Zusammenziehen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Eventtime2205

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Dezember 2010
Beiträge
21
Bewertungen
3
Hallo zusammen,

ich hätte eine etwas ( zumindest für mich ) komplexe Frage.

Ich habe eine sehr gute Freundin die derzeit ALG 2 Leistungen für sich und Ihre 2 Kinder erhält. Nun ist Sie auf der Suche nach einer neuen Wohnung, leider sind diese alle nicht im Preisrahmen. Nun hatte ich mir überlegt mit Ihr zusammen zu ziehen, so haben beide etwas davon, da ich nach Trennung meiner Frau auch eine neue Unterkunft suche.

Nun meine Frage. Ich stehe ganz normal im Berufsleben Sie erhält für sich und die 2 Kinder ALG 2 Leistungen. Wie würde das nun laufen ? Wäre das eine Bedarfsgemeinschaft ? Wir haushalten aber nicht zusammen und schlafen auch nicht in einem Bett.

Ich habe in den Chaos leider kein Durchblick was ich nun zu tun habe und wäre für eine kurze Info dankbar.

Vielen Dank
 
E

ExitUser

Gast
Deine Freundin kann sich auch eine Wohnung suchen, die über dem "Preisrahmen" liegt, wenn sie die Differenz aus eigener Tasche finanziert.

Schon mal daran gedacht?
 
Oben Unten