• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

zum EEJ mit 3 Kinder?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

xpeter

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jan 2006
Beiträge
110
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

die ARGE Duisburg-Rheinhausen hat eine Mutter mit 3 Kindern aufgefordert zum EEJ Anzutreten!

Der erste Termin ist leider geplatzt weil sie 10 Minuten zu spät war, um 08:00 Uhr. Die SBin war Telefonisch nicht zu erreichen, Besetzt, Besetzt.
Aber in der Tür wurde Ihr gleich gesagt: Kümmern Sie sich um die Unterbringung der Kinder wegen des EEJ und eine 30% würde Anstehen.

Die Kinder sind 3 – 5 – 6, Jahre. Der älteste ist zu 100% Behindert und kann nichts allein, nicht Essen, Trinken, Laufen vom Rest sprechen wir nicht weiter.

Die SBin kennt die Verhältnisse genau!

Geht es nur um 30% Einsparung? Oder werden wieder in der "Niederrhein- Terme" neue Putzfrauen gesucht.

Wie soll Sie sich weiter verhalten, am 26.04. ist neuer Termin.
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hallo,

die ARGE Duisburg-Rheinhausen hat eine Mutter mit 3 Kindern aufgefordert zum EEJ Anzutreten!

Der erste Termin ist leider geplatzt weil sie 10 Minuten zu spät war, um 08:00 Uhr. Die SBin war Telefonisch nicht zu erreichen, Besetzt, Besetzt.
Aber in der Tür wurde Ihr gleich gesagt: Kümmern Sie sich um die Unterbringung der Kinder wegen des EEJ und eine 30% würde Anstehen.

Die Kinder sind 3 – 5 – 6, Jahre. Der älteste ist zu 100% Behindert und kann nichts allein, nicht Essen, Trinken, Laufen vom Rest sprechen wir nicht weiter.

Die SBin kennt die Verhältnisse genau!

Geht es nur um 30% Einsparung? Oder werden wieder in der "Niederrhein- Terme" neue Putzfrauen gesucht.

Wie soll Sie sich weiter verhalten, am 26.04. ist neuer Termin.
Hat sie sich bemüht, die Kinder unter zu bringen? Wenn ja, wie?
Hat sie irgendwas an schriftlicher Ablehnung? Ht sie eine Eingliederungsvereinbarng unterschrieben?

Ein EEJ ist immer das Letzte Mittel... und soviel ich weiß, knn eine Tätigkeit nur verlangt werden, wen die Kinder utergebracht sind.

Kann das behinderte Kind überhaupt anderweitig betreut werden?

Pflege ist auch ein Grund, mit dem man Vermittlung ablehnen kann...

dumm, daß die Zeit so knapp ist die Sache zu klären...

beantworte möglichst schnell meine Fragen!
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.159
#3
Äh:

hier stimmen die Verhältnisse nicht mehr. Diese Mutter braucht nicht zu arbeiten, wenn sie alleinerziehend ist. Sie soll sich bitte bei uns umgehend melden.
 
E

ExitUser

Gast
#4
Wie kann es denn nur sein, daß diese Frau "dem Arbeitsmarkt für mindestens drei Stunden täglich" zur Verfügung stehen soll?
Da geht mir ja die Hutschnur hoch!

Viele Grüße,
angel
 

unicorn

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Feb 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
1
#5
Lt der Geschäftsanweisung Nr. 28/2006 vom 15.09.2006, gültig ab 01.10.2006 bis unbefristet:

handelt es sich dabei um einen atypischen Fall.

Von einem atypischen Fall spricht man, wenn besondere Umstände vorliegen, die ein Ermessen eröffnen und in Folge von eine EinV vorübergehend abzusehen ist !

Da hier offensichtlich eine Erwerbstätigkeit nicht zumutbar ist und sie zur Personengruppe nach § 10 Abs. 1 Nr. 3 SGB II gehört, ist im Programm VerBIS beim Status das Feld "Aktivierung z. Zt. nicht zumutbar/erforderlich" zu kennzeichnen.

Diese Geschäftsanweisung wurde extra erstellt, da qualitative und quantitative Mängel bei der EinV festgestellt wurden. Anlass hierfür war die Prüfung des Bundesrechnungshofs (Gz. VI 6 - 2005 - 0972) und der Internen Revision der BA

Vielleicht sollten die Sachbearbeiter dazu angehalten werden, die nunmehr überarbeitete Arbeitshilfe auch für VerBIS auch mal zu lesen und anzuwenden, da diese immerhin Bestandteile der Geschäftsanweisung zur EinV ist.
 

xpeter

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jan 2006
Beiträge
110
Gefällt mir
0
#6
Das Problem ist schon der Transport der Kinder und wo bekommt man heute 2 gesunde Kinder auf die Schnelle untergebracht und das für 6-8 Stunden.
Der Behinderte müßte auch Abgeholt und zurückgebracht werden.
Die Frau ist Alleinerziehend und wird bisher nur Mündlich von Ihrer SBin zur S.. gemacht
Vielleich stellt die ARGE ja 2 EEJ
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#7
Wenn die Sachbearbeiterin auch noch so eine Zicke ist würd ich mich erstmal krankschreiben lassen (wegen Stress und Überlastung) und dann ohne Umwege einen Beratungsschein vom Amtsgericht und Anwalt kontaktieren
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#8
10 min

Das reicht nicht für eine Sanktion. Hier schießt das SB weit über das Ziel hinaus. Bereits die Aufforderung EEJ bei drei kleinen Kindern ist Willkür bis Gesetzesverstoß. Hier kann ich nur die Absicht erkennen der Sanktionsstatistik zu dienen zu wollen. Ich wünsche dem SB dass er/sie bald auf der anderen Seite des Schreibtisches zu finden ist.
 

madame

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Feb 2007
Beiträge
148
Gefällt mir
1
#9
Das die Sbin die Verhältnisse genau kennt und dann so etwas verlangt ...das ist ja wohl nicht zu fassen.

Ich denke auch das einer Alleinerziehenden mit 3 Kindern und noch dazu ein 100 % Behinderten Kind, das nicht zu zumuten ist.
Ich denke mal da ist das Jugendamt gefragt und die sollten schnellst möglich handeln !

Aber da sieht man wieder von Rücksicht auf Kinder und Alleinerziehende keine Spur.....traurig aber wahr !

Wie soll sich auch eine Mutter mit 3 Kinder, die wahrhaftig schon genug Verantwortung hat, dagegen wehren..... die Kraft braucht sie doch für ihre Kinder.
Später wird sich wieder gewundert, wenn irgendetwas passiert und die Verantwortung wird dann wieder von sich geschoben.

Grüsse
madame

Grüsse
madame
 

Unwichtig

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
0
#10
Hallo,

die ARGE Duisburg-Rheinhausen hat eine Mutter mit 3 Kindern aufgefordert zum EEJ Anzutreten!

Der erste Termin ist leider geplatzt weil sie 10 Minuten zu spät war, um 08:00 Uhr. Die SBin war Telefonisch nicht zu erreichen, Besetzt, Besetzt.
Aber in der Tür wurde Ihr gleich gesagt: Kümmern Sie sich um die Unterbringung der Kinder wegen des EEJ und eine 30% würde Anstehen.

Die Kinder sind 3 – 5 – 6, Jahre. Der älteste ist zu 100% Behindert und kann nichts allein, nicht Essen, Trinken, Laufen vom Rest sprechen wir nicht weiter.

Die SBin kennt die Verhältnisse genau!

Geht es nur um 30% Einsparung? Oder werden wieder in der "Niederrhein- Terme" neue Putzfrauen gesucht.

Wie soll Sie sich weiter verhalten, am 26.04. ist neuer Termin.

Gleich zum Anwalt, ganz leichter Fall für den.
 

xpeter

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jan 2006
Beiträge
110
Gefällt mir
0
#11
Update

Hallo,
am 24.04 hat sich die Frau an das Jugendamt gewand. Die Betreuerin hat dann
Nur gesagt, Die hat wohl keine Ahnung ich kümmere mich darum.

Showdown am 26 um 10 Uhr, "wegen des Behinderten Kind können Sie keinen EEj machen, Auf Wiedersehen".

Wohl Kreide gefressen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten