Zuzahlungsbefreiung bei Grundsicherung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Anudari

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juli 2012
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo !
Meine Tochter hat zum einen eine chronische Krankheit, Schwerbehindertenausweis 50% unbefristet gültig.
Sie bekommt Grundsicherung in Höhe von 299,- mtl.

Ich habe bei der Krankenkasse (KKH Allianz) die Erstattung von Praxisgebühr und Medikamentenzuzahlung für 2012 beantragt.

Wird auch zurückgezahlt, aber nicht alles. Die KK sagt 1% vom Bruttoeinkommen muss sie selbst beisteuern...

Ja, so kenne ich das z.B. von Rentnern. ABER ist das auch rechtens bei Menschen die von Grundsicherung leben? Zählt das überhaupt zu "Bruttoeinkommen" ??
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.604
Bewertungen
4.231
Hallo !
Meine Tochter hat zum einen eine chronische Krankheit, Schwerbehindertenausweis 50% unbefristet gültig.
Sie bekommt Grundsicherung in Höhe von 299,- mtl.

Ich habe bei der Krankenkasse (KKH Allianz) die Erstattung von Praxisgebühr und Medikamentenzuzahlung für 2012 beantragt.

Wird auch zurückgezahlt, aber nicht alles. Die KK sagt 1% vom Bruttoeinkommen muss sie selbst beisteuern...

Ja, so kenne ich das z.B. von Rentnern. ABER ist das auch rechtens bei Menschen die von Grundsicherung leben? Zählt das überhaupt zu "Bruttoeinkommen" ??
Hallo ist leider auch so in der Sozialhilfe und wurde auch vom Bundessozialgericht bestätigt. Aber nächstes Jahr sollen ja wenigstens dann die Praxisgebühren wegfallen.
 

50GdB23

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 September 2011
Beiträge
1.884
Bewertungen
353
Es gibt eine Organisation oder wie man das nennt, da kann man auch Finanzielle Unterstützung beantragen, ich weis jetzt nicht bei wem und wie das heißt, die schauen dann, was man im Monat oder Jahr an Kosten für Medikamente hat, und eventuell, da sie ja nur 299€ bekommt könnte es da einen kleinen Schub geben.

Vielleicht weis hier jemand wie das heißt.
 
Oben Unten