• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zurueckwandern nach Stuttgart - Mietkosten und Infos

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Karima

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Jan 2010
Beiträge
32
Gefällt mir
0
#1
Hallo;:confused:

ich moechte von Belgien nach Stuttgart zurueck;
Hab in Belgien alles verloren;

Vom Jobcenter bekomm ich keine Infos!

Was darf ne Wohnung in Stuttgart fuer mich und meinen Sohn kosten?

Was muss ich beachten?

Ich hoff, ihr koennt mir weiterhelfen; dass wir wieder in unsere Heimat zurueckkommen koennen;

Lieben Gruss
Karima
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
das Jobcenter ist zur Auskunft verpflichtet, also schriftlich um die Auskunft bitten
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#3
Hallo;:confused:

ich moechte von Belgien nach Stuttgart zurueck;
Hab in Belgien alles verloren;

Vom Jobcenter bekomm ich keine Infos!

Was darf ne Wohnung in Stuttgart fuer mich und meinen Sohn kosten?

Was muss ich beachten?

Ich hoff, ihr koennt mir weiterhelfen; dass wir wieder in unsere Heimat zurueckkommen koennen;

Lieben Gruss
Karima
Vielleicht wirst Du hier fündig und bekommst zumindestens erstmal einen Anhaltspunkt.

Harald Thome - Örtliche Richtlinien

Ansonsten bitte den Rat von Arania befolgen.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#5
Was darf ne Wohnung in Stuttgart fuer mich und meinen Sohn kosten?
Hier in Stuttgart ist die Mietobergrenze (Kaltmiete)
für eine erwachsene Einzelperson bei 321,75 EUR/Monat, für eine Zwei-Personen-Bedarfsgemeinschaft bei 405 EUR/Monat.

Am Besten wäre es wohl, wenn Du, bevor Du hier wieder herziehst, schon einen Job hier hättest, bzw. bekommen könntest, und sei es nur auf Minijob-Basis (die Discounter, z.B. Netto in Sillenbuch, suchen z.B. Mitarbeiter auf 325 EUR Basis).

Und/oder Verwandte, bei denen Du zur persönlichen Jobsuche und dem persönlichen Kontakt mit dem Amt fürn paar Tage unterschlupfen könntest.

Unter News - Stuttgarter Nachrichten online findest Du die aktuelle Datenbank für Stellenanzeigen des Stuttgarter Zeitungskonzerns.

Auch Stellenanzeigen gibts z.B. bei Jobs Stuttgart, Stellenangebote Stuttgart - meinestadt.de

Und wenn Job da, dann vorab, vor dem Umzug die Genehmigung des Amts einholen.
 

Karima

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Jan 2010
Beiträge
32
Gefällt mir
0
#6
Hier in Stuttgart ist die Mietobergrenze (Kaltmiete)
für eine erwachsene Einzelperson bei 321,75 EUR/Monat, für eine Zwei-Personen-Bedarfsgemeinschaft bei 405 EUR/Monat.

Am Besten wäre es wohl, wenn Du, bevor Du hier wieder herziehst, schon einen Job hier hättest, bzw. bekommen könntest, und sei es nur auf Minijob-Basis (die Discounter, z.B. Netto in Sillenbuch, suchen z.B. Mitarbeiter auf 325 EUR Basis).

Und/oder Verwandte, bei denen Du zur persönlichen Jobsuche und dem persönlichen Kontakt mit dem Amt fürn paar Tage unterschlupfen könntest.

Unter News - Stuttgarter Nachrichten online findest Du die aktuelle Datenbank für Stellenanzeigen des Stuttgarter Zeitungskonzerns.

Auch Stellenanzeigen gibts z.B. bei Jobs Stuttgart, Stellenangebote Stuttgart - meinestadt.de

Und wenn Job da, dann vorab, vor dem Umzug die Genehmigung des Amts einholen.
Dankeschoen an Euch Alle!

kommt zu den 405€ noch der Alleinerziehenden-Zuschlag von 10 Prozent dazu?

Was darf die Warmiete kosten? Oder ist das egal?

Wo findet man fuer diesen Preis eine Wohnung; das ist doch unmoeglich?!

Kann ich dann einfach einziehen; oder muss ich das Jobcenter voher fragen?

Sorry fuer die vielen Fragen?

Lieben Gruss
Karima und vielen Dank nochmals
 

galigula

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
9 Jul 2008
Beiträge
1.063
Gefällt mir
61
#7

Karima

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Jan 2010
Beiträge
32
Gefällt mir
0
#8
Danke liebe Galigula;

der SWSG hab ich schon geschrieben; warte noch auf ne Antwort,
auch einige Baugenossenschaften hab ich angeschrieben die koennen nicht einmal antworten,
Heut hab ich bei nem Makler nachgefragt; mal sehen; aber wird die Provision gezahlt von der Arge?! Die Wohnung ist auch teurer;
Wie findet man denn in Stgt ne Wohnung fuer 405 Euro; Das ist doch unmoeglich?

Ja die Stuttgarter sind nicht gerade das freundlichste Voelkchen; kinderfreundlich sowieso nicht; leider;
Will hier aber niemanden beleidigen; also nicht falsch verstehen bitte!
Wenn ich nicht wegen meinem Sohn dorthinziehen muesste; wuerd ich mir wo anders in Deutschland ne Wohnung suchen;

Wo wohnst du denn in Stgt; und was zahlst du fuer deine Wohnung; wenn ich fragen darf?

Lieben Gruss Karima
 

galigula

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
9 Jul 2008
Beiträge
1.063
Gefällt mir
61
#9
Danke liebe Galigula;

der SWSG hab ich schon geschrieben; warte noch auf ne Antwort,
auch einige Baugenossenschaften hab ich angeschrieben die koennen nicht einmal antworten,
Heut hab ich bei nem Makler nachgefragt; mal sehen; aber wird die Provision gezahlt von der Arge?! Die Wohnung ist auch teurer;
Wie findet man denn in Stgt ne Wohnung fuer 405 Euro; Das ist doch unmoeglich?

Ja die Stuttgarter sind nicht gerade das freundlichste Voelkchen; kinderfreundlich sowieso nicht; leider;
Will hier aber niemanden beleidigen; also nicht falsch verstehen bitte!
Wenn ich nicht wegen meinem Sohn dorthinziehen muesste; wuerd ich mir wo anders in Deutschland ne Wohnung suchen;

Wo wohnst du denn in Stgt; und was zahlst du fuer deine Wohnung; wenn ich fragen darf?€
Lieben Gruss Karima


Also,der Satz liegt laut Rounddancer bei 321,75 €,da liege ich mit 337 € kalt auch drüber,daher habe ich immer etwas Angst,dass die mich eines Tages rausschmeissen.
Ich wohne im Osten,keine gute Gegend,aber noch nicht ganz schlimm,hier sind die Mieten noch vergleichsweise günstig.
Ich wünsche dir viel Glück bei der Wohnungssuche,das wirst du brauchen.
Als ich eine Wohnung suchte,haben mich auch alle Baugesellschaften abgewimmelt,es werden keine Interressenten mehr augenommen,fertig.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#10
Es gibt hier immer wieder Wohnungen für den Betrag, ist ja Kaltmiete, die Nebenkosten gehen ja extra.
Aber lieber gucken, ohne Maklerkosten zum Mietvertrag zu kommen, schließlich muß auch noch meist Kaution für die Wohnung bezahlt werden.
Der Alleinerziehenden-Zuschlag kommt ggf. zum Regelsatz, nicht zu den Kosten der Unterkunft.

Hm, ja, man muß Stuttgart natürlich bei der Wohnungssuche auch erweitert sehen auf die Vororte und Umfeld-Städte, zu denen die Stadtbahn, bzw. die S-Bahn fahren.

Auch kann es sein, daß man ein, zwei Zimmer einer Wohngemeinschaft erwischen kann.

Auch das Siedlungswerk Immobilie Stuttgart, Wohnungen, Mietwohnung, Provisionsfrei, Wohnung kaufen, mieten, Eigentumswohnungen | Siedlungswerk vermietet in Stuttgart Wohnungen. Unsere Siedlung hier wurde von der SWSG an das Siedlungswerk verkauft und wird nun totalrenoviert.

Beim Amt für Wohnungswesen der Stadtverwaltung Stuttgarts gibt es eine Notfallkartei, da kann man beantragen, aufgenommen zu werden, (wenn man aber von außerhalb kommt, hat man da natürlich schlechtere Karten, als wenn man schon da ist), zudem ist das Amt die Anlaufstelle, um einen Wohnberechtigungsschein zu beantragen. Infos dazu bei Landeshauptstadt Stuttgart - Startseite
Das Wohnungsamt hat auch Belegungsrechte bei der SWSG, da die der Stadt Stuttgart gehört.
Selbiges gilt für die Diözese Rottenburg-Stuttgart beim Siedlungswerk, da das zur Hälfte der katholischen Kirche gehört.
Ach ja, Wohnungsinserate gibts auch in der Datenbank des Stuttgarter Zeitungskonzerns, besobers in dessen Stuttgarter Wochenblatt (das zu dem Konzern gehört) inserieren viele Vermieter, die privat, ohne Makler ihre Wohnung vermieten wollen.
Manche inserieren auch beim Sperrmüll kostenlose Kleinanzeigen - kaufen und verkaufen über private Anzeigen bei Quoka, oder auch beim Stuttgarter Stadtanzeiger.

Vor einem Umzug immer erst auf die Genehmigung der Arge warten.

Kinderfreundlich? Nun, unser OB behauptet immer, die Stadt wolle kinderfreundlich sein. Dabei ist zwar Geld für Protzprojekte da (die dann aber nur mit Billigstarbeitern gebaut werden, Pfusch am Bau ist da Usus), aber Kindergärten werden geschlossen, Bäder haben z.T. nur noch einen Tag öffentlich auf, Schulen werden nimmer repariert, man läßt sie bis zur Baufälligkeit verfallen, und dann sucht man einen Investor. Das Beste an unserem OB ist seine Frau, die ist Ärztin, und jedes Jahr mit im Einsatz, um ehrenamtlich Obdachlosen, etc. während der Vesperkirche ( Vesperkirche Stuttgart: Vesperkirche Stuttgart ) medizinisch zu helfen.
 

Karima

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Jan 2010
Beiträge
32
Gefällt mir
0
#11
Lieber Rounddancer;

mit Alleinerziehenden Zuschlag meinte ich (von Silvia V) die oertlichen Richtlinien von Harald Thome:

Eine Ueberschreitung der Mietobergrenze bis 10 Prozent, ist bei Hilfebeduerftigen in besonderen sozialen Lebenssituationen ( u.a. Alleinerziehende; Schwangere; Wohnungslose oder von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen).

Heist das ich kann noch 10 Prozent auf die 405 € dazurechen?

Und die Nebenkosten; ist das egal wie hoch die sind; oder gibts da auch Richtlinien?
Danke noch mal;
Lieben Gruss
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#12
Die zehn Prozent (die auch für langfristige vorhandene Mietverträge gelten können)sind Spielraum, den der Sachbearbeiter der Arge hat,- aber er ist, wie alles, was im Umfeld des SGB II zugunsten des Betroffenen gehen könnte, eine "kann" Vorschrift, d.h. ins Ermessen des SB gestellt, und kein Rechtsanspruch.

Die Nebenkosten müssen "angemessen" sein,- die gucken sie halt durch, z.B. zahlen sie kene Zusatzkellermieten, keine Garagen- oder Stellplatzmieten, etc. aber halt Heizung, Müllabfuhr, Grundsteuer, etc.
(aber wenn man nicht auch ganz oder teilweise mit Strom heitzt, muß man den Strom aus dem Regelsatz zahlen, und wenn das Warmwasser aus der Heizung abgeleitet wird, auch noch die Warmwasserpauschale).
 

Karima

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
9 Jan 2010
Beiträge
32
Gefällt mir
0
#13
Hallo,:icon_knutsch:
bin endlich in Stuttgart angekommen.
Wir sind jetzt bei meiner Mutter und Bruder untergebracht bis ich ne Wohnung finde.
Und ich habe schon wieder einige Fragen bitte::confused:
Normalerweise bin ich alleinerziehend, aber durch meine Mutter und Bruder, die auch Alg II bekommen, wird dann der Alleinerziehendenzuschlag noch bezahlt?
Was ist denn eine Bedarfsgemeinschaft?
Muss ich in meinem Antrag meine Mutter und Bruder mit reinschreiben?
Wie wird das denn genau berechnet?
Am 02.03 habe ich meinen formlosen Antrag in den Briefkasten der Arge geschmissen, weil die geschlossen hatten.
Am 03.03 war ich dann persönlich dort, habe aber einen Stempel vom 03.03 auf meinen Antrag vom 02.03 bekommen und wurde wie ein Stück Dreck behandelt.:icon_kotz2:
Habe erst einen Termin am 07.03 bekommen bei der Beraterin, und wenn ich nicht die Unterlagen vom Kindergeld und Unterhalt mitbringe bis dorthin, wird mein Antrag nicht bearbeitet, Ich bekomme aber keinen Unterhalt und ich habe auch keine Nachweise dafuer. Kindergeld muss ich auch erst beantragen. Und das beste war, ich solle zum Amtsgericht gehen wegen dem Unterhalt, und ich solle mich scheiden lassen, HALLO, was geht das den vom JobCenter an!!!!!!!!!!!!!:icon_dampf:
Aussserdem wollte ich einen Vorschuss haben, weil ich mittellos bin, dafuer werde ich mit einer Sanktion bestraft für die nächsten 3 Monate von 60 €. Ist das rechtlich?

Lieben Gruss Karima
 

Eppi

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
141
Gefällt mir
1
#14
Max bitte schick mir mal deine Tel. per pin, anscheinend funktioniert deine Pin nicht jedenfalls bekomme ich immer eine Fehlermeldung.
Da ich ja gerade durch diesen Prozess mit der zu hohen Miete gehe, wurde mit mitgeteilt das für eine Person die Höchstgrenze der Miete bei € 380.00 lStuttgart liegt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten