• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zwang zu 1 € Job trotz ehrenamtlicher Tätigkeit

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Cattleya

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo liebe Leidensgenossen,

vielleicht kann mir jemand einen rat geben.

Meine sehr respektlose Fallmanagerin droht mir mit einem 1 € Job obwohl ich seit Jahren ( schon lange vor meiner Arbeitslosigkeit ) mit viel Freude in einem Verein ehrenamtlich tätig bin ( ca. 15 h pro Woche ... vorallem am Wochenende ... dazu stehe ich Sa. - So. 7:00 Uhr auf ! BIn den ganzen Tag unter Menschen ,die ich betreue ) ... sie sieht für mich aktuell nicht so viele Perspektiven auf dem Markt und ist wohl darüber gefrustet und will mir nun arbeitet beibringen ... und mich im "Leben" integrieren .... ist die blöd ?
Ist leiste bereits meinen Dienst an der Gesellschaft ... stehe auf,wenn andere noch im Bett liegen ... Sie kommentiert diese Tätigkeit nur mit " Sie müssen mal an sich denken !" "die Tätigkeit kostet ihnen zu viel Zeit .."....häh ?
da soll mir irgendein 1 € Job helfen ?
Was kann ich tun,wenn nun mir so ein zweifelhaftes Angebot ins Haus flattert?

Ich hasse einfach Besuche bei der ARGE. Nichts kann man recht machen ....jedesmal kommt man mit Sorgen nach Hause, ärgert sich, nachdem man respektlos behandelt wurde ...

Ich halte Etikette für sehr wichtig. Bin stets gefasst und zuvorkommend. Habe Mitgefühl für viele Menschen ....

ABER ARGE-Mitarbeiter sind keine Menschen mehr für mich !

Vielleicht habt ihr Lieben einen Tip für mich oder kennt eine derartige Situation ?

Danke und neugierige Grüße

Cattleya
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hallo liebe Leidensgenossen,

vielleicht kann mir jemand einen rat geben.

Meine sehr respektlose Fallmanagerin droht mir mit einem 1 € Job
Wie droht sie dir? Hast du etwas Schrifliches über einen EEJ erhalten? Wenn ja, müsste man das sehen. Das müsste abgelehnt werden.


obwohl ich seit Jahren ( schon lange vor meiner Arbeitslosigkeit ) mit viel Freude in einem Verein ehrenamtlich tätig bin ( ca. 15 h pro Woche ... vorallem am Wochenende ... dazu stehe ich Sa. - So. 7:00 Uhr auf ! BIn den ganzen Tag unter Menschen ,die ich betreue ) ... sie sieht für mich aktuell nicht so viele Perspektiven auf dem Markt und ist wohl darüber gefrustet und will mir nun arbeitet beibringen ... und mich im "Leben" integrieren .... ist die blöd ?
Ist leiste bereits meinen Dienst an der Gesellschaft ... stehe auf,wenn andere noch im Bett liegen ... Sie kommentiert diese Tätigkeit nur mit " Sie müssen mal an sich denken !" "die Tätigkeit kostet ihnen zu viel Zeit .."....häh ?
da soll mir irgendein 1 € Job helfen ?
Was kann ich tun,wenn nun mir so ein zweifelhaftes Angebot ins Haus flattert?
Im Prinzip ist es die Arbeit deiner SB, dich von der Leistungsabhängigkeit loszubekommen. Da deine ehrenamtliche Arbeit das nicht kann, muss sie das nicht berücksichtigen. Allerdings würde ich mich an deiner Stelle gegen den EEJ auch wehren, denn er bringt dich genauso wenig in Arbeit wie dein ehrenamtlicher Job. Die ehrenamtliche Arbeit rettet dich aber nicht davor.

Ganz wichtig ist, dass du nichts unterschreibst!!! So z.B. keine Eingliederungsvereinbarung!!! Auch wenn dir deine SB mit Sanktion droht!!! Die SAnktion bei Nicht-Unterschrift einer EGV wurde vorerst per Dienstanweisung abgeschafft. Die Dienstanweisung steht auf der homepage der ARGE und gilt auch für deine SB.

Wenn du EGV oder die Zuweisung des EEJobs hast, dann melde dich. Am beste ist, du stellst das beider hier rein.
 

Cattleya

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Okt 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#3
Danke

Danke @MobyDick für diese schnelle Antwort.

Deine Tips merk ich mir!

Meine Bearbeiterin, war nur frustriert. Sie findet ihren Job selbst nicht toll. Ist unglaublich lustlos und fühlt sich offentsichtlich genervt. Fragen darf man gar nicht stellen. Dafür gäbe es Vereine,die einem erklären,was z.b. notwenig ist für einen Bewerbungskostenzuschuß ... ausserdem stände das unten auf dem Antrag ! Ich wäre wohl zu "blöd und unreif "das zu lesen! ...
Naja und diese Dame sondierte nun meine Bewerbungen + Absagen...und stellte resigniert fest, sie könne mir nicht helfen einen Job zu finden, daß müsse ich tun ! Häa?
Und sagt nur beiläufig :" na dann werde ich sie mal für einen 1 € Job vormerken !" ....noch steht nix davon in meiner EVB ..noch ...

Ich hatte eben nur Angst, was sie alles so mit mir anstellen könnten .

Danke Dir,
dann werde ich mal abwarten ...

Liebe Grüße Cattleya
 
E

ExitUser

Gast
#4
AW: Danke

Danke @MobyDick für diese schnelle Antwort.

Deine Tips merk ich mir!

Meine Bearbeiterin, war nur frustriert. Sie findet ihren Job selbst nicht toll. Ist unglaublich lustlos und fühlt sich offentsichtlich genervt. Fragen darf man gar nicht stellen. Dafür gäbe es Vereine,die einem erklären,was z.b. notwenig ist für einen Bewerbungskostenzuschuß ... ausserdem stände das unten auf dem Antrag ! Ich wäre wohl zu "blöd und unreif "das zu lesen! ...
Naja und diese Dame sondierte nun meine Bewerbungen + Absagen...und stellte resigniert fest, sie könne mir nicht helfen einen Job zu finden, daß müsse ich tun ! Häa?
Und sagt nur beiläufig :" na dann werde ich sie mal für einen 1 € Job vormerken !" ....noch steht nix davon in meiner EVB ..noch ...

Ich hatte eben nur Angst, was sie alles so mit mir anstellen könnten .

Danke Dir,
dann werde ich mal abwarten ...

Liebe Grüße Cattleya
Verweise sie bitte auf ihre Auskunfts- und Beratungspflicht nach § 14 und 15 SGB I.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten