• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zuverdienst

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

moonshine

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

habe eine Frage zum Thema Zuverdienst. Ich bekomme ALG 2, hierbei darf man sich ja 165€ dazu verdienen. Nun habe ich einen 400€ Job angeboten bekommen, der, wenn ich erfolgreich mich bewähre, nach 2 Monaten in einen Festvertrag in Teilzeit umgewandelt werden würde. Wenn ich 345€ ALG 2 bekomme und ich 165€ dazu verdienen würde, wären dies zusammen 510€. Wenn ich 345€ ALG 2 bekomme plus 400€ wäre dies zuviel, klar. Wenn ich aber jetzt diesen 400€ Job annehme, würde die Agentur für Arbeit mir denn dann die Differenz von 110€ bis auf 510€ noch dazu zahlen oder hätte ich dann garkein Anspruch mehr auf ALG 2?
An sich wäre das kein Problem mit dem 400€ Job, nur ich bin nicht verheiratet (also über niemand anderen krankenversichert) und würde der Chef eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung daraus machen, dann würde ich nur 332€ bekommen bei 420€ "brutto".Außerdem möchte ich mich nicht vorschnell bei der ARGE abmelden, denn sollte das doch nicht klappen mit dem Festvertrag müsste ich die ganze Antragstellerei noch mal durchlaufen (was ich mir sehr gerne ersparen möchte).

Muss mich bald entscheiden, deswegen ist meine Frage dringend. Bin dankbar für jeden Tipp, jede Hilfe, jede Antwort, die mir weiterhelfen kann.

Danke schon mal im Voraus
Gruß
moonshine
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
moonshine sagte :
Hallo,

habe eine Frage zum Thema Zuverdienst. Ich bekomme ALG 2, hierbei darf man sich ja 165€ dazu verdienen. Nun habe ich einen 400€ Job angeboten bekommen, der, wenn ich erfolgreich mich bewähre, nach 2 Monaten in einen Festvertrag in Teilzeit umgewandelt werden würde. Wenn ich 345€ ALG 2 bekomme und ich 165€ dazu verdienen würde, wären dies zusammen 510€. Wenn ich 345€ ALG 2 bekomme plus 400€ wäre dies zuviel, klar. Wenn ich aber jetzt diesen 400€ Job annehme, würde die Agentur für Arbeit mir denn dann die Differenz von 110€ bis auf 510€ noch dazu zahlen oder hätte ich dann garkein Anspruch mehr auf ALG 2?
An sich wäre das kein Problem mit dem 400€ Job, nur ich bin nicht verheiratet (also über niemand anderen krankenversichert) und würde der Chef eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung daraus machen, dann würde ich nur 332€ bekommen bei 420€ "brutto".Außerdem möchte ich mich nicht vorschnell bei der ARGE abmelden, denn sollte das doch nicht klappen mit dem Festvertrag müsste ich die ganze Antragstellerei noch mal durchlaufen (was ich mir sehr gerne ersparen möchte).

Muss mich bald entscheiden, deswegen ist meine Frage dringend. Bin dankbar für jeden Tipp, jede Hilfe, jede Antwort, die mir weiterhelfen kann.

Danke schon mal im Voraus
Gruß
moonshine
So moonschine,

immer mal ganz langsam mit die Pferde ja .....

Also die Aussage du darfst bei Alg2 165 Euro einfach so dazuverdienen ist erstmal so falsch. Hast wohl noch das Alg1 im Kopf da war es so.

Also jetzt Alg2:

Bei einem Einkommen hast du einen Freibetrag von 100 Euro ! !

Für jeden weiteren Euro, also in deinem Fall für den 400 EuroJob sind das 400 minus 100 Freibetrag also 300 und davon 20 % gleich 60 Euro

und jetzt sind wir bei 160 Euro Freibetrag.

Das heißt, von den 400 Euro Einkommen darfst du 160 Euro behalten und die werden 240 Euro vom Alg2 angerechnet... OK ??

So in etwa bis netto 600 bis 700 Euro ( bitte dann genau nachrechnen !!) dürftest du neben dem Alg2 verdienen um dann immer noch einen Restbetrag Alg2 zu bekommen und dann auch krankenversichert zu sein.

Alles über diesen Betrag fällst du bei Alg2 raus und du mußt einen tragenden sozialversicherungspflichtigen Job haben um dann auch KV+RV etc. versichert zu sein.

Alle Unklarheiten beseitigt ??
 

moonshine

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
Hallo Arco,

habe ich es dann so richtig verstanden: 345€ ALG 2 plus 160€ Freibetrag, die ich behalten darf = 505€, die ich bekomme minus 240€, die angerechnet werden = 265€ die die Agentur dann noch zahlt und ich bleibe über die Agentur kv?

Gruß
moonshine
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#4
moonshine sagte :
Hallo Arco,

habe ich es dann so richtig verstanden: 345€ ALG 2 plus 160€ Freibetrag, die ich behalten darf = 505€, die ich bekomme minus 240€, die angerechnet werden = 265€ die die Agentur dann noch zahlt und ich bleibe über die Agentur kv?

Gruß
moonshine
Jepppp,

ganz genau so !!!!

zuzüglich bekommst du ja dann noch deine Miete
 

moonshine

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#5
Hey supi, vielen Dank. Hast mir sehr weiter geholfen.

gruß
moonshine
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#6
moonshine sagte :
Hey supi, vielen Dank. Hast mir sehr weiter geholfen.

gruß
moonshine
Wenn richtig war - gerne geschehen :hug: :hug:
(war richtig)
 

kohlhaas

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
218
Gefällt mir
0
#7
Ein Grundfreibetrag von 100 Euro gilt für alle Einkommen aus Erwerbstätigkeit. Das heißt: Jeder Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld-Bezieher kann 100 Euro verdienen, ohne dass seine Leistung gekürzt wird. Von Bruttoeinkommen, die zwischen 100 Euro und 800 Euro liegen, bleiben dem Arbeitslosengeld-II-Empfänger 20 Prozent (also maximal 140 Euro). Liegt das Einkommen darüber, sind 10 Prozent anrechnungsfrei.
Bei 900 Euro Zuverdienst ergäbe das zum Beispiel einen Freibetrag von: 100 Euro (Grundfreibetrag) plus 140 Euro (20 Prozent von 700 Euro) plus 10 Euro (10 Prozent von 100 Euro), also insgesamt 250 Euro.
http://www.arbeitsmarktreform.de/Ar...rtz-IV/Geldleistungen-ALG-II/zuverdienst.html

So, nun hab ich mal eine Frage, die mich beschäftigt. Vilelicht kann mir die auch jemand beantworten :)

Wenn ich, mal angenommen, im Monat 700 Euro brutto freiberuflich dazuverdienen würde, dürfte ich wohl 220 Euro davon ich behalten

(700-100) davon 20 % = 120, zuzüglich die ersten 100 Euro. Macht also demnach 220 Euro, die ich von den 700 behalten darf. Die ARGE würde mir 480 Euro (700-220) von meinem Alg2 abziehen.

Rechnerisch alles klar. Nur - behalte ich die 700 Euro, die ich, mal angenommen, bekommen würde, ja nicht ganz. Ber Betrag ist ein Bruttobetrag, d.h. es gehen Steuern davon ab. Netto hätt ich dann ja weniger als 700. Somit dürfte die ARGE doch nicht den gesamten Betrag (hier 700 ) ansetzen. Wie muß man das rechnen ? Weiß das jemand ?
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#8
Steuern müssen selbstverständlich abgezogen werden. Hier geht die Rechnung aber anders.

700 EUR Freibetrag vom Bruttobetrag. Dieser Freibetrag wird dann mit dem Nettoeinkommen verrechnet, so dass der Freibetrag sogar etwas höher ist. Außerdem können hier noch eine Versicherungspauschale (30 EUR, sofern besteht)abgezogen werden.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten