• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Zukünftig Massenobdachlosigkeit bei Hartz IV?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

schimmy

1

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
436
Gefällt mir
5
#1
Hallo zusammen,


was haltet Ihr von diesen Irrsinn, das ist doch ein Armutszeugnis für die Politik und das ganze Land, Schreibt mal eure Meinung dazu !

Zukünftig Massenobdachlosigkeit bei Hartz IV?

Betteln als zukünftige Lebensrealität für Hartz IV Betroffene? Die Union plant drastische Mehrwertsteuer-Erhöhungen und angeblich eine Wohnkostenpauschale für ALG II Bezieher.

CDU/CSU plant angeblich nach der Bundestagswahl eine Massenobdachlosigkeit für Hartz IV-Bezieher

Wie der Heiseverlag (Telepolis) unter Berufung eines Bildzeitungs-Artikel berichtet, plant die Union für die kommenden Regierungszeit eine Massenobdachlosigkeit für Hartz IV- und Sozialhilfe Empfänger. Neben erschreckenden Kürzungen der Kosten der Unterkunft (KDU) für Arbeitslosengeld II Empfänger soll auch über eine Verdreifachung der Mehrwertsteuer für Grundnahrungsmittel nachgedacht werden.



Hier gehts weiter...

Zukünftig Massenobdachlosigkeit bei Hartz IV? Hartz IV 4, ALG 2, Arbeitslosengeld II Hilfe



 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.293
Gefällt mir
1.455
#3
Betteln als zukünftige Lebensrealität für Hartz IV Betroffene?
Die Einnahmen werden dann auch geschätzt und dann von der Leistung abgezogen.
 
E

ExitUser

Gast
#4
Bis (nicht nur) die endlich mal merken, das man mit reiner Panikmache nichts oder nur das Gegenteil erreicht, werden hier noch viele "Nachrichten" reingestellt.

Leider.
 

schimmy

1

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
436
Gefällt mir
5
#8
Hallo zusammen,

das ist doch alles vier Jahre so, Panikmache vor der Wahl, das Volk verrückt machen wo es nur geht und selber kein Partentrezept, was sollte mann auch anderes erwarten von den möchtegern Politikern, Änderungen wird es sicherlich geben, aber die werden sich hüten gut 7 Millionen Hartz4 Empfänger auf die Straße zu setzten, weil sie meinen das sie Wildesau spielen müßen in dem Sie die Unterkunftskosten angehen.

Meint Schimmy


Weitere Meinungen Posten.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#9
das ist doch alles vier Jahre so, Panikmache vor der Wahl, das Volk verrückt machen wo es nur geht und selber kein Partentrezept, was sollte mann auch anderes erwarten von den möchtegern Politikern, Änderungen wird es sicherlich geben, aber die werden sich hüten gut 7 Millionen Hartz4 Empfänger auf die Straße zu setzten, weil sie meinen das sie Wildesau spielen müßen in dem Sie die Unterkunftskosten angehen.
das geht schneller als du denkst, denn wenn das geld fehlt, wird man zuerst bei uns sparen....
oder glaubst du allen ernstes das die äffchen es sich mit der industrie oder den lobyisten verscherzen wollen?
das sind nämlich in meinen augen immer noch die, welche den äffchen erlauben dort zu sitzen wo sie jetzt sitzen, im BT!

erst wenn diese leute angegangen werden wird die stimmung im land kippen, bis dahin wird alles seinen gewohnten gang gehen, richtung obdachlosigkeit und staatsgemachtem tot von hartzIV empfängern, sowas wird billigend in kauf genommen.

leute die jetzt noch einer arbeit nachgehen, können und werden schon in diesem jahr zu großen teilen, ihre jobs verlieren und dann ein jahr später wohl auch in den genuß von hartzIV kommen, mit all seinen herrlichkeiten wie hunger, armut, obdachlosigkeit, stromsperren, insolvenzverfahren und daraus folgender kündigung von handyverträgen, kündigung ihrer nicht mehr bedienbaren kredite und damit der pfändung ihrer durch die abwrackprämie gekauften autos, etc pp.

die politiker werden das verbleibende geld schön dahin pumpen wo sie sich den meisten nutzen von versprechen, das sind banken, großfirmen, sicherheitsbeamte, bundeswehr und die eigene tasche nicht zu vergessen.
erst wenn diese nicht mehr bedient werden können, weil das geld dafür auch nicht mehr reicht, wird der ganze laden zusammen brechen, dann wenn diese äffchen niemanden mehr haben der sie schützen wird, dann wird dieses "sozialstaatliche" land in anarchie versinken!

bis dahin wird das sozialstaatsgesetz lange aus dem GG verschwunden sein!

mfg physicus
 
Mitglied seit
31 Mai 2009
Beiträge
176
Gefällt mir
0
#10
Sancho fragt: kommt von hier, oder?

Nein, kommt nicht von dort, wie jeder lesen kann. Es kommt von dem CDU Abgeortneten Otto Bernhardt aus einem Interview mit der B.Zeitung.

Deine Naivität ist als Massenereignis das Ergebnis unserer Staknation!

Schön, das Du andere auch noch zum abwarten aufforderst! Das ist genau die Reaktion, die diejenigen, die handeln, statt abzuwarten, brauchen.

Stellt sich mir wieder die ernsthafte Frage, ob es eigentlich bezahlte Provokateure hier und anderswo gibt oder ob deine Naivität echt ist.
 

gerda52

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Gefällt mir
366
#11

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
#12
Neben erschreckenden Kürzungen der Kosten der Unterkunft (KDU) für Arbeitslosengeld II Empfänger soll auch über eine Verdreifachung der Mehrwertsteuer für Grundnahrungsmittel nachgedacht werden.
Beides Nonsens, weil es sich die Gesellschaft letztlich nicht leisten kann.
 
E

ExitUser

Gast
#13
Sancho fragt: kommt von hier, oder?

Nein, kommt nicht von dort, wie jeder lesen kann. Es kommt von dem CDU Abgeortneten Otto Bernhardt aus einem Interview mit der B.Zeitung.

Deine Naivität ist als Massenereignis das Ergebnis unserer Staknation!

Schön, das Du andere auch noch zum abwarten aufforderst! Das ist genau die Reaktion, die diejenigen, die handeln, statt abzuwarten, brauchen.

Stellt sich mir wieder die ernsthafte Frage, ob es eigentlich bezahlte Provokateure hier und anderswo gibt oder ob deine Naivität echt ist.
Noch so ein Superschlauer,. Mitglied der Rübentruppe?


Stellt sich mir wieder die ernsthafte Frage, ob es eigentlich bezahlte Provokateure hier und anderswo gibt oder ob deine Naivität echt ist.
Schreibe nicht immer von Dir und unterstelle es anderen.
 

schimmy

1

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
436
Gefällt mir
5
#17
hallo zusammen,

vor der wahl ist bekanntlich nach der wahl, mwst. erhöhung ist doch schon längst beschlossene sache, die labern sich alle 4 jahre den mund wässerich und das volk soll diesen mist noch glauben.

wollen diese politiker uns den regelsatz kürzen und nur noch essensmarken vergeben, wobei sie selber champus saufen und hummer essen und als krönung uns auch noch die unterkunftskosten kürzen bzw ganz streichen und wir uns alle unter der brücke wieder finden werden, das wird ganz schön eng bei gut 7 millionen harzern, jetzt mal im ernst, das ist doch irrsinn was die da labern, diese möchtegern politiker :icon_neutral:

gruß schimmy



für weitere meinungen bin ich offen.
 
E

ExitUser

Gast
#18
Nach der Wahl wird's ganz schön rund gehen. Ich vermute, daß die Regierung dann doch erstaunt sein wird über den Widerstand im Ländle. Die werden ganz schön Prügel beziehen. Ich bin dabei.
 

DomiOh

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
#20
Nach der Wahl wird's ganz schön rund gehen. Ich vermute, daß die Regierung dann doch erstaunt sein wird über den Widerstand im Ländle. Die werden ganz schön Prügel beziehen. Ich bin dabei.
Du glaubst wirklich daran oder? Naja, bei manchen stirbt die Hoffnung zuletzt... und manche belügen sich auch selbst...
 
E

ExitUser

Gast
#22
Du glaubst wirklich daran oder? Naja, bei manchen stirbt die Hoffnung zuletzt... und manche belügen sich auch selbst...
Trotz negativer Erfahrungen, so jung bin ich nicht mehr, besitze ich immer noch so etwas wie Power und treibe die Dinge voran.
Man kann natürlich auch auf den Genickschuß warten.
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
#24
wenn diese äffchen niemanden mehr haben der sie schützen wird, dann wird dieses "sozialstaatliche" land in anarchie versinken!
Diese Deine Äffchen werden ganz sicher nicht jene schützen, die sie als Äffchen titulieren; etwas mehr Respekt bitte.
 

DomiOh

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
#25
Trotz negativer Erfahrungen, so jung bin ich nicht mehr, besitze ich immer noch so etwas wie Power und treibe die Dinge voran.
Man kann natürlich auch auf den Genickschuß warten.
Genau DAS ist es doch: Millionen warten lieber auf den Genickschuss... Das meinte ich damit, ob du daran wirklich noch glaubst...
 

gerda52

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Gefällt mir
366
#27

Bienchen

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Nov 2005
Beiträge
547
Gefällt mir
0
#28
Eigentlich wissen wir es doch schon längst.
Vor der Wahl wollen sie die Menschen mit fliegenden "Brathähnchen" ködern und danach kommt das böse Erwachen.

Steuersenkungen wird es nicht geben!
Steuererhöhungen und Leistungskürzungen wird es dagegen geben. Bei dem riesigen Schuldenberg ist nichts mehr für die "Kleinen" da. Da nimmt man lieber von den "Kleinen", da diese sich sowiesdo nicht rühren und alles das schön und brav mitmachen, was von ihnen verlangt wird. Würde man befahlen, jeder solle sein eigenes Grab schnell schaufeln, würden noch genügend dabei sein, die dies auch machen. Da fehlt eben leider die eine Gehirnhälfte zum nachdenken!

Viele haben an die Versprechen vom damaligen Bundeskanzler Kohl geglaubt, als er meinte, dass der Osten blühende Landschaften bekommt.
Ganz so Unrecht hatte er auch nicht. Wo die vielen Fabriken und Firmen waren, sind heute nur noch Parkflächen, Bäume und Blumen!!:icon_twisted:
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
#29
Meinst Du das ernst oder hast Du Ironie on/off vergessen?
Ich meine das ernst.

1.) Niemand weiß, wer hier alles mitliest, eine gewisse Vorsicht kann nicht schaden;
2.) nur wer anderen mit Respekt begegnet, darf selber Respekt erwarten;
3.) freie Meinungsäußerung schließt Beleidigungen sicherlich nicht unbedingt ein;
4.) es wäre übrigens schön, wenn User statt Anfeindungen selber mal darlegen würden, was sie an Stelle der Angefeindeten täten;

ciao
pinguin
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
#30
Viele haben an die Versprechen vom damaligen Bundeskanzler Kohl geglaubt,
Kann man ihm verdenken, daß er die Lage nicht richtig eingeschätzt hat, weil er sie so selber noch nicht erlebte?

als er meinte, dass der Osten blühende Landschaften bekommt.
Hat doch Recht; soviele Wildblumen draussen hatten wir schon lange nicht. Oder hast Du schon mal eine blühende Fabrik gesehen?
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#31
Kann man ihm verdenken, daß er die Lage nicht richtig eingeschätzt hat, weil er sie so selber noch nicht erlebte?

Hat doch Recht; soviele Wildblumen draussen hatten wir schon lange nicht. Oder hast Du schon mal eine blühende Fabrik gesehen?
Hallo....?
Das war nur eine Lüge mehr......
das hab ja selbst ich als dumme Wurstverkäuferin gewußt, und ich hatte das vorher auch noch nicht erlebt....:icon_neutral:
 

destina

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
1.100
Gefällt mir
0
#32
Ich meine das ernst.

1.) Niemand weiß, wer hier alles mitliest, eine gewisse Vorsicht kann nicht schaden;
2.) nur wer anderen mit Respekt begegnet, darf selber Respekt erwarten;
3.) freie Meinungsäußerung schließt Beleidigungen sicherlich nicht unbedingt ein;
4.) es wäre übrigens schön, wenn User statt Anfeindungen selber mal darlegen würden, was sie an Stelle der Angefeindeten täten;

ciao
pinguin
Ich auch.

1.) Ich habe keine Angst und nichts mehr zu verlieren.
2.) die Regierung hat das Volk keineswegs respektvoll behandelt. Deshalb kann sie auch keinen Respekt erwarten.
3.) Weißt Du, eine Beleidigung ist nicht nur ein Wort oder eine Geste. Beleidigung kann auch eine Tat sein. Und ich fühle mich von der Regierung nicht nur beleidigt, sondern auch verhöhnt und erniedrigt. Was meinst Du, dürfen die das?
4. Zurücktreten und Verschwinden.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#33
1.) Niemand weiß, wer hier alles mitliest, eine gewisse Vorsicht kann nicht schaden;
2.) nur wer anderen mit Respekt begegnet, darf selber Respekt erwarten;
3.) freie Meinungsäußerung schließt Beleidigungen sicherlich nicht unbedingt ein;
4.) es wäre übrigens schön, wenn User statt Anfeindungen selber mal darlegen würden, was sie an Stelle der Angefeindeten täten;
1. will ich doch mal hoffen das eben diese leute mitlesen, ich gehe aber eher davon aus, das sie sich einen dreck drum schären wie es uns geht
2. viel zu lange respektvoll gewesen
3. äffchen ist keine beleidigung, wenn dann im bezug auf politiker eher für den armen affen
4. ich würde mir alle jahre wieder die diäten richtig erhöhen auch wenn das land vor die hunde geht, ich würde gesetze entwerfen welche die armen ärmer macht und die reichen reicher, ich würde die steuern erhöhen, ich würde versprechungen machen vor jeder wahl und diese nicht einhalten etc.pp. also alles das was die auch machen....
ach ja zu guter letzt würde ich versuchen, die ip des schreibers und damit seine identität versuchen heraus zu finden, um einen feind der "macht" aus zu schalten in dem ich ihn defamieren würde!
das würde ich allerdings nur machen, wenn ich schäuble wäre, aber gott sei dank bin ich das nicht ^^

mfg physicus

wenn du ironie findest, dann soll sie dort sicher auch sein, ansonsten ist das mein ernst ;)
 

Bienchen

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Nov 2005
Beiträge
547
Gefällt mir
0
#34
Dass war alles bewusst gelogen. genau wie heute.
Immer das Volk für dumm verkaufen.

Was damals eigentlich kommen musste, wusste ich auch schon. Ein bissel nachdenken und Gehirn einschalten hilft immer.

Leider gibt es noch zu viele, die sich von der Politik einwickeln lassen. ich kenne da auch einige. Die merken erst, dass der Strom abgeschaltet ist,
wenn nach Auswechseln sämlicher Glühbirnen auch nachts nichts mehr erleuchtet werden kann. Aber dann ist es zu spät!!!!
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#35
Keine Regierung wird sich offen gegen die tatsächliche Mehrheit der Bevölkerung stellen. Das Risiko ist zu groß.

Bis zu 40 Millionen illegale Waffen im Umlauf

Dagegen stehen 250.000 "Polizisten" und 250.000 "Soldaten".

Die "Revolution" in der DDR vor 20 Jahren hat es gezeigt,
in Babelsberg (Treppenwitz der Geschichte) wurde der Film V wie Vendetta gedreht.
"Ich fürchte mich nicht vor der Rückkehr des Faschisten in der Maske des Faschisten, sondern vor dessen Rückkehr in der Maske des Demokraten"
Staatsfeind Nr. 1
 
E

ExitUser

Gast
#36
das ist doch alles vier Jahre so, Panikmache vor der Wahl, das Volk verrückt machen wo es nur geht und selber kein Partentrezept, was sollte mann auch anderes erwarten von den möchtegern Politikern, Änderungen wird es sicherlich geben, aber die werden sich hüten gut 7 Millionen Hartz4 Empfänger auf die Straße zu setzten, weil sie meinen das sie Wildesau spielen müßen in dem Sie die Unterkunftskosten angehen.
Warum wird eine drohende Gefahr als "Panikmache" abgetan? Schon ein paar Tage vorher hat Christoph Butterwegge, Politikwissenschaftler, genau auf ein solches Szenario im Sterninterview hingewiesen.

Christoph Butterwegge sagte :
Irgendjemand muss schließlich die Zeche dafür zahlen, dass die Banken saniert werden. Aus meiner Sicht sind es die Arbeitnehmer, die Mittelschicht und die Armen. Zwar ist bei den Letzteren nicht mehr viel zu holen. Aber ich kann mir vorstellen, dass die Regierung in der nächsten Legislaturperiode auf die Idee kommt, dass ein Armer auch mit 150 Euro im Monat gut leben kann.
Es ist also keine Panikmache, sondern eine reale Gefahr, der sich insbesondere sog. HartzIV- und Sozialhilfeempfänger nach der Bundestagswahl ausgesetzt sehen werden.

Wer von diesen Leuten meint, wegen seiner "Wir ändern ja doch nichts"-Mentalität, wieder nicht zur Wahl zu gehen, hat es entweder nicht kapiert oder nicht anders verdient.

Die Politik des neoliberalen Blocks, CDU, CSU, FDP, Grüne und SPD, ist widerwärtig und menschenverachtend.
 

basou

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Dez 2008
Beiträge
78
Gefällt mir
1
#40
Du nicht. Aber die zukünftige Regierung ...
Ich stelle immer wieder fest, daß es den Hartzler und Hungerleider noch zu gut geht. Wenn ein € Jober die CDU wählt und mir auch noch sagt, daß ist die beste Partei muss ich am Deutschen Volk zweifeln.
Vor der Europawahl hatte ich einige Gespräche mit Bekannten die noch dümmer sind als die Wähler in den Bananenrepubliken.
 

schimmy

1

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
436
Gefällt mir
5
#41
Unsere Politiker haben schon alles schön Ausgearbeitet, Mwst Erhöhung, Hartz4 Kürzung, Pendlerpauschale kürzen, Diäten Erhöhen usw. und nach der Wahl wird dann die Bombe platzen, denn Politik bleibt eine Lüge und wird immer eine Lüge bleiben.
 
E

ExitUser

Gast
#42
Unsere Politiker haben schon alles schön Ausgearbeitet, Mwst Erhöhung, Hartz4 Kürzung, Pendlerpauschale kürzen, Diäten Erhöhen usw. und nach der Wahl wird dann die Bombe platzen, denn Politik bleibt eine Lüge und wird immer eine Lüge bleiben.
macht Euch doch in die Hose oder siehst Du hier oder anderswo, das sich Widerstand formiert?
 

FAR2009

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Gefällt mir
17
#43
Unsere Politiker haben schon alles schön Ausgearbeitet, Mwst Erhöhung, Hartz4 Kürzung, Pendlerpauschale kürzen, Diäten Erhöhen usw. und nach der Wahl wird dann die Bombe platzen, denn Politik bleibt eine Lüge und wird immer eine Lüge bleiben.
Aber gleichzeitig eine Anhebung des Vermögens-Freibetrags bei Hartz4?
Dieser Plan geistert ja auch durch die Medien.
Ich unterstelle den Schlawinern in Berlin einfach mal, dass die
unterschlagenes Vermögen in Miliardenhöhe bei Hartz4-Empfängern vermuten. :icon_eek:
 

