Zuzahlung häusliche Krankenpflege

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

anjamueller

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2007
Beiträge
92
Bewertungen
5
Hallo,
entschuldigung, falls ich im falschen Bereich poste.
Es geht um folgendes:
Ich bekomme eine EU Rente.
Mein Arzt hatte mir letztes Jahr 3 Monate häusliche Krankenpflege verordnet. Nach SGB V § 37 Häusliche Krankenpflege

Seit Anfang Oktober bekomme ich diese Hilfe, und zwar 1 x pro Woche 2 Stunden. Mir wurde vom Arzt und vom Pflegedienst gesagt, dass ich nur für den Oktober 10 % zuzahlen muss. Da nur die ersten 28 kalendertage berechnet werden. Soweit, sogut.
Nun bekam ich von meiner Krankenkasse diverse Rechnungen. Die Zuzahlung für Oktober habe ich bereits bezahlt.
Nun kam eine neue Rechnung, wo mir für den November wieder Zuzahlungen berechnet werden (und Dez wird dann vermutlich auch noch kommen).
Meine Kasse stellt sich auf den Standpunkt, ich müsste für die ersten 28 Tage zuzahlen, also für 28 Tage Pflege im Jahr.
Dh, wenn die Pflege nur 1 x pro Woche stattfindet, 28 Wochen lang.
Mein Arzt und der Pflegedienst sagen aber, es sei nur der erste Monat gemeint, wo man zuzahlen muss. Und da im ersten Monat, während dieser 28 kalendertage, von denen ja auch das Gesetz spricht, nur 4 x stattfand, eben nur für diese 4 (Behandlungs)tage.

Was ist denn nun richtig?
Was und wieviel muss ich nun zuzahlen?
Meint das Gesetzt nun Behandlungstage oder eben 28 tage seit Beginn der Pflege?
Ich hoffe, ich hab mich verständlich ausgedrückt und ihr könnt mir weiterhelfen. Danke
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Zuzahlungen müssen für die ersten 28 Tage je Kalenderjahr geleistet werden...!!

siehe hier aus Wiki:

Zuzahlungen [Bearbeiten]

Für Leistungen der häuslichen Krankenpflege muss eine Zuzahlung von 10 Euro pro ärztlicher Verordnung bezahlt werden, zusätzlich werden für die ersten 28 Tage je Kalenderjahr 10 Prozent der Kosten als Eigenanteil fällig. Die Zuzahlungen werden von den Krankenkassen berechnet und eingezogen.


§ 37 SGB V

5) Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, leisten als Zuzahlung den sich nach § 61 Satz 3 ergebenden Betrag, begrenzt auf die für die ersten 28 Kalendertage der Leistungsinanspruchnahme je Kalenderjahr anfallenden Kosten an die Krankenkasse.
 

anjamueller

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2007
Beiträge
92
Bewertungen
5
Zuzahlungen müssen für die ersten 28 Tage je Kalenderjahr geleistet werden...!!

siehe hier aus Wiki:

Zuzahlungen [Bearbeiten]

Für Leistungen der häuslichen Krankenpflege muss eine Zuzahlung von 10 Euro pro ärztlicher Verordnung bezahlt werden, zusätzlich werden für die ersten 28 Tage je Kalenderjahr 10 Prozent der Kosten als Eigenanteil fällig. Die Zuzahlungen werden von den Krankenkassen berechnet und eingezogen.


§ 37 SGB V

5) Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, leisten als Zuzahlung den sich nach § 61 Satz 3 ergebenden Betrag, begrenzt auf die für die ersten 28 Kalendertage der Leistungsinanspruchnahme je Kalenderjahr anfallenden Kosten an die Krankenkasse.
Danke, ja, das habe ich auch gelesen. meine frage ist aber, sind es nun behandlungstage (sagt die Krankenkasse) oder zahle ich nur für das zu, was vom 1. bis zum 28. Oktober stattgefunden hat und bleibe im November zuzahlungsfrei?
kann mir das jemand beantworten?
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

für die 1. 28 Tage einer Leistungsinanspruchnahme...

m.E. handelt es sich um eine einzige durchgehende Leistung..egal jetzt, ob jeden Tag Verbandwechsel oder nu5r 2x die Woche...ergo gilt es als ein Leistungsfall...
die 1. 28 Tage errechnen sich m.M.n. aus dem Bewilligungsbeginn der Leistung..

Beispiel 1.12....dann endet die zahlung am 28.12...

du hast m.E. Recht...

frage dich mal bei eine3r anderen KK durch...

oder Krankenkassen und Krankenversicherung - Krankenkassenforum
 

anjamueller

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2007
Beiträge
92
Bewertungen
5

anjamueller

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juni 2007
Beiträge
92
Bewertungen
5
Hallo,

für die 1. 28 Tage einer Leistungsinanspruchnahme...

m.E. handelt es sich um eine einzige durchgehende Leistung..egal jetzt, ob jeden Tag Verbandwechsel oder nu5r 2x die Woche...ergo gilt es als ein Leistungsfall...
die 1. 28 Tage errechnen sich m.M.n. aus dem Bewilligungsbeginn der Leistung..

Beispiel 1.12....dann endet die zahlung am 28.12...

du hast m.E. Recht...

frage dich mal bei eine3r anderen KK durch...

oder Krankenkassen und Krankenversicherung - Krankenkassenforum
so wie du sagen halt mein Arzt und der Pflegedienst.
Die Kasse sieht es anders.

Danke für den Tip mit dem anderen Forum, ich warte auf manuelle Freischaltung.
Dennoch wäre ich dankbar, wenn hier jemand genau Bescheid wüsste
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten