Zuweisung von Arbeitsgelegenheit mit 100% Sanktionsandrohung? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Du müßtest bitte deine Eingliederungsvereinbarung und die Zuweisung hochladen (persönliche Daten vorher unkenntlich machen).
 

Tanita55

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Februar 2018
Beiträge
11
Bewertungen
0
Eingliederrungs Vereinbahrung hab ich noch nicht nur die Zuweisung mom ich scanne ein
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.533
Bewertungen
8.369
Das ist die Rechtsfolgenbelehrung für unter 25jährige. Bist du unter 25?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.533
Bewertungen
8.369
Man ist so jung, wie man sich fühlt :biggrin:. Nimmst als Kompliment. Die RFB ist natürlich falsch, auf dieser Grundlage kannst du im Fall der Fälle nicht sanktioniert werden.
 

Tanita55

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Februar 2018
Beiträge
11
Bewertungen
0
Man ist so jung, wie man sich fühlt :biggrin:. Nimmst als Kompliment. Die RFB ist natürlich falsch, auf dieser Grundlage kannst du im Fall der Fälle nicht sanktioniert werden.
Was mach ich jetzt soll ich das so beruhen lassen oder nachfragen?
 
E

ExitUser

Gast
Du müßtest deine Unterlagen ausreichend anonymisiert hier einstellen.

Hast du im Moment eine gültige Eingliederungsvereinbarung?
 

Tanita55

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Februar 2018
Beiträge
11
Bewertungen
0
Du müßtest deine Unterlagen ausreichend anonymisiert hier einstellen.
Hab ich was Vergessen zu Verdecken dann stell ich das Morgen nochmal ein..
Hast du im Moment eine gültige Eingliederungsvereinbarung?
Eine EGV hab ich noch nicht die wollte die Bearbeiterin erst dann machen wenn ich mich da Vorgestellt habe..
 
E

ExitUser

Gast
Eine EGV hab ich noch nicht die wollte die Bearbeiterin erst dann machen wenn ich mich da Vorgestellt habe..
Deine SB ist ein Scherzkeks.

Mit falscher Rechtsfolgenbelehrung erfolgen keine Rechtsfolgen, du brauchst also nichts zu machen ausser :icon_pause: und :popcorn:

P.S.: Und die EGV musst du nicht sofort unterschreiben sondern kannst sie erstmal in Ruhe zu Hause prüfen. Kannst sie ja dann mal hier einstellen zwecks Begutachtung.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.457
Bewertungen
16.097
Also gab es keine EGV vor ein paar Monaten, vielleicht mit der Gültigkeit "bis auf weiteres", und es gab auch in der letzten Zeit keine Sanktion?
 

Tanita55

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Februar 2018
Beiträge
11
Bewertungen
0
Also gab es keine EGV vor ein paar Monaten, vielleicht mit der Gültigkeit "bis auf weiteres", und es gab auch in der letzten Zeit keine Sanktion?
Ich hatte eine wo bis auf weiteres stand Ja aber keine Sanktionen

Hier nochmal Alles Anonymisiert
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
E

ExitUser

Gast
Eine EGV hab ich noch nicht die wollte die Bearbeiterin erst dann machen wenn ich mich da Vorgestellt habe..
0zymandias meinte:
Also gab es keine EGV vor ein paar Monaten, vielleicht mit der Gültigkeit "bis auf weiteres", und es gab auch in der letzten Zeit keine Sanktion?
Ich hatte eine wo bis auf weiteres stand Ja aber keine Sanktionen
:icon_stop:sorry, das geht nicht, bei sowas hab ich schon keine Lust mehr.
 

hansklein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2006
Beiträge
1.076
Bewertungen
1.719
Diese merkwürdige Gesellschaft bietet ganz normale Jobs als AGH an: Kooperationsmassnahmen

Ich würde dafür weder irgendetwas unterschreiben (EGV oder Maßnahmenblödsinn), noch mir das gefallen lassen. Mein Weg wäre auch, Gerichtlich prüfen zu lassen, ob es sich um AGH oder um offizielle Stellen mit entsprechender notwendiger Vergütung handelt und ansonsten habe ich pers. für den Fall "Glück gehabt", nicht ganz gesund zu sein und ne Behinderung zu haben.
 
E

ExitUser

Gast
Danke Trotzdem für die Antworten.
Gerne. Ich habe hier schon einmal den Rat gelesen, vorher erstmal die ganze Historie eines TE zu studieren, bevor man auf einen Beitrag antwortet. Das sehe ich anders, ganz besonders, wenn es um solche eklatanten Basics geht, die explizit hinterfragt worden sind. Man fragt ja nicht ohne Grund. Gedankenlesen kann ich nicht, und meine Zeit hab ich auch nicht irgendwo gestohlen, deswegen bin ich hier raus, ich hoffe, du verstehst:icon_pause:

Übrigens @Ozymandias
Also gab es keine EGV vor ein paar Monaten, vielleicht mit der Gültigkeit "bis auf weiteres", und es gab auch in der letzten Zeit keine Sanktion?
wo kommt das denn her? Hast du eine Detektei beauftragt? Der TE ist doch neu und hat doch unter seinem Nick noch garnix geschrieben, woher also soll man sowas wissen, da komm ich mir echt veralbert vor.
 
E

ExitUser

Gast
@Tanita55: Du hast jetzt die Möglichkeit, gegen die Zuweisung Widerspruch einzulegen und beim Sozialgericht einstweiligen Rechsschutz zu beantragen. Mit der Begründung kann ich dir helfen.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.457
Bewertungen
16.097
Du hast also eine gültige EGV und diese spricht sehr gegen eine AGH, denn hierin werden 6 Bewerbungen monatlich vereinbart.
Also um Himmelswillen keine neue EGV unterzeichnen.
(Es wäre nämlich sehr schön, wenn sie die EGV nicht oder falsch kündigt.)

Die Zuweisung:
Der erste Teil im Text der Maßnahmenkurzbezeichnung ist unverständlich.
Ein Verwaltungsakt (VA) sollte aber schon verständlich sein.

Die Maßnahme ist unbestimmt hinsichtlich der Inhalte, denn es bleibt unklar, was genau zu machen ist.
Sogar die Sparte ist unklar, denn Tätigkeitsbeschreibung und Maßnahmenkurzbezeichnung weichen erheblich voneinander ab.
Dabei ist die Maßnahmenkurzbezeichnung länger als die Tätigkeitsbeschreibung.

Unbestimmt ist die AGH auch hinsichtlich des Ortes. "Diverse" dürfte sich auch mit Google nicht eindeutig bestimmen lassen.

Es fehlt jegliche Ermessensbegründung und jegliches Integrationskonzept.
Wie soll Dich was genau warum in Arbeit bringen, warum ist eine AGH nötig, sind alles Sachen, die erwähnt werden müssen.

Sind andere Maßnahmen gemacht worden?
-> Wenn nein, ist das ein weiteres Argument gegen die AGH.
Eine AGH muss das letzte Mittel sein, dass das JC einsetzt.

Die Rechtsfolgenbelehrung (RFB) wird ihrem Sinn und Zweck nicht gerecht.
Es wird nicht konkret über die AGH aufgeklärt, sondern nur formelhaft ein Paragrafenteil wiederholt.
Sie ist sogar sachlich falsch, denn in einer Zuweisung wird mitnichten ein Angebot gemacht.

Wer hat denn die handschriftliche Ergänzung vorgenommen?
Sie dürfte auf jeden Fall kein Teil des Verwaltungsschreibens sein.
Auch die Teilnahme an "Termin" wird nicht angeordnet.

Verbindung aufnehmen: Kann man machen. :biggrin:
Fax mit qualifiziertem Sendebericht an den MT, Text "Hiermit nehmen ich mit Ihnen Verbindung auf.".

Damit wäre der VA buchstabengetreu befolgt.

Bitte nichts unterschreiben, auch nicht beim MT.
Der MT bekommt keinen Lebenslauf, keine Daten, Dein Beruf ist Dein Geheimnis, nichts über Privates reden, keine Telefonnummer, keine E-Mailadresse, ...

[...]
Übrigens @Ozymandiaswo kommt das denn her? Hast du eine Detektei beauftragt?
[...]
Telecomputerische Sinneswahrnehmung. Kann nicht drüber reden, Regierungsangelegenheit. :biggrin:
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.485
Bewertungen
1.736
:icon_stop:sorry, das geht nicht, bei sowas hab ich schon keine Lust mehr.
Dann lass es doch einfach. Von dauernden "ich bin damit hier raus, keine Lust mehr" wenn einen die Antworten des TE nicht passen, hat selbiger nichts.

TE wird auch so hier im Forum Fachkundige Hilfe bekommen.
 
E

ExitUser

Gast
Dann lass es doch einfach. [...]wenn einen die Antworten des TE nicht passen, hat selbiger nichts.
@faalk,
du hast den Thread offenbar nicht genau gelesen sonst wäre dir aufgefallen, dass von Anfang an wesentliche Fakten (EGV) von der TE falsch dargestellt worden und die daraufhin erarbeiteten Ratschläge somit hinfällig geworden sind, was sich erst nach Ozymandias konkreter Nachfrage herausgestellt hat.

Wenn du nicht verstehst, dass sowas ärgerlich ist - denn man hängt ja hier seine Zeit und Mühe rein - dann tut es mir leid:wink:

und
Von dauernden "ich bin damit hier raus, keine Lust mehr"
möchte ich mir von dir nicht unterstellen lassen. Das hier ist ein Ausnahmefall gewesen, denn idR antworten die User hier im Forum schlüssig, wenn man explizit nachfragt.

TE wird auch so hier im Forum Fachkundige Hilfe bekommen.
von dir hab ich hier im Thread davon zwar noch nichts bemerkt aber vielleicht kommt ja noch etwas "Hilfreiches" von dir:biggrin:. Der TE wünsche ich das jedenfalls das Beste.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten