Zum ersten Mal ALG und Fragen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Mickey84

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Oktober 2009
Beiträge
76
Bewertungen
0
Hallo Leute,

ich habe 1 Jahr lang auf Teilzeit gearbeitet und mein Vertrag wurde zuletzt leider nicht verlängert. Ich bin zwar bei dem Unternehmen geblieben, aber nur als Abrufkraft, d.h. eigentlich Basisjob.
Und da will ich auch bleiben.

Da ich natürlich sozial versichert sein muss, bin ich zur Arbeitsagentur, wo ich das gemeldet habe.
Beim ersten Mal musste ich dieses ,,Stammblatt" ausfüllen und man hat mir die Antragsunterlagen + Arbeitspaket mitgegeben.

Ich bin ja quasi verpflichtet mich um einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz zu kümmern, egal ob Zeitarbeit oder sonst was.

Ihr könnt euch vorstellen, dass ich nicht gewillt bin über eine Zeitarbeitsfirma auf Vollzeit zu arbeiten. Höhstens auf Teilzeit, wenn der Arbeitsplatz dann noch zusagt und nah ist.

Wenn ich mich bei Zeitarbeitsfirmen schriftlich bewerbe, dann kann ich das ja vermerken, also dass ich ausschließlich das und das auf Teilzeit machen möchte.

Nun meine Fragen.

1. Kann mich die Arbeitsagentur zwingen etwas auf Vollzeit zu machen?

2. Heute wurde ich von einer Zeitarbeitsfirma angerufen, dass sie Call Center Agenten auf Vollzeit brauchen und ob ich morgen auf ein Gespräch kommen kann. Ich sagte mal ja und höre mir das morgen an, da die Firma grad in der Nähe ist.
Darf die Arbeitsagentur meine Nummer weiter geben ? Also ständig irgendwelche Anrufe zu bekommen mag ich nicht, vor allem dass die Nummer so weiter gegeben wird.

3.
Ich habe beim ersten Agenturbesuch den Fehler gemacht, dass ich sagte, es kann auch etwas auf Vollzeit sein. Kann ich das ändern lassen?

Vielen Dank euch schon mal!
 
E

ExitUser

Gast
Hi

Nun meine Fragen.

1. Kann mich die Arbeitsagentur zwingen etwas auf Vollzeit zu machen?

Sie kann es verlangen.

2. Heute wurde ich von einer Zeitarbeitsfirma angerufen, dass sie Call Center Agenten auf Vollzeit brauchen und ob ich morgen auf ein Gespräch kommen kann. Ich sagte mal ja und höre mir das morgen an, da die Firma grad in der Nähe ist.
Darf die Arbeitsagentur meine Nummer weiter geben ? Also ständig irgendwelche Anrufe zu bekommen mag ich nicht, vor allem dass die Nummer so weiter gegeben wird.

Selbst Schuld, wenn Du Deine Tel.-Nr. angegeben hast, aber Du kannst verlangen, das die im PC gelöscht wird.

3.
Ich habe beim ersten Agenturbesuch den Fehler gemacht, dass ich sagte, es kann auch etwas auf Vollzeit sein. Kann ich das ändern lassen?
Wenn Du nachweisen kannst, das Du nur Halbtags arbeiten kannst, hast Du Chancen. Ansonsten bist Du "verpflichtet" Dir eine Arbeit zu suchen, die Dich aus dem Hartz IV-Bezug bringt. Geht das mit Teilzeitarbeit, ok, geht es nicht, solltest Du auch Vollzeitstellen suchen.
 

Mickey84

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Oktober 2009
Beiträge
76
Bewertungen
0
Danke für die Antwort.

Kann die Nebenbeschäftigung auf Basis ein Grund sein?
Kann ein Kleingewerbe ein Grund sein?

Und wie sieht es aus, wenn man anfängt wo zu arbeiten und letzten Endes dazu unfähig ist?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Es werden nur Gründe anerkannt, die Dich entweder aus dem Leistungsbezug bringen, oder gesundheitliche Gründe die gegen Vollzeit sprechen oder zu betreuende Kinder oder Angehörige

Wenn Du in der Probezeit gekündigt wirst, dann bekommst Du danach wieder ALG II,. solltest Du aber Deine Kündigung provoziert haben, wird es erstmal eine Sperrung geben
 

Mickey84

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Oktober 2009
Beiträge
76
Bewertungen
0
Danke euch für die Antworten!

Jetzt habe ich noch eine andere Frage...

Ich arbeite zwar immernoch für die Post, aber bei der Zustellung. Sozusagen als Abrufkraft. Normal ist das ja ein Basisjob.

Heute habe ich von meinem Sachbearbeiter bei der Post erfahren, dass ich bei der Genossenschaft Berlin versichert bin.

Was bedeutet das jetzt?
1.
Dass ich krankenversichert bin und ALG nicht beantragen muss?

2.
Und wenn ich es beantrage, dann MUSS ich mich ja um Teilzeit/Vollzeit Stellen bemühen. Aber da ich ja bei der Post versichert bin und als Abrufkraft arbeite (es können auch über 400 Euro rauskommen) kann ich mich dann überhaupt als arbeitslos melden?

Danke!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten