Zuverdienst und Rente (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Jenni Vier

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2011
Beiträge
69
Bewertungen
8
Hallo allerseits.

Ich zerbreche mir gerade den Kopf bzgl der Anrechnung oder besser gesagt Nichtanrechnung von Zuverdienst bei Rentenzahlungen und aufstockendem ALG II. 100 Euro sind ja anrechnungsfreier Zuverdienst.

Wenn man nun eine Rente von ca. 200 Euro erhält, werden die Summen dann zusammengerechnet und vom Regelsatz abgezogen? Oder werden wird weiterhin einfach die Rente angerechnet und die 100 € werden nicht angerührt?

Vielen Dank für etwaige Antworten!
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Von der Rente werden 30€ bereinigt und nicht angerechnet, die restlichen 70€ werden vom Erwerbseinkommen abgezogen und eventuell noch die 20% Freibetrag bei Erwerbseinkommen.
 

Jenni Vier

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2011
Beiträge
69
Bewertungen
8
Hey, vielen Dank für die Rückmeldung, ich war etwas in Hetze, deshalb habe ich nicht noch einmal geantwortet.

Also heißt das erst einmal, dass bei 200 € Rente ganze 170 auf den Regelsatz angerechnet werden?

Und dann nochmal 70 € vom Erwerbseinkommen? Das kommt mir zum einen sehr viel vor und zum anderen wie ne ganz seltsame Rechnung. Was ist denn, wenn das Einkommen die 70 nicht übersteigt und/oder sehr unregelmäßig ist (den einen Monat mal 12 €, den nächsten 60 €)?

Grüße, Jenni
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Zuerst wüsste man wissen, welche Rente bezogen wird und ob überhaupt mit ALG2 aufgestockt werden kann. In bestimmten Konstellationen erfolgt die Abschiebung in ein anderes System und da ist die Anrechnung von Einkommen anders geregelt.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Hier wird nach den Fakten bei ALGII gefragt.

Es muss eben unterschieden werden was für Einkommen das ist. Bei Einkommen aus Erwerbstätigkeit hat man einen Freibetrag von 100€ und was über 100€ liegt, davon kann man 20% behalten.

Der 100€-Freibetrag splittet sich auf in 30€ Versicherungspauschale, die es für jedes Einkommen gibt und die 70€, die es nur bei Erwerbseinkommen als Freibetrag gibt

Nun hast Du Erwerbseinkommen und sonstiges Einkommen.
Liegst Du mit dem Erwerbseinkommen unter 70€, dürfen die nichts abziehen, von der Rente von 200€ allerdings 170€. Klar ist das viel und im Grunde genommen lohnt das oft kaum.
 

Jenni Vier

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2011
Beiträge
69
Bewertungen
8
Super, vielen Dank. Das heißt also, dass das Einkommen zu Unrecht angerechnet wurde. Dann werde ich mal einen Überprüfungsantrag anregen.

Es handelt sich um eine Unfallrente (die voll angerechnet wird) und um einen Zuverdienst der sich nie auf eine größere Summe als 60 € belaufen hat (meist deutlich darunter). Der wurde aber pro Monat mit 30 € angerechnet.
 
Oben Unten