• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zurückmelden nach Abwesenheit

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

kate

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Aug 2006
Beiträge
42
Bewertungen
0
Hallo,

mal wieder ist mir ein merkwürdiges Schreiben der ARGE ins Haus geflattert.
Ich habe Abwesenheit ( Urlaub ) beantragt.
Diesen habe ich auch bewilligt bekommen.
Die letzten Jahre mußte ich mich dann am 1. Tag persönlich bei der ARGE vorstellen.
Das kann ich auch verstehen und ist völlig ok.
Dieses Jahr muss ich aber an dem Tag meine 12 jährige Tochter mitnehmen.
Wieso denn wohl ?
Ist das normal oder neu?
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Bewertungen
1.548
Wenn die Tochter zur BG gehört und mit im Urlaub war, könnte es ja sein, dass Du sie dort gelassen hast!!!... oh man.
Schon die persönliche Rückmeldung ist ja Schikane:icon_neutral:
 

kate

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Aug 2006
Beiträge
42
Bewertungen
0
Schikane gegen mich - ok - kann man sich dran gewöhnen

aber daß meine kleine tochter dort hin soll finde ich schon unverschämt-
auch wenn sie zur BG gehört
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Bewertungen
6.299
Hi,

auf welcher gesetzlichen Grundlage basiert diese Forderung? Also allgemein sich persönlich wieder zu melden? Ortabwesenheit melden ist eine Sache. Die Rückkehr ist ja aus der Meldung (von - bis) bekannt gegeben und ersichtlich. Das jeder SB Betrug vermutet ist auch klar.

Wenn es aber um einen reinen Angucktermin zwecks Kontrolle geht dann kann der SB den HE ja offiziell einladen denn so wie du das beschreibst würde der HE ja keine Fahrtkosten erstattet bekommen, oder?

Wenn es so wäre müsste sich ja auch jeder HE bei einer AU wieder persönlich als genesen und verheitzbar melden, sofern diese nicht verlängert wird.

Gruss

Paolo
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Wenn eingeladen wird, müssen auch dafür die Fahrtkosten übernommen werden
 

desmona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Sep 2007
Beiträge
1.126
Bewertungen
398
Schikane gegen mich - ok - kann man sich dran gewöhnen
...das ist jetzt nicht dein Ernst...oder...du bist freiwillig bereit dich schikanieren zu lassen...und gewöhnst dich noch daran?????

...nimms mir nicht übel...du mußt dringend umdenken!!!

...nichts aber auch gar nichts dieser Art darfst du hinnehmen...übe den aufrechten Gang...du bist kein Sklave oder sonstiges

aber daß meine kleine tochter dort hin soll finde ich schon unverschämt-
auch wenn sie zur BG gehört
...und wenn du 10 Kinder hättest...würdest du die dann auch alle vorstellen?...hast du sonst noch irgendwelche Auflagen von deinem "Bewährungshelfer"???

Entschuldige bitte diesen aufgebrachten "Ton"...wenn ich so was lese, werde ich fuchsteufelswild...laß es nicht zu, dass man dich oder deine Tochter schikaniert oder demütigt!!!

Ansonsten trifft die Fragestellung von Paolo zu.
 

kate

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Aug 2006
Beiträge
42
Bewertungen
0
also letztes jahr musste ich mich auch persönlich zurückmelden.
einfach nur beim nächstbesten bearbeiter meinen perso zeigen und gut wars

jetzt in dem antwortschreiben ( formlos) steht
daß die ortsabwesenheit für meine tochter und mich bewilligt ist
und
"Ich bitte sie am xx.xx.2009 zu den gültigen öffnungszeiten mit allen o.g. personen persönlich vorzusprechen um ihre wieder hergestellte erreichbarkeit überprüfen zu können"

dann noch
ich weise sie drauf hin....
und rechtsbehelfsbelehrung

wie gesagt:
es stört mich sehr daß ich meine tochter dort "vorführen" muß
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Aber deine Tochter muss doch zur Schule - oder etwa nicht?

Mario Nette
 

kate

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Aug 2006
Beiträge
42
Bewertungen
0
klar muss sie zur schule
aber ich habe ja "urlaub" in den sommerferien angemeldet

ich gehe auch arbeiten ( bekomme zusätzliches ALG2) und habe auch dort urlaub
 

kate

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Aug 2006
Beiträge
42
Bewertungen
0
Schade.. kann mir also niemand sagen ob die ARGE wirklich
meine kleine Tochter zu sich "zitieren" darf?
 
E

ExitUser

Gast
Schade.. kann mir also niemand sagen ob die ARGE wirklich
meine kleine Tochter zu sich "zitieren" darf?
Nein, das darf sie nicht. Deine Tochter ist minderjährig, Du bist Schutzbefohlener, und wenn Du bestimmst das das nicht gut für Deine Tochter ist, hat die Arge kein Recht dem entgegenzuwirken.
 

kate

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Aug 2006
Beiträge
42
Bewertungen
0
:confused: gibt es vllt. irgendein gesetz oder so dazu
damit ich das dem sachbearbeiter sagen kann?
 
E

ExitUser

Gast
Es ist nicht Deine Aufgabe den verblödeten FM in Gesetzeskunde zu unterrichten. Der soll selber googln - falls er das kann.

Die Behauptung das es so ist, ist ausreichend. Er muß Dir beweisen das er ein Recht hat Deine Tochter vorzuladen.


:confused: gibt es vllt. irgendein gesetz oder so dazu
damit ich das dem sachbearbeiter sagen kann?
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
mit welcher begründung hat der SB denn deine tochter vorgeladen?
kinder bis 13 unterliegen der gesonderten obhutspflicht auch gegenüber dem gesetz, soll sie dir doch einen § nennen, der dir vorschreibt deine kinder zur ARGEschlachtbank zu führen...
ich finde nichts im SGB was das vorschreiben würde, also gibts wohl auch nichts auf was sich dein SB berufen könnte.

mfg physicus


ps. du solltest aber hingehen, dann kann man dich nicht sanktionieren wegen nicht erscheinens.
sanktionieren sie dich weil dein kind nicht mit dabei ist, dann widerspruch einlegen aufschiebende wirkung wieder herstellen lassen und vorm SG klage einreichen wenn der widerspruchsbescheid negativ ist, kann ich mir aber nicht vorstellen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten