Zufriedenheit mit der AfA im Bezug auf ALG1

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

seekirchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
82
Bewertungen
10
Hallo zusammen.

Nachdem ich nun einige Zeit hier angemeldet bin und einiges bereits gelesen habe, möchte ich einmal nachfragen, ob es auch einige unter Euch gibt, die mit den Leistungen der Afa zufrieden sind.

So wie ich es bisher rausgelesen habe, ligt es wohl auch sehr an dem/der Sachbearbeiter/in, den/die man zur Seite hat.

Ganz besonders interessiert mich, wie eure bisherigen Erfahrungen ( evtl. Probleme ) nach einem Aufhebungsvertrag und anschließendem Bezug von ALG1 sind.

Freue mich auf eure sachlichen Antworten.

Jürgen
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
meine erfahrungen sind wenn man mit dem SB auskommt ist es viel leicher - ich hatte bis ende 01/2013 einen sehr guten sb (hat leider aufgehört), mein neuer sb ballert mit VV für ZAF und PAV dermasen zu das ich kaum nach zu normalen bewerbungen könne alleine in 02/2013 habe ich 50 VV bekommen.
 

seekirchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
82
Bewertungen
10
Danke für deine erste Antwort.

Es wundert mich doch sehr, das du auf einmal, durch einen anderen SB, so viele Angebote bekommst.

Aber mal eine andere Frage.
Kann mir jemand, als Neuling, bitte einmal die gebräuchlichen Abkürzungen hier erklären ??

Denke VV heißt Vermittlungsvorschlag ??
ZAF = Zeitarbeitsfirma ( Seelenverkäufer ) ??
PAV ??

Danke
Jürgen
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
das ist eher negativ zusehen da alle angebote helfertätigkeiten sind und ich harz IV angewesenwähre (ich soll mich als diplomierter Informatiker mit internationaler Erfahrung (USA, China, Australien), bin für deutschen Arbeitsmarkt überqualifiziert) als Produktionshelfer bewerben

PAV ==> privater Arbeitsvermittler (Sklavenvermittler)
ZAV ==> Zaitarbeitsfima (Sklavenhalter)

bei mir war es sogar so das mein neuer SB extra ein Beratungsgespräch vereinbart hat wo ich ein Vorstellungsgespräch für eine gute stelle hatte (habe deshalb gestern einen Anhörungsbogen wegen nicht erscheinens bekommen) - ein klärendes gespräch hat nichts gebracht - es wird wohl auf eine beschwerte beim AA hinauslaufen
 

seekirchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
82
Bewertungen
10
Na, das sind ja rosige Aussichten.

Darf ich einmal fragen, wie alt du bist.

Ich könnte mir vorstellen, das ältere Arbeitslose, die evtl. bald das Rentenalter erreicht haben, etwas weniger Stress bekommen, da doch die Vermittlungsaussichten bei diesen Stellenbewerbern doch nicht so groß wie bei jüngeren Arbeitsnehmern ist.
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
Na, das sind ja rosige Aussichten.

Darf ich einmal fragen, wie alt du bist.

Ich könnte mir vorstellen, das ältere Arbeitslose, die evtl. bald das Rentenalter erreicht haben, etwas weniger Stress bekommen, da doch die Vermittlungsaussichten bei diesen Stellenbewerbern doch nicht so groß wie bei jüngeren Arbeitsnehmern ist.

ende 20
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.108
Bewertungen
21.778
Die Erfahrungen sind ja alle wohl sehr persönlich ...

Als mein Exchef seinen Betrieb vor einigen Jahren verkauft hatte und die neuen Firmenchefs nach 1 Jahr unsere Erfahrungen "ausgeschöpft" hatten, dann alle betriebsbedingt hinausgekündigt wurden, traf ich zunächst auf eine SB in ALGI im Alter meiner Töchter.

Das konnte nicht gut gehen - da sie für mich als "Fuffi" und meine Lebenserfahrung und Haltung keinerlei Blick hatte.
Es verlief im 2. Termin so, dass ich ihr sagte, sie sei ja sehr "lieb" - aber ich möchte eine SB auf Augenhöhe, sonst würde ich ihr ganz sicher am 3. Termin spätestens an den Hals gehen, und das wolle ich nicht.
Gut - erhielt ich eine in meinem Alter, ganz friedlich :biggrin:

Wurde damals auch mit Businessplan zunächst gut unterstützt - allerdings eine Förderung mit Umschulung etc. gab es schon nicht. Es sagt keiner - aber man ist einfach "zu alt" dafür.

Nachdem die Aufträge zurück gingen im Segment und ich weniger rein bekam, mich wieder melden musste und dann auch ALGII, merkte ich, dass der Wind schon eisiger geworden war.

Dann Ende 2011, als ich beantragte, was mir zustand und was ich Jahre einbezahlt hatte - weitere Zeit ALGI - pfiff es schon gehörig - auch weil ja unabänderlich das "Älterwerden" drohte :icon_twisted: - und damit die Einschränkungen in der "Verwendbarkeit" deutlicher wurden - der Ton wurde hinterhältig "freundlich", dann respektlos, dann unverschämt ... bis es eskalieren MUSSTE, weil ich in meiner Persönlichkeit angegriffen wurde und mich "demontiert" fühlte als MENSCH, der fast 40 Jahre etwas geleistet hatte!

Letztlich endete es dann nicht in FÖRDERN sondern unsinnigem FORDERN, wo es keine Erfüllbarkeit gab, nur versuchter Druck und Gängelei ... bei einem Menschen mit entsprechendem Leben dahinter kann das massiv dazu führen, dass man Probleme mit seinem "Rückgrat" bekommt - was dann letztlich in der Krankheit endet, enden musste ... ich hatte mich dann sehr bewusst dem entzogen, weil es nicht einzusehen ist, dass man sich sein restliches Leben kaputt machen lässt - das seiner Familie noch dazu.

Nun geht es bald wieder los - ich bin gespannt auf "neue Erfahrungen" :biggrin: - aber auch GERÜSTET!
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.108
Bewertungen
21.778
Ich könnte mir vorstellen, das ältere Arbeitslose, die evtl. bald das Rentenalter erreicht haben, etwas weniger Stress bekommen, da doch die Vermittlungsaussichten bei diesen Stellenbewerbern doch nicht so groß wie bei jüngeren Arbeitsnehmern ist.

Definitiv nein.
Dann wird "so getan" als ob es für Ältere noch soooo viel gibt.
Und es wird "so getan", als ob du selber schuld bist ...
Es wird dir eingeredet, es liegt an DIR ... es wird dir vermittelt, du
müsstest dich noch irgendwi "nützlich" machen.
Und das sind keine Ausnahmen!
Leider.
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
das schlimste ist ja das man in Dtl. als Arbeitsloser / Harz IV empfänger abgestempelt (faul, unmotiviert usw.) - ich greife bei guten Stellen zu einer Notlüge um nicht gleich Arbeitsloser / Harz IV empfänger abgestemplet zu werden mann muss halt den Schein waren (wenn Firma keine Reisekosten übernimmt - lege ich keinen Reisekostenantrag der AA vor, leihe mir von meinem Vater eine gute armbanduhr aus, Iphone ist standart usw.)
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Meine Erfahrungen sind sehr positiv, kam durch eine Aussteuerung zu meinem ALGI
5 SB´s alle so in meinem Alter und verständnisvoll, keine Bewerbungen, kein VV, keine EGV.
Wurde nur öfters mal nachgefragt wie es aussieht, aber nunja es änderte sich ja nichts dran, nun wieder Krankengeld und meine Elternzeit beginnt :)
 

Rwasser

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Dezember 2007
Beiträge
352
Bewertungen
81
Erstmal nicht in Panik geraten. Es ist ja so, dass hier im Forum diejenigen von ihren Problemen berichten, die welche haben. Soll heißen: Diejenigen, denen nicht übel mitgespielt wird, die gibt es auch, habe ja gar keine Veranlassung, sich hier zu tummeln.

Außerdem ist es immer noch ein Unterschied, ob man Bezieher von ALG 1 oder ALG 2 ist. Letztere werden weitaus mehr traktiert als die ALG 1-Bezieher.

Also muss man abwarten, wie es so läuft. Für den Fall der Fälle sind hier immer genug Leute, die Dir konstruktiv helfen werden.

Es ist richtig, dass es so gut wie keine adäquaten Arbeitsplätze für uns Ältere (wenn ich das mal so sagen darf) gibt. Wie das Amt damit umgeht, ist in der Tat vom Sachbearbeiter abhängig. Tendenz: ältere sind wesentlich entspannter, weil die jungen noch auf eine Karriere hoffen und "gute Zahlen" präsentieren wollen.

Ich persönlich bin bislang mehr oder weniger in Ruhe gelassen worden, das heisst aber auch, dass Arbeitsamt keine Stellen anbieten konnte. Ich habe selbst aber auch keine gefunden. Insofern ist das alles schon in Ordnung. Mal sehen, wie es in den letzten 17 Monaten aussieht, bevor ich mich in die Rente verziehe.
 

seekirchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
82
Bewertungen
10
Danke für eure Antworten.

Ich würde, auch wenn ich keine Probleme mit der AFA hätte, mich trotzdem hier tummeln, alleine schon um auf evtl. auftretende Probleme etwas vorbereitet zu seien.
 

Onkel Melker

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Januar 2012
Beiträge
176
Bewertungen
55
Das würde ich dir auch empfehlen. Es ist immer gut Bescheid zu wissen. Ich les auch gern mal im SGB III. Nicht, dass ich mit den Sachbearbeitern um Paragraphen streiten wollte aber es ist immer gut, die Rechtslage zu kennen.

An sich kann ich mich über die letzen fast 16 Monate nicht beschweren. Gut am Anfang hatte ich etwas Aufwand eine Sperre wegen Aufhebungsvertrag zu vermeiden aber das hat dann gut geklappt.

Um Maßnahmen bin ich halt nicht drumrumgekommen, wobei ich wirklich Glück hatte. Ein halbes Jahr lang Vermittlungscoaching 50plus, mit einer Stunde pro Woche - voll easy, ist schließlich egal, ob ich mir die Stellen im Internet selber such oder ob das der Coach für mich macht.

Dann ist auch noch eine 12 Wochen lange Weiterbildung (Vollzeit) rausgesprungen, da mussten halt Bildungsgutscheine weg, vor sie schlecht werden. ;-) Aber ich konnte mir den Träger selber aussuchen und meinen ALG1-Bezug im Verhältnis 2:1 Tage verlängern, das ist nochmal richtig Geld, da kann man etwas verlorene Lebenszeit schon in Kauf nehmen.

Also ich will nicht meckern, die AA hat mich brav ernährt, hatte in der ganzen Zeit nur einen einzigen Vermittlungsvorschlag für mich und mit meinen Eigenbemühungen werd ich vielleicht bis zum Leistungsbezugsende in drei Wochen noch das 100er Jubiläum schaffen. Und dann sag ich "danke liebe AA".
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten