• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zumutbarkeit

Domino!

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2014
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#1
Guten Tag,

ich erhalte noch kein ALG 2 habe aber den Antrag auf Leistungen im Juli gestellt.

Auf mich trifft §10 SGB 2 zu, da ich meinen 1 jährigen Zuhause und Eigenständig betreue. Ich habe dies auch schon einem Mitarbeiter am Telefon mitgeteilt aber der speiste mich mit den Worten "das wird sich noch zeigen" ab.

Nun habe ich eine Einladung nach §59 SGB 2 erhalten. Muss ich dieser Einladung nachgehen? Und wenn nicht wie teile ich dem Jobcenter mit das ich nicht erscheinen werde?

Liebe Grüße

Domino
 

Yukonia

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Gefällt mir
592
#2
Kannst du die Einladung scannen und hochladen? Oder den Text abtippen und hier einstellen?
 

Domino!

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2014
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#3
Sehr gerne, ich habe die besagten Dateien angehängt.

Die Sache mit der Krankschreibung habe ich mit dem Bearbeiter schon per EMail klären können. Gott sei Dank hatte ich die Eingebung die Krankmeldung per Einwurf Einschreiben zu schicken!
 

Anhänge

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#4
Nun habe ich eine Einladung nach § 59 SGB 2 erhalten. Muss ich dieser Einladung nachgehen? Und wenn nicht wie teile ich dem Jobcenter mit das ich nicht erscheinen werde?
Wenn Du nicht krankgeschrieben bist, musst Du wohl, obwohl das überhaupt keinen Sinn macht, da Du zur Zeit nicht arbeiten musst, wegen Kind unter 3.
 

Yukonia

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Gefällt mir
592
#5
Wenn Du nicht krankgeschrieben bist, musst Du wohl, obwohl das überhaupt keinen Sinn macht, da Du zur Zeit nicht arbeiten musst, wegen Kind unter 3.
Könnte Domino der Einladung widersprechen mit Bezug auf § 10 SGB II?
 
E

ExitUser

Gast
#6
Könnte Domino der Einladung widersprechen mit Bezug auf § 10 SGB II?
Könnte, ja. Dann aber müsste sie quasi nachweisen, warum sie ihr Kind nicht mitbringen kann! (Krank/Entfernung/ÖPNV etc.pp) :wink:

die Ausübung der Arbeit mit der Pflege einer oder eines Angehörigen nicht vereinbar wäre und die Pflege nicht auf andere Weise sichergestellt werden kann,
http://www.buzer.de/gesetz/2602/a37295.htm
 

Domino!

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2014
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#7
Achso. Ok. Also geh ich mit dem kleinen da hin und sage das ich laut §10 SGB 2 dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehe. Dann dürfte ja eigentlich keine Einladung mehr kommen, oder? Bewerbungsunterlagen muss ich aber dem zufolge nicht mit nehmen oder?
 

Yukonia

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Okt 2009
Beiträge
755
Gefällt mir
592
#9
@Domino

Es kann sein, das dein SB versucht, mit dir eine Eingliederungsvereinbarung abzuschließen. Bitte unterschreibe die EGV nicht. Das darf nicht sanktioniert werden. Nehme die EGV mit zum Prüfen und stelle diese dann hier ggf. ein.

Bei (Allein-)Erziehenden mit Kind unter drei Jahren ist es
sinnvoll, schon vor Ablauf der Elternzeit mit Integrationsbemühungen/ Bewerbungsaktivitäten zu beginnen, hierfür einen bestimmten Umfang entsprechend der individuellen Situation festzulegen und die Sicherstellung der Kinderbetreuung zu unterstützen. Dies ist in einer EinV zu dokumentieren.
Fachliche Hinweise zu § 15 SGB II S. 26/27
 

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.883
Gefällt mir
3.156
#11
Sehr gerne, ich habe die besagten Dateien angehängt.
ein pdf mit knapp 6 mb das andere mit knapp 5 mb, was is denn da drauf das die so riesig sind? ich will ja nich rummaulen aber ich hab eine sehr langsame verbindung da werden solche anhänge zur qual, und ich bin sicher nicht der einzige dem es so geht.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#13
@Domino

Es kann sein, das dein SB versucht, mit dir eine Eingliederungsvereinbarung abzuschließen. Bitte unterschreibe die EGV nicht. Das darf nicht sanktioniert werden. Nehme die EGV mit zum Prüfen und stelle diese dann hier ggf. ein.
Und beim Termin um einen Fahrtkostenantrag bitten.
Die Kosten bekommst du nämlich ersetzt.
 

Domino!

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Sep 2014
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#14
Ich habe meine Adresse, BG Nummer etc über Photoshop geschwärzt dadurch sind die Datein so groß geworden.


Vielen Dank für die Tipps.

Die EGV werde ich dann hier einstellen.
 
Mitglied seit
30 Apr 2013
Beiträge
664
Gefällt mir
406
#15
Guten Tag,

ich erhalte noch kein ALG 2 habe aber den Antrag auf Leistungen im Juli gestellt.

Auf mich trifft §10 SGB 2 zu, da ich meinen 1 jährigen Zuhause und Eigenständig betreue. Ich habe dies auch schon einem Mitarbeiter am Telefon mitgeteilt aber der speiste mich mit den Worten "das wird sich noch zeigen" ab.

Nun habe ich eine Einladung nach §59 SGB 2 erhalten. Muss ich dieser Einladung nachgehen? Und wenn nicht wie teile ich dem Jobcenter mit das ich nicht erscheinen werde?

Liebe Grüße

Domino
1. Musst Du früher oder später (AU) so oder so hin. Also mach das und gut.
2. Fahrtkosten usw. wurde ja schon angesprochen, immer schön Geld einsammeln, es gibt keine Mindestsätze, dafür gibt es Urteile!
3. Mit einem 1jähringen Kind stehst Du unter Schutz. Das Gesetz sagt klar, das die Kinderbetreuung vor geht und Du in Ruhe gelassen werden musst, jetzt mal ganz salopp ausgedrückt.
4. Gehe davon aus, das die imgrunde nur kontrollieren, ob es so ist, wann das Kind 3 wird bzw. wann Elternzeit usw. enden. Dann legen die sich Dich auf Wiedervorlage 1/4 vor Ablauf und lassen Dich dann erstmal in Ruhe.
5. Wenn sie das nicht tun, hast Du ALLERBESTE Möglichkeiten dagegen vorzugehen, denn einjähriges Kind, das Gesetz und die fachlichen Hinweise, sowie die Urteile sind eindeutig. Informiere Dich im Vorfeld
6. Es gelten die allgemeinen Grundsätze der Wahrnehmung von Meldeterminen. Also keine EGV unterschreiben ohne Prüfung, Beistand mitnehmen usw. Und ne EGV ist übrigens nicht nötig, weil Du derzeit wegen dem Kind nicht vermittelbar bist. Also, EGV ist nicht nötig. VA - Widerspruch einlegen!!! bei solch Spielchen!

Das mal so auf die Schnelle!
 
Oben Unten