• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zum Termin zu spät erschienen..Kürzung?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

serafina

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Jul 2009
Beiträge
27
Bewertungen
0
Hallo..
habe das eine frage..
hatte gesten einen termin bei m job center..
da ich die ganze nacht wach lag ,weil ich schmerzen hatte,
ist es mir passiert und ich habe verschlafen.
trotzdem bin ich dann statt um 9 uhr, um 10 dort erschienen.
habe der bearbeiterin auch gesagt wie es ist , das ich verschlafen habe weil ich die nacht über nicht geschlafen hatte und krank war...

sie nahm mich aber nicht mehr ran ,und sagte sie hat schon eine folgeeinladung raus gesendet und habe dann nächsten montag einen termin.

ich fragte sie ob ich ihr nicht noch vom arzt ein attest bringen solle,weil ich ja zu spät erschienen bin und es ja nicht ohne grund war.

sie meinte ,das es schon ok ist die vermerkt sich das das ich noch da war bloss zu spät halt gekomm bin.


im nachhhinein habe ich darüber nachgedacht ob mein geld nun nicht gekürzt wird ???

heute gleich bekam ich dann die folgeeinladung.
ich tippe mal ab was da genau steht ;

Sehr geehrte Frau...
meiner einladung zum 13,07. sind sie leider-trotz meiner belehrung über die rechtsfolgen-nicht nachgekommen.sie haben mir bisher auch keinen wichtigen grund mitgeteilt,der sie daran gehindert hat, den termin wahrzunehmen.
ich beabsichtige deshalb,ihr arbeitslosengeld II um den in meinen vorangegangenen einladungsschreiben genannten prozentsatz der für sie nach § 20 zweites buch sozialgesetztbuch(SGBII) maßgebende regelleistung für die dauer von 3 monate abzusenken.

ich gebe ihnen hiermit gem § 244 SGB II zehntes sozialgesetzbuch (SGB X) gelegenheit,sich zum sachverhalt zu außern.

bitte kommen sie am 20.08 in das joccenter.......
bringen sie bitte noch folghende unterlagen mit:
-bewerbungsunterlagen
dies ist eine einladung nach § 59 zweites sozialgesetzbuch (SGB II)
in verbindung mit § 309 abs. drittes sozialgesetzbuch (SGBII).

Wenn sie ohne grund dieser erneuten einladung nicht folge leisten,
wird ihnen ihr arbeitslosengeld II nochmals um 10 % auf insgesammt 20 % der für sie maßgebenden reggelleistung für die dauer von frei mionaten abgesenkt. die absenkung wegen des nicht erscheinens am 13.07 bleibt hiervon unberührt.

....

meine frage nun :
Heisst das nicht das die mein geld schon gekürzt hat =???
Weil da steht doch :"
Wenn sie ohne grund dieser erneuten einladung nicht folge leisten,
wird ihnen ihr arbeitslosengeld II nochmals um 10 %"

?? komme damit nicht ganz klar...
Muss dazu sagen habe nicht mal eine EGV unterschrieben -keine gültige mehr ...
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Nein es wird noch nichts gekürzt, es wird beabsichtigt es zu kürzen und wenn Du den folgenden Termin auch nicht einhalten solltest nochmals zu kürzen

Also hingehen und den Sachverhalt nochmal darlegen, zumal Du ja da warst, nur eine Stunde später
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
Heisst das nicht das die mein geld schon gekürzt hat =???
ja die sanktion ist raus, erscheinst du zum nächsten termin nicht bekommst du die nächste sanktion drauf.

sie meinte ,das es schon ok ist die vermerkt sich das das ich noch da war bloss zu spät halt gekomm bin.
hast du einen zeigen zum bsp. einen beistand der mit war?
wenn nicht schauts mieß aus für dich, denn sie wird sagen du seist nie dort gewesen.

habe der bearbeiterin auch gesagt wie es ist , das ich verschlafen habe weil ich die nacht über nicht geschlafen hatte und krank war...
das juckt die einen dreck, sorry aber das ist nunmal so, du hättest auf den termin pfeifen sollen und dich für den tag mit einer krankmeldung entschuldigen sollen.

