• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zusammen ziehen mit Freundin ?!?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

bobbelchen1984

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Mai 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hi so mein Fall ist etwas anderst :D

Ich würde gerne mit meiner Freundin zusammen ziehen, in eien andere Stadt.Problem: Sie ist 18 wohnt bei Eltern, Ich bin 22 und wohne alleine (offiziell), ich bin vor 2 Jahren, zu ihr in die Nähe gezogen (180 km entfernt von der Heimat). Grund damals: Sie war schwanger, wir haben aber das Kind verloren,aber ist ein anders Thema, im letzten Jahr war ich aufgrund zweier Op´s 3/4 vom jahr krankgeschrieben.
Nun bin ich gesund und wir würden gerne Offiziell zusammen ziehen, und wegziehen da dort die Chancen auf eine Arbeitsstelle für uns beide größer sind.
Folgende Fragen:

1. Ich miete eine 2 Zimmerwohnung an, lass die Absegnen, meine Freundin zieht ein. Macht das Amt Probleme?

2. Ich geh zu ner Zeitarbeitsfirma (obwohl Arzt sagt ist nicht gut), versuche das trotz allem 3 Monate oder länger durchzhalten (mit 2 kaputten knien), in dieser Zeit zieht sie bei mir ein, die Sperre von 3 Monaten wäre überbrückt, und sie häte die möglichkeit sich auch einen job zu suchen.Macht Amt anschließend Probleme?

3. Ihre Eltern sind beide Erwerbslos (Vater hat Ich AG aber die läuft nicht), setzen sie offiziell auf die straße, sie meldet sich aus diesen Grund bei mir an. Macht das Amt Probleme?

4. Sie ist schwanger (offiziell), und wir wollen zusammen ziehen aus familiären Gründen. Macht das Amt Probleme?

5. Offen und ehrlich, das Gespräch suchen, und sagen dort ist eine Arbeit in Aussicht, sofern sie es ist, nur ohne wohnsitz in der Stadt, gibts kein Arbeitsvertrag, eine Bescheinigung des Arbeitsgebers würde vorliegen. Macht Amt Probleme?

6. Ich mache Ausbildung, sie Vollzeitschule ( Mittlere Reife ), bedingung: Wohnsitz in der entsprechenden Stadt, was bekommt man für Hilfe seitens vom statt, Bafög? BaB ? Wohngeld? Darlehen für Kaution? Eventuell Provisionsdarlehen? Ersteinrichtung?


Das größte Problem, weder meine eltern noch ihre sind in der Lage uns finanziell zu unterstützen. So ds waren 6 ernstgemeinte Beispiele bzw. Fragen, wäre dankbar wenn mir die jemand beantworten könnte, bzw. Ratschläge erteilen könnte.
Ich trink mal meinen :icon_pause: weiter, und bin im Hintergrund.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Ich würde von allen Ideen abraten, ganz einfache Antwort
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#3
So gut wie keine Chance leider da die Freundin mit ihren Eltern in einer BG ist (alle Alg2-Empfänger) und sie ja unter 25 ist.

Allerdings wenn die Freundin dann offiziell nicht mehr schwanger ist sondern offiziell das Kind hat (schon ein bisserl früher - Mutterschutz) ist SIE eine eigene BG und könnte dann wohl mit zu dem Vater des Kindes ziehen.

Dann gibt es auch auf Antrag Zuschüsse .....

Bis dahin wie oben - schwierig !!
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Und wenn sie inoffiziell nicht schwanger ist wäre es nicht so gut das einfach zu behaupten
 

judith11

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mai 2007
Beiträge
245
Gefällt mir
0
#5
Und wenn sie inoffiziell nicht schwanger ist wäre es nicht so gut das einfach zu behaupten
:biggrin: deswegen hatte ich es ja auch sooooo geschrieben :icon_party:

und bis zum Mutterschutz sollte das dann ja wohl auch sichtbar sein :icon_pfeiff:
 

bobbelchen1984

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Mai 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#6
Danke für die Antworten geht ja fix hier :D

So gut wie keine Chance leider da die Freundin mit ihren Eltern in einer BG ist (alle Alg2-Empfänger) und sie ja unter 25 ist.

Was wenn sie rausgeworfen wird?

Allerdings wenn die Freundin dann offiziell nicht mehr schwanger ist sondern offiziell das Kind hat (schon ein bisserl früher - Mutterschutz) ist SIE eine eigene BG und könnte dann wohl mit zu dem Vater des Kindes ziehen.

Dann gibt es auch auf Antrag Zuschüsse .....

Bis dahin wie oben - schwierig !!



Ist ja nicht schwanger, ist auch gut so, wir wollen ja keine Hartz 4 Familie werden, also wir wollen den kindern, wenn es soweit ist, was bieten können, und nicht wegen jeden kram zu so nen sesselfurzer rennen ;)


Ich würde von allen Ideen abraten, ganz einfache Antwort


Naja wenn aber Arbeit is aussicht ist, und die fordern doch immer eigenbemühungen, und umzugsbereitschaft:D
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#7
Ich finde Du nimmst die Sache zu leicht oder willst die ARGE betrügen, dafür ist das hier nicht das richtige Forum
 

bobbelchen1984

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Mai 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#8
Ich finde Du nimmst die Sache zu leicht oder willst die ARGE betrügen, dafür ist das hier nicht das richtige Forum
Nein betrügen ist es ja nicht, die Arbeit ist ja tatsächlich in Aussicht, nur der Arbeitgeber hat klipp und klar gesagt, das ihen Wohnsitz in der Stadt, wo seine Firma ist, es keinen Arbeitsvertrag gibt!
Wo soll da der Betrug sein?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten