Zumwinkel nur die Spitze des Eisbergs

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.593
Bewertungen
4.293
[FONT=verdana,geneva]Kommentar[/FONT]
[FONT=verdana,geneva][/FONT]
[FONT=verdana,geneva] Die Razzia bei Postchef Zumwinkel war erst der Anfang: In den kommenden Tagen wird es nach Informationen von ZDF und "Handelsblatt" in ganz Deutschland weitere Untersuchungen geben. Über hundert Verdächtige - vor allem Prominente - stehen im Mittelpunkt der Ermittlungen.[/FONT][FONT=verdana,geneva] Die Kleinen hängt man die Großen...[/FONT]
[FONT=verdana,geneva] Offenbar gibt es massenhaft Unterlagen aus einer Bank in Liechtenstein, die darauf hinweisen, dass möglicherweise mehrere Millionen am deutschen Fiskus vorbei geschleust wurden. "Wir haben die Bank geknackt", zitiert das "Handelsblatt" einen Ermittler. [/FONT]
[FONT=verdana,geneva][/FONT]
[FONT=verdana,geneva] Der Erste, bei dem Ermittler gestern Haus und Büro filzten, war Postchef Klaus Zumwinkel. Er stehe im Verdacht, mittels Geldanlagen in liechtensteinische Stiftungen Steuern in einer Größenordnung von rund einer Million Euro an Steuern hinterzogen zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft Bochum mit. Gegen den 64-Jährigen...[/FONT]

weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.631
Bewertungen
148
in den nachrichten auf NDR 1 sprachen sie von 700 verdächtigen.
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.678
Bewertungen
288
Die Steuergewerkschaft schätzt den Ausfall durch Steuerhinterziehung auf ca.30 Milliarden Euro jährlich.

Und da reden alle von leeren Kassen....:icon_mad:
 

alf53

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
208
Bewertungen
22
Keine Angst, denen passiert schon nichts. Die können sich von jeder Schuld freikaufen, siehe Peter Hartz. Hier in diesem Land wird nur der Kleine bestraft, der sich vor Hunger ein Brötchen klaut.
 

tommy33

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juli 2007
Beiträge
50
Bewertungen
0
Wenn man das alles hört,was diese elite sich alles erlaubt.
Und diese leute erstellen für uns auch noch die speisepläne für 4 euro am tag.
Aber egal man kann sowieso nicht soviel essen wie mann ko....en möchte:icon_cry:
 
E

ExitUser

Gast
normalerweise sollte dem BILD lesendem Michel doch nun ein Licht aufgehen, selbst die Blöd selber merkelt das wohl grade und macht erst mal Feuerpause gegen uns.
Aber ich bin mir sicher, Michel hat das nach einer Woche wieder vergessen und besinnt sich dann auf die wahren Schuldigen, nämlich den H4 Schmarotzer. :icon_mrgreen: Schliesslich müssten wir nur etwas fleissiger sein, dann hätten es korrupte Manager und andere Herrenmenschen auch nicht nötig Steuern zu hinterziehen. :icon_idee:
 

Georgia

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
5 Dezember 2006
Beiträge
1.178
Bewertungen
0
Eine ordentliche Selbstanzeige, ehrliches Geständnis, ehrliche Nachzahlung, führt zu einer Straffreiheit.

Ich möchte nicht wissen, wer auf diese Art so alles aus den Löchern kriecht und ungeschoren davon kommt, ohne, daß es publik wird.
So eine Nachzahlung tut diesen Hochkriminellen schließlich nicht weh, Gefängnis wäre da was anderes. Und zwar unter ebenfalls Hochkriminellen, nicht im offenen Kuschelvollzug.

Wehe dem ein Hartzer kassiert mal zuviel ab, egal ob absichtlich, oder unwissend, der kriegt die volle Härte zu spüren, bis hin zu Knast.

Aber scheinbar weiß der Letzte in diesem Bananenstaat nach dieser Aufdeckung von gestern, noch immer nicht, das dem Ganzen ein schnelles Ende gesetzt werden muß.
 
E

ExitUser

Gast
da sind sicherlich einge Prominente also "Ehrenmänner und Frauen" dabei, die braucht man noch um das Folg zu verblöden, da wird nicht wirklich viel passieren.
Michel wird sich weiterhin jeden Dreck im TV reinziehen, egal ob von kriminellen moderiert und serviert, Michel will das gar nicht wissen, der weiss nur das wir zu faul sind, das reicht doch. :icon_party:Denn gegen die da oben, "da kann man ja sowieso nix machen" sagt Michel und schaltet das TV ein.
 