schimmy

1

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
436
Gefällt mir
5
#46
Eine Erhöhung des Vermögens-Freibetrags bei Hartz4 ist doch auch nur ein Wahlversprechen, das wird denke Ich eher mal nicht kommen, eher denke Ich an eine Senkung, so das jeder Hartz4-Empfänger noch mehr von sein Vermögen Leben muß, für den Fall das er welches hat bevor Hartz4 greift.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.293
Gefällt mir
1.455
#47
Eine Erhöhung des Vermögens-Freibetrags bei Hartz4 ist doch auch nur ein Wahlversprechen, das wird denke Ich eher mal nicht kommen, eher denke Ich an eine Senkung, so das jeder Hartz4-Empfänger noch mehr von sein Vermögen Leben muß, für den Fall das er welches hat bevor Hartz4 greift.
Ich vermute, dass diese Erhöhung als einzige Ankündigung auch umgesetzt werden wird.

Denn die ALG II Empfänger, die es jetzt schon sind, haben ja kein VErmögen mehr.

Und die, die es noch werden, konnten ja nichts ansparen wegen der Minilöhne.
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
#48
Was meinst Du, dürfen die das?
Nein, sicherlich nicht; nur scheinst Du zu vergessen, daß Du in direktem Kontakt nicht mit der Regierung zu tun hast, sondern mit vielen einzelnen Personen in Ämtern und Co., die überall ihre eigenen Ansichten einbringen und in dem einen oder anderen Fall vielleicht sogar private Rachefeldzüge damit führen. Ich bin nicht dafür, pauschal "die da oben" zu beschuldigen.

4. Zurücktreten und Verschwinden.
Kleines Mißverständnis; meine Aussage bezieht sich natürlich auf die Handlungen im Vorfeld. Was würdest Du also beispielsweise konkret tun, wenn Du diesen Job hättest? Also von Beginn an und nicht dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

ciao
pinguin
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#49
Ich vermute, dass diese Erhöhung als einzige Ankündigung auch umgesetzt werden wird.

Denn die ALG II Empfänger, die es jetzt schon sind, haben ja kein VErmögen mehr.

Und die, die es noch werden, konnten ja nichts ansparen wegen der Minilöhne.
Vermögen und Hartz IV ist ein Widerspruch an sich.....
 

schimmy

1

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
436
Gefällt mir
5
#50
Aber Leute, was passiert denn in den nächsten Jahren, die Arbeitslosigkeit wird weiter steigen und es werden immer mehr Leute nach einem Jahr Arbeitslosigkeit in Hartz4 abrutschen, so wird es sein und nicht anders und wer denn zuviel Vermögen hat ist der Gekniffende
und muß erst die Euronen aufbrauchen bis auf den Freibetrag den er so oder so behalten darf, so sieht es doch aus, da wird die Politik auch nicht viel ausrichten können in der hinsicht.
 

destina

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Nov 2008
Beiträge
1.100
Gefällt mir
0
#51
Nein, sicherlich nicht; nur scheinst Du zu vergessen, daß Du in direktem Kontakt nicht mit der Regierung zu tun hast, sondern mit vielen einzelnen Personen in Ämtern und Co., die überall ihre eigenen Ansichten einbringen und in dem einen oder anderen Fall vielleicht sogar private Rachefeldzüge damit führen. Ich bin nicht dafür, pauschal "die da oben" zu beschuldigen.
3.) Weißt Du, eine Beleidigung ist nicht nur ein Wort oder eine Geste. Beleidigung kann auch eine Tat sein. Und ich fühle mich von der Regierung nicht nur beleidigt, sondern auch verhöhnt und erniedrigt. Was meinst Du, dürfen die das?
Genauso, wie ich das geschrieben habe, meine ich das auch.
Nicht den kleinen Reiter auf dem Amtsschimmel meinte ich. Das ist nicht mein Stil. Ich lasse meine Ansicht im Zweifelsfall von einem Anwalt vertreten.
Ich bin für Demokratie und Freiheit und ich erwarte von der Regierung, dass diese sich an die Grundsätze in der Verfassung hält. Das tut sie aber keinesfalls. Den Menschen wird alles genommen, was ein Leben in einer freien demokratischen Gesellschaft möglich macht. Ihre Ersparnisse, ihre Lebens- und Berufserfahrung, ihre Teilhabe an der Gesellschaft, ihre Würde und letztendlich elementare Rechte wie Bewegungsfreiheit, freie Wahl der Berufsausübung, iher Mündigkeit,das Recht auf Selbstbestimmung.

Nimm die Entscheidungen, die seit Ende der 70-iger Jahre von den jeweiligen Regierungen verabschiedet wurden. (Und die Farbe spielt wirklich keine Rolle, dass ist nur für's Wahlvolk).
Allein die Entscheidungen des Finanzministeriums sind in überwiegender Mehrheit gegen den kleinen Mann und für das "big money" gefallen. Es ist ein Sozialabbau mit System, gegen das Volk. Das kannst Du auch gern beim DGB oder ver.di nachlesen.


Kleines Mißverständnis; meine Aussage bezieht sich natürlich auf die Handlungen im Vorfeld. Was würdest Du also beispielsweise konkret tun, wenn Du diesen Job hättest? Also von Beginn an und nicht dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.
Die Frage mußt Du schon den Verantwortlichen stellen. Eine Person spielt keine Rolle, weil der Regierungsvorgang das Zusammenspiel verschiedener Mechanismen ist und eigentlich demokratisch sein sollte.
Eine Möglichkeit wäre, ein Kontrollsystem zu installieren, das die Regierung, das Parlament und alle wichtigen Entscheidungsträger und deren Entscheidungen kontinuierlich auf Verfassungs-, Haushalts-, Rechts- und Gesetzeskonformität prüft. Sinnvoller Weise sollte es konträr zur Regierung besetzt sein. Nebentätigkeiten in der freien Wirtschaft, Einfluß von Lobbyisten sowie Bevorzugung durch eigene Gesetze zur Besserstellung gegenüber den Bürgern werden dabei ausgeschlossen. Dementsprechend sollten die vom Volk gewählten Vertreter ein vernünftiges fixes Gehalt je LP bekommen und wie jeder Bürger Steuern und Abgaben zahlen. Der Haushalt muß ebenso den entsprechenden Gesetzen unterliegen.Transparenz und Ehrlichkeit ist oberstes Gebot. Man sollte vielleicht darüber nachdenken, das jetzige Mehrparteiensystem abzuschaffen. Der Bundespräsident sollte mehr präsent sein und Entscheidungen z.Bsp. zu den Diäten mit dem Kontrollorgan treffen. usw.......
 

The_Vulcan

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2006
Beiträge
1.221
Gefällt mir
114
#52
Zum Thema Wohnkosten.... jetzt plant der Vize der Arbeitsagentur das die Wohnkosten als Pauschale kommen soll...


Erklärt evtl. wieso auch ich auf einmal meine Mietkosten begründen muss, die sich Jahrelang nicht geändert haben ....

Anscheinend prüfen die Jobcenter derzeit schon alle das was oben geplant wird um es klangheimlich durchzusetzen? Wer weis... seltsame Zufälle...

Obdachlos wird man zwar dadurch nicht sofort, aber auf jeden Fall könnte sich die Kriminalitätsrate durch vermehrte Ghettobildung erhöhen... ausser diese Pauschale wird höher als die bisherige Begrenzung (woran wir aber sicher alle aus Erfahrung zweifeln werden).
 
E

ExitUser

Gast
#53
mal wieder ne neue-alte sau durchs dorf schicken
und ? wo bleiben die alternativen die es zu hauf gib, im kleinen wie der große wurf, natürlich wird alles schlimmer, es dürften so 10 millionen betroffene geben, tendenz steigend, was für eine macht wenn die mal was auf die kette bekommen würden, aber nein-jammern über neue verschlechterungen, der druck sich zu bewegen und den kopf einzubringen scheint noch nicht groß genug zu sein, muss man sie erst einsperren bis sie was merken ?
also was soll das ????
es gibt zwischen schwarz und weiß noch ein paar andere farben, nur blinde sehen das nicht...
 

ContadoMdO

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Feb 2010
Beiträge
68
Gefällt mir
0
#54
Zum Thema Wohnkosten.... jetzt plant der Vize der Arbeitsagentur das die Wohnkosten als Pauschale kommen soll...

.. ausser diese Pauschale wird höher als die bisherige Begrenzung (woran wir aber sicher alle aus Erfahrung zweifeln werden).
Damit ist leider nicht zu rechnen, denn Zitat:

"Die Hartz4 Bezieher hatten bis jetzt immer nur das Bestreben, die Höhe der Miete möglichst nahe am obersten Wert anzusiedeln.
Durch die Pauschale entsteht ein Anreiz, sich eine billigere Wohnung zu suchen"

Was für eine perverse Verdrehung von Tatsachen.Natürlich haben die Vermieter die Mieten nach den Hatz4 -Grenzen ganz oben angelegt und nicht die Mieter.
 

ContadoMdO

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Feb 2010
Beiträge
68
Gefällt mir
0
#56
Ich als bekennendes Mitglied der von Sancho erfundenen Rübengruppe sage Folgendes unter Ausschluss von Panikmache voraus :

Nach der Wahl in NRW und der Steuerschätzung, spätestens nach den Einsparbekanntgaben von „Herrn“ Schäuble wird die Katze offiziell aus den Sack gelassen.

Eine KdU Pauschale, die den Kommunen eine spürbare Entlastung bringt. Als Beispiel sei gesagt : Statt 300 Euro tatsächliche Kosten der KdU nur noch eine Pauschale von 250 Euro.

Jetzt sagen die Hartz4 Empfänger natürlich zu Recht, dafür finde ich in meiner Stadt keine Wohnung.

Jetzt kontern die Politiker:“ Ja, wer sagt denn, das jeder Hartz4 Empfänger eine Wohnung braucht? Man kann ja auch ein Zimmer zur Untermiete mieten oder mehrere Hartz4 Empfänger gründen Wohngemeinschaften. Schließlich müssen das unsere Studenten ja auch, und das sind immerhin zukünftige Leistungsträger.“

Das ist natürlich nur ein Spruch. In Wirklichkeit ist beabsichtigt, das der Hatzi in seiner Wohnung bleibt (Vermieter müssen auch leben) und die 50 Euro selbst aus seinem Regelsatz bezahlt. Mit anderen Worten: Die Pauschalisierung der KdU ist nichts anderes als eine versteckte Kürzung des Regelsatzes.

Übrigens sind nicht die Fantasten, die daran glauben, das es so oder so ähnlich kommt, sondern die, die in völliger Naivität sich weigern, die Zeichen der Politik zu deuten.
 
E

ExitUser

Gast
#57
hallole ihr lieben,

es wäre den kommunen doch nicht lieber als das ihre abrisswürdigen altfälle für den max. mindestpauschale noch vermieten zu können. ich habe dagegen mal ein urteil in RH-PF erwirkt.
im grunde soll doch damit lediglich der regelsatz gekürzt werden, der ELO oder GruSi empfänger noch weiter unter druck geraten.

die rechtssprecheung des BSG zum SB II §22 wird doch weiterhin in den meisten fällen ignoriert, falls diese schiene zu ende ist gehts bei heizkosten und warmwasser weiter.

seid ihr schon durch stadtviertel gefahren, wo die meisten wohnblocks leerstehen? ich schon. sie sind runtergekommen, liegen oftmals unter dem "unteren standart" sind aber enorm teuer :icon_smile:. zumindest so überteuert das kein ELO die erlaubnis bekommt dort hinzu ziehen. wer es sich leisten kann, der will in die löcher allerdings auch nicht rein. sind übrigens auch noch so altlasten aus dem ach was gar so erfolgreichem konversionsprojekt Z, P und Bh.

liebe grüße von barbara
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#58
4.) es wäre übrigens schön, wenn User statt Anfeindungen selber mal darlegen würden, was sie an Stelle der Angefeindeten täten;

ciao
pinguin
Ich denk, jeder hat da so seine ideen. Und schlechter als das, was die Politiker von sich geben, können unsere Ideen auch nicht sein!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten