Zuschauer fragen - Bundeskanzlerin Merkel antwortet

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Eine Schande was wir für Politiker haben...

In der Sendung am Sonntag abend fragte eine alleinerziehende Mutter von 3 Kindern, Hartz IV.
Sie wollte wissen, wie sie ihre Kinder besser am Leben teilhaben lassen kann.

Frau Merkel: "Äh... zahlt der Vater Unterhalt?" :icon_neutral:

Liebe Frau Merkel.
Das ist irrelevant! Jeder Euro Unterhalt, den der Vater mehr zahlt, wird von Hartz IV wieder abgezogen. Mehr Unterhalt zu bekommen bedeutet also nicht, mehr Geld in der Tasche zu haben.


Es erinnert mich an ihre Aussage, dass der Strom übernommen wird...

Eine Schande, dass unsere gewählten Politiker noch nicht einmal wissen, WAS sie Millionen ihrer Wähler antun....​
 

Sentina

Elo-User*in
Mitglied seit
9 März 2009
Beiträge
162
Bewertungen
2
Ich fand es auch sehr armselig, was sie da teilweise von sich gegeben hat.
Auf die Frage einer Zuschauerin, wie Frau Merkel denn versucht am 'echten' Leben teilzunehmen, antwortete sie so ähnlichen wie:' Ich versuche manchmal selbst einkaufen zu gehen, in der Kaufhalle ( ein Wort aus der Vorkriegszeit ) oder im Supermarkt...oder wie man das heute nennt ' *grins*
Ach ja und sie bügelt ab und zu...:icon_neutral:
 

oni71

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Februar 2009
Beiträge
180
Bewertungen
0
Na ja man muss aber auch sagen das die Fragen an die Kanzlerin ziemlich lasch gestellt wurden vom Publikum.
Da war nicht wirklich biss und nachhacken angesagt:icon_neutral:
 

FAR2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 April 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Na ja man muss aber auch sagen das die Fragen an die Kanzlerin ziemlich lasch gestellt wurden vom Publikum.
Da war nicht wirklich biss und nachhacken angesagt:icon_neutral:
Logisch!
War ja auch ne Wahlsendung mit ausgesuchtem Publikum.
Was kann man da Grosses erwarten?
Man wird von einer ehemaligen FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda an der Akademie der Wissenschaften kaum erwarten können, sich realen öffentlichen Diskussionen zu stellen und sich womöglich in die Nesseln zu setzen.
 

maya1973

Elo-User*in
Mitglied seit
26 März 2009
Beiträge
220
Bewertungen
2
Kaufhalle ( ein Wort aus der Vorkriegszeit )

ne....DDR Wort für Supermarkt:icon_klatsch:....lebt die Frau in Ihrer Vergangenheit????

naja ich bin ehrlich ,ich habs mir nicht angesehen.....als ich heute hörte das sie einkaufen geht und selbst kochen kann,dachte ich nur noch....nein diese Frau wählst du nicht!!!
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
...Richtig:
das Publikum war handverlesen und alle Fragen waren "genehmigte" Fragen!

Einen sehr engagierten Gewerkschafter, der sich seit Jahren in der Erwerbslosen-Beratung" ganz vorne aufhält (hier bei uns) haben sie auch angerufen und wollten ihn zu dem Gespräch einladen.
Da er sich aber in seiner Einstellung und Meinung nicht manipulieren lassen will und dies auch am Telefon kundtat, wurde er dann doch nicht geladen!

(...naja: den hätte sicher die Security, noch während seiner Fragen, aus dem Studio entfernt!)

Mir ist während der Sendung ein paarlmal der Hals angeschwollen.

- Der junge, ungelernte, Zeitarbeitnehmer, der seinen Job verloren hat.....
Hosenanzug: grinst leicht und schlägt vor, jetzt wäre dann doch wohl der richtige Zeitpunkt für eine Ausbildung.... -der wurde regelrecht "Vorgeführt".

Berenike
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten