• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Zuverdienst von 100 Euro wird angerechnet (???)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

help

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Juni 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Seit Jahrenbeginn verdiene ich monatl. genau 100 Euro. Ich bin alleinerziehend. Nun habe ich einen Bescheid erhalten, der mich darüber aufklärt, dass diese 100 Euro auf meine Leistungen und auch auf den Leistungsanspruch meines Kindes anzurechnen sind. Ich dachte immer, man dürfte 100 Euro zusätzlich verdienen, ohne dass dieses angerechnet wird. Letztendlich bleiben uns laut Berechnung von den 100 Euro Verdienst nur 20 Euro übrig. Demnach sind bei 100 Euro Zusatzeinkommen auch nur lediglich 20% anrechnungsfrei... Welche Paragraphen gibt es, die diese Regelung beinhalten? Dachte eigentlich diese Regelung gilt nur wenn die Einnahmen über 100 Euro hinausgehen. Liege ich falsch oder ist es ein eventueller Fehler der Arge, den ich mit einem Widerspruch entgegnen kann?
 

Haubold

Elo-User*in
Mitglied seit
28 März 2007
Beiträge
726
Bewertungen
9
Seit Jahrenbeginn verdiene ich monatl. genau 100 Euro. Ich bin alleinerziehend. Nun habe ich einen Bescheid erhalten, der mich darüber aufklärt, dass diese 100 Euro auf meine Leistungen und auch auf den Leistungsanspruch meines Kindes angerechnet werden. Ich dachte immer, man dürfte 100 Euro zusätzlich verdienen, ohne dass dieses angerechnet wird. Letztendlich bleiben uns laut Berechnung von den 100 Euro Verdienst nur 20Euro übrig. Demnach 20%... Welche Paragraphen gibt es, die diese Regelung beinhalten? Dachte eigentlich diese Regelug gilt nur wenn die Einnahmen über 100 Euro hinausgehen. Liege ich falsch oder ist es ein eventueller Fehler der Arge?
Schau Dir das mal durch:

http://www.harald-thome.de/media/files/SGB_II_Folien.pdf

Sagt eigentlich alles!!!

Gruß Haubold
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.551
Bewertungen
427
Das die 100 Euro nicht frei sind ist mir neu.

Gleich mal Widerspruch einlegen.
 

help

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Juni 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
.. wenn ich recht habe, wie stelle ich am besten meinen Widerspruch dar?
 

help

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
12 Juni 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Vielen Dank Haubold. Wenn ich das richtig verstehe bin ich im Recht und kann mich auf § 11 Abs. 2 S. 2 SGBII berufen : '...Grundfreibetrag von 100 Euro, bis zu dem Erwerbseinkommen unberücksichtigt bleibt..' ??
 

Haubold

Elo-User*in
Mitglied seit
28 März 2007
Beiträge
726
Bewertungen
9
Vielen Dank Haubold. Wenn ich das richtig verstehe bin ich im Recht und kann mich auf § 11 Abs. 2 S. 2 SGBII berufen : '...Grundfreibetrag von 100 Euro, bis zu dem Erwerbseinkommen unberücksichtigt bleibt..' ??
So sehe ich es.
Auf alle Fälle Widerspruch einlegen (innerhalb der Frist)!!!!

Gruß Haubold
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten