Zuzahlungsbefreiung 2012 / 2013

Leser in diesem Thema...

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.407
Bewertungen
27.119
Ich wollte einfach mal darauf hinweisen, dass das 4 te Quartal bald zuende ist.

Wer regelmässig Medikamente benötigt und von der Zuzahlung befreit ist sollte sich noch dieses Jahr mit Medikamenten eindecken. Die Zuzahlungsgrenze wird ab 2013 um 40 Euro später oder vieleicht auch garnicht erreicht.
 

San Dero

Neu hier...
Mitglied seit
4 Dezember 2012
Beiträge
12
Bewertungen
2
Das Ursprungsthema ist sehr allgemein gehalten.

Zwischen chronisch Kranken und nicht chronisch Kranken bestehen Unterschiede.

Ich mach mich mal schlau....

EDIT: Es ändert sich nichts, also falscher Alarm.

Weil die Praxisgebühr entfällt, kann das Erreichen der 1% bzw. 2% Hürde schwieriger werden, aber das ist schon alles.
 
R

Rounddancer

Gast
Ja, und nicht vergessen: DocMorris liefert bis auf weiteres weiterhin und schreibt die halbe Medikamentenzuzahlung als Bonus gut, bzw. verrechnet ihn gleich.

Doch es stimmt: Wer jetzt die aktuelle Befreiung noch nutzen kann,- und vielleicht nächstes Jahr ohne die Prxisgebühr nicht auf sein Zuzahlungslimit käme, sollte gucken, daß er jetzt noch seinen Medikamentenvorrat auffüllt und dann vielleicht diesmal nicht das Angebot nütze, durch Vorabpauschalzahlung vorab befreit zu werden.

Die Befreiungsobergrenze 2013 wird ja durch die acht Euro, also 96 Euro im Jahr für Alg II-Leistungsempfänger erhöht werden.

Das sind also für schwerwiegend chronisch Kranke ein Prozent
von (382 Euro*12)= 4584 Euro, davon ein Prozent = 45,84 €,

und für nicht so kranke Versicherte
aus den 4584 Euro zwei Prozent = 91,68 €
 
Oben Unten