Checker

Elo-User*in
Mitglied seit
31 August 2007
Beiträge
47
Bewertungen
0
Was ich mich auch frage : Warum wurde herr zumwinkel mit 2 mercedes inklusive motorrad streife abgeholt ? Jeder "normale" kriminelle würde doch mit der grünen minna abgeholt !

es grüßt

der checker:icon_cool:
 

ichnunwieder

Elo-User*in
Mitglied seit
30 November 2007
Beiträge
478
Bewertungen
0
Jetzt geht es den wahren Schmarotzern an den Kragen, würde ich sagen, wenn ich es nicht besser wüßte.
Unter denen sind mit Sicherheit auch Politiker. Und ja, sie kaufen sich frei und die Namen werden nicht öffentlich gemacht. Da gibt es dann auf einmal wieder Datenschutz.
Wir können wirklich nur hoffen, das sich einer von den ermittelnden Beamten
von Blöd bestechen läßt ( ab 100.000 Euro kann man schnell mal seinen Amtseid vergessen)
Ansonsten endet es wie Leipzig! Erinnert ihr Euch noch an Leipzig?
Nutten, Schmiergeld , Zuhälter, Bestechung und Mord.
Nie wieder was von gehört!

Dafür sollten wir auf die Strasse gehen und demonstrieren. Wir haben ein Recht darauf, zu erfahren, wer und bescheißt!
Es werden zum Teil die selben sein, die uns beschimpfen. Pack bleibt Pack!

Und das ist nur eine Bank mit 1000 !Glaubt man nicht, das es nur 1000 sind!
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.678
Bewertungen
288
Das ist Quatsch. Die D&O hat einen ganz anderen Gegenstand und hiermit nichts zu tun.

Das hier betrifft öffentliches Recht und Strafrecht - nicht das Privatrecht.

Das ist kein Quatsch.Bei D&O gehts um die Absicherung der Manager auch bei Strafrechtsprozessen.
Privatrecht ist bei einer AG auch betroffen.Dann wenn ein einzelner Anleger klagt.
 

ichnunwieder

Elo-User*in
Mitglied seit
30 November 2007
Beiträge
478
Bewertungen
0
1 Millionen Steuerhinterziehung steht eigentlich für 2 Millionen. Denn wenn ich 2 Millionen Euro Einkommen habe, muss ich 1 Millionen Steuer bezahlen.
2 Millionen Euro x 1000 Gauner pro Bank mal 1000 Banken in Lichtenstein, Monaco und der Schweiz macht 2 Fantastillion!
Das reicht für 2000 Euro Hartz4 im Monat für alle Deutschen bis ans Ende aller Tage!
Wenn die jetzt anfangen, das gestohlende Geld zurück zu holen, plus die gleiche Summe als Strafe, ja dann sind es schon 4 Fantastillionen!
Das heißt, ausser 2000 Euro Hartz4 für alle auch nie wieder Steuern zahlen!

Entschuldigung! Falsche Rechnung: das muß natürlich Fantastilliarden heißen!

Ich wuste doch, das es sich gelohnt hat, als diese Demütigungen zu ertragen. Jetzt bekommen wir vom Staat die Belohnung für unsere Entbehrungen!
 
N

Nihilist

Gast
Nun, es soll ein ehemaliger Mitarbeiter der Bank im Jahr 2002 so 2000 Datensätze geklaut haben. Sagte die Bank in Lichtenstein. das wurde entdeckt, die Cd zurückgegeben, aber er hatte wohl eine Kopie gemacht. Die wurde dem BND zugespielt und dann der Steuerfahndung übergeben.

Und was macht die Bank? Sie entschuldigt sich bei den Kunden, warnt gleichzeitig die einen Kunden und beruhigt andere Kunden. Wer also nach 2003 dort sein Geld angelegt hat, der ist nicht betroffen.

Also da hätte doch Bundesweit gleichzeitg zugegriffen werden müssen. warum nun bei Zumwinkel?

Nun, der musste weg, weil er bei einigen Plänen der Post ein "Bremser" war, wurde gestern schon erklärt. Das Verlustgeschäft in den USA und der Verkauf der Postbank wurden genannt. Schwupp, die Kurse kletterten, weil alle darauf spekulieren dass das jetzt zügiger geht. Und heute tritt er zurück. Wie passend.
 
S

sogehtsnich

Gast
@Nihilist

Genau!
Und es braucht sich auch keiner Hoffnungen machen, dass die 700 oder weiß der Teufel wieviele anderen Namen bekannt werden! Die Maschine der "Beruhigung" läuft am Wochenende!
Vielleicht sucht man ein paar raus, die sich dann zum Deppen machen und das war's dann auch schon! Selbst wenn Politiker dabei sein sollten, bis zur Wahl wählt der Michel sie doch wieder!
 

Faustus

Elo-User*in
Mitglied seit
26 September 2006
Beiträge
307
Bewertungen
3
Hoffentlich haben die auch sein Büro bei der IZA in Bonn durchsucht.
Wenn der so schnell etwas zugibt, dann hat der vorher sicher schon einiges in
sicherheit gebracht. Aus sicherer Quelle habe ich gehört, das der seinen Posten bei der Post ohnehin aufgeben wollte, und einen bei der IZA annehmen.
dort ist er auch schon aufgekreutzt und hat schon angefangen sich einzurichten. Daraus kann man ableiten, das der wußte, das da was auf ihn zu kam, und hat rechtzeitig belastendes wo anders hin verbracht.
 

tommy33

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juli 2007
Beiträge
50
Bewertungen
0
Das schlimmste an der ganzen sache ist,das diese leute angeklagt werden,vieleicht kommt es auch zu einen prozess und dann wenn sie verurteilt werden sollten,dann bekommen sie höchstens eine geldstrafe
und eventuell noch eine bewährungsstrafe und danach können sie in saus und braus weiterleben wie immer und alles wird bald vergessen sein.
Das sind alles solche strafen,die sie aus der portokasse bezahlen und darüber lachen,wenn mann sieht was sie gebunkert haben und jedes jahr verdienen.
Die einzigste strafe die diese leute treffen kann ist wegschliessen für eine
lange zeit,sie genauso behandeln wie einfache leute ohne ausnahme und
freikaufen,nur dann wird sich jeder millionär überlegen,ob er zukünftig seine
steuern bezahlt oder nicht.Andere länder machen es vor.
 
E

ExitUser

Gast

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.307
Bewertungen
832
Zumwinkels

gibt es sicher jede Menge in dieser Republik.

In den Medien ist zwar momentan nur die Rede von ca. 1000 Besch.
ich fürchte aber das diese Zahl sich noch erheblich steigern wird.

In diesem Sinne wünsche ich solchen "Kriminellen Nimmersatten auf Kosten der Allgemeinheit" ein paar schlaflose Nächte und den
Rest ihres Lebens in gesiebter Luft !
 

Tinka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 November 2007
Beiträge
1.117
Bewertungen
148
Netter Beitrag zum Thema bei flegel.de

unter >> Was alles so passiert

Drei Tage PC-Ausfall und gerade da, wo weltbewegende Dinge passieren. Das Wichtigste zuerst. Angela Merkel hat mit dem deutschen Astronauten telefoniert. Unbestätigten Aussagen nach soll dabei in China vor Schreck ein Sack Reis umgefallen sein. Ich frage mich allerdings, warum muss sie ihm den Spaß dort oben versauen?
Zumwinkel wird sich jetzt wohl einen neuen Namen zulegen: "ZumTeufel". ZumWinkel war angebracht, solange er mit seinen Winkelzügen die Post internationalisierte und genügend Leute entließ. ZumTeufel der Ort, wohin man ihn nun jagt. Es ist wirklich unverständlich, Der Ärmste hat doch nur Steuern hinterzogen, wie das auch Parteien und Politiker machen, mit so genannten Spenden. Das ist doch ab einer bestimmten Größenordnung nur ein Kavaliersdelikt. Bei einer Fehlangabe von 20 € geht man in den Bau, bei 20 Millionen ist das ein Versehen, oder liege ich da falsch? Wie auch immer. Als er seine Aktienoptionen einlöste (und das dürfte wohl der Anlass sein), hat die Politik und Wirtschaft abgewunken. Nein nein, das waren keine Insidergeschäfte, sondern das übliche Zeitfenster für die Einlösungen solcher Optionen, Kann er was dafür, dass das Fenster so günstig lag?

Allerdings stellt sich nun die Frage, warum man ihm nun ans Bein pinkelt. Ich sehe 3 Möglichkeiten.
  1. Neid. Ihn gibt es auch bei Leuten mit Geld und Friede Springer, die Hauptaktionärin der PIN-Group hat ja ein wenig Kohle. Außerdem hat sie gute Kontakte zu Angela. Ob Friede da was gedreht hat?
  2. Es gibt da so einige, die sind scharf auf die Postbank und bisher hat Zumwinkel die nicht hergegeben. Ein neuer Vorstandsvorsitzender wäre da sicherlich verhandlungsbereiter.
  3. Die dritte und unwahrscheinlichste Möglichkeit: Ein übereifriger Staatsanwalt, ziemlich frisch von der Uni, noch mit der Illusion behaftet, dass Recht für alle gleich sein müsste, hat die aus Liechtenstein zugespielte CD ernst genommen, anstatt sie gleich in den Papierkorb, sorry, in den Schredder zu verfrachten. Amüsant ist die plötzliche Kampagne der SPD über die "Neuen Asozialen". Wer im Glashaus so mit Steinen wirft, sollte sich nicht wundern, wenn ihm die Glassplitter um die Ohren fliegen.
Wie dem auch sei, die Erfahrung hat gezeigt, dass er nichts zu befürchten hat, dafür sorgen schon seine Parteifreunde, seine Kumpels aus Wirtschaft und Unternehmensberatung (schließlich war er mal wer bei McKinsey) und unsere deutsche Justiz, die in solchen Fällen Deals verabredet. Deal heißt zu Deutsch Vereinbarung und bei neudeutscher Verwendung heißt es Kungelei. Wir kennen das ja inzwischen, aus den Prozessen um die VW-Affäre oder die Geschichte von Ackermann und Esser.

weiter und Quelle: Politik, Mailaktionen, Links zu Politikern, Heiteres, Wissenswertes
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten