wäre auch mein Vorschlag gewesen!:biggrin:

Es ist nicht so einfach wie du es dir machen willst. Wäre es so, dann würde Hatz-IV nicht seinen 7. Geburtstag feiern!
:icon_klatsch::icon_klatsch::biggrin:
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
Hi all :icon_party:,

den durch EGV oder VA verhängten 1EuroJob abwenden...

Wer von euch hier aus dem Forum hat es schon mal so gemacht, wie es in der angehängten PDF Datei beschrieben wird?
Und wie ist die Sache ausgegangen?

Kann jemand was dazu sagen, der selbst so gehandelt hat?
Ich möchte bitte keine keine Geschichten wie, mein Nachbar hat das so gemacht.... Ich habe gehört etc...
sondern einen Erfahrungsbericht auch 1. Hand. :icon_daumen:

Bin echt gespannt... :biggrin:
Nein, habe ich noch nicht gemacht!
Kann dir aber jetzt schon sagen, dass, wenn du dem JC einen Kilometerlangen Brief mit derartigen Inhalt zukommen lässt, du dich schon mal darauf einstellen kannst, eine Einladung zu einem Gespräch zu erhalten. Dort wird dann nicht bewertet was du niedergeschrieben hast, sonder das wie du wirkst (Grundmimik, Körpersprache, Klangmelodie deiner Stimme und Sprachmuster). Vergeigst du das, erhälst du eine Sanktion und darfst wieder gehen.
 
Mitglied seit
10 März 2012
Beiträge
374
Bewertungen
79
Verstehe ich nicht, kannst du mir das ausführlicher erklären?

Und kannst du mir sagen bis wie viel Uhr ich morgen beim JC anrufen muss, um mich krank melden? Und bis wann die, die AU vorliegen haben müssen?:icon_kinn:
1. Nicht beim JC anrufen.

2.
AU persönlich gegen Eingangsbestätigung abgeben oder per einschreiben.
AU vorher kopieren. (eigentlich hast Du 2 Tage zeit zum AU abgeben)

Die Sache mit der Feststellungsklage beim SG greift nur bei Rechtswidriger Zuweisung.
Das interressiert auch den Träger nicht.
Wenn Du nicht anwesend bist und keine AU hast, gibts Leistungsentzug.

Telefonisch macht man erst mal gar nichts!

Wenn irgend ein Träger oder unwanted Arbeitgeber bei dir anruft, dann sagst Du,
das die gefragte Person ( also Du ) nicht anwesend ist und ob du etwas ausrichten sollst. (voll auf dumm)

Auf keinen Fall irgendwas persönlich telefonisch verweigern!
 
Oben Unten