Zuverdienst Sozialgeld Rente (ich verstehe nur Bahnhof)

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

jefferson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2015
Beiträge
36
Bewertungen
1
Hallo,

mein Mann bekommt eine Mischung aus Rente, von der DRV und Sozialgeld, da ich selbst im ALG2-Bezug sprich SGB2 bin. Von der DRV gibt es 340 Euro, den Rest dann vom Jobcenter. Er hat nun die Möglichkeit etwas hinzu zu verdienen. Es handelt sich um 100 Euro. Was dürfte er davon behalten, bevor die Rente, oder das Sozialgeld gekürzt wird. Und wie ist das überhaupt? Kann mir jemand helfen. :dank:
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.201
Bewertungen
3.449
Da Dein Mann die Rente bezieht kann Freibetrag nicht nach SGB II sondern nach SGB XII berechnet werden. Hier liegt dieser bei 30% (oder 30 Euro von 100) plus Aufwendungen.
 

jefferson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2015
Beiträge
36
Bewertungen
1
verstehe ich gar nicht. Kann er, wenn er 100 Euro verdient, dann nur 30 Euro davon behalten? Und bei 200 Euro dann 60 Euro? Ich kenne mich leider gar nicht aus.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.201
Bewertungen
3.449

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.187
Hallo jefferson,

verstehe ich gar nicht. Kann er, wenn er 100 Euro verdient, dann nur 30 Euro davon behalten? Und bei 200 Euro dann 60 Euro? Ich kenne mich leider gar nicht aus.

wird wohl so sein, weil er im SGB II Sozial-Geld so behandelt wird als würde er zur Rente Geld vom Sozial-AMT (SGB XII) beziehen, hat er eine Rente auf Dauer oder auf Zeit (vermutlich auf Zeit), sonst würde man ihn an das Sozial-AMT abgeben, wenn er nicht zu deiner BG gehören würde.

Dort muss man eben 70 % vom Einkommen abliefern, es gibt auch nicht die (SGB II-üblichen) Absetzbeträge, es lohnt sich also (eigentlich) gar nicht für ihn /euch wenn er was dazu verdient ... NUR für das Amt, weil man euch dann weniger zahlen braucht ...

Nebenverdienst als Vollrentner lohnt sich nur wenn man ohne Sozial-Leistungen auskommen kann (auch der Partner), dann darf neben der vollen Rente unschädlich bis zu 450 Euro im Monat verdient werden, 2 Mal im Jahr darf es sogar doppelt so viel sein ...

Das darf man dann alles selbst behalten, die Aufnahme einer Tätigkeit muss aber der DRV mitgeteilt werden, auch wenn es noch unter 450 Euro monatlich sind ... die wollen das schon im Blick haben, dass es nicht mehr wird und zudem interessiert die dabei auch wie fleißig ein voll-EM-Rentner so sein kann, trotz seiner Krankheiten ...

Bekommt er eine vorzeitige Altersrente oder wegen Schwerbehinderung, dann gilt das Gleiche (mit dem möglichen Zuverdienst) nur an die Rente geht dann keiner mehr, wenn man es mal übertreibt wird die höchstens gekürzt, lohnt sich dann also auch nicht über 450 Euro ... :wink:

Vielleicht kannst du es jetzt besser verstehen, so lange man vom Amt abhängig ist wollen die erst mal Leistungen einsparen, wenn man was dazu verdient ... das gilt leider auch für Rentner und ihre Partner ...

MfG Doppeloma
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten