Zuschüsse während der Ausbildung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

KölscheSeele

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
19 September 2013
Beiträge
1
Bewertungen
0
Guten Morgen liebe Community,

ich weiß nicht, ob ich bei euch richtig bin. Ich habe vor kurzem mein Studium abgebrochen und werde nun bald eine Ausbildung anfangen. Die Ausbildung ist nicht meine erste, ich habe vor den paar Semestern an der Hochschule schon eine Ausbildung abgeschlossen. Die Berufsaussichten in der Branche sind sehr schlecht und ich will auch auf keinen Fall mehr in dem Bereich arbeiten.

Die neue Ausbildung wird vergütet und ich erhalte auch ein gutes Ausbildungsgehalt von knapp 850 Euro brutto. Der Haken ist, dass ich die Ausbildung in einer sehr teuren Stadt machen werde, eine der teuersten in Deutschland. Der Wohnungsmarkt ist dort wie leergefegt. Fakt ist: ich glaube nicht, dass ich auskommen werde mit dem, was da netto bei der Ausbildung rauskommt. Eine teure Wohnung in Hamburg, die Fahrkarte für die Bahn, Strom, regelmäßige Medikamente, etc... auch bei sparsamer Lebensweise wird das verdammt knapp in so einer Stadt. Ich schaue mir schon nur kleinste Wohnungen an, aber die sind in Hamburg eben auch schon teuer. Zu weit raus in die Peripherie möchte ich auch nicht, weil ich im 3-Schicht-System arbeiten werde und da müsste ich sonst ein Auto nutzen, um zur Arbeit und wieder nach Hause zu kommen.

Gibt es Zuschüsse, die man beantragen kann? Vielleicht gibt mir meine Oma mal 30 Euro, aber die möchte ich nicht über Gebühr belasten. Steht mir Wohngeld zu oder sogar Arbeitslosengeld als Aufstocker?

Danke im Voraus!
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
Guten Morgen liebe Community,

ich weiß nicht, ob ich bei euch richtig bin. Ich habe vor kurzem mein Studium abgebrochen und werde nun bald eine Ausbildung anfangen. Die Ausbildung ist nicht meine erste, ich habe vor den paar Semestern an der Hochschule schon eine Ausbildung abgeschlossen. Die Berufsaussichten in der Branche sind sehr schlecht und ich will auch auf keinen Fall mehr in dem Bereich arbeiten.

Die neue Ausbildung wird vergütet und ich erhalte auch ein gutes Ausbildungsgehalt von knapp 850 Euro brutto. Der Haken ist, dass ich die Ausbildung in einer sehr teuren Stadt machen werde, eine der teuersten in Deutschland. Der Wohnungsmarkt ist dort wie leergefegt. Fakt ist: ich glaube nicht, dass ich auskommen werde mit dem, was da netto bei der Ausbildung rauskommt. Eine teure Wohnung in Hamburg, die Fahrkarte für die Bahn, Strom, regelmäßige Medikamente, etc... auch bei sparsamer Lebensweise wird das verdammt knapp in so einer Stadt. Ich schaue mir schon nur kleinste Wohnungen an, aber die sind in Hamburg eben auch schon teuer. Zu weit raus in die Peripherie möchte ich auch nicht, weil ich im 3-Schicht-System arbeiten werde und da müsste ich sonst ein Auto nutzen, um zur Arbeit und wieder nach Hause zu kommen.

Gibt es Zuschüsse, die man beantragen kann? Vielleicht gibt mir meine Oma mal 30 Euro, aber die möchte ich nicht über Gebühr belasten. Steht mir Wohngeld (auf jeden Fall beantragen)zu oder sogar Arbeitslosengeld als Aufstocker? (ebenfalls beantragen)

Danke im Voraus!

evtl.auch Umzugshilfe und Erstausstattung,aber auch hier muss alles Einzeln beantragt werden.

Viel Gück
 

EMRK

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.002
Bewertungen
746
@KölscheSeele

Alternativ zur eigenen Wohnung kann auch ein WG Zimmer oder Zimmer in einer Pension genommen werden. Ist aber nur ein Vorschlag. :rolleyes:
 

Cha

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 Juni 2006
Beiträge
869
Bewertungen
547
Du kannst Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz (WoGG) beantragen.

Einen Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) hast du nicht, weil es eine Zweitausbildung ist.
Für Arbeitslosengeld fehlt dir die Verfügbarkeit.
Vom Arbeitslosengeld II bist du wegen der Ausbildung grundsätzlich ausgeschlossen.
Ergänzung: Umzugshilfen und eine Erstausstattung der Wohnung gehören zu dem Leistungsumfang von Arbeitslosengeld II.
Nach meiner Einschätzung wirst du auch keinen Anspruch auf aufstockende Leistungen für Auszubildende haben nach § 27 SGB II wegen der Höhe der Ausbildungsvergütung.

Viele Grüße

Cha
 
H

hanni

Gast
evtl.auch Umzugshilfe und Erstausstattung,aber auch hier muss alles Einzeln beantragt werden.

Viel Gück


Falsch.

Gibts nur als Darlehen, wenn überhaupt, da "Kann"

SGB II
§ 27
....
(4) Leistungen können als Darlehen für Regelbedarfe, Bedarfe für Unterkunft und Heizung und notwendige Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung erbracht werden, sofern der Leistungsausschluss nach § 7 Absatz 5 eine besondere Härte bedeutet. Für den Monat der Aufnahme einer Ausbildung können Leistungen entsprechend § 24 Absatz 4 erbracht werden. Leistungen nach den Sätzen 1 und 2 sind gegenüber den Leistungen nach den Absätzen 2 und 3 nachrangig.


Den Zuschuß zu den ungedeckten KdU gibt es.

Von Erstausstattung ist nirgends die Rede.
Die gibt es nur für "Leistungsberechtigte", und da ist er
lt § 7 Abs 5 ist er davon ausgeschlossen.

Hast du ein Urteil, einen Gesetzestext, eine Quelle für deine Behauptungen?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.942
Bewertungen
9.475
Den Zuschuß zu den ungedeckten KdU gibt es.
Nein, den gibt es nicht. Den Zuschuss gibt es nur für Azubis/Schüler, die BAB oder Bafög bekommen oder nur wegen Einkommen/Vermögen (der Eltern) nicht bekommen.

Vorliegen wird BAB aber nicht wegen des Einkommens des Azubis (oder dessen Eltern) abgelehnt werden, sondern, weil es eine Zweitausbildung ist.

Daher ist der Hinweis auf Wohngeld die richtige Alternative.

Umzugskosten könnte es geben (aus dem Vermittlungsbudget, das geht auch für die Aufnahme einer Ausbildung), Erstausstattung jedoch nicht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten