Zusammenziehen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Nikita2011

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Juli 2011
Beiträge
20
Bewertungen
0
Hallo Leute wie läuft der Umzug wenn es überhaupt möglich ist wenn man mit dem partner zusammenziehen möchte ...

also mein freund 23 lebt zurzeit noch bei seinen eltern ist auch Arbeitslos seine Eltern Arbeiten allerdings
Er fängt evtl noch seine Ausbildung in dieses jahr an bekommt somit ja noch Kindergeld dazu(steht aber nicht fest)

Ich 24 hab bis vor kurzem auch noch gearbeitet bin jetzt auch wieder Arbeitslos leider beziehe harz4 (kein ganzes jahr berufstätig gewesen)

Ich möchte aus meiner wohnung ausziehen und daher würde sich der zusammenzug natürlich anbieten
jetzt weiß ich aber nicht ob das Arbeitsamt dieses genemigen würde

wisst ihr da mehr?

Danke im Vorraus :)
 
N

Nustel

Gast
Hallo Leute wie läuft der Umzug wenn es überhaupt möglich ist wenn man mit dem partner zusammenziehen möchte ...

also mein freund 23 lebt zurzeit noch bei seinen eltern ist auch Arbeitslos seine Eltern Arbeiten allerdings
Er fängt evtl noch seine Ausbildung in dieses jahr an bekommt somit ja noch Kindergeld dazu(steht aber nicht fest)

Ich 24 hab bis vor kurzem auch noch gearbeitet bin jetzt auch wieder Arbeitslos leider beziehe harz4 (kein ganzes jahr berufstätig gewesen)

Ich möchte aus meiner wohnung ausziehen und daher würde sich der zusammenzug natürlich anbieten
jetzt weiß ich aber nicht ob das Arbeitsamt dieses genemigen würde

wisst ihr da mehr?

Danke im voraus :)
Jeder vernünftige Mensch zieht nicht zusammen. Sollte der Eine Arbeit haben würde er in Sippenhaft genommen.
Solange dieser Staat noch kapazitäten hat um banken und Asylanten zu versorgen, sollte er das Merkmal auf seine Geborenen achten!.
:icon_twisted:
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
Natürlich könnt Ihr zusammen ziehen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass man euch Schwierigkeiten macht. Grundsätzlich sollten zusätzliche Belastungsproben vermieden werden. Aber das musst du selbst entscheiden.
 
N

Nustel

Gast
Natürlich könnt Ihr zusammen ziehen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass man euch Schwierigkeiten macht. Grundsätzlich sollten zusätzliche Belastungsproben vermieden werden. Aber das musst du selbst entscheiden.
Der Schreiber hat nicht erklärt was BELASTUNGSPROBEN sind.
Kommt der Eine in Arbeit, gibts Sippenhaft, soll heisen, das Einkommen wird auf den anderen Bedürftigen angerechnet(Deutschland verarmt um Südländer zu finanzieren ,hihih)
Und das könnte dann eine Belastungsprobe für die Beziehung werden.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Er fängt evtl noch seine Ausbildung in dieses jahr an bekommt somit ja noch Kindergeld dazu(steht aber nicht fest)
Ihm steht jetzt schon Kindergeld zu, wenn er der Familienkassen nachweist, dass er eine Ausbildung sucht (er kann selber seine Bewerbungen bei der Familienkasse nachweisen oder alternativ seine Meldung als Ausbildungssuchender bei der Arbeitsagentur). Kindergeld kann man 4 Jahr rückwirkend beantragen. Das sollten die Eltern tun, dann könnten sie die Nachzahlung für ihn zurücklegen. Schön dumm wäre er, wenn er die Nachzahlung selber beantragen und voraussichtlich erst dann bekommen würde, wenn er schon im ALG2-Bezug ist. Denn dann würde die Nachzahlung bei ihm angerechnet und er hätte nichts davon.
 

Nikita2011

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Juli 2011
Beiträge
20
Bewertungen
0
ja das ist mir alles bekannt danke

meinte aber viel mehr wie das abläuft weil er ja noch keine 25 ist und somit ja auch noch kein anspruch auf arbeitslosengeld hat zumal seine eltern auch verdienen BEIDE
er zieht ja nicht so wie ich wegen schwerwiegenden gründen aus

weil bisher heißt es ja das die Eltern bis zum 25 lebensjahr aufkommen müssen

jetzt war mein gedankengang, dass das arbeitsamt das so ausrechnet das die Eltern dann die hälfte dazu zahlen müssen was mir dann quasi abgezogen wird
:confused::confused::confused::confused::confused:
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.161
Ich 24 hab bis vor kurzem auch noch gearbeitet bin jetzt auch wieder Arbeitslos leider beziehe harz4 (kein ganzes jahr berufstätig gewesen)
Da solltest du diesen Umzug nur dann ins Auge fassen, wenn du dort mit offiziellem Untermietvertrag einziehen kannst und von deinem Freund und seinen Eltern solltest du beim Amt KEIN Sterbenswörtchen erwähnen...:icon_dampf:

Die Eltern sind NUR deine Vermieter, du machst das (ja warum eigentlich) um deinen KDU-Bedarf zu "verringern", weil du dich in deiner Wohnung (aus welchem Grund auch immer) nicht mehr wohl fühlst...

DU bist auch U 25, das solltest du bei deinen Überlegungen nicht ganz aus den Augen verlieren.

Seine Eltern sind üblicherweise nicht für deinen Unterhalt zuständig, werden sie im Zweifel sicher auch nicht so gerne wollen, ODER...:icon_kinn:

Wie das JobCenter das dann alles werten und versuchen könnte, ist eine ganz andere Frage, wärst nicht die Erste, der man dann erst mal GAR NICHTS mehr zahlen möchte, ehe so deine neuen "Wohnverhältnisse" (inclusive Hausbesuch ???) endgültig geklärt sind ...:icon_neutral:

Verbieten kann dir Keiner zu ihm zu ziehen, die Möglichkeiten der Umsetzung hängen auch ein wenig davon ab, wie ihr dann dort zukünftig zusammen leben wollt, also ob es z.B. die Möglichkeit einer problemlosen "Untervermietung" (wenigstens EIN Zimmer NUR für dich ALLEINE eingerichtet /ausgestattet) überhaupt geben würde.

Ganz allgemein und ohne jede Wertung würde ich sagen, lass es bleiben, warte (wenigstens) bis du 25 bist und vielleicht sollte er dann lieber zu dir mit einziehen ...keine Ahnung ob das eine Option wäre...die Zeit ist gerade SEHR schlecht für Paare ohne eigenes Erwerbs-Einkommen, das trifft allerdings auf ALLE Altersgruppen zu...:icon_dampf:

Alles Gute für dich!

MfG Doppeloma
 
E

ExitUser

Gast
Wenn ihr beide +25 Jahre alt seid könnt ihr zusammenziehen und glücklich sein bis an's Ende eurer Tage .

Die wirkliche Liebe hält das aus ! :icon_daumen:

Warum sich also vorher in die Sanktionmühlen vom JC begeben ? :icon_neutral:
 
G

gast_

Gast
ja das ist mir alles bekannt danke

meinte aber viel mehr wie das abläuft weil er ja noch keine 25 ist und somit ja auch noch kein anspruch auf arbeitslosengeld hat zumal seine eltern auch verdienen BEIDE
Da würde ALG II abgelehnt - er hat einen Unterhaltsanspruch gegen seine Eltern, und wenn die einem Auszug zustimmen, dürfen sie zahlen.
 
Oben Unten