• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zusammen ziehen..Probleme?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Träumerle

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen...

Mein Freund ist 22 Jahre alt und wohnt schon seit ca.2 Jahren nicht mehr bei seinen Eltern,er hat eine eigene Wohnung!
Ich bin zehn Jahre älter und habe eine 9 Jährige Tochter..
Nun möchten wir gerne zusammen ziehen und fragen uns ob wir da evtl.ein Problm kriegen könnten,da er U25 ist??
Ich hoffe es kann uns jemand eine Auskunft geben..

Danke schonmal für die Antworten

Lieben Gruß
das Träumerle
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
Träumerle sagte :
Hallo zusammen...

Mein Freund ist 22 Jahre alt und wohnt schon seit ca.2 Jahren nicht mehr bei seinen Eltern,er hat eine eigene Wohnung!
Ich bin zehn Jahre älter und habe eine 9 Jährige Tochter..
Nun möchten wir gerne zusammen ziehen und fragen uns ob wir da evtl.ein Problm kriegen könnten,da er U25 ist??
Ich hoffe es kann uns jemand eine Auskunft geben..

Danke schonmal für die Antworten

Lieben Gruß
das Träumerle
..... da dein Freund schon nicht mehr bei seinen Eltern wohnt wäre das in diesem Falle egal ! !

Wenn Er dazu auch Alg2 bezieht wäre das wegen dann von der Arge warscheinlich vermuteteten eheähnl.BG nicht so schlimm, wenn allerdings dann Einer von Euch Einkommen hat ( Du ja ein wenig ) würde ich mir das 2x ÜBERLEGEN - gibt nur Ärger :( :(
 
E

ExitUser

Gast
#3
Immer dieser Pessimismus, Arco. Du nimmst den jungen Leuten ja völlig die Lebensfreude. Klar, kämpfen für ihr Glück müssen sie schon.

Bekommt ihr beide Alg oder nur einer, wenn ja, wer?

Ihr müßt euch keineswegs eine eheähnliche Gemeinschaft aufdrücken lassen. Ihr wirtschaftet jeder aus einem Topf.

Wie soll denn die Wohnung aufgeteilt werden? Es muß erkennbar sein, dass ihr getrennt wirtschaftet. Keiner den Zugriff auf das Konto des anderen hat, keine gemeinsamen Versicherungen und auch dein Kind dürft ihr nicht gemeinsam erziehen. Das bedeutet nun aber keineswegs, dass dein Freund nichts zum Kind sagen darf oder auch nicht mit ihm spielen. Das wäre ja Quatsch denn sowas macht ja schon mal auch ein guter Freund. Aber Entscheidungen für das Kind darfst nur du.

Geh mal mit der Suchfunktion hier durch das Forum. Es ist schon sehr viel zur eheähnlichen Gemeinschaft geschrieben worden. Auch wenn die Beweislast umgekehrt wurde, hat sich an der Definition der eheähnlichen nichts geändert.
 

Stefan0815

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Jul 2006
Beiträge
29
Gefällt mir
0
#4
Auch wenn die Beweislast umgekehrt wurde, hat sich an der Definition der eheähnlichen nichts geändert.
Doch, da hat sich sehr wohl etwas geändert und zwar, dass es praktisch unmöglich wird eine eäG zu widerlegen, wenn man 1 Jahr zusammengelebt hat!

Tritt in diesem Fall zwar erst in einem Jahr ein, aber man sollte ja vorher wissen was passieren könnte bzw. wird.

Stefan0815
 

Träumerle

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Okt 2006
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#5
Erstmal danke für eure antworten..

Wir möchten wenn,dann auch offiziell zusammen ziehen..Da wir dann auf der sicheren Seite wären und ich nicht bei jedem klingeln zusammen zucken würde..Sein Fallmanager kennt mich und er weiß auch das wir zusammen sind..Außerdem trau ich meinem Ex-Mann nicht unbedingt übern weg!Hab da meine Erfahrungen gemacht...
Hinzu kommt noch ,das meine Eltern ein Haus kaufen möchten und wir da mit einziehen sollen!Was auch den Vorteil hätte,ich wäre auf dem Arbeitsmarkt flexibel einsetzbar,da dann ja jemand Nachmittags zuhause ist!
Natürlich müssen wir auch Miete usw.bezahlen,also mit Mietvertrag.

Wir bekommen beide AlgII..
Meine Tochter bekommt Kindergeld und Unterhalt,somit bekomme ich für sie nichts,sie wird nur zur BG dazugezählt und ihr überschuß wird mir abgezogen...
Mein Verdienst ist nicht der rede wert,er liegt bei 34€..

Uns war es halt wichtig zu wissen,ob es überhaupt genehmigt wird,wenn wir die Wohnungsgröße incl.NK und die HK einhalten..Haben von seinem Fallmanager eine Tabelle nach § 8 WoGG bekommen..

Gruß
Träumerle
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#6
@ Barney :hihi: :hihi:

... ich bin nicht pessimistisch - sondern nur ein Realist ;) ;)

Außerdem, ja es lohnt sich allein um den Alleinerziehendenzuschlag zu kämpfen, aber :pfeiff: :pfeiff: wer viel Zeit hat und große Rücklagen der kann selbstverständlich die Sache durchziehen bis zum hoffentlich guten Ende :mrgreen:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten