Zuschuss für eine Brille, wer könnte evtl. Kosten Übernehmen bzw. Bezuschussen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

SaschaSBO

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juni 2007
Beiträge
189
Bewertungen
56
Hallo und Moin Moin,

heute nur ein kurze anfrage.

Mein Sehstärke hat sich verändert, d. h. ich bin kurzsichtig und kann leider weiter entfernte Dinge nicht richtig scharf erkennen.

Daher die frage, ob es eine Möglichkeit gebe einen Zuschuss zubekommen oder sogar mehr?

Erhalte z.zt. EM-Rente + JC, bin alleinerziehender Papa ( 70% Schwerbehinderung)

Werde könnte Kosten übernehmen oder bezuschussen. Krankenkasse, JC, Rentenversicherung, Sozialamt?

LG aus dem Norden
Sascha
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.803
Bewertungen
2.356
Toll .. sie zahlen nichts für die Fassung, nur für die Gläser .

also mein Optiker hat mir für 50 Euro eine Brille mit Gläsern geklöppelt- allerdings hatte er auch nur drei Modelle zu Wahl. Gleitsicht vom JC kannst du Chancen haben wenn es zur Arbeit notwendig ist , Krankenkassen wollen eh nichts bezahlen und der Sozialhilfe ist wohl egal ob du dich vorantastest oder was siehst - schätze die zahlen dir eher die Haushaltshilfe als die Brille ...
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Toll .. sie zahlen nichts für die Fassung, nur für die Gläser .
einfache Gläser kosten 17,50, dazu ein Gestell aus der Null-€-Kollektion oder noch ein vorhandenes Gestell. Bei der Versicherung zahlst Du 10€ im Jahr. Muss man sich überlegen.
 
E

ExitUser

Gast
Toll .. sie zahlen nichts für die Fassung, nur für die Gläser .

also mein Optiker hat mir für 50 Euro eine Brille mit Gläsern geklöppelt- allerdings hatte er auch nur drei Modelle zu Wahl. Gleitsicht vom JC kannst du Chancen haben wenn es zur Arbeit notwendig ist , Krankenkassen wollen eh nichts bezahlen und der Sozialhilfe ist wohl egal ob du dich vorantastest oder was siehst - schätze die zahlen dir eher die Haushaltshilfe als die Brille ...


für die Fassung kann man sich eine aus der Nulltarifecke aussuchen.
Zitat: Komplette Brille zum Nulltarif

Für nur 10,- € Jahresprämie bekommen Sie bei Fielmann eine topmodische Einstärkenbrille in Metall oder Kunststoff mit Gläsern aus dem Hause Carl Zeiss Vision, sofort nach Abschluss der Brillenversicherung und dann alle zwei Jahre eine neue. Außerdem ist Ihre Brille versichert gegen Bruch, Beschädigung und Sehstärkenveränderung.

Mehr über die Nulltarif-Versicherung
Komplette Brille für 17,50 €

Auch ohne Nulltarif-Versicherung erhalten Sie eine topmodische Fassung aus der Nulltarif-Collection mit Gläsern von Carl Zeiss Vision bereits für 17,50 €. Das mit drei Jahren Garantie.

und Fielmann hat eine gute Auswahl an Nulltarifmodellen.

ich dachte vor etlichen Jahren auch, ich brauch eine Brille, lesen ging immer schlechter, kann mir aber keine leisten. und ich lese so gerne. Tochter hatte schon welche, damals noch vom Optiker. schweineteuer. dann musste mal was an ihrer Brille repariert werden, sind denn zu Fielmann. haben sie repariert, obwohl keine Fielmannbrille. tja, ich hab da schon Bauklötze gestaunt, das Brillen doch keine 2-300 und mehr Euros kosten müssen und hab mir dann eine aus der Nulltarifcollektion ausgesucht. hinterher habe ich mir gedacht, wärste bloß früher hin.



TE ist EM-Rentner. da wirds mit einem Zuschuss vom JC schwierig werden.
 

Linuxfan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 November 2014
Beiträge
768
Bewertungen
345
Ich bekomme auch eine Erwerbsminderungsrente und bin kurzsichtig.

2005 habe ich meine Arbeit verloren und es war damals schon so, dass die Krankenkassen nichts mehr für Brillen bezuschusst haben.

Es kommt darauf an, was für Ansprüche Du an das Gestell und die Gläser hast. Wenn Du bei dem Gestell etwas von Joop oder einem anderem Designer haben möchtest, kann das durchaus ein dreistelliger Betrag werden.

Letztendlich habe ich hier in meinem kleinen Ort bei einem Optiker gekauft. Er hatte ein Sonderangebot, wobei das Gestell 67 Euro gekostet hat und bei den Gläsern konnte man dann noch Extras wie Entspiegelung etc. nehmen. Hinzu kommt, ob Du Glas oder Kunststoffgläser haben möchtest.

Der Optiker hat da so ziemlich alles gemacht: Mit der Maschine vorgemessen und dann nochmal manuell nach dem Motto: Ist es so besser oder (nach Umklappen der Linse) jetzt besser? Die Werte hat er somit ziemlich genau ermittelt.

Mit diesen Messwerten - vielleicht kann man die Kosten für die Messung von der Krankenkasse übernehmen lassen - kann man sich theoretisch auch an Internetfirmen wie brille24, Mister Spex etc. wenden.

Die Gläser werden dann aber häufig in Asien gefertigt. Mein Optiker im Ort hat mir auch offen gesagt, dass er seine Gläser vom Großversand bezieht und viele Kunden nur zu ihm kommen um die Messwerte zu bekommen. Gekauft wird dann woanders.

Maschinelle Erfassung bzw. Sehtest bieten ziemlich viele Optiker kostenlos an.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.994
Bewertungen
26.065
Ich auch, gerade als Nutzer von sehschärfenbeeinflussenden Medikamenten lasse ich meine Augen jährlich bei fielmann prüfen. Einmal hat er mich wegen zu starker Veränderungen zum Augenarzt geschickt.....erste Frage dort: haben sie Bargeld dabei? Die Untersuchung kostet 30 Euro......bevor sie wusste was ich wollte.....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten