Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisses

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

marc23

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Habe eine Zuweisung in eine Arbeitsgelegenheit bekommen, die Tätigkeiten im öffentlichen geförderten Rahmen mit Jugendlichen beinhaltet...

Nun wird mir eröffnet, ich solle auf dem Passamt meiner Stadt ein erweitertes Führungszeugnis nach § 30a BZRG zur Vorlage bei Beörden beantragen.
Dies dauert mindestens 1 Woche, bis die Behörde in Bonn, dieses ausstellt und an den Jobcenter sendet, ohne das ich Kenntnis vom Inhalt erlange...

Ich weiß das ich vorbestraft bin, habe auch im Jobcenter darauf hingewiesen.
Dies liegt knapp 17 Jahre zurück, also diverse Einträge werden weg sein, aber vorbestraft bleibe ich ja dennoch...

Soll mich bereits am Montag den 25.03. bei dem zuständigen Verein persönlich vorstellen / treffen...
Das Führungszeugnis liegt zu diesem Moment überhaupt noch nicht vor...

Telefonierte dann mit meiner SB, die mir so durch die Blume zu verstehen gab, ich solle auch evtl. Sanktionen nicht aus dem Auge lassen.
Als ich die Sinnlosigkeit des ganzen Vorgang's ansprach und auch nach dem weiteren Verlauf der Sache fragte...

Was sagt Ihr dazu ?

Wie würdet Ihr weiter verfahren ?
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
AW: Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisse

Welches Ziel verfolgst du in Hinblick auf die AGH?
 

homeless

Neu hier...
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
11
Bewertungen
2
AW: Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisse

Ja ist schon seltsam.. Zuweisung einer Arbeitsgelegenheit.. heisst ja du sollt Dich darum kümmern bzw. die Arbeit aufnehmen.. und wenn sie von Deinen Vorstrafen doch wissen, finde ich es komisch, ganz ehrlich. Also eigentlich sind ja Einträge gelöscht aus dem Führungszeugnis dauert natürlich unterschiedlich lang kommt auf Einzelfall an, aber meines Wissens nach ist in dem Führungszeugnis was Du nun vorlegen sollst bzw dort hin geschickt wird alles drin .. auch das was im "offenen Zeugnis" nicht mehr erwähnt wird. Wie sie Dir mit Sanktionen drohen können ist mir auch nicht schlüssig.. okay würdest Du das Zeugnis nun nicht beantragen und dadurch den Antritt der Stelle "vermeiden" wollen dann ist das eine Sache. Aber da du es beantragst und sie es erhalten können sie Dir doch nicht mit was drohen.. was war das war nun mal. Solltest Du wahres Interesse an der Stelle haben.. ich für meinen Teil würde mich dort selbst vorstellen denn ein persönliches Gespräch wiegt doch manchmal mehr als ein Blatt Papier - auch wenn das Blatt Papier noch so negativ behaftet ist. Ich hoffe ich konnte Dir einen Anreiz geben. Ich wünsch Dir alles Gute und noch jemanden der s besser weiss :) LG
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.038
Bewertungen
18.082
AW: Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisse

Kannst du bitte mal die Zuweisung hier ohne persönliche Daten in das Forum stellen?

Also Bescheid vom ALG II vorlegen.

Mittellosigkeit wird vom Bundesamt stets angenommen bei Arbeitslosengeld-II-Beziehenden,Sozialhilfeempfängern oder Beziehern eines Kinderzuschlags nach § 6a Bundeskindergeldgesetz. Personen, die Mittellosigkeit geltend machen und Nachweise darüber vorlegen, dass sie zu diesem Personenkreis gehören, müssen die Mittellosigkeit nicht im Einzelnen nachweisen.

Auch anderen Personen kann wegen Mittellosigkeit eine Gebührenbefreiung gewährt werden, wenn sie die Mittellosigkeit gegenüber der Meldebehörde nachweisen
Quelle:
Merkblatt
zur Befreiung von der Gebühr für das Führungszeugnis
gemäß § 12 JVKostO
(Stand: 6. Juni 2012)

:icon_pause:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
AW: Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisse

Kannst du bitte mal die Zuweisung hier ohne persönliche Daten in das Forum stellen?
Und die Eingliederungsvereinbarung. Die AGH muss nämlich darin erwähnt werden. Denkdran persöliche Daten, BG-Nr. Name des SBs unkenntlich zu machen.
Telefonierte dann mit meiner SB, die mir so durch die Blume zu verstehen gab, ich solle auch evtl. Sanktionen nicht aus dem Auge lassen.
Man telefoniert nicht mit dem Amt, man verkehrt nur schriftlich mit denen.
 

marc23

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
AW: Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisse

Es ist eine zugewiesene Arbeitsgelegenheit des Jobcenter's...

Ich selber verfolge nichts was in diese Richtung geht...
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
AW: Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisse

Um eine Arbeitsgelegenheit zuweisen zu können, muss das Jobcenter genaue Vorgaben einhalten. Wenn Du möchtest, dass wir gucken, ob das JC das gemacht hat, musst Du schon die EGV und die Zuweisung einscannen oder abschreiben/abfotografieren.
Nun wird mir eröffnet, ich solle auf dem Passamt meiner Stadt ein erweitertes Führungszeugnis nach § 30a BZRG zur Vorlage bei Beörden beantragen.
schriftlich? Auf Mündliches musst Du nicht reagieren.
 

marc23

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
AW: Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisse

@homeless:

ja, das ist ein schöner Gedanke, doch leider völlige utopie...

Es geht um die Beaufsichtigung von Jugendlichen in einem Bike-Park mit Werkstatt zur Selbsthilfe...

Habe auch keinerlei Drang in dieser Richtung etwas zu machen, mit den Worten " Hallo ich bin Marc vorbestraft und weiß eigtl. nicht was ich hier soll..."

Also werde ich am Montag zum Jobcenter gehen und für klare Verhälntnisse sorgen...
Kann ja nur in deren Interesse liegen und wenn dies die Anforderungen für diese AGH sind, dann kann ich selbige eben leider nicht erfüllen...


@Seepferdechen

Die Erteilung der Führungszeugnisses wäre in meinem Fälle, aus den von Dir genannten Gründe, kostenfrei gewesen...
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
AW: Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisse

Das ist rechtswidrig. Das JC hat keine Befugnis ein Führungszeugnis zu verlangen.
Davon abgesehen ist der 1-Euro Job schon mehr als eindeutig rechtswidrig.

Es geht um die Beaufsichtigung von Jugendlichen in einem Bike-Park mit Werkstatt zur Selbsthilfe...

Solche Arbeiten erfordern ggf. besondere berufsspezifische Qualifikationen und ausgeprägte soziale Kompetenzen. Die "Zusätzlichkeit" fällt allein aus diesem Grund vollständig weg. Die spinnen wohl mit ihren Rationalisierungsmaßnahmen ... :icon_dampf:
 

FerAlNo

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Januar 2009
Beiträge
293
Bewertungen
49
AW: Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisse

Hallo Marc, erstmal, eine 17 Jahre alte Vorstrafe, dürfte im Prinzip nicht mehr eingetragen sein. Diese Eintragungen unterliegen einer Verjährungsfrist, ja nach Straftat - da solltest Du mal nachschauen...
Das erweiterte Führungszeugniss ist speziell für sozialbetreuende Berufe, Erzieher usw. gedacht. Stellt sich die Frage ob Du aus so einem Beruf kommst. Ansonsten scheint mir diese Vermittlung sehr zwielicht, aber vielleicht stellst Du die Zuweisung ja noch rein...
beste Grüsse
 

Rubino123

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2013
Beiträge
15
Bewertungen
5
AW: Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisse

Hallo,
wenn Du für Dich wissen möchstest ob in Deinem Führungszeugnis (auch erweitert) noch was drinsteht empfehle ich Dir eine Anfrage beim Bundesamt für Justiz in Bonn.

Du kannst Anfragen wie lange Deine Einträge noch im Führungszeugnis verbleiben. Diese Anfrage ist kostenlos, es reicht ein formloses Schreiben und eine Kopie Deines Personalausweises.

Viele Grüsse
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
AW: Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisse

Hallo,
wenn Du für Dich wissen möchstest ob in Deinem Führungszeugnis (auch erweitert) noch was drinsteht empfehle ich Dir eine Anfrage beim Bundesamt für Justiz in Bonn.

Du kannst Anfragen wie lange Deine Einträge noch im Führungszeugnis verbleiben. Diese Anfrage ist kostenlos, es reicht ein formloses Schreiben und eine Kopie Deines Personalausweises.

Viele Grüsse

Das ist absolut falsch. Das Führungszeugnis wird im Bürgeramt gegen Vorlage des Ausweises beantragt. Insofern man Hilfeleistungen bezieht ist dieses kostenlos. Alternativ kann man auch ein formlosen Antrag direkt stellen; dann allerdings muss eine beglaubigte Ausweiskopie und der Leistungsbescheid mitgeschickt werden. Das sind ganz sensible Daten ...
So wars jedenfalls bei mir damals, was ich auch durchaus nachvollziehen konnte. Eine normale Ausweiskopie lässt sich nach belieben "abändern", was nicht zwingend eine Urkundenfälschung sein muss. (Erklärung des Bürgeramtsbediensteten)
 

Rubino123

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2013
Beiträge
15
Bewertungen
5
AW: Zuweisung einer AGH mit Auflage z. Beantragung eines erweiterten Führungzeugnisse

@ Makale

Das bezieht sich nicht auf die Beantragung eines Führungszeugnisses sondern nur auf die Auskunft nach den Tilgungsfristen im Zentralregister und glaube mir das geht so.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten