• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zum Sozialamt überstellt - Nun Termin beim Amtsarzt?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

MadGirl

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich bin ganz neu hier und habe vorher eine ganze Weile gegoogelt, habe aber nichts wirklich passendes gefunden, aber weil der Ansatz hier nicht schlecht war, habe ich mich mal angemeldet und frage nochmal direkt nach...

Ich bin Depressionspatientin (mit Angstzuständen) und war bis zuletzte Harzt IV Empfängerin.
Wurde jetzt nach zwei amtspsychologischen Gutachten zum Sozialamt überstellt und hatte vorhin Post, dass ich einen Termin beim Amtsarzt habe, am 19.11. im Gesundheitsamt. Warum und wieso steht in dem Schreiben nicht, nur "zur Arbeitsfähigkeit".
Das letzte psychologische Gutachten stammt vom April diesen Jahres und leitete die Überstellung zum Sozialamt in die Wege, da ich seit vier Jahren immer wieder psychisch bedingte Ausfälle und seit zweieinhalb Jahren komplett arbeitsunfähig bin. Bin zwar in therapeutischer Behandlung, leider jedoch ohne Erfolg, da offenbar die Therapieform nicht die richtige für mich ist, bin auf der Suche nach einem anderen Therapeuten, aber wie die Wartezeiten sind, brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Stehe auf X Wartelisten, aber das kennt man ja... :/

Ich habe echt Angst und weiß gar nicht, was mich da erwartet und wieso ich überhaupt dort hin soll.
Wozu soll ich dahin, wo doch ein psychologisches Gutachten vorliegt in dem steht, dass alsbald wohl keine gesundheitliche Besserung eintreten wird? :(


Liebe Grüße
 
E

ExitUser

Gast
#2
Wozu soll ich dahin, wo doch ein psychologisches Gutachten vorliegt in dem steht, dass alsbald wohl keine gesundheitliche Besserung eintreten wird?
Jede Behörde hat ihre eigenen Gutachter ...

Wieso gehst du nicht mal länger auf eine Depressions-Fachstation?
 

MadGirl

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#3
Da ich niemanden habe, der sich um meine Haustiere kümmern kann in der Zeit. Freunde, die noch geblieben sind, wohnen alle viel zu weit weg, als das man mal eben vorbeischauen könnte.
Man könnte sagen, ich lebe sozial recht isoliert mitlerweile :icon_rolleyes:

Zwei Aufenthalte in einer psychologischen Tagesklinik gab es aber, leider kam nach dem zweiten der große Absturz, nach dem ich nicht mehr hochkam. Der Amtspsycholgoge meinte, ich bräuchte Zeit und Ruhe.. Ist so ne Sache, wenn man nicht zur Ruhe kommen kann :s
 
E

ExitUser

Gast
#4
Tagesklinik
ambulante Ergotherapie
Selbsthilfegruppe
Sozialpsychiatrisches Zentrum bietet auch Gruppenaktivitäten an ...

Rentenantrag? Hast du schon mal einige Jahre gearbeitet´?
 

MadGirl

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#5
In der Tagesklinik war ich ja zwei mal, direkt hintereinander mit 6 Wochen Pause, als ich einen Rückfall bekam, danach wurde es noch schlimmer, bzw ging es erst richtig los. ( das war ziemlich genau vor zwei Jahren)
Mitlerweile halte ich mich auf einem konstant mittelmäßigem Level, mal besser, mal schlechter, falle aber sobald größerer Druck entsteht, in ein Loch und gerate ins schwimmen. Kriege schnell Angst und neige dazu zusammenzubrechen.

Ich habe noch nie länger gearbeitet, immer nur kleinere Dinge, mal ein Praktikum, viele Maßnahmen und eine ganze Weile als Thekenkraft in einer Diskothek.
Bin jetzt 23, falls es was zur Sache tut und versuche per Fernuni nen Abschluss nachzumachen, damit ich es trotz des Alters vllt nochmal irgendwann in eine Lehrstelle schaffe.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Reha fällt mir dann noch ein ...

Vermutlich wirst du da nicht immer drumherum kommen, trotz deiner Tiere.
 

MadGirl

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#7
Wenn die mir jemanden besorgen, der sich kümmert ;)

Aber das war ja nicht meine Frage..

Wird das ganze jetzt wohl ne Untersuchtung, um zu sehen, ob ich Arbeitsfähig bin? Oder ist das ein psychologischer Untersuchungstermin, wie ich ihn schon zweimal hatte?
:icon_question:
 
E

ExitUser

Gast
#8
da du wegen psychischer Probleme krank bist, wird wohl ein Psychiater deine Erwerbsfähigkeit beurteilen und Behandlungsvorschläge machen.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#9
Das letzte Gutachten wurde von der ARGE in Auftrag gegeben? Und dann kam raus nicht erwerbsfähig?
Ich vermute, das Sozialamt versucht nun, über einen Gutachter, Dich wieder erwerbsfähig zu machen, weil die nicht zahlen wollen. Ist aber nur eine Vermutung und muss nicht zwingend sein.
 

MadGirl

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2010
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#10
Ja, das letzte Gutachten wurde von der ARGE in Auftrag gegeben. Das davor auch schon.

Meine Sachbearbeiterin, die sich jetzt um das Geld kümmert, meinte schon, sie bewilligt erstmal nur November, weitere Fortzahlungen behält sie sich vor, bis ich (wiedereinmal) Kindergeld und Waisenrente beantragt habe, sie meinte jedoch, das müsste ich tun, weil beide Zahlungen ja vor dem Geld vom Sozialamt stehen. Sie hatte mir auch gar nichts gesagt, dass sie das Gesundheitsamt kontaktiert, deswegen wundert mich die Post von denen umso mehr.
 

Muzel

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
12.082
Gefällt mir
1.854
#11
Madgirl, Gelibeh hat dir schon geschildert, was dich erwartet. Aber mach dir nicht allzu viele Sorgen, das läuft schon: Du gehst schön mit Begleitung zu dem Amtsarzttermin hin. Dann redest du möglichst wenig. Es muss allerdings klar werden, dass du keine Therapie wegen der langen Warteliste bekommen hast. Dann sagt der Amtsarzt (status idem) (ohne Therapie keine Besserung, logo). Dann darfst du gehen.
 
E

ExitUser

Gast
#13
Wurde jetzt nach zwei amtspsychologischen Gutachten zum Sozialamt überstellt und hatte vorhin Post, dass ich einen Termin beim Amtsarzt habe

Du brauchst keine Angst haben, was den amtsärztlichen Termin beim Gesundheitsamt angeht.

HALLO, erstmal:icon_smile:

Ich leide genauso wie Du auch unter Depressionen und habe bereits sechs Termine beim Gesundheitsamt hinter mir.

Du wirst dort ebenfalls für jeweils zwei Jahre arbeitsunfähig geschrieben, Du hast anschließend also Deine Ruhe..

Das Gespräch dauert meist zwischen 15-20 min., dort mußt Du nochmals Deinen Werdegang, Deine genauen Probleme beschreiben, eigentlich das gleiche Procedere wie Du es bereits von dem ARGEN-Arzt gewohnt bist.

Ich habe mich extra angemeldet, um Dir die Angst zu nehmen, denn auch ich hatte immer ziemlich viel Schisss, dass ich als arbeitsfähig angesehen würde..


LG..
 

Peggy8471

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2010
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#14
Hy Leute1
Bin noch ziehmlich neu hier und hätte da mal ne FRAGE:
muß am 16.11.zum Arge Psychotest weil ich eine MAE abgelehnt habe, sollte mit Jugendlichen arbeiten habe aber Angst vor Jugendlichen weil ich 1992 von einem Jugendlichen angegriffen wurde er wollte mich erstechen.
Arge droht mir mit 30% Sanktion. Von was ziehen sie mir 30% ab? Und wie geht so ein Test von statten, habe Schiss davor!
LF Peggy:icon_smile:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten