Zuweisung in einer Maßnahme... vom 24.02.2017 von mir erstellt (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

B

bergman

Gast
Hallo kurze Rückmeldung.

Hatte nach meineen Beitrag bzw. wärend meines Beitrag mein Widerspruch und auch die Aufschiebende Wirkung beim SG erstellt und sie beides zum 01. des Monats persönlich abgegeben.

Heute bekamm ich vom JC den Bescheidt das mein Widerspruch anerkannt wird und ich damit für die AGH erledigt hat. So verstehe ich das. Was mich sehr wundert ist das man im JC so schnell reagiert hat. Da mir bis jetzt noch nicht vom SG eine Bearbeitungsnr. oder auch nur etwas anderes vorliegt bzw. gekommen ist.

Ich hatte zu meinen Widerspruch auch:
* Fahrtkostenantrag für die Zeit der AGH in formloser form gestellt,
* eine Anfrage ans JC nach § 13 / 15 ff SGB I gestellt die ich Inerhalb von 7 Tagen beantwortet haben möchte,
* ein mal wegen Datenschutz,

die drei Schreiben sind noch nicht beaantwortet vom JC bzw. SBchen wo ich nicht gerade sehr freundlich in den schreiben geblieben bin und ich davon ausgehe das man mit der schnellen Beantwortung des Widerspruchschreibens warscheinlich hofft das ich ruhe gebe.

Werde diese Schreiben gerne an den Beitrag unten mit Anhängen und würde mich freuen über eure Meinung zulesen. Die Anhänge kommen dann ohne jeden weiteren kommentar.

Zuweisung in einer Maßnahme...

https://www.elo-forum.org/weiterbil...se-massnahmen/181305-zuweisung-massnahme.html


ich möchte mich bei allen bedanken für Ihre Unterstützung und rat im ersteen Beitrag den ich damals gestartet hatte.


mfg.

bergman
 

Anhänge

Oben Unten