gruß physicus

ps. IMMER mit einem beistand zum amt, niemals ohne.
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
ich gebe ihnen hiermit gem § 244 SGB II zehntes sozialgesetzbuch (SGB X) gelegenheit,sich zum sachverhalt zu außern.
sorry stimmt, noch ist nichts gekürzt wurden, aber damit es nicht zur sanktion kommt, brauchst du eine verdammt gute ausrede, verschlafen zählt dort überhaupt nicht.
am besten wäre ein gelber schein, aber ob du den noch rückwirkend bekommst steht in den sternen...
 
E

ExitUser

Gast
Aus dem Text der Folgeeinladung geht hervor, daß sie sanktionieren wird.

Warum hast Dich an dem betreffenden Tag nicht gleich krankgemeldet u. bist zum Arzt? Oder wenn du mit ÖPNV kommst, dann Verspätung angeben oder so...
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
er/sie war da, der Termin ist also gehalten worden
 

AlexiRB

Neu hier...
Mitglied seit
13 Jun 2009
Beiträge
84
Bewertungen
0
ich beabsichtige deshalb,ihr arbeitslosengeld II um den in meinen vorangegangenen einladungsschreiben genannten prozentsatz der für sie nach § 20 zweites buch sozialgesetztbuch(SGBII) maßgebende regelleistung für die dauer von 3 monate abzusenken.

ich gebe ihnen hiermit gem § 244 SGB II zehntes sozialgesetzbuch (SGB X) gelegenheit,sich zum sachverhalt zu außern.
Für mich heißt das, dass Sanktionen angedroht wurden und nun Stellungnahme gefordert wird. Keine Keine Stellungnahme= Sanktion! Ich denke aber auch, dass sie, wie sie sagte, das Schreiben bevor Du um 10 Uhr aufgetaucht bist, schon draußen hatte. War bei mir auch mal so. Konnte an dem Tag nicht kommen, weil krank, prompt hatte ich schon am nächsten Tag den Brief, dass meine Leistungen eingestellt wurden, wegen Nichterscheinen. Das kann nur gehen, wenn die noch Vormittags die Post rausschicken!

Ich würde an deine Stelle eine Stellungnahme machen, dass Di Nacht Schmerzen hattest, daraufhin ne Stunde zu spät zum Termin gekommen bist, dass du mit ihr persönlich gesprochen hattest, dass aber die Einladung zum neuen Termin schon draußen gewesen sei....
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Bewertungen
1.085
er/sie war da, der Termin ist also gehalten worden
das sehe ich ähnlich, allerdings weis ich nicht wie das läuft wenn sie/er eine stunde zu spät erscheint.
die termine laufen ja auch bei der ARGE weiter und der nächste kommt dran.
allerdings, wenn ich einen termin beim arzt versäume um eine gewisse zeit, dann muss ich halt warten vor ort bis er mich dazwischen schieben kann.

problem dabei ist, ein arzt hat einen iq jenseits dem eines SB, der kann planen, bei einem SB bin ich mir da nicht sooo sicher...
 
E

ExitUser

Gast
Eine Frechheit ist es sowieso, in dem Fall mit Sanktionen zu drohen.

Denn: immer im Leben kann es passieren, daß man aus welchen Gründen auch immer irgendwo zu spät kommt.

Daraus gleich einen Strick zu drehen ist oberkrass...
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Bewertungen
768
Eine Frechheit ist es sowieso, in dem Fall mit Sanktionen zu drohen.

Denn: immer im Leben kann es passieren, daß man aus welchen Gründen auch immer irgendwo zu spät kommt.

Daraus gleich einen Strick zu drehen ist oberkrass...
Du wirst lachen (oder auch nicht:icon_eek:).....selbst die Aufforderung zur Wahrnehmung eines Termins beim ärztlichen Dienst enthält oft den schönen Satz "Einladung zwecks Überprüfung einer Sanktion"...:icon_kotz2:

Das sind diese verflixten Textbausteine, weil ja offenbar kaum ein SB in der Lage ist, eigenständig vernünftige sinnvolle Texte zu schreiben.
 
E

ExitUser

Gast
Du wirst lachen (oder auch nicht:icon_eek:).....selbst die Aufforderung zur Wahrnehmung eines Termins beim ärztlichen Dienst enthält oft den schönen Satz "Einladung zwecks Überprüfung einer Sanktion"...:icon_kotz2:

Das sind diese verflixten Textbausteine, weil ja offenbar kaum ein SB in der Lage ist, eigenständig vernünftige sinnvolle Texte zu schreiben.
Stimmt, hab ich auch schon so erlebt. In der Situation, daß der SB spontan etwas schreiben mußte, begann ein großes Jammern: "Oh Gott..." u. "Ach herrje, das gibt´s doch nicht..."

Auf meine Nachfrage, was denn eigentlich los sei, kam die Antwort: "Hierzu gibt es gar keine Textbausteine!"

Gute Nacht Deutschland!

Wen läßt man hier über das Schicksal von Menschen entscheiden? :icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
Nein es wird noch nichts gekürzt, es wird beabsichtigt es zu kürzen und wenn Du den folgenden Termin auch nicht einhalten solltest nochmals zu kürzen

Also hingehen und den Sachverhalt nochmal darlegen, zumal Du ja da warst, nur eine Stunde später
:icon_daumen:

Hallo serafina,

und versuche es ruhig und sachlich zu klären.

Wie ich diesem Thread von Dir entnehme, war Deine Mutter mit Dir beim "verpatzten" Termin der Arge. Du solltest sie als Zeugin mit zur Anhörung nehmen und auch ruhig den SGB III § 309 Allgemeine Meldepflicht ins "Spiel" bringen.
 
E

ExitUser

Gast
Ich würde argumentieren mit dem § 59 SGBII der widerrum auf den § 309 SGBIII verweist und dort steht:

§ 309
Allgemeine Meldepflicht

(1) Der Arbeitslose hat sich während der Zeit, für die er Anspruch auf Arbeitslosengeld oder Arbeitslosenhilfe erhebt, bei der Agentur für Arbeit oder einer sonstigen Dienststelle der Bundesagentur persönlich zu melden oder zu einem ärztlichen oder psychologischen Untersuchungstermin zu erscheinen, wenn die Agentur für Arbeit ihn dazu auffordert (allgemeine Meldepflicht). Der Arbeitslose hat sich bei der in der Aufforderung zur Meldung bezeichneten Stelle zu melden. Die allgemeine Meldepflicht besteht auch in Zeiten, in denen der Anspruch auf Arbeitslosengeld oder Arbeitslosenhilfe ruht.
(2) Die Aufforderung zur Meldung kann zum Zwecke der
1. Berufsberatung,
2. Vermittlung in Ausbildung oder Arbeit,
3. Vorbereitung aktiver Arbeitsförderungsleistungen,
4. Vorbereitung von Entscheidungen im Leistungsverfahren und
5. Prüfung des Vorliegens der Voraussetzungen für den Leistungsanspruch
erfolgen.
(3) Der Arbeitslose hat sich zu der von der Agentur für Arbeit bestimmten Zeit zu melden. Ist diese nach Tag und Tageszeit bestimmt, so ist er seiner allgemeinen Meldepflicht auch dann nachgekommen, wenn er sich zu einer anderen Zeit am selben Tag meldet und der Zweck der Meldung erreicht wird. Ist der Meldepflichtige am Meldetermin arbeitsunfähig, so wirkt die Meldeaufforderung auf den ersten Tag der Arbeitsfähigkeit fort, wenn die Agentur für Arbeit dies in der Meldeaufforderung bestimmt.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
das ist nicht die Schuld des Threaderstellers

Und die Vorgehensweise ist glaube ich umfassend beschrieben worden
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten